bedeckt München 24°

Algerien:Die Proteste gehen weiter

In Algerien haben Tausende Demonstranten den zehnten Freitag in Folge gegen die Führung protestiert. "Wir haben euch satt" und "Das System muss weg" stand auf Transparenten, die Kundgebungsteilnehmer in der Hauptstadt Algier trugen. Die Proteste begannen am 22. Februar und blieben weitgehend friedlich. Sie entzündeten sich an der neuerlichen Kandidatur des Präsidenten Abdelaziz Bouteflika. Er beugte sich im April dem Druck der Demonstranten und des Militärs und trat nach zwanzig Jahren an der Macht zurück. Die Demonstranten fordern aber auch die Entmachtung der alten Elite in Politik und Militär.