Wim Wenders im Porträt Der Unverstandene Wim Wenders

Wim Wenders wird 70 und blickt auf ein Jahr der Ehrungen und Würdigungen zurück. Doch das, was er sich wirklich wünscht, ist ihm seit Langem nicht mehr gelungen: einen Spielfilm zu drehen, den die Menschen brauchen. Von Gabriela Herpell mehr... SZ-Magazin

Vladimir Putin, Abdel Fattah el-Sissi Willkürjustiz in Russland Mit Putins Leben endet auch sein Regime

20 Jahre Lagerhaft - eine brutale Strafe für einen Mann, der nur laut gesagt hat, dass er die Krim-Annexion ablehnt. Doch in dem Strafmaß für Oleg Senzow spiegelt sich bereits das Ende des Putin-Systems. Von Julian Hans mehr... Kommentar

Wolfgang Wagner gestorben - Festspielhaus Bayreuther Festspiele Auftritt Wim Wenders

Ein seriöser Quereinsteiger: Allzu lange schon lassen sich die Bayreuther Festspielchefinnen Zeit mit der wichtigen Entscheidung - nun gibt es das Gerücht, der Filmemacher Wim Wenders könnte 2013 den "Ring" in Bayreuth inszenieren. Von Reinhard J. Brembeck mehr...

Oleg Senzow vor Gericht. Filmemacher vor russischem Gericht Keine Gerechtigkeit für einen Entführten

Wenders und Kaurismäki haben sich für ihn eingesetzt: Der Ukrainer Oleg Senzow ist in Russland angeklagt. Das Delikt: Anschlag auf eine Leninstatue. Von Tim Neshitov mehr...

Wenders inszeniert nicht Jubiläums-´Ring" in Bayreuth Bayreuther Festspiele Abgang Wim Wenders

Dass Wim Wenders sich den Wagner-Festspielen nun doch verweigert, ist für Bayreuth eine Katastrophe. Doch für die Festspielleiterinnen ist es auch eine Chance, die unselige Bayreuth-Politik zu überdenken. Von Reinhard Brembeck mehr...

James Franco (links) und Wim Wenders am Set von "Every Thing Will Be Fine". Wim Wenders "Ich hechle an vorderster Front hinterher"

Auch in seinem neuen Film "Every Thing Will Be Fine" geht Wim Wenders neue Wege: Das stille Drama ist in 3D gedreht - ein Format, das für Actionfilme reserviert zu sein schien. Ein Gespräch über die Gnadenlosigkeit der US-Presse, Schrott im Kino und die zunehmende Kostbarkeit der Zeit. Von Paul Katzenberger mehr... Interview

Wim Wenders Doku von Wim Wenders Doku von Wim Wenders Jenseits der Bilder

Seit mehr als 20 Jahren hängt ein Bild von Sebastião Salgado über Wim Wenders Schreibtisch. Nun hat er eine Dokumentation über den Fotografen gedreht, die von Begeisterung und Ergriffenheit handelt, von Würde und Schönheit. Und davon, wie sich die Wirkung von Bildern potenzieren lässt. Von Tobias Kniebe mehr...

Berlinale 2015 - Every Thing Will be Fine Neuer Film von Wim Wenders Fürchterlichen Dingen wohnt ein Zauber inne

Plötzlich schießt ein kleiner Schlitten auf die Straße: Wim Wenders inszeniert in "Every Thing Will Be Fine" einen tödlichen Autounfall - mit einem grandiosen James Franco in der Hauptrolle. Von Susan Vahabzadeh mehr... Filmkritik

Krimikolumne Ross Thomas und der Messingdeal

Er erzählte aus der Grauzone von Politik, Lobbyismus, Korruption: Ross Thomas (1926 bis 1995). In seinem Buch "Der Messingdeal" muss ein gestohlener Bronzeschild zurückgekauft werden. Von Fritz Göttler mehr...

Jetzt im Kino Schokoeis mit Mandeln

Jake Gyllenhaal spielt in "Southpaw" einen Boxer mit Liebeskummer, und Peter Dinklage aus "Game of Thrones" steigt in ein Hamburger Taxi. mehr...

Renate Rasp, 1969 Nachruf Zickzack

Sie erschreckte die Herren von der Gruppe 47, las barbusig auf der Buchmesse und verriß Wim Wenders - zum Tod der Schriftstellerin Renate Rasp. Von Willi Winkler mehr...

Wim Wenders über Medien Wim Wenders im Interview "Wer hätte gedacht, dass sich das Kino selbst verabschiedet"

Regisseur Wim Wenders spricht im Interview über die deutsche TV-Kultur, Filmpreise, digitale Kanäle und 'Das Leben der Anderen'. Von Christopher Keil mehr...

Wim Wenders im Interview Wim Wenders im Interview "Ich würde gerne die Werbefilme von Fellini sehen."

Wim Wenders hat wieder einen Spielfilm gedreht. "Land of Plenty" heißt er. Es geht - wie so oft bei diesem Regisseur - um Amerika. Gezeigt wird jedoch kein Land der Verheißung, sondern eines, "in dem Angst und Paranoia an der Tagesordnung sind." Von Interview: Susan Vahabzadeh mehr...

Kino: Der neue Wim Wenders Kino: Der neue Wim Wenders Wo wir sind, ist unten

Eine Meditation ist es geworden, ein Menetekel, ein Märchen: "Don't Come Knocking" von Wim Wenders und Sam Shepard zeigt die Mitte von Nirgendwo, in der sich ein paar Dinge entwickeln werden. Vielleicht. Von FRITZ GÖTTLER mehr...

wenders, ddp Wim Wenders im Interview Das amerikanische Vakuum

Der deutsche Regisseur von "Land of Plenty" über physische Sehnsucht, die Paranoia der Amerikaner und den Zorn eines Christenmenschen. Von Interview: Rainer Gansera mehr...

Wim Wenders Albumbilder, perforiert

Wanderer zwischen den Welten: Wim Wenders zum sechzigsten Geburtstag. Von Hanns Zischler mehr...

Russland Spot an, Licht aus

Der ukrainische Regisseur Oleg Senzow stammt von der Krim. Dort engagierte er sich gegen die russische Besetzung. Nun steht er in Moskau vor Gericht - unter Terrorverdacht. Seine einzige Hoffnung ist ein Gefangenenaustausch. Von Frank Nienhuysen mehr...

Kulturmacher Film und Ehrlichkeit

Dem Kinobetreiber Matthias Helwig gelingt es, die fürsorgliche Atmosphäre seines Fünfseen-Filmfestivals zu bewahren, obwohl das Fest Jahr für Jahr größer wird Von Matthias Helwig mehr...

Filmbilder Hommage Mit offenen Augen

Dominik Grafs "Was heißt hier Ende?" gedenkt des brillanten, viel zu früh verstorbenen Filmkritikers Michael Althen. Von Rainer Gansera mehr...

Iffeldorf Bruno Ganz in Iffeldorf

Der berühmte Schauspieler rezitiert "Enoch Arden" mehr...