Pferdefleisch-Skandal Zwei Fleischhändler wegen Betrugs festgenommen

300 Tonnen Pferdefleisch sollen sie innerhalb von zwei Jahren zu Rindfleisch umdeklariert und dann europaweit verkauft haben: Zwei Verdächtige wurden jetzt von der niederländischen Polizei festgenommen. Sie sollen auch deutsche Betriebe beliefert haben. mehr...

Tests von Fertiggerichten Pferdefleisch in fünf Prozent der Proben

Jedes 20. Rindfleisch-Fertiggericht enthält Pferdefleisch. Dies ist das Ergebnis europaweiter Tests von mehr als 7000 verschiedenen Proben. EU-Gesundheitskommissar Borg spricht von Lebensmittelbetrug - eine Gefahr für die Gesundheit der Verbraucher sieht er aber nicht. mehr...

Pferdefleisch-Skandal Gabriel fordert europäische Lebensmittelpolizei

Wie Europol, nur für Lebensmittel: SPD-Chef Gabriel drängt angesichts des neuen Pferdefleisch-Skandals in den Niederlanden darauf, eine europäische Lebensmittelpolizei zu gründen. "Eurofood" soll die Behörde heißen - und den Kompetenzwirrwarr bei der Kontrolle von Nahrung beenden. mehr...

- Verdacht auf falsch deklariertes Fleisch Niederländer belieferten 124 deutsche Betriebe

Der neueste Lebensmittelskandal erreicht Deutschland: Wie das Bundeslandwirtschaftsministerium mitteilt, haben Händler und Metzgereien in 14 Bundesländern Waren aus den Niederlanden erhalten, denen Pferdefleisch beigemeischt worden sein soll. mehr...

Pferdefleisch-Skandal Köttbullar zurück in den Regalen

Endlich wieder Köttbullar mit Preiselbeeren im Möbelhaus: Nach dem Skandal um Pferdefleisch in dem Gericht nimmt Ikea die Frikadellen wieder ins Sortiment. Der schwedische Konzern reduziert die Zahl seiner Lieferanten für Hackfleisch - und setzt auf Fleisch aus Deutschland. mehr...

Pferdefleisch Skandal Lebensmittel-Skandal Pferdefleisch in 126 Proben nachgewiesen

Erster Zwischenstand bei der Untersuchung falsch deklarierter Lebensmittel: Von den bundesweit etwa 2000 Proben, die die Behörden bislang geprüft haben, wurden 126 positiv auf Pferdefleisch getestet - darunter nicht nur Lasagne. mehr...

Gesetzesentwurf nach Pferdefleisch-Skandal Berlin plant Pranger für Lebensmittel-Betrüger

Wer täuscht, soll namentlich genannt werden: Die Regierung zieht Konsequenzen aus den Skandalen um Pferdefleisch und falsche Bio-Eier und einigt sich überraschend auf ein Gesetz. Verbraucherschützer kritisieren die Pläne jedoch als "kraftlos". Von Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Köttbullar von Ikea Pferdefleisch-Skandal Ikea stoppt Köttbullar-Verkauf in Deutschland

Sie sind neben dem Billy-Regal der schwedische Exportschlager schlechthin: Köttbullar. Nachdem in Tschechien Pferde-DNA in den Hackfleischbällchen gefunden worden ist, hat der schwedische Möbelriese Ikea den Verkauf jetzt auch in Deutschland gestoppt. mehr...

Pferdefleisch in Ikea-Kötbullar nachgewiesen Lebensmittel-Skandal Pferdefleisch in Ikea-Hackbällchen

Am besten schmecken sie mit Preiselbeeren und Kartoffelbrei: Köttbullar, die schwedischen Hackfleischbällchen, die auch bei Ikea verkauft werden. In einem Gericht in einer tschechischen Filiale des Möbel-Giganten wurde jetzt Pferde-DNA entdeckt. Der Konzern hat den Verkauf von Köttbullar in 14 europäischen Ländern gestoppt. mehr...

Pferdefleisch-Produkte für Bedürftige Kotzende Pferde

Nicht wegschmeißen, sondern an Bedürftige verteilen: Ein CDU-Politiker will aus dem Verkauf genommene Pferdefleisch-Produkte weiterverwerten. Unterstützung bekommt er jetzt von FDP-Mann Niebel. Sozialpolitisch ein fatales Signal. Von Johanna Bruckner mehr...

Rindfleisch aus dem Fleischwolf Pferdefleisch in Fertiggerichten Welche Produkte betroffen sind

Tortelloni, Ravioli, Chili con Carne: Längst geht es bei dem Skandal um Pferdefleisch in Rinderhack-Produkten nicht mehr nur um Lasagne. Welche Produkte welcher Supermarkt inzwischen aus den Regalen genommen hat: ein Überblick. mehr...

Minister informiert sich über den Pferdefleischskandal Falsch etikettiertes Fleisch für Bedürftige Hilfsverbände wütend über Pferdefleisch-Vorschlag

"Respektlos", heißt es bei der deutschen Bischofskonferenz, "nicht zumutbar" sagen die Bahnhofsmissionen. Der Vorschlag des CDU-Politikers Hartwig Fischer, wegen des Pferdefleisch-Skandals aussortierte Produkte an Bedürftige zu spenden, stößt auf heftigen Widerstand. mehr...

Hilcona Skandal um falsch etikettierte Fertiggerichte Außer Pferd auch Schwein in Rinder-Tortelloni

In einem Hilcona-Produkt, das bei Lidl in den Regalen lag, wurde ein ganzer Zoo verarbeitet: In den Rindfleisch-Tortelloni wurde neben Pferde- auch Schweinefleisch nachgewiesen. mehr...

ist der Mensch von Natur aus Fleischfresser? Psychologie des Fleischkonsums Warum wir Rinder, aber keine Hunde essen

Die meisten Menschen glauben: Fleischessen ist normal, natürlich und nützlich. Nur wenn das falsche Tier auf dem Teller liegt, regen sie sich auf. US-Psychologin Melanie Joy erklärt, wie sie das rechtfertigen und was Fleischkonsum mit der Ausbeutung von Menschen zu tun hat. Von Sebastian Meyer mehr...

pferde-App_jetzt.de Das Ding der Woche Die Pferdefleisch-App

Wer seit dem neuesten Fleischskandal keiner Lasagne mehr über den Weg traut, einen großen Bogen ums Tiefkühlregal macht und sogar auf die geliebten Dosenravioli verzichtet, für den könnte die Barcoo-App die Rettung sein. Von Teresa Fries mehr... jetzt.de

Pferdefleisch-Skandal Franzosen wollen aussortierte Tiefkühlprodukte an Arme verteilen

In anderen Ländern wandern Rindfleischprodukte, die wegen des Verdachts auf Pferdefleisch aussortiert wurden, in den Müll. In Frankreich wollten Hilfsorganisationen, die aus dem Handel verbannten Tiefkühlgerichte an Bedürftige verteilen. Nicht überall stößt das auf Begeisterung. mehr...

Pferdefleisch-Skandal Fahnder weiten Kontrollen aus

Weitere Funde in Fertigprodukten: Vom Pferdefleisch-Skandal sind immer mehr Händler betroffen. Fahnder kontrollieren verstärkt europäische Produktionsbetriebe und Großküchen. mehr...

The headquarters of food giant Nestle is pictured in Vevey Pferdefleisch-Skandal Nestlé meldet Pferde-DNA in eigenen Produkten

Der Skandal um Pferdefleisch in Fertiggerichten erreicht den Lebensmittelriesen Nestlé: Der Konzern nimmt in Italien und Spanien Ravioli und Tortellini aus dem Verkauf. Das Rindfleisch soll von einem deutschen Zulieferer produziert worden sein. Verbraucherschutzministerin Aigner rechnet damit, dass noch mehr Fälle aufgedeckt werden. mehr...

Politische Reaktionen auf Pferdefleisch-Skandal Lebensmittel müssen teurer werden

Meinung Ganz toll, wie die Verbraucherminister aus Bund und Ländern sich jetzt einen Zehn-Punkte-Aktionsplan zusammengestoppelt haben. Ein paar gute Vorschläge sind ja drin. Aber selbst wenn die Lobbyorganisationen ihn nicht wieder zu Fall bringen - es fehlen immer noch Kontrolleure, für die irgendjemand bezahlen muss. Ein Kommentar von Thorsten Denkler mehr...

Bund und Länder beraten über Pferdefleischskandal Lebensmittelskandale unter Ilse Aigner Alle Angaben ohne Gewähr

"Das ist echt 'ne Sauerei!": Auf Lebensmittelskandale wie den aktuellen um Pferdefleisch reagiert Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner schon mal mit deftigen Ausrufen - und diversen Aktionsplänen. Die wirklichen Ursachen der Probleme bekämpfe sie dabei aber selten, kritisieren Verbraucherschützer. Von Nakissa Salavati mehr...

Bund und Länder beraten über Pferdefleischskandal Pferdefleisch-Skandal Verbraucherminister wollen höhere Strafen

Konsequenzen im Pferdefleisch-Skandal: Bei einem Treffen von Bund und Ländern haben sich die Verbraucherminister auf höhere Strafen und mehr Tests im Lebensmittelbereich geeinigt. Die Grünen werfen Ministerin Aigner allerdings vor, sie wolle das System im Grunde erhalten. mehr...

Pferdefleisch-Skandal Lidl-Lieferant beschuldigt deutsche Firma

Im Pferdefleisch-Skandal führt eine Spur nach Deutschland: Die Rindfleisch-Tortellini von Hilcona nahm Lidl bereits aus den Regalen, weil sie Pferdefleisch enthielten. Eine Firma aus dem Müsterland soll dem Discounter das falsch etikettierte Fleisch geliefert haben. mehr...