Sepp Blatter in Moskau
Fußball-WM

Sepp Blatter ist zu Gast bei Freunden

Auf Einladung von Präsident Putin besucht der ehemalige Fifa-Präsident die WM - die Vermutung liegt nahe, dass er hinter den Kulissen Politik gegen seinen Amtsnachfolger Infantino betreibt.

Von Thomas Kistner

FIFA Ballon d'Or Gala 2012
US-Torhüterin

Hope Solo beschuldigt Sepp Blatter der sexuellen Belästigung

Bei einer Fußball-Gala soll Blatter die US-Torhüterin begrapscht haben. Der ehemalige Fifa-Chef weist die Vorwürfe als "lächerlich und absurd" zurück.

Quiz zum Confed Cup

Wie geht's Sepp und Mesut?

Nicht jeder weiß, worum es bei diesem Turnier geht. Ein nicht ganz ernst gemeintes Ratespiel hilft, diesen Wettbewerb zu verstehen.

Fifa

"Der Reformprozess ist gescheitert"

Nach der Landung in Bahrain erfahren zwei Fifa-Ethiker, dass Gianni Infantino sie abgesetzt hat. Hunderte Ermittlungsverfahren gegen korrupte Funktionäre sind vorerst gestoppt. Das dürfte das Kalkül des Fifa-Chefs sein.

Von Thomas Kistner, Manama/München

Fifa-Kongress

Showdown in Manama

Einige Strukturänderungen der Fifa beim Kongress in Bahrain könnten die US-Justiz herausfordern - insbesondere ein Rauswurf der Ethiker.

Von Thomas Kistner

Fußball-Politik

"Brisante News" und Platini-Lob

Sepp Blatter, der noch bis 2021 gesperrte ehemalige Präsident des Weltverbandes Fifa, kündigt ein Buch an. Darin will er seine 40 Jahre dauernde Karriere bilanzieren. Gleichzeitig plädiert er für die Begnadigung seines Rivalen.

Gianni Infantino
Fußball-WM

Ich pumpe die WM für euch auf!

Im Eiltempo bringt Fifa-Präsident Gianni Infantino die aufgeblähte WM ins Ziel. Wem das nützt? Einigen Fußballzwergen. Und vor allem ihm selbst.

Von Thomas Kistner, Zürich

***BESTPIX***Real Madrid CF v Granada CF - La Liga
Fifa

Im Schatten von Ronaldo

Nach der Weltfußballer-Wahl wird die Fifa am Dienstag wohl beschließen, dass die WM ab 2026 mit 48 Teams gespielt wird. Denn der Weltverband benötigt viel Geld.

Von Thomas Kistner

Fußballbücher

Löws Ratgeber für den niveavollen Mann

Die besten, nicht erschienenen Fußballbücher des Jahres 2016. Unterteilt in dicke und dünne Bücher.

Gesammelt von Christof Kneer und Philipp Selldorf

DFB-Affäre

Aufatmen ja, Entwarnung nein

Eine jüngst geöffnete Datei zum Skandalfunktionär Jack Warner bringt den Frankfurter Ermittlern in der Affäre um die WM 2006 keine Erkenntnisse. Doch das muss nicht heißen, dass der Inhalt für die Affäre ohne Belang ist.

Von J. Aumüller, T. Kistner, Frankfurt/München

Joseph Blatter
Fußball-Weltverband

Niederlage auf großer Bühne

Der Sportgerichtshof Cas lehnt Sepp Blatters Einspruch ab - der ehemalige Fifa-Präsident bleibt sechs Jahre gesperrt.

Von Thomas Kistner, München/Lausanne

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist - und was Sie auf SZ.de besonders interessiert hat.

Von Martin Anetzberger

Fußball

Cas bestätigt Sechs-Jahres-Sperre gegen Blatter

Der internationale Sportgerichtshof lehnt den Einspruch des ehemaligen Fifa-Präsidenten ab - weiterer Ärger könnte ihm noch durch die Bundesanwaltschaft drohen.

Urs Linsi
Fifa

"Personen können weglaufen - Bankdaten nicht"

Die Schweizer Bundesanwaltschaft ermittelt in der Affäre um die WM 2006 gegen Ex-Fifa-Generalsekretär Urs Linsi. Insider erhoffen sich gerade von ihm essentielle Aussagen.

Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner

Kommentar

Der Aufseher aus dem Skandalklub

Der Weltverband bestellt den Griechen Giannikos als Servicemann für seine Mitgliedsverbände. Dabei irritiert, dass er auch die Aufräumarbeiten im hellenischen Verband überwachen soll.

Von Thomas Kistner

WM 2006 - Deutschland - Portugal
Reinhard Grindel

"Wir haben alles getan"

Überweisungen nach Katar, Millionen-Zahlungen an Franz Beckenbauer: Reinhard Grindel, gerade als DFB-Präsident wiedergewählt, über die Aufklärung der Sommermärchen-Affäre.

Interview von Johannes Aumüller und Thomas Kistner

Swiss voters reject tough right-wing plan on foreigner expulsions
Schweizer Rechtspopulist

Alles Roger

Seit einem Jahr sitzt der Rechtspopulist Roger Köppel im Schweizer Parlament. Unterwegs mit einem umstrittenen Mann, der viele deutsche Bewunderer hat.

Von Charlotte Theile

Fußball

Jeder ein Leder

Viele Kinder spielen mit zusammengeschnürten Lumpen oder einem Knäuel aus Altpapier. Papst Franziskus aber findet: Alle kleinen Kicker haben das Recht auf einen ordentlichen Fußball.

Von Michael Neudecker

Fifa

WM mit 48 Mannschaften - ein billiger Trick

Mit der Aufstockung der Weltmeisterschaft versucht die Fifa-Führung, an Stimmen und Geld zu kommen. Damit schadet Präsident Infantino dem Turnier und dem Fußball.

Kommentar von Martin Schneider

Kommentar

Aussitzen, weitermachen

Die politischen Kabalen der jüngsten Zeit - unter diskreter russischer Mitregie - nähren den Verdacht, dass die Ära des Affären-Funktionärs Infantino die des Vorgängers Blatter schon bald verklären wird - als romantisches Gaunerstück.

Von Thomas Kistner

Franz Beckenbauer

Der Abschied

Das Pathos war schon immer ein Verwandter der Lüge. Die Europameisterschaft in Frankreich, die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, das "Ehrenamt" Beckenbauers: 2016 ist das Jahr, in dem die große Welt des Sports klein und schäbig wurde.

Von Holger Gertz

Fifa

Gegen Blatter

Die Ethiker des Weltverbands ermitteln erneut gegen den früheren Präsidenten. Es geht um Boni für die alte Führungsclique in Höhe von astronomischen 70 Millionen Euro.

Former FIFA President Sepp Blatter leaves the Court of Arbitration for Sport (CAS) after being heard in the arbitration procedure involving him and FIFA in Lausanne
Welt-Fußballverband

Fifa eröffnet neues Verfahren gegen Sepp Blatter

Diesmal wird der Ex-Fifa-Boss offiziell der Bestechung und Korruption verdächtigt. Sein früherer Mitstreiter Jeffrey Webb wird sogar lebenslang gesperrt.

Bernie Ecclestone

Sein Erbe regeln

Der Engländer darf trotz des Verkaufs der Formel 1 als Geschäftsführer weiterarbeiten. Er hat sich in den vergangenen 40 Jahren ein Netzwerk geschaffen und unersetzlich gemacht. Für die neuen Eigentümer ist das Fluch und Segen zugleich.

Von Philipp Schneider

Franz Beckenbauer
Beckenbauer in der DFB-Affäre

"Aus heutiger Sicht sieht manches komisch aus"

Die Schweizer Bundesanwaltschaft verdächtigt Franz Beckenbauer - was ist da eigentlich los? Seit die DFB-Affäre ins Rollen kam, wurde viel spekuliert, versprochen und dementiert. Eine Rekonstruktion in Zitaten.

Gesammelt von Martin Schneider