Arbeitsmarktentwicklung Drei Millionen Deutsche haben Zweitjob Minijob

Manche brauchen ihn zum Überleben, für andere ist es ein nettes Zubrot: Mehr als drei Millionen Deutsche hatten im vergangenen Jahr einen Nebenjob - zusätzlich zu ihrem eigentlichen Beruf. Arbeitsmarktforscher sehen diese Entwicklung kritisch. mehr...

Arbeit und Soziales Leben mit mehreren Jobs Leben mit mehreren Jobs "Wenn ich's nicht mache, macht es keiner"

Immer mehr Menschen haben zwei oder mehr Stellen, fast drei Millionen "Multi-Jobber" gibt es in Deutschland. Christine Schöpfel aus Thüringen etwa arbeitet in Kaffeeküchen, mit dem Putzkübel und an der Nähmaschine. Einblicke in ein Leben zwischen Erschöpfung und Stolz. Von Charlotte Theile, Neudietendorf mehr...

Studieren im virtuellen Hörsaal: Online-Seminare werden populärer Digitale Tagelöhner "Davon kann niemand leben"

Unternehmen können Aufträge heute weltweit ausschreiben, sich die besten Talente sichern und auch noch Lohnkosten sparen. Auf Online-Plattformen schreiben sie Gelegenheitsjobs aus. Für viele Selbständige ist das eine einfache und bequeme Möglichkeit, Geld zu verdienen. Doch es gibt auch Schattenseiten. Von Caspar Dohmen, Köln mehr...

übersicht_jetzt.de Sozialunternehmer aus München Beruf Weltretter

Sozialunternehmer wollen die Welt ein bisschen besser machen, dabei aber auch Geld verdienen: zum Beispiel mit ökosozialer Energieversorgung und mehr Betriebskitas. Vier Projekte von jungen Münchnern. Von Juliane Frisse und Kathrin Hollmer mehr... jetzt.de

hub_jetztde Social Entrepreneurship "Es brodelt einfach"

Joscha Lautner baut mit zwei Freunden einen Arbeitsplatz und Treffpunkt für Sozialunternehmer auf. Im HUB Munich sollen junge Sozialprojekte entstehen und Gründer sich vernetzen können. Ein Interview Von Kathrin Hollmer mehr... jetzt.de

Gepäckträgerservice am Münchner Hauptbahnhof, 2010 Aus für Gepäckträger am Hauptbahnhof Dienstschluss in der Bahnhofshalle

Von 2008 an fanden ehemals Wohnungslose als Gepäckträger im Hauptbahnhof einen Weg zurück in ein geregeltes Leben. Doch im Oktober muss der Männerfürsorgeverein den Service einstellen, weil das Projekt nicht mehr gefördert wird. Von Sven Loerzer mehr...

Pflege-Zusatzvorsorge Ehrenamtliches Engagement Hilfe im Unternehmen zahlt sich aus

Nicht immer können Mitarbeiter ihre volle Kraft einem Unternehmen widmen - weil sie kranke Angehörige pflegen oder selbst krank sind. Ein Coburger Autozulieferer hat ein "Netzwerk Pflege" in der Firma aufgebaut - und ist dafür ausgezeichnet worden. Von Dietrich Mittler mehr...

Studie über Beschäftigte mit Niedriglöhnen Viele Geringverdiener arbeiten 50 Stunden in der Woche

Wer wenig verdient, schuftet dafür oft länger. Laut einer Studie arbeitet jeder vierte Beschäftigte mit Niedriglohn 50 Wochenstunden und mehr. Das Arbeitszeitgesetz erlaubt aber nur 48 Stunden pro Woche. mehr...

Grafik zu Sozialbestattungen Mehr Empfänger von Geld für die Sozialbestattung Nichts übrig fürs Grab

Viele Menschen können sich die Beerdigungskosten für Angehörige nicht mehr leisten. Deshalb kommen immer mehr Sozialämter für Bestattungen auf. Das Problem: Ob Geringverdiener ihre Angehörigen angemessen beerdigen können, hängt oftmals "von der Kassenlage der jeweiligen Gemeinde ab". Von Andreas Jalsovec mehr...

Arbeitslosenzahl Die Drei ist wieder da

Meinung Plötzlich hat Deutschland wieder mehr als drei Millionen Arbeitslose. Ist das deutsche Jobwunder nun vorbei? Wer ein bisschen genauer hinschaut, sieht, dass die Arbeitsmarktdaten noch immer erstaunlich positiv sind. Nur: Womöglich nicht mehr lange. Ein Kommentar von Thomas Öchsner mehr...

Arbeit und Soziales Burn-out Burn-out "Hier tickt eine gesellschaftliche Zeitbombe"

Überlange Arbeitszeiten, unfähige Chefs und ein kaum zu bewältigendes Arbeitspensum: Immer mehr Arbeitnehmer leiden nach Erkenntnissen der IG Metall unter psychischen Erkrankungen. Die Gewerkschaft fordert gesetzlichen Schutz vor zu viel Stress - in anderen Ländern gibt es das längst. mehr...

Freshmen Parents Sleep In University Gymnasium Die Zukunft der Arbeit Gute Nacht, Freizeit!

Feierabend gibt's nicht mehr: Noch in den Neunzigern wurde der Siegeszug der Freizeitgesellschaft prophezeit. Aber nichts da - länger arbeiten, das gehört für viele Menschen in den Industrieländern zum Alltag. Doch das Verschwimmen der Grenzen von Arbeit und Freizeit hat weitreichende Folgen. Von Caspar Dohmen mehr...

Bundesrat Von der Leyen "Wer zu spät dran ist, wird auf dem falschen Fuß erwischt"

Die jüngsten Wahlniederlagen der Union sind für sie Ansporn und Mahnung zugleich. Arbeitsministerin Ursula von der Leyen über Schulden machen, den GAU und die Fehler ihrer Partei. Interview: T. Öchsner und S. Braun mehr...

Bisher waren für eine verbindliche Auskunft zu Steuerfragen - also eine schriftliche und einklagbare Information des Finanzamts - teils hohe Gebühren fällig.  Höhere Löhne bei Volkswagen Geld her!

Volkswagen bessert bei den Löhnen kräftig nach. Das ist gut so, dient aber nicht als Maßstab für künftige Verhandlungen. Denn nicht alle Firmen und Branchen können sich solche Abschlüsse leisten. Ein Kommentar von Marc Beise mehr...

Gewerkschaft IG BAU warnt vor billigen Arbeitern aus China Streit um Leiharbeit Verliehen und verraten

Welche Arbeitswelt strebt die Gesellschaft an? Sollen nur die Arbeitgeber profitieren, weil sie ihr Personal rasch der Auftragslage anpassen können? Leiharbeit braucht klare Regeln und das Prinzip der gleichen Bezahlung - spätestens nach drei Monaten. Ein Kommentar von Detlef Esslinger mehr...

Neuer Aufreger: Entlassungen als Gesellschaftsspiel Gesellschaftsspiel zur Wirtschaftskrise Arbeiter ärgere dich nicht

Die Franzosen reißen sich um das Kartenspiel "Plan social". Dabei geht es darum, möglichst viele Menschen zu entlassen - und wer Behinderte oder Gewerkschaftsvertreter rauswirft, kassiert Sonderpunkte. Ein Skandal? Von Stefan Ulrich, Paris mehr...

Arbeitslose stehen Schlange Arbeitsmarkt Aus fünf mach' drei

Mehr als die Hälfte der Zeitarbeiter hat durch diese Beschäftigung aus der Arbeitslosigkeit gefunden. Das ist ein guter Mechanismus, sollte aber keine Einladung sein, auf Dauer Löhne zu drücken. Ein Kommentar von Alexander Hagelüken mehr...

Senioren im Park -  Nullrunde für Rentner Radikale Reform in Dänemark Rente - mit 74!

Ruhestand? Ja, aber deutlich später: In Dänemark dürfte das Rentenalter in absehbarer Zeit auf bis zu 74 Jahre steigen. Und in Deutschland wird über ein Ruhealter von 69 Jahren diskutiert. Von Gunnar Herrmann und Thomas Öchsner mehr...

60 Jahre Bundesrepublik - Agenda 2010 Reform Hartz IV - die Krux mit dem Ehrenamt

Politik im Jahr des Ehrenamtes: Ein vom Arbeitsministerium vorgelegte Gesetz sieht vor, Übungsleiter und Bürgermeister, die von Hartz IV leben müssen, schlechter zu stellen. Die Rechnung: Entschädigung gleich Einkommen. Von T. Öchsner mehr...

Gewerkschaften/Hai Der Kampf der Gewerkschaften Große Haie, kleine Fische

Angriff auf die Kleinen: Der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Arbeitgeber verbünden sich - sie wollen kleinere Interessenverbände verdrängen. Von Sibylle Haas mehr...

Bundesrat stoppt Hartz-Reform Zoff um Hartz-IV-Sätze Arm - was heißt denn das?

Hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen bei der Neuberechnung der Hartz-IV-Sätze für Erwachsene getrickst? Neues Datenmaterial zeigt: Die Leistungen für die knapp fünf Millionen erwachsenen Hartz-IV-Empfänger könnten deutlich höher ausfallen - wenn die Regierung ihre Berechnungsmethode verändert. Von Thomas Öchsner mehr...

Arbeit und Soziales Arbeitsverhältnisse Arbeitsverhältnisse In der unvollkommenen Welt

Auch im Boomjahr kommt die Wirtschaft nicht ohne prekäre Jobs aus. Man kann diese Entwicklung insgesamt verteufeln und moralisch oder gar gesetzlich ächten - besser ist es, man akzeptiert die Zeichen der Zeit. Ein Kommentar von Marc Beise mehr...

Themenpaket Ärzte - Ärztefehler Reform Kostspielige Gesundheit

Mit dem Start der Gesundheitsreform hat sich für die rund 70 Millionen gesetzlich Versicherten vieles geändert - und teils auch verteuert. Ein Überblick. mehr...

Städtetag: Ausbau von Kita-Plätzen in Gefahr Teure Kinderbetreuung Achtung, Steuerfalle für Eltern

Eltern zahlen die höhere Rechnung: Das von der schwarz-gelben Koalition geplante Gesetz zur Vereinfachung des Steuerrechts dürfte für sie teuer werden - weil Kinderbetreuungskosten in der Steuererklärung anders zugeordnet werden sollen. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Arbeit und Soziales Lohnerhöhung Lohnerhöhung Arbeitnehmer - jetzt sind sie dran

Die Krise ist vorbei, 2011 dürfte das Jahr der Arbeitnehmer werden: Experten rechnen mit höheren Lohnabschlüssen von mindestens drei Prozent - und erwarten am Arbeitsmarkt so viele Beschäftigte wie seit 20 Jahren nicht. Von Thomas Öchsner mehr...