Altersvorsorge Die fünf großen Irrtümer in der Rentendebatte Regierung rechnet mit starkem Rentenplus bis 2024

Wie können wir die Altersvorsorge in Zukunft finanzieren? Es ist endlich Zeit für eine nüchterne Betrachtung. Denn selbst Experten verbreiten gravierende Denkfehler. Gastbeitrag von Axel Börsch-Supan und Friedrich Breyer mehr...

Stadt Dachau Dachau Dachau Anderswo leben Rentner besser

Im Bundesvergleich geht es älteren Menschen im Landkreis wesentlich schlechter. Die Caritas fordert Maßnahmen gegen die Altersarmut. Von Moritz Köhler mehr...

Altersversorgung CDU-Fachleute legen ein Konzept gegen Altersarmut vor

Künftig sollen Staat, Arbeitgeber und Arbeitnehmer je ein Drittel der Beiträge finanzieren. Auch nicht abgesicherte Selbständige sollen in die Rentenkasse einzahlen. Von Thomas Öchsner mehr...

Altersarmut Rente Rente Die Furcht der Frauen vor der Altersarmut

Viele haben Angst, dass die Rente nicht reicht. Und die Sorgen sind berechtigt. Drei Frauen berichten, wie sie sich für die Zukunft absichern. Von Ulrike Heidenreich und Gianna Niewel mehr... PLAN W - Frauen verändern Wirtschaft

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Was sollte der Staat gegen Altersarmut tun?

Reduzierung der Standardrente, unsichere Beschäftigungsverhältnisse und die aktuelle Nullzinspolitik der EZB lassen nichts Gutes für die Rentner von morgen erwarten. Haben Sie Angst vor Altersarmut und was kann der Staat unternehmen, um seinen Bürgern weiterhin einen würdigen Ruhestand zu ermöglichen? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Obdachloser Herbert und Reisinger Anlagen Wiesbaden Bild x von x Wiesbaden für LOK 16 11 201 Armutsbericht Immer mehr arme Menschen in Bayern und NRW

In vielen Bundesländern sinkt das Armutsrisiko - außer in den beiden bevölkerungsreichsten. Besonders Alte, Alleinerziehende und Kinder sind gefährdet. mehr...

SZ-Adventskalender SZ-Adventskalender SZ-Adventskalender Die Rente reicht nicht mal für das Nötigste

Das Ehepaar Huber kommt finanziell kaum über die Runden. Vor drei Monaten ist der Kühlschrank kaputt gegangen. Einen neuen können sie sich nicht leisten. Von Christina Seipel mehr...

SZ-Adventskalender Altersarmut Altersarmut Wenn Einsamkeit und Krankheit zusammenkommen

Ehemann und Sohn verstorben, die Tochter querschnittsgelähmt: Anna E. hatte vor neun Jahren einen Schlaganfall und kann ihre Wohnung nicht mehr verlassen. Von Thomas Anlauf mehr...

Altersvorsorge Altersvorsorge Altersvorsorge Frauen müssen früher sparen

Altersvorsorge? Für viele junge Frauen kein Thema. Dabei müssten gerade sie besonders früh anfangen, zurückzulegen. Wie aus wenig Geld langfristig viel werden kann. Von Vivien Timmler mehr... Ratgeber

Kindertagesstätte für Mitarbeiterkinder Vereinbarkeit von Familie und Beruf Die Teilzeitfalle

Frauen arbeiten heute drei Stunden weniger als vor 20 Jahren. Komisch eigentlich - und nicht besonders fortschrittlich. Ein Gespräch mit Genderforscherin Christina Klenner über deutsche Besonderheiten. Von Christina Waechter mehr... Interview

Erschöpfte Helfer ? Pflege fordert Körper und Seele Kleine Anfrage der Linken Pflegen macht arm

Exklusiv Die Deutschen müssen immer mehr für die Pflege ihrer Angehörigen zahlen. Das sei ein Armutsrisiko, warnt die Linke - und fordert eine Pflegevollversicherung. Von Kim Björn Becker mehr...

Oberfranken 103-Jährige fordert Spende von Kirche zurück

Eine verarmte Unternehmerin will 20 000 Euro von einer Kirchengemeinde in Oberfranken wiederhaben. Die Landeskirche fühlt sich "moralisch in den Schwitzkasten genommen". Von Olaf Przybilla mehr...

Kiosk am Sendlinger Tor in München, 2014 Altersarmut Rente für alle

Der CDU-Arbeitnehmerflügel will Arbeitnehmer und Selbständige im Alter vor Armut bewahren. Im Gespräch ist eine Pflicht zur betrieblichen Altersvorsorge. Von Thomas Öchsner mehr...

Altersarmut Altersarmut Altersarmut "Durchschnittsverdienern droht der soziale Abstieg"

Exklusiv Renten sind von der wirtschaftlichen Entwicklung abgekoppelt. Es sieht für alle düster aus - für die jetzigen und die zukünftigen Rentner. Von Thomas Öchsner mehr...

Altersarmut in München Zum Leben zu wenig

Eine 78-jährige Münchnerin wird fast obdachlos, weil das Sozialbürgerhaus sich weigert zu helfen. Die Rathaus-SPD will nun wissen: Wie kann das sein? Was unternimmt das Amt, um ältere Menschen mit geringem Einkommen zu unterstützen? Von Sven Loerzer mehr...

Bericht zur Einkommensungleichheit in Europa wird vorgestellt Probleme wegen Mietschulden Abgewiesen vom Amt

Seit mehr als 50 Jahren wohnt eine 78-Jährige in derselben Wohnung - dann wird sie beinahe obdachlos: Die Frau hat Mietschulden und wendet sich mit ihrem Problem an das Sozialbürgerhaus. Doch die Behörde weigert sich, ihr zu helfen. Von Sven Loerzer mehr...

Armut in Hamburg bundesweit am meisten gestiegen Armutsbericht So zerrissen ist Deutschland

Zerklüftete Republik: Dem Paritätischen Wohlfahrtsverband zufolge erreicht die Armutsquote einen neuen Höchststand. Der Bericht widerspricht den Berechnungen der Bundesregierung. Von Kim Björn Becker mehr...

Statistisches Bundesamt Ältere im Westen besonders von Armut bedroht

In ganz Deutschland wächst das Risiko für die Menschen, in die Armut zu rutschen. Auffällig ist vor allem der Anteil bei Älteren: Er ist insbesondere in Westdeutschland hoch und steigt dort auch deutlicher. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wie lässt sich die "Lawine der Altersarmut" noch aufhalten?

In Deutschland sind immer mehr Rentner auf staatliche Grundsicherung angewiesen. Wohlfahrts- und Sozialverbände üben scharfe Kritik an der Rentenpolitik und fordern Reformen - sonst drohe "eine Lawine der Altersarmut". Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Rentner Staatliche Hilfe Die Alten werden immer ärmer

Eine Rekordzahl von Menschen ist im Ruhestand auf die staatliche Grundsicherung angewiesen. Betroffen sind vor allem westdeutsche Frauen und Kranke. Wohlfahrtsverbände warnen vor einer "Lawine der Altersarmut". Von Thomas Öchsner mehr...

Diskussion um Altersarmut Bundesregierung erwartet steigende Kosten für arme Alte

Exklusiv Altersarmut kommt in der deutschen Statistik bislang praktisch nicht vor. Doch nun zeigen neue Zahlen, dass die Bundesregierung deutlich höhere Milliarden-Ausgaben für die staatliche Grundsicherung im Alter erwartet. Von Thomas Öchsner mehr...

Reform Rentenpräsident warnt vor steigender Altersarmut

Exklusiv "Es gibt eine erhebliche Umverteilung": Der neue Rentenpräsident kritisiert in seinem ersten Interview das Rentenpaket der Bundesregierung und warnt vor Altersarmut. Bei den Auszahlungen rechnet er mit Verzögerungen. Von Thomas Öchsner mehr...

Bevölkerung in Deutschland 2013 Rentenpaket der Koalition Verschwörung gegen die Jüngeren

Meinung 160 Milliarden Euro bis 2030: Mit ihrem neuen Rentenpaket wollen Union und SPD die Altersarmut lindern. Allerdings wird das Ziel durch die Wohltaten für treue Wählergruppen überhaupt nicht erreicht. Deutschland braucht vielmehr viele ältere Arbeitnehmer, um das Vorsorgesystem für die jüngere Generation bezahlbar zu halten. Ein Kommentar von Thomas Öchsner, Berlin mehr...

Rente Agenda 2017 Agenda 2017 So können wir das Rentensystem verbessern

Zeit für die großen Fragen: Die nächste Bundesregierung muss endlich jenseits von Kleinkorrekturen die Weichen für eine Rente stellen, die auch in den kommenden Jahrzehnten finanzielle Sicherheit garantiert. Im Projekt "Agenda 2017" haben wir mit Lesern und Experten diskutiert - und sind zu diesem Ergebnis gekommen. Von Johannes Kuhn mehr... Die Recherche

Links zur Agenda 2017 Weiterlesenswertes zu Rente und Altersarmut

Die Rentenpolitik war unseren Lesern ein Anliegen - und deswegen ein Schwerpunkt der Agenda 2017. Wer darüber hinaus noch tiefer in das Thema einsteigen will, findet hier eine Sammlung von Artikeln und Linktipps. mehr... Die Recherche