Rodelberge und Langlaufloipen

Endlich Schnee

Im Landkreis gibt es viele Möglichkeiten, dem Winter sportlich zu begegnen. Das gilt für Kinder genauso wie für Erwachsene.

Von SZ-Autoren

jetzt
Übergriffe an Silvester

Hat Indien nichts dazugelernt?

Sexuelle Übergriffe gehören für Frauen in Indien zum Alltag. Nach den neuerlichen Übergriffen an Silvester erklärt unsere Autorin die Gewalt - und was sich gerade ändert.

Von Julia Wadhawan

Mitten im Landkreis

Wenn die Nadeln fallen

Wann der Weihnachtsbaum das Haus verlassen muss, ist typabhängig - manche hängen an der Tanne, anderen kann es nicht schnell genug gehen

Von Barbara Briessmann

Kreis und quer

Jedi trifft Heilige Könige

Wir befinden uns in einer Zeit zwischen Besinnlichkeit und Fetzengaudi

Von Michael Morosow

Robert Heinzl, 2014
Grünwald

Mein Heim, meine Burg

Robert Heinzl wacht über das alte Gemäuer

Chelsea manager Antonio Conte
FC Chelsea

Ein Hordentreiber regiert die Premier League

Mourinho? Guardiola? Nein, der erfolgreichste Trainer in England ist gerade Antonio Conte vom FC Chelsea.

Von Birgit Schönau

Furth im Wald

Mann nach 17 Jahren gefasst

Oberpfalz

Polizei fasst per Haftbefehl gesuchten Mann nach fast 17 Jahren

Er soll 1999 in Hamburg versucht haben, bei einer Tauchaktion eine große Menge Kokain aus einem Frachter zu holen.

Augsburg

Messerattacke an Silvester

Starke Nachfrage

Münchner Zugkraft

Die Arbeitslosenquote sinkt in der Landeshauptstadt deutlich schneller als im Rest Bayerns - und liegt zum ersten Mal seit 2011 unter vier Prozent

Von Maximilian Gerl

Debatte@SZ

Silvester in Köln

Twittern über sogenannte Nafris, ist das in Ordnung? Der Schutz der einen gegen die Diskriminierung anderer? Die Nutzer in den SZ-Online-Foren diskutieren darüber, ob die Polizei in der Nacht zu Neujahr diesmal richtig gehandelt habe.

New Year's eve celebrations in Banglore
Gewalt gegen Frauen

"Wann werden die indischen Männer lernen, Frauen zu respektieren?"

In der indischen Stadt Bangalore sind in der Silvesternacht Frauen sexuell belästigt worden. Ein Minister gibt ihnen eine Mitschuld daran - wegen ihres westlichen Kleidungsstils.

Von Friederike Zoe Grasshoff

Die Türkei nach dem Anschlag

Was geht dich das an?

Der türkische Staat hat gut gehetzt gegen das unislamische Silvester. Dann hat einer 39 Menschen erschossen - an Silvester. Immer mehr Türken fragen sich, ob das Zufall ist.

Von Mike Szymanski, Istanbul

Silvester 2016/17 - Köln
NRW

Warum kamen an Silvester wieder viele Nordafrikaner nach Köln?

Die Behörden suchen nach einer Erklärung - und sind bisher ratlos. Zumindest lässt sich erklären, weshalb in NRW Tausende Marokkaner und Algerier leben, die es zum Feiern in die Großstadt zieht.

Von Viktoria Bolmer

Kochel am See

Wärmebildkamera zeigt 100 Glutnester am Jochberg

Derzeit sind noch Hubschrauber im Einsatz, bald müssen auch Feuerwehrleute in das steile Gelände. Der Schnee macht es für sie noch gefährlicher.

Von Claudia Koestler

Kommentar

Die Natur ist kein Gaudipark

Grillen im Schutzgebiet, Schlauchboote auf der Isar, Silvester am Berg: Der Brand vom Jochberg ist ein Fanal der Unvernunft und Gleichgültigkeit

Von Klaus Schieder

Gräfelfing

Kinderprinzenpaar besteigt den Thron

Bayreuth/Oettingen

Böller verletzen Kinder schwer

Buben finden übrig gebliebene Feuerwerkskörper und zünden sie

Nach 13 Jahren

Gesuchter Straftäter am Flughafen gefasst

München

Die Brühe danach

Die Bewohner der bayerischen Landeshauptstadt jagten so viele Raketen und Böller in die Luft wie nie zuvor - das Spektakel hat einiges angerichtet.

Von Thomas Anlauf

Glosse

Das Streiflicht

Feinstaub

Feinstaub-Exzess durch Silvesterfeuerwerk

Erst die Böller, dann die Atemnot: An Neujahr liegt Deutschland unter einer bedrohlichen Feinstaub-Glocke. Umweltschützer fordern Konsequenzen.

Von Christoph Behrens

Silvester in München

50 Tonnen Müll an einem Abend

An Silvester sind deutlich mehr Böller, Flaschen und Raketen auf Münchens Straßen liegen geblieben als voriges Jahr.

Von Jakob Wetzel

Silvester 2016/17 - Köln
Silvesternacht

Grünen-Chefin rudert nach Kritik an Kölner Polizei zurück

Mehr als 1000 Menschen nordafrikanischer Herkunft wurden zu Silvester kontrolliert. Simone Peter stellte die Verhältnismäßigkeit des Einsatzes infrage - und muss nun selbst Kritik einstecken.

Silvester 2016/17 - Köln
Silvesternacht in Köln

Wie Deutschland mit Racial Profiling umgeht

Der Einsatz in der Kölner Silvesternacht hat der Polizei die Kritik eingebracht, sie betreibe Racial Profiling. Was genau ist das? Und warum ist der Umgang mit dem Thema so schwierig?

Von Felicitas Kock und Benjamin Moscovici