Geheimdienste im Netz Transparenz gegen die Unterhöhlung der Demokratie Woman wearing mask depicting German Chancellor Merkel stands during protest calling for protection of digital data privacy in Berlin

Der Computervirus Regin zeigt das Dilemma der Geheimdienste im Internet: Um den Bürger zu schützen, müssen sie handeln wie Kriminelle. Im Sinne der Demokratie sollte Deutschland diesen Prozess so offen wie möglich gestalten. Von Helmut Martin-Jung mehr... Kommentar

NSA-Ausschuss des Bundestags Das zweifelhafte Gebaren von BND und Bundesregierung

Absurde Geheimhaltung, geschwärzte Akten: BND und Bundesregierung tun alles, um den NSA-Untersuchungsausschuss klein zu halten. Er ist dennoch ein Erfolg, findet die Opposition. Einem Mann sei Dank. Von Thorsten Denkler mehr... Analyse

Internet-Überwachung Snowden-Dokumente im Original Snowden-Dokumente im Original Unheimlicher Helfer

Die Vodafone-Tochter Cable & Wireless hat offenbar eng mit dem britischen Geheimdienst GCHQ kooperiert, wie die SZ jüngst berichtete. Süddeutsche.de dokumentiert hier eine Auswahl bislang unveröffentlichter Dokumente aus dem Snowden-Archiv, die dies untermauern. mehr... Dokumentation

NSA Amerikanischer und britischer Geheimdienst NSA soll Super-Virus eingesetzt haben

Das Computervirus Regin sei so mächtig und komplex, dass es von einem Geheimdienst stammen müsse, legt der Bericht einer Enthüllungsplattform nahe. Mittlerweile ist klar: Auch in Deutschland wurde mit Regin spioniert. Von Hakan Tanriverdi mehr...

SPD-Bundesvorsitzender Sigmar Gabriel Verkauf von Späh-Software Werkzeug für Diktatoren

Exklusiv Wirtschaftsminister Gabriel will, dass die EU den Export von Späh-Software künftig genau überprüft. Deutsche IT-Firmen sind beunruhigt, denn sie verdienen viel mit derartigen Produkten. Eine Regulierung würde ihr Geschäftsmodell bedrohen. Von Hakan Tanriverdi mehr...

Apparent Banksy graffiti on surveillance surfaces NSA Der Lohn der Lauscher

Eine Vodafone-Tochter hat Geheimdiensten stärkeren Zugang zu Daten verschafft als bisher bekannt. Die Firma bekam dafür offenbar Geld - und soll für die Lauscher auch bei der Konkurrenz eingebrochen haben. Für den Telefonkonzern steht viel auf dem Spiel. Von Frederik Obermaier, Henrik Moltke, Laura Poitras und Jan Strozyk mehr...

Mobiltelefon Neue Snowden-Dokumente Vodafone-Firma soll für Spähauftrag kassiert haben

Exklusiv Neue Dokumente des Whistleblowers Snowden zeigen, dass die heutige Vodafone-Tochter Cable & Wireless dem britischen Geheimdienst GCHQ geholfen hat, Kunden der Konkurrenz auszuspähen. Von Frederik Obermaier, Henrik Moltke, Laura Poitras und Jan Strozyk mehr...

Schutz für Aktivisten Amnesty warnt vor Späh-Software auf dem Rechner

Werde ich überwacht? Diese Frage sollen Aktivisten und Journalisten nun beantworten können. Amnesty International hat eine Software vorgestellt, die besonders gut versteckte Trojaner erkennen soll. Von Hakan Tanriverdi mehr...

Geheimdienstreform US-Republikaner verhindern NSA-Reform

Datenschützer, IT-Unternehmen und auch US-Präsident Obama machen sich für mehr Transparenz und strengere Regeln beim US-Geheimdienst NSA stark. Im Senat lassen die Republikaner den "Freedom Act" scheitern - doch das Thema ist noch nicht vom Tisch. mehr...

IMSI-Catcher US-Justizministerium lässt Telefone aus der Luft überwachen

Flugzeuge mit einer Mobilfunkstation an Bord fliegen über die USA und scannen alle Telefon-Besitzer in Reichweite. Laut einem Medienbericht ist beinahe jeder US-Bürger betroffen. mehr...

Verschlüsselungstechnologie Tor-Betreiber warnen vor möglichen Sicherheitslücken

Eigentlich galt das Tor-Netzwerk als sicher, sogar Edward Snowden empfahl die Verschlüsselungstechnologie. Nachdem jetzt aber einige illegale Angebote von den Behörden geschlossen wurden, sind sich selbst die Betreiber ihrer Sache nicht mehr so sicher. Von Johannes Boie mehr...

GCHQ-Chef Robert Hannigan "Soziale Netzwerke sind Kommandozentralen für Terroristen"

Privatsphäre oder Zusammenarbeit mit Geheimdiensten? Weil Terroristen das Internet für ihre Propaganda nutzten, fordert der neue Chef des britischen GCHQ die Tech-Konzerne zur Kooperation auf. Die Nutzer würden das schon verstehen. Von Matthias Huber mehr...

Netzausbau - Internet US-Internetfirmen in Deutschland Kontrollverlust, ja bitte

Die NSA-Affäre schreckt die deutsche Wirtschaft nicht davon ab, Daten bei US-Firmen zu lagern. In Frankfurt eröffnet Amazon deshalb zwei neue Rechenzentren. Von Pascal Paukner mehr... Analyse

Geheimdienste Staat setzt "stille SMS" zur Strafverfolgung und Spionageabwehr ein

Exklusiv Manchmal reichen PIN oder Passwort: Deutschlands Geheimdienste und die Polizei stoßen bei der Überwachung von Internet und Handys oft an Grenzen. Bei der Ortung von Mobiltelefonen helfen jedoch "stille SMS". Von Johannes Boie mehr...

Veröffentlichung vertraulicher Informationen Kanzleramt droht NSA-Ausschuss mit Strafanzeige

Immer wieder dringen sensible Informationen über die Zusammenarbeit des BND und des US-Nachrichtendiensts NSA an die Öffentlichkeit. Das Kanzleramt vermutet die Quellen im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags - und pocht nun auf eine bessere Geheimhaltung. Das ärgert die Abgeordneten. mehr...

- E-Mails veröffentlicht Wie Snowden auf sich aufmerksam machte

Höchste Vorsicht musste Edward Snowden bei der Wahl seiner Interviewpartner walten lassen. Nun wurden Auszüge seiner ersten Kontaktversuche an die Dokumentarfilmerin Laura Poitras veröffentlicht. mehr...

Citizenfour Dokumentarfilm von Laura Poitras Snowden reloaded

Der Film "Citizenfour" wird bei seiner Premiere in New York umjubelt. Das Spannendste daran ist die Behauptung, dass es außer Snowden noch einen zweiten Whistleblower in der NSA geben könnte. Von Peter Richter mehr... Filmkritik

Eric Schmidt NSA-Skandal und die Folgen Google-Chef warnt vor dem Ende des Internets

Die NSA-Affäre bringt die amerikanischen Internetfirmen um ihre Aufträge. Nun warnt Google-Chef Eric Schmidt sogar vor einer Zerstörung des Internets. mehr...

Twitter - 2. Quartal Klage gegen US-Regierung Twitter will den Maulkorb abschütteln

Verdacht auf Verstoß gegen die Meinungsfreiheit: Der Nachrichtendienst Twitter reicht gegen die US-Regierung Klage ein. Grund ist ein Verbot der Behörden. mehr...

Späh-Operation Eikonal Opposition warnt vor "deutscher Schnüffelfiliale der NSA"

Ein "handfester Skandal": Nach den Berichten von SZ, NDR und WDR über die Weitergabe deutscher Daten an die NSA wächst die Empörung. Linke und Grüne fordern ein Eingreifen der Bundesregierung. mehr...

Internet-Knotenpunkt  DE-CIX Geheimdienste Codewort Eikonal - der Albtraum der Bundesregierung

Exklusiv NSA und BND arbeiteten in der "Operation Eikonal" jahrelang zusammen, um Internetdaten und Telefonverkehr in Frankfurt abzufangen. Dass dabei Daten von Bundesbürgern rechtswidrig in die USA gelangten, nahm die Bundesregierung in Kauf. Abgesegnet hat die Sache ein Mann, der auch heute Minister ist. Von Georg Mascolo, Hans Leyendecker und John Goetz mehr...

Serverschrank mit Netzwerkkabeln Späh-Affäre BND leitete Daten von Deutschen an NSA weiter

Exklusiv Das Ausmaß der geheimen Kooperation zwischen Bundesnachrichtendienst und NSA ist noch umfangreicher als bislang bekannt. Jahrelang zapfte der deutsche Geheimdienst am Knotenpunkt in Frankfurt das Internet an - und gab dann auch geschützte Informationen an die USA weiter. Das zeigen streng geheime Dokumente der Operation "Eikonal". Von Georg Mascolo mehr...

Kim Dotcom Holds 'Moment of Truth' Rally Neuseeland Snowden unterstützt Kim Dotcom im Wahlkampf

Prominente Schützenhilfe für den deutschen Internetunternehmer: Bei einer Veranstaltung der neuseeländischen Internetpartei von Kim Dotcom treten NSA-Enthüller Edward Snowden, Julian Assange und Glenn Greenwald auf - nur wenige Tage vor der Wahl. mehr...

Überwachung der Telefon-Netze Einbrecher bei der Telekom

Mails in Deutschland sind sicher? Von wegen. Der Angriff der Amerikaner auf das Netz der Telekom zeigt, wie blauäugig das Unternehmen agiert. Die Werbekampange für eine "E-Mail made in Germany" wirkt unfreiwillig komisch. Von Johannes Boie mehr... Kommentar

Schatzkarte, Treasure Map Digitale Überwachung Die Schatzkarte der NSA

Geheimdienste aus den USA und Großbritannien sollen direkten Zugriff auf das Netz der Telekom und anderer deutscher Anbieter haben. Mit dem Programm "Treasure Map" können die Spione jedes einzelne Gerät, das mit dem Internet verbunden ist, sichtbar machen. Von Johannes Boie mehr...