"Grenzenlos" im Kino

Liebe zwischen Terror und Tiefsee

Wim Wenders Melodram "Grenzenlos" erzählt die Geschichte eines Geheimagenten und einer Biomathematikerin. Was romantisch beginnt, wird zu einem Trip ins Herz der Finsternis.

Von Anke Sterneborg

9 Bilder
Filmstarts der Woche

Welche Filme sich lohnen und welche nicht

Der neueste Teil der "Mission: Impossible"-Reihe mit Tom Cruise verkauft totale Verlässlichkeit. In "Asado" brutzeln Argentinier Steaks mit beinahe sexueller Hingabe.

Von den SZ-Kinokritikern

wim
SZ-Magazin
Sagen Sie jetzt Nichts

Was muss ein Regisseur vor allem können, Wim Wenders?

Der Filmemacher im Interview ohne Worte über seinen Tanzstil, seine Angst vor eigenen Filmpremieren und seine Heimat Düsseldorf

Wim Wenders

Ein Film, der Hoffnung macht

Wim Wenders' Film über Papst Franziskus hat bei Leserinnen und Lesern einen großen Eindruck gemacht. Einer, der sich selbst als Agnostiker bezeichnet, zeigte sich vollends begeistert.

Wim Wenders in Cannes

Propaganda für Papst Franziskus

Wim Wenders hat den Papst porträtiert - und das mit hemmungsloser Verehrung. Wie kam es zu der ungewöhnlichen Zusammenarbeit?

Von Tobias Kniebe

Wim Wenders beim Special Screening des Kinofilms Der Himmel über Berlin im Holi Kino Hamburg 15 04
Wim Wenders im Interview

"Ich weiß immer noch, wie ich ins Schumann's komme"

Wim Wenders über die Restaurierung seines bekanntesten Films, den Unterschied zwischen München und Berlin und warum er den Fall der Mauer verpasste.

Interview von Susanne Hermanski

Harry Dean Stanton als Lucky
"Lucky" im Kino

Weisheiten einer Schildkröte

Die Tragikomödie "Lucky" ist das Vermächtnis des verstorbenen Schauspielers Harry Dean Stanton. Ein wunderbarer Film nicht über den Tod, sondern über das Leben mit der Sterblichkeit.

Von Fritz Göttler

Oper

Demut kommt vor dem Fall

Der Filmemacher Wim Wenders inszeniert in Berlin erstmals eine Oper: Georges Bizets "Perlenfischer" gerät brav.

Von Wolfgang Schreiber

Starnberg

Meister und Mattes

Der ungarische Star-Regisseur István Szabó und die Schauspielerin Eva Mattes sind die Ehrengäste des 11. Fünfseen-Filmfestivals. Auf dem Programm stehen diesmal 150 Arthouse-Produktionen, Dokus und Komödien

Von Gerhard Summer, Starnberg

Theaterprobe Der Himmel über Tiflis, Einstein Kultur, Theatersaal
Theater

Der Himmel über Tiflis

Sieben junge Georgier entführen 1983 eine Aeroflot-Maschine, sie suchen die Freiheit und finden den Tod. Tamó Gvenetadze hat aus der missglückten Fluchtgeschichte ein Theaterstück gemacht

Von Stefanie Schwetz

Großformat

Film-Geschichte

Der amerikanische Kameramann Ed Lachman hält seit 40 Jahren alle Dreharbeiten mit der Fotokamera fest. Für uns hat er erstmals diese künstlerischen Fototagebücher geöffnet.

Von Julia Niemann

Deutsche Gegenwartsliteratur

Was weh tut, muss gut tun

Das Dunkle in uns ist revolutionär, lehrt Roman Ehrlichs anarchischer Kinoroman "Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens". Wer mit dem Horrorfilm spielt, lebt gefährlich.

Von Fritz Göttler

Film

Bilder auf Goldgrund

Joe Ramirez zeigt in Berlin "Somnium". Der Film basiert auf einer Erzählung des Astronomen Johannes Kepler, projiziert wird er auf eine Scheibe aus Gold.

Von Dorion Weickmann

Der Ehrenpreis

Wolf mit Schafspelz und Melone

Die Kostümbildnerin Milena Canonero arbeitete mit Stanley Kubrick, Sofia Coppola und Wes Anderson. Auf der Berlinale wird sie mit einem Goldenen Bären für ihr Lebenswerk geehrt.

Von David Steinitz

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Videokunst

Ein Künstler projiziert Filme auf Gold - ein göttlicher Effekt für den Zuschauer

Unterstützt wird Joe Ramirez von Patti Smith und Wim Wenders. Im Rahmen der Berlinale werden seine "Gold Projections" erstmals öffentlich gezeigt.

Von Xifan Yang

Garching

Dokumentarfilm von Wenders

14 Bilder
Filmstarts der Woche

Welche Kinofilme sich lohnen und welche nicht

Ein Mann mit multipler Persönlichkeitsstörung entführt drei Mädchen, die verzweifelt einen Ausweg aus seinem Psychopathenlabyrinth suchen. Was in "Split" als verschachtelter Thriller beginnt, endet in einem Splatterfilm.

Von den SZ-Filmkritikern

Aranjuez Film Wenders
Kino

Flucht ins Grüne

Wim Wenders verfilmt ein Stück von Peter Handke, und zwar in 3-D: "Die schönen Tage von Aranjuez" zeigt die Liebesdialoge eines seltsamen Paars.

Von Susan Vahabzadeh

Filmtipp des Tages

Die schönen Tage von Wim Wenders

Film

Ganz entfesselt

Friedrich Wilhelm Murnau musste nicht laut sein, um einer der ganz Großen zu werden. Das Filmmuseum zeigt nun parallel zur Hommage im Lenbachhaus eine Retrospektive seiner Filme

Von Fritz Göttler

Klaus Kinski, der sich locker an Wolfgang Maier anlehnt.
900 Statistenrollen

Der Mann nebendran

Wolfgang Maier ist einer der bekanntesten Deutschen. Wer bitte? Wolfgang Maier, 64. Fast jeder hat ihn schon einmal gesehen, ohne es zu merken. Denn Wolfgang Maier ist Kleindarsteller. Über ein Leben am Rande des Scheinwerferkegels.

Von Hannes Vollmuth

Deutsches Kino

Die Kleingärtner von Worpswede

Während die Politik auf die Schlacht zusteuert, erobert sich die Kunst neue Freiheiten: Im deutschen Kino haben Künstlerfilme wie "Paula" über die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg Konjunktur.

Von Susan Vahabzadeh

Steven Spielberg
70. Geburtstag

Der Wunscherfüller: Steven Spielberg zum Siebzigsten

Wenn Steven Spielberg seinen Schauspielern eine Szene erklärt, sieht man sie vor sich, bevor sie gedreht ist. Unser Autor hat mit dem Regisseur gearbeitet.

Gastbeitrag von Hanns Zischler

Hofer Filmtage Preis
Tini Tüllmann
SZenario

Das große Hofieren

Premiere bei den Filmtagen: die Verleihung des Heinz-Badewitz-Preis

Von Rainer Gansera, Hof

Kinofestival

Was würde Heinz tun?

Die Hofer Filmtage finden erstmals ohne ihren Gründer Badewitz statt. Die neuen Kuratoren haben sich der Aufgabe gestellt, die Tradition in seinem Sinne fortzuführen

Von Bernhard Blöchl