SZ-Spendenaktion Eine große Sache: Menschen in Not spontan zu helfen Süddeutsche Zeitung Freising SZ-Spendenaktion

Bei der 69. Aktion des "Adventskalenders für gute Zwecke" der Süddeutschen Zeitung kommen mehr als 5,4 Millionen Euro zusammen. Von Gudrun Regelein mehr...

Altersarmut VdK warnt

Besonders Frauen im Landkreis haben oft zu wenig Rente mehr...

Hochschule in München Altersarmut Altersarmut "Es gibt eine verdeckte Obdachlosigkeit von Älteren in München"

Rentnerinnen, die ihre Wohnung nicht heizen können oder im Klappbett bei ihren Verwandten schlafen: Sie tauchen in keiner Statistik zur Altersarmut auf. Die Ethnologin Irene Götz hat mit 50 Frauen gesprochen, die sich die Stadt kaum noch leisten können. Von Jakob Wetzel mehr...

BASF ruft Matratzen zurück- SZ-Adventskalender Mal wieder richtig schlafen

Olga W. braucht wegen ihrer Rheumaerkrankung einen besonders harten Matratzenüberzug. Von Claudia Koestler mehr...

Politik in Bayern Altersarmut Altersarmut Nach dem Arbeitsleben kommt die Armut

Auch im reichen Bayern hat die Altersarmut erschreckende Ausmaße angenommen. Viele Rentner müssen Kredite aufnehmen oder wieder arbeiten gehen. Von Dietrich Mittler und Ulrike Schuster mehr...

Süddeutsche Zeitung Freising Traditionelle Spendenaktion Traditionelle Spendenaktion SZ-Adventskalender startet 69. Aktion

Hilfe für Menschen, die es schwer haben: Im vergangenen Jahr haben die Leser der Süddeutschen Zeitung insgesamt 8,67 Millionen Euro gespendet. Von Gudrun Regelein mehr...

Situation bei Altersarmut in Thüringen Von Armut gebeutelt Stiftung für notleidende Menschen im Landkreis

Sie mussten selbst lange Zeit sehr sparsam leben, nun helfen sie: Das Ehepaar Malenke aus Neufahrn hat eine Stiftung gegründet - und schon rund 15 000 Euro an Bedürftige im Ort ausgezahlt. Jetzt hofft man auf weitere Spender. Von Birgit Grundner mehr...

Altersarmut Arm im Alter Wie ich eine obdachlose, demente Frau bei mir aufnahm

Gloria schaut sich jeden Abend den Sonnenuntergang in der Straße an, in der unsere Autorin wohnt. Die beiden kommen ins Gespräch. Von Michaela Haas mehr... SZ-Magazin

Jugendliche tanzen. An die Rente denken sie nicht. Rente Junge Leute kümmern sich nicht genug um ihre Rente

Lieber häufen sie möglichst viel Vermögen an, zeigt eine Studie. Doch auf die gesetzliche Rente allein werden sie sich nicht mehr verlassen können. Von Markus Zydra mehr...

Schleswig-Holsteiner sind die glücklichsten Deutschen Essay über die deutsche Wirtschaft Uns geht's doch gut

Deutschland erlebt gerade den kräftigsten Wirtschaftsaufschwung seit Langem. Doch einige entscheidenden Aufgaben sind ungelöst. Welche Fragen dringend gestellt werden müssen. Von Nikolaus Piper mehr...

Demografischer Wandel Studie zur Demografie Armer alter Kontinent Europa

Die Europäer werden immer älter und immer weniger, berichtet eine neue Studie. Um dies auszugleichen, wäre Zuwanderung in einer Größe nötig, die auf Widerstände treffen dürfte. Von Thomas Öchsner mehr...

Senioren auf einer Parkbank Sozialstaat Die Rente ist sicher - nur wie lange noch?

Das Thema Rente betrifft alle - auch wenn die meisten es langweilig finden. In der Politik herrscht derweil erschreckende und gefährliche Ideenlosigkeit. Kommentar von Marc Beise mehr...

Kinder sind laut einer Umfrage vielen Bundesbürgern zu teuer SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Tobias Dirr mehr...

Poverty Among The Elderly Arm im Alter Wenn die Rente nicht zum Leben reicht

Das Risiko, im Alter arm zu sein, wird in den kommenden Jahren steigen. Die drastischen Warnungen vieler Politiker und Gewerkschafter sind aber ziemlich übertrieben. Von Thomas Öchsner mehr...

jetzt Rente_3 Altersvorsorge Wie wenig ist wenig?

Wir alle wissen, dass unsere Rente mickrig ausfallen wird. Aber was heißt das genau? Wir rechnen mal durch. Von Julia Wadhawan mehr... jetzt

jetzt Riester Altervorsorge Vorbereiten auf das Schlimmste

Unsere Autorin hat noch nichts für ihre Rente getan. Jetzt will sie sich aufraffen - aber was wäre eine gute Altersvorsorge? Von Mercedes Lauenstein mehr... jetzt

Altersarmut Vorsorge Vorsorge Warum ist Altersarmut weiblich?

Die Münchner Kulturwissenschaftlerin Alex Rau promoviert gerade zum Thema weibliche Altersarmut. Ein Thema, das sie fast zum Verzweifeln bringt. Interview von Mercedes Lauenstein mehr... jetzt

Rente Arbeiten im Alter Arbeiten im Alter "Ich wache sowieso immer um sechs Uhr morgens auf"

Viele Senioren arbeiten weiter, obwohl sie längst in Rente gehen könnten. Wollen oder können sie nicht anders? Von Miriam Hoffmeyer mehr...

Gundula Roßbach Rentenversicherung Präsidentin der Rentenversicherung: "Ich halte nichts von Horrorszenarien"

Gundula Roßbach über das Risiko Altersarmut, die Tücken der Riester-Rente - und warum auch Jüngere etwas von ihrer Rente haben werden. Von Thomas Öchsner mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Kampf gegen Altersarmut: Sollte das Hauptaugenmerk auf Grundsicherung liegen?

Statt das Rentenniveau um zwei oder drei Prozentpunkte zu erhöhen, sollte die Grundsicherung im Alter weiterentwickelt werden, schreibt Georg Cremer, Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes, in seinem SZ-Gastbeitrag. Stimmen Sie zu? mehr...

Illu Renten-Debatte Was wirklich gegen Altersarmut hilft

Die Politik muss die Grundsicherung im Alter ausbauen - auch wenn das unpopulär ist. Gastbeitrag von Georg Cremer mehr...

Vorlesen, 1937 Essay über die Sorgen der Mittelschicht Kurz vor knapp

Wie steht es um die deutsche Mittelschicht? Unser Autor hat sich umgehört - bei gut ausgebildeten Menschen, meist Freiberuflern, die zu kämpfen haben. Von Gerhard Henschel mehr...

Rente Alterssicherung Jeder zweite Beschäftigte verdient zu wenig für die Rente

Nach einem Medienbericht ist ein monatliches Bruttogehalt von 2330 Euro nötig, um im Laufe eines durchschnittlich langen Arbeitslebens eine Rente auf Grundsicherungsniveau zu erhalten. mehr...

Schulden Armut Armut Die Schuldner leben am Stadtrand

Der neue Schuldenatlas für München zeigt: Die zunehmenden Luxussanierungen verdrängt offenbar ärmere Menschen aus der Innenstadt. Von Thomas Anlauf mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Altersarmut: Steht die Gesellschaft in der Pflicht?

Viele alte Menschen teilen das Schicksal von Eugen K. und Vera B.: Sie haben das ganze Leben lang hart gearbeitet, aber im Alter nicht genug Geld, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen oder gar Stromrechnungen zu zahlen. Wie kann die Gemeinschaft ihnen helfen? Diskutieren Sie mit uns. mehr...