Microsoft

Trüffel und Verantwortung

Der Konzern lädt zu einem parlamentarischen Abend, nur leider kommt kein einziger Parlamentarier.

Von Ulrike Schuster

An image of Israeli soldiers is seen on a computer screen with colourful markings of a face recognition programming script in Beersheba
Microsoft und Amazon

Im Dienst der Nation?

Microsoft liefert Software für die umstrittene US-Einwanderungsbehörde, Amazon verkauft Technologie zur Gesichtserkennung an die Polizei. Doch jetzt machen Mitarbeiter, Aktionäre und Bürgerrechtler Druck auf die IT-Konzerne.

Von Kathrin Werner, New York

Personalentwicklung 4.0

Der vermessene Mitarbeiter

Daten von zig Millionen Facebook-Nutzern sind an ein dubioses Datenanalyse-Unternehmen gelangt. Am Arbeitsplatz hinterlassen Beschäftigte aber noch viel sensiblere Spuren. Was ließe sich damit anfangen?

Von Larissa Holzki

Age of Empires
"Age of Empires: Definitive Edition"

Zurück in die Steinzeit der Neunziger

Von Mammutzähnen bis zur Antike: 21 Jahre nach Erscheinen bekommt der Strategie-Klassiker "Age of Empires" ein Remake in 4K-Auflösung. Eine Reise zu den Anfängen moderner Computerspiele.

Spieletest von Caspar von Au

IT-Schulung für Flüchtlinge

Gewinner unter sich

An der in Garching eröffneten "Redi School of Digital Integration" unterrichten Mitarbeiter von Unternehmen wie Microsoft und Cisco Flüchtlinge und Migranten. Die Stadt München unterstützt das Projekt, das der IT-Branche neue Fachkräfte zuführen soll.

Von Irmengard Gnau, Garching

Linux-Betriebssystem für Kommunen
Windows vs. Linux

Der Staat in Microsofts Hand

Eine ARD-Doku geht der Frage nach, warum Behörden sich immer wieder für Windows entscheiden - obwohl es vergleichsweise teuer und unsicher ist. Direkt betroffen von dem Streit ist München.

Von Jannis Brühl

10 Bilder
Unternehmen

Das sind die zehn wertvollsten Unternehmen der Welt

Technologie-Konzerne dominieren das Ranking. Aber neben Apple und Amazon sind in diesem Jahr erstmals auch chinesische Firmen dabei.

Sexting
Inkognito im Browser

Automatisch in den Porno-Modus

Microsoft baut an einem Browser, der beim Ansteuern heikler Webseiten automatisch in den Inkognito-Modus wechseln und keinen Verlauf mehr speichern soll.

xbox x one
Microsoft Xbox One X

Die neue Xbox: kleiner, schneller - und teurer

Microsoft verspricht die "leistungsstärkste Konsole der Welt". Doch lohnt sich der Aufpreis wirklich?

Von Caspar von Au

Hotmail Abschiedskolumne
SZ-Magazin
Abschiedskolumne

Wie peinlich ist mein Hotmail-Account?

Unsere Autorin fragt sich, wie man mit einer Uralt-E-Mail-Adresse umgeht. Schreckt diese womöglich potentielle Arbeitgeber ab? Über den schmalen Grat zwischen Digital Native und digital naiv.

Von Ines Schipperges

Microsoft

Diese Frau bringt Computern Witze bei

Deborah Harrison entwickelt Microsofts Assistentin Cortana. Sie soll ihr Persönlichkeit einhauchen und Nutzern die Angst vor künstlicher Intelligenz nehmen.

Von Kathrin Werner, Redmond

Internet

Das schnellste Unterseekabel der Welt ist verlegt

Unterbrechungen beim Datenverkehr kann sich keiner mehr leisten. Konzerne wie Microsoft und Facebook bauen das Internet unter dem Atlantik gleich selbst.

Von Helmut Martin-Jung

Microsoft Windows wird 25 Jahre - Screenshot Windows 95
Digitale Nostalgie

Endlich wieder Windows 95 benutzen!

Microsoft Paint, Flash, iPods: Verschwindet digitale Technik, kennt die Nostalgie keine Grenzen. Im Netz lässt sich hervorragend in ihr schwelgen.

Von Michael Moorstedt

Screenshot Microsoft Paint
Microsoft

Es hat sich ausgekritzelt

Der US-Konzern entfernt Paint aus Windows 10. Fans des Uralt-Zeichenprogramms können es aber auch in Zukunft im Windows Store herunterladen.

Von Simon Hurtz

paint_jetzt
jetzt
Keine Updates mehr

Wie das Netz Microsoft Paint mit Liebe überschüttet

Die Meldung über eine mögliche Einstellung des Malprogramms lässt viele Twitter-Nutzer noch einmal ihre Zeichenkünste austesten.

MS Paint
Microsoft Paint

Microsoft Paint muss doch noch nicht sterben

Nach einer missverständlichen Ankündigung war die Trauer groß. Jetzt stellt Microsoft klar: Nostalgiker dürfen weiter kritzeln. Auch wenn es bessere Alternativen gibt.

Achim BERG Mitglied des Vorstands von Bertelsmann Vorstandsvorsitzender der Arvato AG Bertelsmann
Personalien

Nur einer kandidiert

Achim Berg, 53, ist neuer Präsident des Digitalverbands Bitkom. Er war der einzige Kandidat. Diese und weitere Personalien.

San Francisco Skyline
Start-ups

Ist im Silicon Valley wirklich alles besser?

Viele deutsche Gründer zieht es ins Tal der Zukunft. Sie bekommen dort Milliarden für ihre Firmen und dürfen scheitern, so oft sie wollen. Ein Besuch.

Von Sophie Burfeind

Börse new York
Geldwerkstatt

Der Tech-Trend

Technologie-Aktien haben gerade Verluste erlitten. Was wie eine Warnung wirkt, hilft Sparern, das Metier zu verstehen.

Von Lukas Zdrzalek

Head of Microsoft Xbox Phil Spencer speaks during the Xbox E3 2017 media briefing in Los Angeles
E3: Microsoft

Das kann die neue Xbox One X

Microsoft stellt auf seiner E3-Präsentation Spiele in 4K-Auflösung in den Mittelpunkt. Ob das die Marke Xbox an die Spitze bringt, ist fraglich.

Von Caspar von Au

USA

Trumps Klima-Entscheidung bewegt die Welt

Die internationale Gemeinschaft drängt den US-Präsidenten, sich nicht vom Pariser Abkommen zu verabschieden.

Zwischen den Zahlen

Großer Abgang

In Deutschland sind die Chefs ihren Firmen so treu wie nirgendwo sonst. Schade eigentlich. Denn ein dramatischer Abgang wäre zur Abwechslung mal ganz schön.

Von Angelika Slavik

Schwabing

Praline für die Parkstadt

Arrial, das neue Hauptquartier der Münchner Filmtechnikfirma Arri in der Parkstadt Schwabing, soll Ende 2018 bezugsfertig sein. Das Unternehmen investiert 40 Millionen Euro in das Zukunftsprojekt

Von Stefan Mühleisen, Schwabing

Google-Konferenz

Sag es durch die Blume

Spracheingabe, Suche mit Bildern - bei seiner Entwicklerkonferenz zeigt der Internetkonzern Google, wie er die Suche im Internet verändern will.

Von Johannes Kuhn, New Orleans

Geheimdienste

Raubzug mit den Waffen des Staates

Der jüngste Hackerangriff zeigt, wie riskant digitale Überwachung durch Geheimdienste sein kann. Trotz aller Risiken heizen Staaten den grauen Markt für aggressive Software an.

Von Georg Mascolo, Nicolas Richter und Hakan Tanriverdi