Theater Der Text, nichts als der Text

Antú Romero Nunes inszeniert eine staubtrockene "Orestie" an der Wiener Burg. Von Wolfgang Kralicek mehr...

Theater Eine 200 Minuten lange Nase

Es scherzelt: Leander Haußmanns inszeniert "Cyrano de Bergerac" am Thalia-Theater in Hamburg. Von Till Briegleb mehr...

Theater Theater Theater Der Mensch als Nomade

Eine kluge Annäherung an Gertrude Steins "The Making of Americans" im Pathos-Theater Von Sabine Leucht mehr...

Theater Endstation Versicherungsbetrug

Ulrich Matthes im "Tod eines Handlungsreisenden" am Deutschen Theater Berlin. Von Peter Laudenbach mehr...

Theater Morgengrauen für Mephisto

Erstmals läuft Frank Castorfs siebenstündige "Faust"-Inszenierung als All-Night-Spektakel zwischen Mitternacht und Morgengrauen. Von Rudolf Neumaier mehr...

Theater Wie sind die denn drauf?

Das Leben als Boxring, in dem Adrenalin immer noch die beste Droge ist: Bertolt Brechts "Im Dickicht der Städte" wird am Maxim-Gorki-Theater Berlin neu inszeniert. Ein expressionistischer Schocker, der immer noch hervorragend funktioniert. Von Peter Laudenbach mehr...

Video Schauspieler Jake Gyllenhaal wäre gerne Sänger geworden

Jake Gyllenhaal wäre eigentlich gerne Sänger geworden. In seiner ersten Musical-Rolle ist er im ältesten Theater des Broadways, dem Hudson Theatre, in seiner ersten Musical-Rolle zu sehen. mehr...

Britannia Brexit-Kolumne Brexit-Kolumne (VII) "Leave." "Remain." "Leave."

Das Theaterstück "My Country" zitiert britische Wähler, die über den Brexit abgestimmt haben. All das in komprimierter Form ist aufwühlend. Manchen Zuschauern ist zum Heulen zumute. Brexitkolumne von Alexander Menden mehr...

Ehen in Philippsburg -- Honorarfrei Theater Atemlos nach oben

Stephan Kimmig bringt in Stuttgart Martin Walsers Debütroman "Ehen in Philippsburg" auf die Bühne: ein Porträt der schwäbischen Nachkriegsgeneration, die sich hinter verschlossenen Vorhängen austanzt. Von Adrienne Braun mehr...

Theater Faust und wir

Ein großartiges Buch zu Frank Castorfs letzter großer Inszenierung: Wie hast Du's mit dem Kapitalismus, Faust? Und mit der Kolonialgeschichte Europas? Von Christine Dössel mehr...

Theater Theater Theater Die Liebe zur Anarchie

Kurze Probenzeit, viel Kaffee, wenig Schlaf: Aureliusz Śmigiel arbeitet ähnlich wie Fassbinder - ausnahmsweise. Dessen Stück "In einem Jahr mit 13 Monden" inszeniert er jetzt am Residenztheater Von Christiane Lutz mehr...

Theater Theater Theater Tschechows Enkel

Wenn alle fächeln, reden und lächeln: Andreas Kriegenburg inszeniert am Schauspiel Frankfurt Patrick Marbers "Drei Tage auf dem Land". Von Egbert Tholl mehr...

Premiere ´Die Räuber" Gehälter in der Kunst Was Künstler an Münchner Theatern verdienen

Trotz einer Tariferhöhung sind die Gehälter an Opern und Theatern in Deutschland gering. Die Münchner zahlen zumindest ein bisschen mehr. Von Christiane Lutz mehr...

Theater Ich mach dich fertig!

Das Schauspielhaus Düsseldorf geht im einstigen Thyssen-Krupp-Hochhaus einem Mord auf die Spur - und mit dem Zuschauer auf Tuchfühlung. Von Martin Krumbholz mehr...

Fotoprobe ´Just Call me God" mit John Malkovich Theaterstück mit John Malkovich Nennt ihn einfach Gott

In "Just Call Me God" spielt John Malkovich eine Figur, die gerade überall präsent ist: den Diktator. Von Julia Niemann mehr...

Theater Irgendwann lacht dann niemand mehr ...

Monopoly für Betrüger: "Trump" am Theater Dortmund ist ein ätzendes Stück Polit-Kabarett von US-Autor Mike Daisey. Von Martin Krumbholz mehr...

Musical Pro und Contra Pro und Contra Musicals - kitschiger Kommerz oder großes Gefühl?

Der Erfolg von "La La Land" kann nicht darüber hinwegtäuschen: Musicals sind ein Streitthema. Einige halten sie für mutloses Theater mit Gesangseinlagen. Andere finden: Das ist Kunst. Ein Pro und Contra. Von Elisa Britzelmeier und Antonie Rietzschel mehr...

Volksbühne Berlin Theater Castorf verabschiedet sich mit monumentaler "Faust"-Inszenierung

Eine Ära geht zu Ende: Frank Castorf verabschiedet sich nach 25 Jahren als Intendant der Berliner Volksbühne. In seiner letzten Inszenierung gibt es das typische Chaos - und Seitenhiebe gegen seinen Nachfolger. Von Christine Dössel mehr...

Theater Ach, Odysseus

Was trieb eigentlich Odysseus' Gattin Penelope, während ihr Mann um die Welt irrte? Elmar Goerden macht sich am Theater Bern ein paar eindrucksvolle Gedanken. Von Egbert Tholl mehr...

Theater Ein beinhartes Geschäft

Das matte Fußballdrama "Der rote Löwe" am Nürnberger Staatstheater Von Florian Welle mehr...

Theater Umzug mit Spekulationen

Das Residenztheater übernimmt die "Jagdszenen" aus den Kammerspielen Von Christiane Lutz mehr...

Theater Hai-Noon am Kurfürstendamm

Maria Furtwängler hält in ihrer ersten Theaterhauptrolle, was der Stücktitel verspricht: "Alles muss glänzen". Von Peter Laudenbach mehr...

Theater Erst Maronen, dann marode

"Die Glücklichen": Eine soziale Theater-Installation Von Christiane Lutz mehr...

Theater Im Hain der geflüchteten Frauen

Markolf Naujoks inszeniert in Erlangen Aischylos' "Die Schutzflehenden" - ohne Männer und auch sonst radikal frei Von Florian Welle mehr...