Ein Interview ohne Worte Sagen Sie jetzt nichts, Wolfgang Kubicki Wolfgang Kubicki

Ein Interview, in dem der FDP-Politiker aus Schleswig-Holstein nichts sagt und doch alles verrät: über zu hohe Benzinkosten, seine kühle Ausstrahlung und die Zukunft von Philipp Rösler. mehr... SZ-Magazin

FDP stellt Wahlprogrammentwurf vor FDP: Wolfgang Kubicki "Hauen, bis die Schwarte kracht"

Er sagt von sich, er habe die "Ausstrahlung eines Kühlschranks" und sehe zur Entspannung am liebsten alte Kriegsfilme: Wolfgang Kubicki ist ein verbales Sturmgeschütz der FDP. Dabei feuerte er häufig in die eigenen Reihen. Seine besten Sprüche. mehr...

Wolfgang Kubicki, dpa Wolfgang Kubicki Steuerberater für Vaduz

Der Kieler FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki zieht in Vaduz die Strippen. Er schlägt eine Amnestie für Treuhänder in Liechtenstein vor - und berät selbst die dortige Regierung. Von Hans Leyendecker mehr...

Steuerausfälle durch Aktiendeals Kubicki kritisiert "Gesinnungsstrafrecht"

Exklusiv Banken und ihre Geschäftspartner brachten den Staat mit Aktiendeals um Milliarden. Wolfgang Kubicki hält das harte Vorgehen gegen sie dennoch für falsch. Die Politik sei selbst schuld an dem Malheur, sagt der FDP-Politiker und Anwalt - denn sie habe eine Steuerlücke erst nach zehn Jahren geschlossen. Von Klaus Ott mehr...

Kubicki of the FDP party addresses delegates of the party at their convention in Rostock FDP-Parteitag Kubicki schimpft über "großmäuliges Auftreten"

Wolfgang Kubicki geht vor dem Bundesparteitag mit seiner Partei hart ins Gericht. Trotzdem glaubt er an eine Wiederauferstehung der Liberalen. Die SPD zweifelt derweil laut daran, dass sich die FDP schnell von der Wahlschlappe erholt und buhlt offen um deren Mitglieder. mehr...

Politischer Aschermittwoch - CSU Sprüche beim Politischen Aschermittwoch "Treten Sie ein, bei uns gibt es keine Ökotanten"

Beim Aschermittwoch haben die Politiker auch diesmal wieder kräftig ausgeteilt - einige mussten aber auch ganz schön einstecken. Die besten Sprüche aus Niederbayern. mehr...

Alexander Graf Lambsdorff, Europawahl FDP-Kampagne für die Europawahl Mit Look und "Kleems" gegen Kleinstparteien

Besonders wichtig ist der Look. Und die "Kleems". Spitzenkandidat Alexander Graf Lambsdorff und Generalsekretärin Nicola Beer stellen die Kampagne der FDP vor und kritisieren seltsamerweise den Wegfall der Drei-Prozent-Hürde. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr... Europawahl-Blog

Malu Dreyer Nach Nürburgring-Debakel Dreyer verspricht mehr Kontrolle und Transparenz

Der Bau eines Vergnügungsparks in der Eifel ging gründlich schief. Das Projekt kostete das Land Rheinland-Pfalz Millionen, der frühere Finanzminister soll dafür ins Gefängnis. Ministerpräsidentin Dreyer will nun reagieren. Von Detlef Esslinger mehr...

NSA-Affäre Grüne und SPD wollen Range in Ausschüssen befragen

Der Generalbundesanwalt will im NSA-Skandal nicht ermitteln. Grüne und SPD verlangen eine Stellungnahme von ihm - vor dem NSA- oder dem Rechtsausschuss des Bundestages. Die Linke spricht von einem beispiellosen Akt der Rechtsbeugung. mehr...

Christian Ude auf Gillamoos-Volksfest Schlagabtausch auf dem Gillamoos "Blöd, blöder, Söder"

Christian Ude stänkert gegen die CSU, Jürgen Trittin keilt gegen den bayerischen Finanzminister, die Kanzlerin schmeichelt dem Freistaat und FDP-Mann Wolfgang Kubicki outet sich als Liebhaber bayerischer Frauen: Beim politischen Gillamoos im niederbayerischen Abensberg geht es derb zu. Nur ein Besucher vermisst Peer Steinbrück. Der Ticker zum Nachlesen. Von Anna Fischhaber, Oliver Hollenstein, Thomas Moßburger, Christian Sebald und Beate Wild, Abensberg mehr...

Trittin und Goering-Eckardt fuehren Gruene in Bundestagswahlkampf Nach Kandidatenkür bei Rot und Grün Planspiele in allen Farben

Meinung Es ist 2013. Der Bundeskanzler heißt Peer Steinbrück, der Finanzminister Jürgen Trittin, die Arbeitsministerin Katrin Göring-Eckardt - und der Justizminister Wolfgang Kubicki, FDP. Wie bitte? Ja, im Moment sieht es nicht gerade nach einer rot-grünen Mehrheit aus - selbst dann, wenn es Angela Merkel nicht gäbe. Ein Kommentar von Nico Fried mehr...

Wolfgang Kubicki Kubicki gegen Parteifreund Döring "Ich weiß nicht, was er geraucht hat"

In der Debatte um die Vortragshonorare von Peer Steinbrück hat FDP-Politiker Wolfgang Kubicki den SPD-Kanzlerkandidaten in Schutz genommen. Er bezeichnete die Kritik an Steinbrück als "peinlich" und "albern" - und attackierte den eigenen Generalsekretär Patrick Döring. Der hatte zuvor über Steinbrücks Honorare gelästert. mehr...

Wolfgang Kubicki Kubicki zur Sexismus-Debatte "Ein Skandal, der keiner ist"

Rainer Brüderle steht wegen angeblicher sexistischer Äußerungen weiter in der Kritik. Wolfgang Kubicki nimmt seinen Parteifreund in Schutz - und kündigt an, mit Journalistinnen nicht mehr an Hotelbars sprechen zu wollen. mehr...

Parteitage in Schleswig-Holstein Parteien küren Spitzenkandidaten

Die schleswig-holsteinische FDP hat ihren Landtags-Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Kubicki wie erwartet zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl gewählt. mehr... Politicker

SPD supporters react to first exit polls in the German general election (Bundestagswahl) at the party headquarters in Berlin Die Wahl in Bildern Entsetzte Liberale

Viele Bayern wählen in Tracht, Merkel und Steinbrück mit großer Medienbegleitung. Das Ergebnis macht die Anhänger der FDP fassungslos. Der Tag der Bundestagswahl im Fototicker. mehr...

Von der Leyen besucht Bundeswehr in Afghanistan Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen Ehrgeizig, zäh, streitbar

Ursula von der Leyen gilt als zielstrebig. Die Karriere der Ärztin verlief steil. Knapp 13 Jahre nach dem Start ihrer politischen Laufbahn hat sie bereits zwei Bundesministerien geleitet. Jetzt muss sich die CDU-Politikerin als erste Verteidigungsministerin Deutschlands bewähren. mehr...

FDP Bundesparteitag Lindner auf dem Bundesparteitag Der neue Sound der FDP

Christian Lindner hält auf dem Bundesparteitag seine erste Rede als neu gewählter Parteichef der FDP. Neu ist vor allem die Tonlage. Sanfter, verbindlicher und weniger schrill. Die Delegierten reißt es am Ende trotzdem von den Stühlen. Doch jetzt muss Lindner liefern. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Dubiose Aktiengeschäfte Staatsbank HSH soll Staat geplündert haben

Exklusiv Die HSH Nordbank war in dubiose Aktiengeschäfte verwickelt, mit denen sie den Staat offenbar über Jahre hinweg um Steuereinnahmen gebracht hat. Es soll um einen dreistelligen Millionenbetrag gehen. Besonders heikel: Die sogennanten Cum-Ex-Deals stammen aus jener Zeit, als die Landesbank mit öffentlichen Milliarden gerettet wurde. Von Kristina Läsker und Klaus Ott mehr...

FDP Dreikönigstreffen Christian Lindner FDP-Dreikönigstreffen Lindner fordert von Merkel "Klartext" in Zuwanderungsdebatte

Beim ersten Dreikönigstreffen der FDP als außerparlamentarische Opposition versucht der neue Parteichef Christian Lindner seine Partei aufzurichten. Er attackiert die Kanzlerin für ihren passiven Regierungsstil und würdigt einen Parteifreund, der zuletzt in der Kritik stand. mehr...

Wahl Historische Niederlage Das stille Leiden der Liberalen

Die FDP ist raus aus dem Bundestag. Ihre Vertreter sind entsetzt, tragen das Desaster aber mit Fassung Von Andreas Ostermeier mehr...

André Schmitz, Klaus Wowereit Affäre um Berlins Ex-Kulturstaatssekretär SPD-Chef Gabriel stellt sich hinter Wowereit

Berlins Regierender Bürgermeister gerät wegen der Steueraffäre um Ex-Kulturstaatssekretär André Schmitz immer weiter unter Druck. Die Opposition will, dass Klaus Wowereit im Rechtsausschuss Rede und Antwort steht. Zumindest SPD-Chef Gabriel signalisiert ihm Rückendeckung. mehr...

Christian Lindner FDP FDP nach Rösler-Rücktritt Mit Christian Lindner in die liberale Zukunft

Rösler geht, Lindner kommt: Die Liberalen sortieren sich nach der Wahlpleite neu. Auf den bisherigen Parteichef Rösler folgt wohl der junge Christian Lindner aus Nordrhein-Westfalen. Der 34-Jährige wird sich nun daran machen, die FDP aus der Krise zu führen. Der frühere Generalsekretär ist auch für sozialliberale Ideen bekannt. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Sebastian Edathy Ermittlungen gegen SPD-Politiker Ermittlungen gegen SPD-Politiker Friedrich informierte SPD-Spitze im Oktober über Fall Edathy

SPD-Chef Gabriel weiß vom damaligen Innenminister Friedrich schon seit Monaten, dass im Rahmen von Ermittlungen auch der Name des ehemaligen Abgeordneten Sebastian Edathy aufgetaucht ist. Für die Weitergabe der Information gerät der CSU-Politiker nun in die Kritik. Laut Informationen von SZ und NDR fanden Ermittler in Edathys Wohnräumen zerstörte Festplatten. mehr...

Fall Edathy Staatsanwaltschaft leitet Vorermittlungen gegen Friedrich ein

Die Kommunikationswege im Fall Edathy sind verworren. Fest steht: Ex-Innenminister Friedrich hat die Information über den ehemaligen Abgeordneten an SPD-Chef Gabriel weitergegeben. Aber wer hat wann was gewusst und wem weitergetragen? Geht es gar um "Verrat von Dienstgeheimnissen"? Die Berliner Staatsanwaltschaft will das prüfen. mehr...

Sebastian Edathy SPD Informationsweitergabe im Fall Edathy Oppermann bestreitet eigenes Fehlverhalten

Er habe sich "in jeder Hinsicht gesetzeskonform verhalten", so Thomas Oppermann. Nach dem Rücktritt von Landwirtschaftsminister Friedrich erhebt die CSU schwere Vorwürfe gegen den SPD-Fraktionsvorsitzenden. mehr...