Bürgernahe EU Wie Europa unsere Heimat werden kann -

Die meisten Menschen wollen Europa. Aber sie wollen es anders. Europa darf nicht nur Wirtschaftsgemeinschaft sein, nicht nur Nutzgemeinschaft für die Industrie, sondern muss Schutzgemeinschaft werden für die Bürger. Das geht nicht mit Geschwurbel, das geht nur mit handfester sozialer Politik. Von Heribert Prantl mehr...

Sechsstreifiger Ausbau der A3 bei Würzburg Bürgerentscheid in Würzburg Große Mehrheit will Tunnel unter der A3

Seit Jahren kämpft eine Initiative für einen Tunnel statt einer Trasse beim Ausbau der A3 in Würzburg. Bei einem Bürgerentscheid stimmte nun die Mehrheit für eine Planänderung. Doch die Bagger rollen bereits. mehr...

Die Welt bei Nacht Heartbleed-Sicherheitslücke Und der Staat schaut zu

Meinung Heartbleed, ein kleiner Fehler in der verbreiteten Sicherheitssoftware OpenSSL, ist ein Skandal höchsten Ausmaßes. Doch das BSI, die zuständige IT-Behörde, schweigt dazu. Dabei könnte und sollte der Staat vieles tun - auch ohne die Freiheit des Netzes zu gefährden. Ein Kommentar von Helmut Martin-Jung mehr...

Wasser EU-Bürgerinitiative Right2Water EU freut sich über Besuch von Privatisierungsgegnern

Right2Water war die erste erfolgreiche EU-Bürgerinitiative. Nun durften die Antiprivatisierungs-Aktivisten in Brüssel ihre Argumente vortragen - und die Kommission jubelt. Von Javier Cáceres, Brüssel mehr...

Fall Peggy: Polizei öffnet Grab Fall Peggy Chronologie eines rätselhaften Verbrechens

13 Jahre ist es her, dass die kleine Peggy aus dem oberfränkischen Lichtenberg auf dem Heimweg von der Schule spurlos verschwand. Vor zehn Jahren wurde Ulvi K. als Mörder verurteilt. Doch Zweifel blieben. Nun wird der Fall wieder aufgerollt. Eine Chronologie. Von Anna Fischhaber mehr...

Das rote Modell ist das geplante Netzwertzentrum (Nummer 1). Gegenüber liegt die Fraunhofer-Glashütte (2). Die Basilika mit dem Kreuzgang (3) ist in der Mitte oben zu sehen, der Arkadenhof (4) dahinte Kloster Benediktbeuern Ein attraktives Wissenschaftszentrum

Der siegreiche Entwurf des Architekturbüros Auer + Weber vermittelt einen ersten Eindruck, wie das Projekt der Fraunhofer-Gesellschaft im Kloster Benediktbeuern aussehen könnte. Aber nicht alles findet Gefallen. Von Ingrid Hügenell mehr...

Grafik Stammstrecke Tunnel 2 Zweite Stammstrecke in München Seehofer warnt vor einem Finanzgrab

Er hält sie für notwendig, will sie aber "nicht um jeden Preis bauen": Weil der zweite S-Bahn-Tunnel in München nach neuen Berechnungen teurer wird als gedacht, warnt Ministerpräsident Seehofer vor dem Projekt. Dabei ist die Staatsregierung an der Entwicklung nicht ganz unschuldig. Von Mike Szymanski und Marco Völklein mehr...

Fall Peggy Fall Peggy Wenn Zweifel nicht verstummen

Keine Leiche, keine Zeugen - dennoch wurde ein geistig zurückgebliebener Mann für den Mord an der kleinen Peggy aus Lichtenberg verurteilt. Nun wird das Verfahren wiederaufgerollt. Vor Gericht geht es um die nur scheinbar simple Frage, was ein Geständnis eigentlich beweist. Von Hans Holzhaider mehr...

Wiederaufnahme im Fall Peggy Landgericht Bayreuth Warum der Fall Peggy wieder aufgerollt wird

Wo ist die Leiche? Gelang dem geistig zurückgebliebenen Ulvi K. wirklich ein perfekter Mord? Und was ist mit der Falschaussage seines Mitpatienten? Vor dem Landgericht Bayreuth wird wieder über den Fall Peggy verhandelt. Fragen und Antworten zum Wiederaufnahmeverfahren. Von Anna Fischhaber mehr...

Maximilian Heisler und Wolfgang Zeilnhofer-Rath bei Kommunalwahl in München, 2014 Bündnis im Münchner Rathaus Hut-Stadtrat in Erklärungsnot

"Shame on you, das war's dann wohl": Auf Facebook empören sich viele Wähler darüber, dass die Wählergruppe Hut eine Fraktionsgemeinschaft mit der FDP eingegangen ist. Der neu gewählte Stadtrat Wolfgang Zeilnhofer-Rath muss sich jetzt rechtfertigen. Von Dominik Hutter mehr...

Röchner-Knoten Gilching Gilching Bürgerinitiative bietet Kompromiss an

Sollte der Gemeinderat für mehr Unterführungen bei der geplanten Umgehungsstraße stimmen, wäre ein Bürgerentscheid im Februar hinfällig. Christian Deussing mehr...

Gegner der Umgehungsstraße formieren Menschenkette Inning Erfolgreicher Protest

Bürgerinitiative schickt drei Vertreter in den Gemeinderat. Bürgermeister Bleimaier will Blockbildung verhindern. Von Christian Deussing mehr...

CSU Freising Landratswahl Nach der Landratswahl Nach der Landratswahl Die Startbahngegner warten auf ein Zeichen

Nach der Wahl eines CSU-Landrates in Freising: Die Bürgerinitiativen hoffen nun darauf, dass sich Josef Hauner in den Kampf gegen den Flughafenausbau einbringt. Ob er den Vorsitz der Schutzgemeinschaft übernimmt, ist noch offen Von Petra Schnirch mehr...

Kommunalwahl in Bayern Kommunalwahlkampf Kommunalwahlkampf Rechtsextremist besucht Flüchtlingsheim

Er kreuzt ohne Anmeldung auf, lässt sich mit Asylbewerbern fotografieren und veröffentlicht die Bilder mit ausländerfeindlichen Kommentaren im Netz: Der rechte Münchner Stadtrat Karl Richter setzt im Wahlkampf auf gezielte Provokationen. Von Dominik Hutter und Bernd Kastner mehr...

Nürnberg Rechte Sprüche vom Tramfahrer

Ein Straßenbahnfahrer aus Nürnberg soll einen Fahrgast mit rechtsextremen Reden belästigt haben. Der Kunde beschwerte sich bei der Verkehrsaktien-Gesellschaft (VAG). Die teilte mit, sie habe dem Mitarbeiter die Grenzen "nachdrücklich aufgezeigt". Von Olaf Przybilla mehr...

Kommunalwahl in Bayern Skurriles zur Kommunalwahl Skurriles zur Kommunalwahl Angetreten, um aufzuhören

Großlagen, Kleinkriege, Hoffnungsträger: Vor den Kommunalwahlen in Bayern ist die politische Situation genauso vielfältig und unübersichtlich wie das ganze Land. Ein ziemlich willkürlicher Überblick. mehr...

Verfassungsschutz Herrmann warnt vor gewaltbereiten Islamisten

Innenminister Herrmann warnt vor deutschen Islamisten, die aus den Kampfgebieten in Syrien zurückkehren. Der Verfassungsschutz hat aber auch die Beobachtung islamfeindlicher Gruppen ausgeweitet. Neben der Partei "Die Freiheit" wird nun noch eine weitere Gruppierung beobachtet. mehr...

A supporter of Spanish judge Baltasar Garzon shows photos of Francoism victims during a protest outside Madrid's Supreme Court 75 Jahre nach dem Bürgerkrieg Schweigepakt spaltet die Spanier

Sie fordern eine "Bestrafung der Folterer": Die Nachkommen der Opfer kämpfen noch immer um die Aufarbeitung der Verbrechen des Franco-Regimes. Doch die wird durch ein altes Amnestiegesetz behindert. Von Thomas Urban, Madrid mehr...

Geplante Notunterkunft in Marzahn-Hellersdorf Rechtsextreme bei Kommunalwahlen Schwach gegen getarnte Nazis

Nazis, nein danke: Viele Kommunen wehren sich gegen rechtsextreme Parteien. Das zeigt eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung. Doch sobald rechte Politik nicht offensichtlich oder provokativ ist, fehlt es etablierten Parteien an Strategie. Davon profitieren neue Nazi-Bewegungen. Von Antonie Rietzschel mehr...

Kommunalwahl 2014 Starnberg Duell zwischen Eva John und Ludwig Jägerhuber

Die Allianz der Tunnelgegner verpasst bei der Wahl um den Starnberger Bürgermeisterposten nur knapp die absolute Mehrheit. Von Peter Haacke mehr...

Geplante Süd-Ost-Passage Seehofer hält neue Stromtrasse für unnötig

Die sogenannte "Gleichstrompassage Süd-Ost" ist in einem Bundesgesetz vorgesehen und soll Bayern nach Abschaltung seiner Atomkraftwerke versorgen. Doch nun stellt Ministerpräsident Horst Seehofer das zentrale Projekt des Netzausbaus vor einem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel infrage. mehr...

Münchner OB-Kandidaten Münchner Stadtrat Bunte Mischungen

Im neuen Stadtrat reicht es weder für Rot-Grün noch für Schwarz-Grün. Sowohl SPD als auch CSU bräuchten mindestens einen der Kleinen für eine Mehrheit - doch nicht jedes dieser Patchwork-Bündnisse würde funktionieren. Von Peter Fahrenholz und Dominik Hutter mehr...

Riot police confront protesters after disturbances broke out at the end of a demonstration which organisers have labelled the 'Marches of Dignity' in Madrid Spanien 101 Verletzte bei Protesten in Madrid

Zehntausende Menschen aus ganz Spanien haben bei einem der größten Proteste gegen die Sparpolitik der Regierung demonstriert, der Protest in Madrid endete mit Gewalt. Bei Ausschreitungen sollen mindestens 101 Menschen verletzt und 24 festgenommen worden sein. mehr...

Asylbewerberunterkunft in Würzburg Asylsuchende in Bayern So viele Angriffe wie noch nie

Brandstiftung in Asylunterkünften, Bedrohung von Flüchtlingen: In Bayern werden Einwanderer immer öfter Ziel rassistischer Angriffe. Nach Auffassung des Flüchtlingsrats hat die Hetze System - die Aufklärungsquote der Delikte ist allenfalls durchwachsen. Von Dietrich Mittler mehr...

Germering: Brand / Brandanschlag auf Asylbewerberunterkunft Angriffe gegen Asylbewerber Attacken aus der Mitte der Gesellschaft

130 Orte in Bayern umfasst die Liste des Flüchtlingsrates: Seit 2010 kam es hier zu Fremdenfeindlichkeit und zu Gewalttaten gegen Asylbewerber. Die rassistischen Parolen stammten oft von ganz gewöhnlichen Bürgern. Von Dietrich Mittler mehr...