Lebensmittelskandal in China 40 Jahre altes Gammelfleisch beschlagnahmt

China hat seinen nächsten großen Lebensmittelskandal: Bei einer landesweiten Razzia stellten Behörden 400 Tonnen Gammelfleisch sicher. Zum Teil waren die Stücke mehrere Jahrzehnte alt. mehr...

Salmonellen-Skandal SPD wirft der Umweltministerin Falschaussage vor

Hat Ulrike Scharf im Bayern-Ei-Skandal öffentlich die Unwahrheit gesagt? Das zumindest wirft die SPD der Umweltministerin vor. Von der Behörde heißt es, sie habe nach "Recht und Gesetz" gehandelt. Von Frederik Obermaier mehr...

Bayern-Ei Skandal um Bayern-Ei Geflügelindustrie wird schärfer kontrolliert

Bisher nahm Verbraucherministerin Scharf die Kontrolleure in Schutz - doch nun will sie die Geflügelindustrie stärker überwachen und Personal aufstocken. Von Christian Sebald mehr...

Bayern-Ei Bayern-Ei-Skandal Bayern-Ei-Skandal Chronologie des Versagens

In Europa brechen Salmonellen aus, die Spuren führen zur niederbayerischen Firma Bayern-Ei. Und was tun die Behörden? Sie sehen weg, verzögern, verharmlosen. Von Philipp Grüll und Frederik Obermaier mehr... Chronologie

Artgerechte Hühnerhaltung auf dem Stanglhof in Olching, 2015 Fastfood-Kette Kentucky Fried Chicken dementiert Gerüchte um Mutantenhühner

Sechs Flügel, keine Federn? Dubiose Berichte über Hühner, die für die Fleischproduktion optimiert sind, machen Kentucky Fried Chicken zu schaffen. Von Kathrin Werner mehr...

Landesamt für Lebensmittelsicherheit Grüne kritisieren zu lasche Kontrollen

Infolge des Salmonellen-Ausbruchs 2014 bei Bayern-Ei sollen europaweit Hunderte Menschen erkrankt sein. Nun kritisieren die Grünen das Amt, das für die Kontrollen zuständig war - und werfen ihm Versagen vor. Von Christian Sebald mehr...

Vorwurf der Diskriminierung Chinese bekommt kein Milchpulver

Eine dm-Verkäuferin aus Essen soll sich geweigert haben, einem Vater Milchpulver zu verkaufen, weil er Chinese ist. Der Drogeriemarkt distanziert sich von der Diskriminierung, räumt aber ein, dass es häufiger zu wenig Trockenmilch in den Filialen gibt. Von Katrin Langhans mehr...

Rückruf Lidl ruft "Amidala"-Pralinen zurück

Kein geeignetes Weihnachtsgeschenk: Manche Pralinen der Sorte "Amidala" von Lidl. Der Discounter hat die Süßigkeiten wegen Salmonellen aus dem Verkauf genommen. mehr...

Fleischstand in chinesischer Markthalle Lebensmittelskandal in China Anschein bleicher Frische

Gedünstet, in der Suppe oder als Snack: Hühnerfüße sind in China äußerst beliebt. Jetzt wurden Krallen zum Verzehr angeboten, die in Wasserstoffperoxid mariniert waren. Die Wut über solche Lebensmittelskandale wächst. Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

Lebensmittelskandal Belastete Wurst könnte auf Ostseefähren verkauft worden sein

Wurden mit Listerien verseuchte Wurstwaren auf Ostseefähren zwischen Dänemark und Deutschland angeboten? Die dänischen Behörden haben jetzt ein Produkt zurückgerufen, das auf solchen Schiffen gereicht wurde. mehr...

Verbraucherschutzwarnung Supermarkt verkaufte 160 Kilo Wurstwaren aus dänischem Skandalbetrieb

Mit Listerien verseuchte Wurst aus Dänemark ist an einen Betrieb in Schleswig-Holstein geliefert worden. Jetzt ist klar, dass die Produkte auch verkauft wurden. Für vier Produkte gibt es jetzt eine Verbraucherschutzwarnung. mehr...

Haflingerhof bietet Stutenmilch an Beliebtheit von Pferdefleisch "Eine schöne Roulade von einem dicken Haflinger"

Als Rindfleisch deklariertes Pferdefleisch löste vor einem Jahr einen riesigen Lebensmittelskandal aus. Nach Angaben von Marktforschern haben sich die Essgewohnheiten der Deutschen seitdem aber kaum verändert - viele greifen mittlerweile sogar bewusst zu Pferdefleisch. mehr...

Verdacht in Niedersachsen Ermittler untersuchen Hinweise auf neuen Fleischskandal

Bahnt sich in Deutschland ein neuer Lebensmittelskandal an? Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt gegen einen Betrieb, der verdorbene Waren weiterverarbeitet haben soll. Arbeiter berichten, das Fleisch sei teilweise grün gewesen. mehr...

Slaughtered dogs are seen in basins at a slaughter house in Dongbei county of Lianzhou Fleischskandal Chinesische Behörden nehmen 900 Verdächtige fest

Sie sollen falsch deklariertes und sogar giftiges Fleisch vertrieben haben: Im Kampf gegen Betrüger haben chinesische Behörden mehr als 900 Verdächtige festgenommen. Sogar Fuchs- und Rattenfleisch soll verkauft worden sein. mehr...

Schimmelpilzgift-Fund in Nordrhein-Westfalen Belastete Milch auf Bauernhof entdeckt

Auf einem Bauernhof im Sauerland ist Rohmilch mit deutlich zu hohen Werten des Pilzgiftes Aflatoxin entdeckt worden. Die Behörden können nicht ausschließen, dass belastete Milch zur Molkerei geliefert wurde. mehr...

wochengrafik, interaktiv, teaser, grafik, lebensmittel, skandale, statisik Interaktive Grafik zu Lebensmittelskandalen Die kurze Karriere der Skandale

Lebensmittelskandale eigenen sich gut zur schnellen Empörung - und sind oft genauso schnell wieder vergessen. Klicken Sie sich durch die interaktive Grafik und erfahren Sie wie oft über Skandale wie Pferdefleisch, BSE oder Ehec berichtet wurde. mehr...

Mischfutter für Milchkühe Krebserregendes Maisfutter Giftmais-Skandal noch schlimmer als befürchtet

Noch mehr vergifteter Mais: Möglicherweise haben deutlich mehr Bauernhöfe giftiges Tierfutter bekommen als zunächst angenommen. Einige Futtermittelhersteller sollen Vertriebslisten viel zu spät eingereicht haben - das Landwirtschaftsministerium ist verärgert. mehr...

Kühe, Mais, Futtermittel, krebserregend Krebserregendes Futter für Milchvieh Bund warnte Länder frühzeitig vor verschimmeltem Mais

Fressen Kühe schimmeliges Futter, scheiden sie die Substanzen mit der Milch aus - und das krebserregende Gift könnte beim Verbraucher landen. In knapp 1000 Milchbetrieben in Norddeutschland wurde mit Schimmelpilz belasteter Mais verfüttert, wie sich jetzt herausstellte. Ein erneuter Skandal in der Lebensmittelindustrie, der hätte verhindert werden können. mehr...

Gesetzesentwurf nach Pferdefleisch-Skandal Berlin plant Pranger für Lebensmittel-Betrüger

Wer täuscht, soll namentlich genannt werden: Die Regierung zieht Konsequenzen aus den Skandalen um Pferdefleisch und falsche Bio-Eier und einigt sich überraschend auf ein Gesetz. Verbraucherschützer kritisieren die Pläne jedoch als "kraftlos". Von Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Starnberg Starnberg Starnberg Eier mit Expertise

Heimische Landwirte und Vermarkter rechnen mit besserem Geschäft, aber auch mit schärferen Kontrollen. Sie setzen auf Transparenz und freiwillige Selbstauskunft. Christine Setzwein mehr...

Ladenöffnungszeiten - Rewe Supermarkt Lebensmittelskandal in Europa Das große Fressen

Meinung Tiefkühllasagne für 1,45 Euro, das Masthähnchen für 3,29 Euro - möglichst billig sollen Lebensmittel bitteschön sein. Dass dabei Qualität und artgerechte Tierhaltung auf der Strecke bleiben, ist kein Geheimnis. Ernährung sollte wieder mehr werden als reine Nahrungsaufnahme - doch die Verbraucher empören sich nicht genug. Ein Kommentar von Charlotte Frank mehr...

Lebensmittelskandal um Rind in Hackfleischgerichten Lebensmittelskandal in Großbritannien Lasagne vom Pferd

Der Skandal um Pferdefleisch in britischen Hackfleischgerichten weitet sich aus - in getesteter Lasagne kam das angebliche Rinderhack teils zu 100 Prozent vom Pferd. An sich nichts Ungesundes. Doch nun werden die Produkte auf Tier-Medikamente untersucht, die in Lebensmitteln verboten sind. Von Christian Zaschke, London mehr...