Algerien - SZ.de

Algerien

Fotografie
:Land des Stillstands und der Stärke

Verbrannte Wälder, menschenleere Straßen und eindringliche Porträts - Maude Grübels Fotoserie "Jardin d'essai" im Stadtmuseeum zeigt einen sehr persönlichen Blick auf Algerien.

Von Enna Kelch

Erbeben in Marokko
:Zahl der Toten steigt auf mehr als 2800

Die Hoffnung schwindet, unter den Trümmern noch Überlebende zu finden. Nur etwa 72 Stunden kann ein verschütteter Mensch ohne Wasser auskommen. Diese Zeit neigt sich dem Ende entgegen.

SZ PlusWestafrika
:Was für eine Intervention in Niger spricht - und was dagegen

Ihr Ultimatum an die Junta in Niamey zeigte keine Wirkung, nun droht die westafrikanische Staatengruppe Ecowas mit einer Eingreiftruppe. Ein Krieg ist möglich - aber ist er auch wahrscheinlich?

Von Paul Munzinger

Marokko
:Kalter Krieg im nördlichen Süden

Die USA machen Anstalten, ihr Afrika-Kommando nach Marokko zu verlegen. Algerien sieht das als Affront - und weiß dabei Moskau und Peking an seiner Seite. Für Europas neue Energiepartnerschaft mit Nordafrika sind das keine guten Vorzeichen.

Von Mirco Keilberth

SZ PlusTrockenheit
:Europa erlebt eine ungewöhnliche Winterdürre

Wenig Regen, sinkende Pegel, Wassersparmaßnahmen: In vielen Ländern Südeuropas, aber auch in Irland und Großbritannien ist es viel zu trocken. Im Alpenraum fiel wenig Schnee. Das verheißt nichts Gutes für die kommenden Monate.

Von Christoph von Eichhorn

SZ PlusAdolfo Kaminsky
:Tod eines Meisterfälschers

Falsche Pässe für die Résistance - und später Daniel Cohn-Bendit: Nun ist der legendäre Adolfo Kaminsky gestorben.

Von Willi Winkler

Kunstausstellung
:Die Kosmopolitin

Die Schriftstellerin und Malerin Etel Adnan erfand einst die abstrakte Kunst noch einmal neu - wiederentdeckt aber wurde sie erst im hohen Alter. Jetzt sind ihre Werke in München zu sehen.

Von Kia Vahland

SZ Plus80 Jahre "Der Fremde"
:Camus und wir

Was hat der große Philosoph uns heute noch zu sagen? Viel. Sehr, sehr viel.

Von Nils Minkmar

SZ PlusFußball
:Spiel um Leben und Tod

Jan Busse hat ein Buch herausgegeben, das nicht nur die Katar-WM beleuchtet, sondern auch den Fußball im Nahen Osten und in Nordafrika. Der Politikwissenschaftler spricht über den Machtmissbrauch der Herrscher, das Trainingslager des FC Bayern in Doha - und darüber, warum Frauen im Stadion Bärte tragen.

Interview von Gerhard Fischer

SZ PlusDraghi in Nordafrika
:Nabelschnur übers Mittelmeer

Italien und auch andere europäische Länder sind dringend auf Öl und Gas aus Algerien und Libyen angewiesen. Doch die politische Situation ist instabil. Nun reist Ministerpräsident Draghi nach Algier. Über eine komplizierte Mission.

Von Mirco Keilberth

SZ PlusHistorie
:Der dunkle Schatten

Bis heute beschäftigt der Algerienkrieg nicht nur die aktuelle Politik Frankreichs, sondern lastet auch auf vielen Familien - so wie die von Nadia Henni-Moulaï. Ihr Vater kämpfte von Paris aus gegen die Gegner der Unabhängigkeitsbewegung.

Von Nadia Pantel

Algerien
:Abkehr von der Sprache der Kolonialherren

Immer mehr Ministerien in Algerien geben bekannt, in Zukunft auf das Französische zu verzichten. Sie reagieren damit auf eine Stimmung in der Bevölkerung, handeln aber auch aus Kalkül.

Von Dunja Ramadan

Italien
:Ein alter Freund in der Not

Premier Mario Draghi schließt eine neue Großpartnerschaft mit Algerien. Italien will möglichst schnell unabhängig werden von russischem Gas - und riskiert dafür eine neue Abhängigkeit.

Von Oliver Meiler

Frankreich
:Macron arbeitet an Versöhnung mit Algerien

Man müsse den Weg der Anerkennung geschehenen Unrechts weitergehen, sagt der Präsident 60 Jahre nach dem Ende des Kriegs in der ehemaligen Kolonie - "wir werden es schaffen".

Zum Tode von Anne Beaumanoir
:Was für ein Leben

Anne Beaumanoir opferte dem Kampf gegen die Unterdrückung fast alles. Jetzt ist sie im Alter von 98 Jahren gestorben.

Gastbeitrag von Anne Weber

SZ PlusReisepionierin Isabelle Eberhardt
:Verliebt in die Sahara

Für ihr ganzes Leben "verhext" fühlte sich Isabelle Eberhardt von der Wüste - dann ertrank sie in ihr. Ihre Gedanken über das Reisen sind heute noch spannend.

Von Irene Helmes

Kolumne La Boum
:Dunkle Stellen

Unsere Kolumnistin fährt in Paris Karussell und kann nicht vergessen, was früher an demselben Platz gewesen ist.

Von Nadia Pantel

Arte-Serie "Algiers Confidential"
:Im Sande verweht

Islamisten, Waffen, Entführung: Die Serie "Algiers Confidential" spielt mit nahöstlichen Klischees und ist doch sehr genießbar.

Von Moritz Baumstieger

SZ PlusFrankreich
:Das vertuschte Massaker

Am 17. Oktober 1961 töteten französische Polizisten mehr als 120 Algerier, die an einer friedlichen Demonstration teilnahmen. Präsident Macron legte nun als erster Präsident einen Kranz für die Opfer nieder. Über ein Verbrechen, das keiner sehen wollte.

Von Nadia Pantel

Algerien
:Regierung erzürnt über Paris

In einem diplomatischen Konflikt mit Paris hat Algerien zwei französischen Militärflugzeugen den Überflug über sein Territorium verwehrt. Ein Sprecher des französischen Generalstabs sagte am Sonntag, eine offizielle Mitteilung hierzu liege aber ...

Algerien
:Ex-Präsident Bouteflika gestorben

Algerien trauert um seinen früheren Staatschef Abdelaziz Bouteflika nach dessen Tod im Alter von 84 Jahren. Der langjährige Präsident starb am Freitagabend. Bouteflika hatte Algerien seit 1999 für 20 Jahre regiert und geholfen, es aus dem "Schwarzen ...

SZ PlusWaldbrände weltweit
:Feuer und kein Ende

Es brennt, nicht nur am Mittelmeer. Woran das liegt und was es für die betroffenen Regionen heißt: ein Überblick von Kalifornien bis Sibirien.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

Waldbrände
:Feuer in Algerien töten 42 Menschen

Bei den Toten handelt es sich um Soldaten, die im Rettungseinsatz waren. Auch in Griechenland bleibt die Lage angespannt.

Algerien
:Abstimmung über Verfassung

Mehr als anderthalb Jahre nach dem Rücktritt des Langzeitpräsidenten Abdelaziz Bouteflika hat in Algerien eine Abstimmung über eine neue Verfassung begonnen. Rund 24 Millionen Bürger waren am Sonntag aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Befürworter ...

Algerien
:In keiner guten Verfassung

Während der Präsident mit Corona-Verdacht ausgeflogen wird, stimmt die Bevölkerung über eine Grundgesetz-Änderung ab, die ihm viel Macht belässt.

Von Moritz Baumstieger

Maghreb
:Tendenz zur Todesstrafe

In Algerien, Marokko und Tunesien flammt nach mehreren Verbrechen wie Morden an Frauen eine Debatte über Hinrichtungen auf. Zugleich wagen es viele weiterhin nicht, Vergewaltigungen und Tötungsdelikte anzuzeigen.

Von Dunja Ramadan

Algerien
:Neuer Premier ernannt

Wenige Tage nach seiner Amtsübernahme hat Algeriens neuer Präsident Abdelmadjid Tebboune den Politikwissenschaftler Abdelaziz Djerad mit der Bildung einer Regierung beauftragt. Dies berichtete die Nachrichtenagentur APS am Samstag. Der 65-Jährige ...

Algerien
:Tod des starken Mannes

Armeechef Ahmed Gaïd Salah stirbt unerwartet an einem Herzinfarkt - mitten in einem erbitterten Machtkampf, der an vielen politischen Fronten tobt. Die Zukunft des nordafrikanischen Landes ist damit äußerst ungewiss.

Von Paul-Anton Krüger

Algerien
:Umstrittene Wahl des Präsidenten

Die Präsidentschaftswahl in Algerien hat am Donnerstag nur wenige Wähler an die Urnen gelockt. Sieben Stunden nach Öffnung der Wahllokale Uhr betrug die Wahlbeteiligung landesweit laut Wahlbehörde 20,3 Prozent. Zur Wahl standen fünf Kandidaten, die ...

Algerien
:Neue Schminke für die Macht

Am Donnerstag wählt das nordafrikanische Land einen Präsidenten. Viele dort fürchten aber, die Demokratisierung nach der langen Ära Bouteflika sei nur kosmetisch.

Von Moritz Baumstieger und Paul-Anton Krüger

Algerien
:Prozess gegen Ex-Premiers

Eine Woche vor der Präsidentschaftswahl in Algerien hat in dem nordafrikanischen Land der Prozess gegen Teile der früheren politischen Elite begonnen. Vor Gericht stehen die beiden Ex-Premiers Ahmed Ouyahia und Abdelmalek Sellal sowie mehrere ...

Algerien
:"Schmeißt die Generäle auf den Müll"

Der Armeechef will Präsidentschaftswahlen abhalten und so die Dauerproteste gegen das alte Regime beenden. Aber das Volk spielt nicht mit und zieht Freitag für Freitag auf die Straße.

Von Paul-Anton Krüger

Leserdiskussion
:Proteste in der arabischen Welt: Muss Europa aktiv werden?

Tausende demonstrieren in der arabischen Welt für bessere Lebensbedingungen. Werden ihre Forderungen nicht erfüllt, hätte das gravierende Folgen für Europa, kommentiert Paul-Anton Krüger.

Algerien
:Bruder Bouteflikas verurteilt

Ein algerisches Militärgericht hat den Bruder von Ex-Präsident Abdelaziz Bouteflika und zwei frühere Geheimdienstchefs zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Insgesamt seien sechs Personen wegen Verschwörung gegen den Staat abgeurteilt worden, meldete ...

SZ MagazinLiteratur
:Flucht & Sühne

Können Bücher ein Land einen? Eine junge Generation von Schriftstellern schreibt Frankreichs Geschichte neu. Alice Zeniter ist eine ihrer interessantesten Stimmen. Ein Besuch.

Von Mareike Nieberding

Finale des Afrika Cups
:Bogenlampe ins Glück

Algerien gewinnt den Afrika Cup dank eines kuriosen Tores, in Frankreich feiern Zehntausende Anhänger und Franck Ribéry schaut in der Kabine vorbei. Senegals Trainer Aliou Cissé verpasst es, ein 17 Jahre altes Versprechen einzulösen.

Von Felix Haselsteiner

Algerien
:Berber protestieren

In Algerien sind am Freitag Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Übergangsregierung zu protestieren. Es ist bereits der 20. Freitag in Folge, an dem es zu Massenprotesten kommt. Amnesty International kritisierte die ...

Algerien
:Präsidentenwahl  verschoben

In Algerien hat der Verfassungsrat die für den 4. Juli geplante Wahl eines Präsidenten gekippt. Das Gremium begründete seine Entscheidung am Sonntag mit einem Mangel an Kandidaten. Damit wird aller Wahrscheinlichkeit nach die Amtszeit von ...

Algerien
:Die Proteste gehen weiter

In Algerien haben Tausende Demonstranten den zehnten Freitag in Folge gegen die Führung protestiert. "Wir haben euch satt" und "Das System muss weg" stand auf Transparenten, die Kundgebungsteilnehmer in der Hauptstadt Algier trugen. Die Proteste ...

Algerien
:Wunsch nach echtem Wandel

Der Protest im Land setzt sich fort. Viele Algerier fordern, dass auch Interimspräsident Abdelkader Bensalah, ein alter Weggefährte Bouteflikas, abtritt. Sie befürchten, dass sich das alte Regime so weiter erhält.

Von Dunja Ramadan

Algerien
:Der Überlebenskampf der Elite

Der langjährige Präsident Bouteflika ist zurückgetreten, doch was folgt nun? Viele Algerier sehen den Erfolg ihrer Proteste in Gefahr, denn das bisherige Regime kämpft um seinen Einfluss.

Von Dunja Ramadan

Algerien
:Bouteflika tritt ab

Algeriens Präsident weicht dem Druck aus Regierungskreisen und dem Druck der Straße. Ob das allerdings gleich Wandel im Land bedeutet, ist noch die Frage.

Algerien
:Proteste gehen weiter

Präsident Abdelaziz Bouteflika hat dem Druck der Straße nachgegeben und seinen Rückzug zum 28. April angekündigt. Doch den Demonstranten reicht das nicht.

Algerien
:Im Geflecht der Clique

Mit Bouteflikas Rücktritt verschwindet die Korruption nicht.

Von Paul-Anton Krüger

Algerien
:Bouteflika gibt auf

Der Präsident beugt sich dem Druck der Straße und kündigt seinen Rückzug an. Laut Verfassung muss innerhalb von 90 Tagen gewählt werden.

Von Paul-Anton Krüger

Algerien
:Steigende Nervosität

In Berlin sollte man sich selbstkritisch fragen, warum Deutschland Polizeiausrüstung nach Alge­rien liefert.

Von Paul-Anton Krüger

Algerien
:Einsamer Präsident

Erst das mächtige Militär, nun auch der Koaltionspartner: Die Rücktrittsforderungen an den greisen algerischen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika werden lauter.

Algerien
:Trügerischer Frühling

Warum das Volk gute Gründe hat, trotz Bouteflikas Rückzug weiterhin auf der Straße zu protestieren.

Von Paul-Anton Krüger

Algerien
:"Gehen heißt gehen"

Die landesweiten Proteste dauern nach Bouteflikas Verzicht auf eine erneute Kandidatur als Präsident weiter an.

Von Paul-Anton Krüger

Algerien
:Der Protest wirkt

Ein Sieg der Jugend: Bouteflika kandidiert nicht mehr.

Von Paul-Anton Krüger

Gutscheine: