01:46
Paralympics

Omar Ahmed schwimmt gegen den Strom

Der Achtjährige aus Ägypten will trotz seiner körperlichen Einschränkungen Profischwimmer werden. Sein Trainer und seine Mutter glauben fest an die Fähigkeiten des Jungen.

Serie ÜberLeben

Auf einem Bein durchs Leben

Christoph überlebt mit drei Jahren einen schrecklichen Unfall und verliert ein Bein. Heute ist der 14-Jährige ein ganz normaler Teenager, der schwimmt, Ski fährt und für die Paralympics trainiert.

Von Karina Sturm

Bildung

Landkreis soll weitere Schulen für Inklusion bekommen

Die Starnbergerin Susann Dohm ist Mutter eines Kindes mit Behinderung und hat eine Petition initiiert. Die Politik greift ihre Forderungen nun auf.

Von David Costanzo

Mitten im Leben

Geglückte Inklusion am Arbeitsplatz

"Ich wollte so schnell wie möglich zurück ins normale Leben." Menschen mit Behinderung möchten arbeiten, doch die Suche nach einem Job ist oft schwierig. Trotzdem gibt es Beispiele, die Mut machen.

Von Laura Dahmer

SZ-Adventskalender Frühförderung
SZ-Adventskalender: Hilfe für die Frühförderung

Damit Paul wieder Sprechen lernt

In der Frühförderstelle Bad Tölz werden Kinder therapiert, die eine Behinderung oder Entwicklungsverzögerung haben. Schon Säuglinge zählen zu den Klienten.

Von Ingrid Hügenell

Kindergarten der Lebenshilfe
SZ-Adventskalender: Hilfe für integrativen Kindergarten

Aufblühen im Naturgarten

80 Kinder besuchen den integrativen Kindergarten der Lebenshilfe. Doch Platz zur Entfaltung ist beschränkt.

Von Petra Schneider

Messe ConSozial in Nürnberg

Messe für Inklusion

Auf der ConSozial geht es um Behinderte im Arbeitsmarkt

Von Dietrich Mittler, Nürnberg

Lina Kotschedoff
Lina Kotschedoff

"Ich bin ein Blindfisch"

Lina Kotschedoff ist eine von rund 7,6 Millionen Menschen in Deutschland, die eine schwere Behinderung haben. Dass sie schlecht sieht, hilft ihr aber auch im Job.

Von Felicitas Wilke

Tastaturüberwachung Arbeitsplatz Büro
Urteil steht noch aus

Wegen Schwerbehinderung gekündigt?

Hat das Landratsamt eine Frau wegen ihrer Schwerbehinderung entlassen? Das versucht derzeit das Münchner Arbeitsgericht zu klären. Der Knackpunkt ist eine E-Mail.

Von Alexander Kappen, Freising

Sarah Elena Timpe und Samuel Koch

Die Freiheit im Kopf

Sarah Elena Timpe ist Schauspielerin. Bekannt aber wurde sie wegen ihres Mannes, Samuel Koch, der seit einem Unfall bei "Wetten dass...?" querschnittgelähmt ist. Über zwei, die sich keine Grenzen setzen lassen.

Von Christiane Lutz

Stretching Physicality - alle von Candoco
Tanzen und Inklusion

Die drei Körper des Tänzers

"Stretching Physicality": Eine Tagung zu Tanz und Inklusion in den Berliner Uferstudios erörtert, warum man mit den Projekten weder Sozialarbeit noch Therapie bezweckt, sondern Kunst will.

Von Dorion Weickmann

Senioren
Mit Behinderung in den Ruhestand

"Dann kann ich baden, töpfern, turnen"

Menschen mit Handicap fällt der Abschied vom Arbeitsleben oft besonders schwer, weil sie ihren Lebensmittelpunkt verlieren. Mit speziellen Angeboten will die Lebenshilfe verhindern, dass sie in ein Loch fallen.

Von Lea Wahode, Freising

Inklusion von Menschen mit Behinderung

Globetrotter mit Hirntumor

Seine Behinderung ist der einzige Begleiter von Sven Marx bei einer Radtour rund um die Welt über 18 Monate und 29 000 Kilometer.

Interview von Lars Langenau

Cartoons

"Kein Humor bedeutet auch Ausgrenzung"

Comiczeichner Phil Hubbe macht in seinen Cartoons Witze über Behinderte. Er darf das. Schließlich weiß er genau, worüber er da lacht.

Von Cornelius Pollmer

8 Bilder
Cartoons

Zeichnungen von Phil Hubbe: "Behinderte Cartoons"

Comiczeichner Phil Hubbe fertigt Cartoons über Behinderte an. Und macht Witze dort, wo andere erst mal zurückzucken würden.

Neue Nutzung

Wieder Kinder im Sankt-Annaheim

Eine Stiftung plant in Kochel ein Förderzentrum mit Wohnheim für geistig Behinderte. Vorher zieht die Kita ein.

Von Petra Schneider

Münchner Stiftungsfrühling

Vom Glück des Gebens

130 Organisationen stellen sich beim dritten Münchner Stiftungsfrühling vor. Dabei geht es auch um die Frage, wie man sich ehrenamtlich engagieren kann.

Von Ramona Dinauer

Lernen Beilage SZ 16.3.2017
Studieren mit Behinderung

Bei Handicaps müssen Studenten und Unis zusammenarbeiten

Hochschulen und Fortbildungsinstitute richten sich zunehmend auf Studenten mit Behinderung ein. Diese müssen aber gründlich prüfen, welche Hochschule zu ihnen passt.

Von Christine Demmer

Kira
SZ-Magazin
Kira Grünberg im Porträt

"Will ich die Jacke aus­zieh­en, springt sie schon und hilft"

Die Stabhochspring­erin Kira Grünberg brach sich 2015 das Ge­­nick. Nun müssen sich Mutter und Toch­ter an Rollen ge­wöhnen, die sie längst hinter sich hatten

Von Lorenz Wagner, SZ-Magazin

Förderzentren

Geistig behindert und verhaltensauffällig: "An diesen Extremfällen scheitern wir"

Solche Kinder fordern Förderlehrer derart, dass diese oft überfordert sind und sich allein gelassen fühlen. Eine engere Zusammenarbeit mit Ärzten könnte helfen.

Von Anna Günther, Deggendorf

ÜberLeben
Serie "ÜberLeben"
Tourette-Syndrom

"Tourette hat eben nichts mit 'Arschloch' zu tun"

Jean-Marc Lorber hat das Tourette-Syndrom. Was er sich auf der Straße deshalb schon anhören musste und warum er ohne obszöne Worte auskommt.

Protokoll von Lars Langenau, Videos von Sonja Salzburger und Johannes Schäfer

Pflege eines behinderten Kindes

Wie viel ein kleiner Mensch aushalten kann

Samuel kommt schwerbehindert auf die Welt. Vier Jahre wird er bei seiner Familie bleiben, bis er stirbt. Über die Liebe eines Vaters zu seinem Sohn - aus der Serie "ÜberLeben".

Von Jochen Blaich

Inklumoji
jetzt
Aktion Mensch

Es gibt jetzt Emojis mit Behinderung

Die App mit einem Set aus 27 Bildern und Gifs soll Inklusion fördern.

Prostitution Bauma Messe, München
Sex auf Krankenschein

Wenn der Staat zum Zuhälter wird

In den Niederlanden ist bezahlter Sex auf Krankenschein möglich, wenn ein Attest nachweist, dass man sich nicht befriedigen kann. Ist das würdevoll? Gewiss nicht - und daher auch kein Vorbild.

Kommentar von Ulrike Heidenreich

Gabriele Noack
Serie ÜberLeben
Mutter eines behinderten Kindes

"Julius lässt mich in meine Seele blicken"

Der Sohn von Gabriele Noack kam schwerbehindert auf die Welt. Wie sie lernte, ihn zu lieben.

Protokoll von Lars Langenau