Demonstration für Energiewende in München, 2014
Kommentar

Kämpft für die Windräder!

Ob Flüchtlingsunterkünfte, Kitas, Altenheime oder Kiesabbau: Die Bürger machen mobil - und zwar dagegen. Umso bemerkenswerter ist es, dass sich eine Gruppe aus Zorneding zusammentun will, um für Windräder in ihrem Ort zu kämpfen.

Kommentar von Barbara Mooser

Bürger stellen Pläne vor

Zorneding könnte zwei Windräder bekommen

Ein Arbeitskreis will die Energiewende im Ort vorantreiben. Ein möglicher Platz für die Anlagen ist bereits gefunden.

Von Viktoria Spinrad, Zorneding

Windrad München
Stadtwerke

Ein zweites Windrad für München

Ob die Stadt bis 2025 tatsächlich Ökostrom für ganz München produzieren kann, hängt aber vor allem an Windkraft aus dem Norden und aus dem Ausland.

Von Pia Ratzesberger

Windkraft

Erfolge für Siemens Gamesa

Windräder im Wald
Energiewende

Vize-Landrat will Idee der Windräder im Ebersberger Forst begraben

Gegenwind bekommt Toni Ried (Freie Wähler) von Vertretern anderer Kreistagsfraktionen. Jetzt hängt alles von einem Gutachten ab.

Von Wieland Bögel, Ebersberg

Bürgermeister Erwin Karg Fuchstal
Energie der Zukunft

Energiewende auf dem Balkon

Mit dem Ebermuc-Festival will die Energieagentur Ebersberg-München am kommenden Wochenende in Höhenkirchen-Siegertsbrunn die Menschen in beiden Landkreisen zum Mitmachen beim Klimaschutz bewegen.

Von Bernhard Lohr, Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Energiewende durch Windräder
Umwelt

Wie sich die Energiewende doch noch beschleunigen lässt

Deutschland will bis 2030 auf zwei Drittel Ökostrom-Anteil kommen. Eine Studie zeigt: Möglich wäre es - doch dafür muss das Potenzial der Netze endlich genutzt werden.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

01:13
Hessen

Durch die Nacht mit einem Schwertransport

Sie fahren Rotorblätter für Windkraftanlagen, Silos oder Kranteile - Schwertransporte sollen auf hessischen Straßen von privaten Unternehmen begleitet werden, um die Polizei zu entlasten.

Windräder Dachau Energie Kommunen Abgaben
Alternative Energien

Bundesregierung prüft "Windnutzungsabgabe"

Einem Bericht zufolge will die Bundesregierung so Windkrafträder für Kommunen attraktiver machen. Vorbilder dafür gibt es einige.

Von Xaver Bitz

Kommentar zur Windkraft

Bürger könnten die Energiewende selbst in die Hand nehmen

Umfragen zeigen, dass die meisten Bayern nichts gegen Windkraft haben. Es ist die Politik, die einer lauten Minderheit folgt. Und die stemmt sich gegen erneuerbare Energien.

Von Wieland Bögel

Kampf gegen Windräder in Oberbayern. Windrad bei Föhn
800 Meter und keiner weniger

Kampf gegen Windräder

Obwohl es Gegenstimmen gibt, pochen die Auer Marktgemeinderäte auf den Mindestabstand zur Wohnbebauung.

Von Peter Becker, Au

Der Marktrat Nandlstadt lehnt den Bauantrag für zwei Windräder ab.
Gegen den Bau von Windrädern

Notfalls wird geklagt

Unter dem Beifall von 150 Zuhörern in der Schulturnhalle lehnt der Nandlstädter Marktrat den Bauantrag für zwei Windräder ab. Sollte das Landratsamt zustimmen, will die Gemeinde vor Gericht ziehen.

Von Katharina Aurich, Nandlstadt

Sturmtief Friederike - Rheinland-Pfalz
Bau von Windrädern

Ärger über "manipulative" Umfrage von Bürgermeister

Die Umfrage des Nandlstädter Bürgermeisters zum Thema Windräder erzürnt mehrere Markträte.

Von Katharina Aurich, Nandlstadt

Ökostrom-Produktion Windkraft
Ökostrom

An Neujahr versorgte sich Deutschland erstmals nur mit Ökostrom

Experten sehen in dem Rekord einen Impuls, von Großkraftwerken wegzukommen und die Energiewende entscheidend voranzutreiben.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Stromerzeugung auf den Kanaren

Inseln im Wind

Die Kanaren sind prädestiniert für die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Doch Misswirtschaft und Korruption haben das bisher verhindert. Das kleine El Hierro zeigt, welches Potential in der Inselgruppe steckt.

Von Velten Arnold

Windkraft

Mörderische Rotorblätter

Seit in vielen Gegenden Deutschlands regelrechte Windparks entstanden sind, reißt die Kritik an der Windkraft nicht ab. Leser betonen hier vor allem die fatalen Auswirkungen auf Vögel und Fledermäuse.

Nordrhein-Westfalen

In Düsseldorf "stimmt die Chemie"

Nach der Landtagswahl sind sich CDU und FDP in wesentlichen Punkten einig. Die Parteichefs sind stolz auf den schwarz-gelben Koalitionsvertrag: Auf Ministernamen muss man aber noch warten.

Interview

"Der Klimawandel schreitet rasant voran"

Hans-Jürgen Gulder, der scheidende Chef des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, warnt vor der unkoordinierten Ausweisung von Gewerbegebieten. Und bricht eine Lanze für die Windkraft

Interview von Stefan Salger, Dachau/Fürstenfeldbruck

Germering: Germering: Impressionen Parsberg
Hans-Jürgen Gulder im SZ-Interview

"Wo bleibt die übergemeindliche Zusammenarbeit?"

Der scheidende Chef des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Fürstenfeldbruck warnt vor einer fortschreitenden Flächenversiegelung und der unkoordinierten Ausweisung von Gewerbegebieten. Und er bricht eine Lanze für die Windkraft

Interview von Stefan Salger, Fürstenfeldbruck

Offshore-Windpark Butendiek
Erneuerbare Energie

Offshore-Windparks werden immer billiger - und bringen neue Risiken

Sogar ohne Subventionen sind Windkraft-Anlagen auf hoher See oft schon lukrativ. Aber ist das für die Energiewende wirklich gut?

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Travemünde an der Ostsee: Breiter Strand und große Schiffe
Schleswig-Holstein vor der Wahl

Von Kiel nach Kalifornien

Im Land der Strandkörbe wird politisch gestritten. Um Verkehrsanbindungen, um Arbeitsplätze - und um Windräder, die Menschen wütend machen.

Von Peter Burghardt und Thomas Hahn

Ziegelei
Dachau

Widerstand gegen drittes Windrad

Die Pläne der Stadtwerke Dachau für eine weitere Anlage in Pellheim stoßen auf massive Kritik und das nicht nur bei Anwohnern.

Von Petra Schafflik, Dachau

Kalter Herbstmorgen in Brandenburg
Energiewende

Plötzlicher Boom für die Windkraft

Weil die Förderung umgestellt wird, haben viele Firmen in letzter Minute neue Projekte genehmigen lassen. Nun werden wohl Tausende Windräder zusätzlich gebaut - und die Verbraucher zahlen jedes einzelne mit.

Von Michael Bauchmüller

Fürstenfeldbruck

Willkommenes Sturmtief

Nach einem erfolgreichen "Stromjahr" 2016 hat "Egon" die Zähler der Stadtwerke-Windräder erneut ordentlich surren lassen

Von Stefan Salger, Fürstenfeldbruck

Kommentar

Politisches Illusionstheater

Der Energiewende im Landkreis fehlt die Basis. Sie verfügt über zu wenige Zahlen und hat keine konkreten Vorhaben

Von Andreas Ostermeier