Festival an der Côte d'Azur Diese Filme laufen im Wettbewerb von Cannes Festivalplakat von Cannes 2014

Der Wettbewerb um die Goldene Palme läuft in Cannes 2014 einmal mehr ohne deutsche Beteiligung ab. Dafür sind internationale Großmeister vertreten - und in einer Nebenreihe feiert Hollywoodstar Ryan Gosling sein Regiedebüt. mehr...

Wolfgang Wagner gestorben - Festspielhaus Bayreuther Festspiele Auftritt Wim Wenders

Ein seriöser Quereinsteiger: Allzu lange schon lassen sich die Bayreuther Festspielchefinnen Zeit mit der wichtigen Entscheidung - nun gibt es das Gerücht, der Filmemacher Wim Wenders könnte 2013 den "Ring" in Bayreuth inszenieren. Von Reinhard J. Brembeck mehr...

Wenders inszeniert nicht Jubiläums-´Ring" in Bayreuth Bayreuther Festspiele Abgang Wim Wenders

Dass Wim Wenders sich den Wagner-Festspielen nun doch verweigert, ist für Bayreuth eine Katastrophe. Doch für die Festspielleiterinnen ist es auch eine Chance, die unselige Bayreuth-Politik zu überdenken. Von Reinhard Brembeck mehr...

Wim Wenders im Interview Wim Wenders im Interview "Ich würde gerne die Werbefilme von Fellini sehen."

Wim Wenders hat wieder einen Spielfilm gedreht. "Land of Plenty" heißt er. Es geht - wie so oft bei diesem Regisseur - um Amerika. Gezeigt wird jedoch kein Land der Verheißung, sondern eines, "in dem Angst und Paranoia an der Tagesordnung sind." Von Interview: Susan Vahabzadeh mehr...

Kino: Der neue Wim Wenders Kino: Der neue Wim Wenders Wo wir sind, ist unten

Eine Meditation ist es geworden, ein Menetekel, ein Märchen: "Don't Come Knocking" von Wim Wenders und Sam Shepard zeigt die Mitte von Nirgendwo, in der sich ein paar Dinge entwickeln werden. Vielleicht. Von FRITZ GÖTTLER mehr...

Wim Wenders über Medien Wim Wenders im Interview "Wer hätte gedacht, dass sich das Kino selbst verabschiedet"

Regisseur Wim Wenders spricht im Interview über die deutsche TV-Kultur, Filmpreise, digitale Kanäle und 'Das Leben der Anderen'. Von Christopher Keil mehr...

wenders, ddp Wim Wenders im Interview Das amerikanische Vakuum

Der deutsche Regisseur von "Land of Plenty" über physische Sehnsucht, die Paranoia der Amerikaner und den Zorn eines Christenmenschen. Von Interview: Rainer Gansera mehr...

Wim Wenders Albumbilder, perforiert

Wanderer zwischen den Welten: Wim Wenders zum sechzigsten Geburtstag. Von Hanns Zischler mehr...

SZ-Magazin Fragen an den Bundestrainer "Haben Sie schon einmal um einen Spieler geweint?"

Am Beginn des WM-Jahres: 45 Prominente wie Sebastian Vettel, Ilse Aigner und Wim Wenders stellen Bundestrainer Joachim Löw die Fragen, auf die normale Journalisten niemals kommen würden. mehr... SZ-Magazin

Festival Programmtipps im Berlinaleblog Sieben Filme, die Sie auf der Berlinale sehen sollten

George Clooney wird kommen, Tilda Swinton und Ralph Fiennes sind schon da: Der Glamour-Faktor der diesjährigen Berlinale ist hoch. Doch das ist es nicht, was Deutschlands größtes Filmfestival in Wahrheit auszeichnet. Die eigentlichen Stars sind die vielen kleinen Perlen des Weltkinos. Sieben Tipps. Von Paul Katzenberger mehr... Berlinaleblog

Lou Reed Ikone der Rockmusik Ikone der Rockmusik Lou Reed ist tot

Er war Pionier, Augenöffner, cooler Hund: Der Musiker Lou Reed ist tot. Nicht nur als Gründungsmitglied von "The Velvet Underground" schrieb der US-Amerikaner Musikgeschichte. mehr...

Porträt - Wim Wenders TV-Dokumentation "Kathedralen der Kultur" Näher beim Tiger

Wim Wenders holt mit der Dokumentation "Kathedralen der Kultur" 3-D ins Fernsehen. In Berlin verlangt er nun gemeinsam mit Ang Lee, was die neue Technik in Wahrheit braucht: revolutionäre Drehbücher. Von Anke Sterneborg mehr...

Hertha BSC - Fortuna Düsseldorf Entscheidung in der Relegation Mit Lumpi aus dem Niemandsland

Die "Toten Hosen" sind die größten Fans, Regisseur Wim Wenders drückt die Daumen und ganz Düsseldorf träumt vom Aufstieg der Fortuna. Nach dem 2:1 im Hinspiel gegen Hertha BSC stehen die Chancen gut. Für Mittelfeldspieler Andreas "Lumpi" Lambertz wäre das Erreichen der Bundesliga ein spezieller Erfolg. Von Ulrich Hartmann, Düsseldorf mehr...

Blues-Filme im Kino Blues-Filme im Kino Dunkle Nacht auf kaltem Grund

Mit "The Soul of a Man" von Wim Wenders startet eine Kino-Geschichte des Blues. In den nächsten Wochen werden Beiträge von Richard Pearce und Scorsese folgen, später die von Clint Eastwood, Mike Figgis, Marc Levin und ein Konzertmitschnitt von Antoine Fuqua. Von FRITZ GÖTTLER mehr...

Dennis Hopper Dennis Hopper "Jeder Tag ein Nahtoderlebnis"

28 Bier am Tag, Rum und Kokain: Dennis Hopper spricht über das Leben an der Schwelle und über die Rolle als Tod im neuen Film von Wim Wenders. Interview: Tobias Kniebe mehr...

Autorin Helene Hegemann Neuer Roman von Helene Hegemann Vorauseilender Exhibitionismus

Im deutschen Literaturbetrieb ist Helene Hegemann mit ihren 21 Jahren bereits bekannt, was sie ihrem Debüt-Roman "Axolotl Roadkill" verdankt. Nun ist ihr zweites Werk "Jage zwei Tiger" erschienen: Ein Melodram für reife Leser. Von Catrin Lorch mehr...

American singer-songwriter John Mayer performs during NBC's 'Today' show summer concert series in Midtown, New York Plattenkabinett Ein Schiff mit guter Ladung

Travis sind wieder da, John Mayer zeigt seinen Sinn für Humor und Volcano Choir sind DIE Entdeckung der Woche. Neue CDs im "Plattenkabinett", der neuen Musik-Kolumne von SZ.de. Von Bernd Graff mehr... Musik-Blog

Bruno Ganz und Otto Sander in "Der Himmel über Berlin" Schauspieler Otto Sander Engel, König, Tod

Sein Repertoire war unendlich - Otto Sander spielte auf der Bühne und vor der Kamera Herrscher, Opfer, Trinker, einen Engel und den leibhaftigen Tod. Sein Stil und seine Stimme machten ihn dennoch unverwechselbar. Nun ist der Schauspieler mit 72 Jahren verstorben. Sein Leben in Bildern. mehr...

Otto Sander Otto Sander gestorben Im Himmel über Berlin

Als Engel Cassiel in Wim Wenders' "Himmel über Berlin" wird Otto Sander unvergessen bleiben, viele hielten ihn auch für den einzig wahren "Hauptmann von Köpenick". Nun ist der große deutsche Charakterdarsteller im Alter von 72 Jahren in Berlin gestorben. mehr...

Otto Sander Zum Tod von Otto Sander Schwerelos auf schwankendem Grund

Otto Sander verstand es, die Komik auf die Seite der Traurigkeit zu tragen - und wieder zurück. Nun ist der große deutsche Schauspieler, der seiner Physiognomie einen unwiderstehlichen Ausdruck von Vergeblichkeit geben konnte, im Alter von 72 Jahren gestorben. Ein Nachruf von Lothar Müller mehr...

Buchhändler Zweitausendeins schließt Buchhandlungen Zweitausendeins schließt Buchhandlungen Eine Welt geht unter

Bildbände, Liedtexte, linker Ramsch: Auf dem Postwege erreichte die Kulturrevolution über diesen Buchhändler noch das kleinste Dorf. Doch obwohl er lange vor Zalando und Amazon verschickte, hat ausgerechnet Zweitausendeins die Zukunft verschlafen. Ein Nachruf auf die einst revolutionäre Buchkette, die ins Internet verschwindet. Von Willi Winkler mehr...

Frank Castorf, 2011 "Ring"-Regisseur Frank Castorf Bayreuth, pure DDR

"Jeder von außen ist der Feind": Der Regisseur des neuen "Ring des Nibelungen", Frank Castorf, nimmt in Bayreuth eine Stimmung wie in einer ehemaligen Diktatur im deutschen Osten wahr. Ob ihn das an einem Jahrhundert-"Ring" hindert? Von Christine Dössel mehr...

Cannes, rtr 61. Filmfestival in Cannes Untot in Rot

Mit rüstigen Veteranen startet heute Abend das 61. Filmfestival in Cannes: Campino, Che Guevara, Dennis Hopper und Wim Wenders im Wettbewerb der Wechselbälger. Von Tobias Kniebe mehr...

Fatih Akin, ddp Europäischer Filmpreis in Berlin "Europäischer Oscar" für Fatih Akin

Mit Kinogrößen wie Jeanne Moreau und Wim Wenders zelebrierte die europäische Filmbranche in Berlin ihren "Oscar". Der deutsch-türkische Regisseur Fatih Akin und die britische Schauspielerin Helen Mirren erhielten Trophäen. mehr...