Kabinett in Griechenland Alexis Tsipras und seine Ökonomen Greek Prime Minister Alexis Tsipras (3rd L) attends the first meeting of the new cabinet in the parliament building in Athens

Nicht eine Frau, aber ein Rechtspopulist und vier Wirtschaftswissenschaftler. Mit diesem Kabinett will der neue griechische Regierungschef Tsipras die internationalen Geldgeber von einer Neuverhandlung des Sparpakets überzeugen. Wichtige Mitglieder im Überblick mehr... Bilder

Kindergeld Regierung verschleppt Familienunterstützung

Eigentlich will die Bundesregierung Familien stärker fördern: Kinderfreibeträge und Kindergeld sollen steigen, Familienministerin Schwesig will außerdem Alleinerziehende besserstellen. Fragt sich nur, wann. Von Constanze von Bullion und Guido Bohsem mehr...

Alexis Tsipras Video
Griechenland Regierung der Anfänger

Wahlsieger Alexis Tsipras präsentiert in Athen sein Kabinett. Bis auf eine Ausnahme haben die Minister keine einschlägige Erfahrung. Der Premier verweigert den Amtseid auf die Bibel - und erhält Rückendeckung von einem Bischof. Von Christiane Schlötzer mehr... Analyse

Griechenland vor der Wahl Schluss mit der zynischen Positiv-Rhetorik

Die Jugendarbeitslosigkeit in Griechenland hat sich verdreifacht, die HIV-Neuinfektionen sind um 3200 Prozent gestiegen. Dass die Bundesregierung davon spricht, die Griechen seien "auf einem guten Weg", ist zynisch. Zwei Grünen-Politiker hoffen auf die Wahl als Weckruf. Von Simone Peter und Sven Giegold mehr... Gastbeitrag

Pegida-Demonstration Debatte um Demonstrationsverbot in Dresden "Unglückliche Entscheidung"

Exklusiv War das Demonstrationsverbot für Pegida in Dresden berechtigt? Bundesinnenminister de Maizière diskutiert darüber mit seinen Ministerkollegen aus den Ländern. Aus Berliner Regierungskreisen verlautet eine klare Antwort. Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr... Analyse

Weltwirtschaftsforum in Davos Politiker beim Speed-Dating

Noch nie waren wohl so viele deutsche Kabinettsmitglieder beim Weltwirtschaftsforum in Davos wie in diesem Jahr. Es ist klar, dass Kanzlerin Merkel und Wirtschaftsminister Gabriel dorthin reisen. Aber was machen eigentlich die anderen alle? Von Ulrich Schäfer mehr...

BERLIN: SZ Wirtschaftsgipfel - Tag 03 SZ-Wirtschaftsgipfel 2014 Wolfgang Schäuble im Gespräch

SZ-Chefredakteur Kurt Kister unterhält sich mit Finanzminister Wolfgang Schäuble auf dem SZ-Gipfel über seine Karriere, seine Erfolge und Niederlagen. Süddeutsche.de mehr...

Sonderkonferenz der Innenminister vomn Bund und Ländern Terrorabwehr in Deutschland Welche Sicherheitsgesetze sich ändern

Die neuen deutschen Anti-Terror-Paragrafen, die das Kabinett verabschieden will, sind nicht zahlreich. Das liegt daran, dass das gesetzliche Potenzial schon weitgehend ausgeschöpft ist. Was geplant ist: vom Entzug des Personalausweises bis zur Vorratsdatenspeicherung. Von Heribert Prantl mehr... Überblick

Alexis Tsipras Favorit für griechische Neuwahl Tsipras sucht Nähe zu Euro-Staaten

Exklusiv Der umstrittene Favorit für die griechische Wahl, Tsipras, steht seit Wochen in Kontakt mit Berlin, Paris und der EZB. Die Gespräche mit dem Chef des Linksbündnisses Syriza laufen auch über Staatssekretär Asmussen - der hat dafür gar keinen offiziellen Auftrag. Von Cerstin Gammelin, Brüssel, und Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Ausgeglichener Haushalt Schäuble schafft "schwarze Null" schon 2014

Erstmals seit 1969 kam die Bundesregierung im vergangenen Jahr ohne neue Schulden aus - und damit früher als geplant. Ökonomisch gesehen ist die "schwarze Null" fast egal. Die politische Signalwirkung jedoch ist enorm. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Euro und Griechenland DEBATTE@SZ Der Euro in Griechenland

Griechenland einen Ausstieg aus dem Euro nach den Wahlen am 25. Januar zu unterstellen, halten nicht wenige Leser für einen genialen Schachzug von Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble. mehr...

Angela Merkel Aussagen zum Islam in Deutschland Merkels Rückwärts-Rhetorik

"Der Islam gehört zu Deutschland" - mit dem bekannten Satz von Ex-Bundespräsident Wulff erteilt Kanzlerin Merkel der Islamfeindlichkeit eine Absage. Dabei ist die Aussage im Grunde überholt. Treffender formuliert es Bundespräsident Gauck. Von Nico Fried mehr... Kommentar

Finanztransaktionssteuer Neue Hoffnung für die Börsen-Abgabe

Sie soll die Lasten aus der Finanzkrise gerechter verteilen: In die Verhandlungen über die Finanztransaktionssteuer kommt Bewegung - weil Frankreich seine Blockadehaltung aufgeben könnte. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Folgen der Anschläge von Paris Bedenkliche Wunschliste

Die Anschläge von Paris haben in Deutschland den Streit um die Speicherung von Telefon-, Internet- und Fluggastdaten neu angeheizt. Die Partner der großen Koalition sind sich uneins, welche Konsequenzen nun nötig sind. Und am Sonntag treffen sich die EU-Innenminister in Paris. mehr...

Wolfgang Schäuble SZ-Wirtschaftsgipfel Wolfgang Schäuble über seine politsche Karriere

Der Bundesfinanzminister im Gespräch mit SZ-Chefredakteur Kurt Kister. Süddeutsche.de mehr...

Pegida Demonstration in Dresden Schäuble über Pegida-Märsche "Deutschland braucht Zuwanderung"

Angesichts der Pegida-Proteste gibt sich Finanzminister Schäuble selbstkritisch: Die Bewegung sei auch entstanden, weil die Parteien schlecht über die Notwendigkeit von Zuwanderung aufklären würden. Handwerkspräsident Wollseifer will offene Lehrstellen mit jungen Syrern und Irakern besetzen. mehr...

- Kritik an Kanzlerin CSU-Politiker Friedrich macht Merkel für Erfolg von Pegida mitverantwortlich

Für Unions-Fraktionsvize Friedrich ist die Union unter Angela Merkel zu weit nach links gerückt - und hat so populistischen Bewegungen indirekt geholfen. CDU und CSU müssten die "rechte Flanke" des Parteienspektrums besser absichern, so der Ex-Minister: "Sonst wird die AfD zu einer tödlichen Gefahr". mehr...

Chaos Communication Congress 31C3 in Hamburg Hacker-Kongress 31C3 Wie man die Iris der Kanzlerin simuliert

Gleich zwei Sicherheitssysteme knackt der Aktivist innerhalb von Sekunden: Auf dem Hacker-Kongress 31C3 im Hamburg wird vorgeführt, wie leicht sich Iris-Scanner und Fingerabdruck-Sensoren austricksen lassen. Anschauungsobjekte sind Kanzlerin Merkel und Verteidigungsministerin von der Leyen. Von Johannes Boie mehr...

Griechen Griechenland vor Neuwahlen Gefährliche Präsidentenfrage

Entscheidung in Athen: Die griechischen Abgeordneten müssen heute im dritten Wahlgang einen neuen Staatspräsidenten bestimmen. Kommt keine Mehrheit zustande, gibt es Parlamentsneuwahlen - und neue Instabilität für das ohnehin gebeutelte Griechenland. Von Christiane Schlötzer mehr...

Berlin Bundestag gibt Griechenland mehr Zeit

Eigentlich würden die Griechenlandhilfen zum Jahresende auslaufen, jetzt hat der Bundestag einem Aufschub zugestimmt - für zwei Monate. mehr...

Greek Parliament fails to elect new President of the Republic in Neuwahlen in Griechenland IWF stoppt Hilfszahlungen an Athen

Nach der gescheiterten Präsidentenwahl setzt der Internationale Währungsfonds seine Hilfszahlungen an Athen aus. Für den 25. Januar sind Neuwahlen in Griechenland geplant. mehr...

Griechenland Euro fällt auf Neun-Jahres-Tief

Absturz auf den niedrigsten Stand seit Frühjahr 2006: Angesichts der unsicheren Lage in Griechenland und der lockeren EZB-Geldpolitik fällt der Eurokurs auf ein neues Tief. Wirtschaftsminister Gabriel fordert von Griechenland die Einhaltung seiner Sparzusagen. mehr...

Helmut Schmidt, Gerhard Schröder Reaktion auf Anti-Islam-Demos Altkanzler Schmidt und Schröder stellen sich gegen Pegida

Die islamfeindliche Bewegung bediene "dumpfe Vorurteile" und "Fremdenhass": Die Altbundeskanzler Helmut Schmidt und Gerhard Schröder rufen zum Widerstand gegen Pegida auf. Auch Finanzminister Schäuble folgt dem Appell. mehr...

Ulrich Grillo Bundesverband der Deutschen Industrie BDI-Präsident sieht Wohlstand und Wachstum in Gefahr

Wenn er an die Schwarz-Rot denke, sei er angespannt: Ulrich Grillo, Chef des Bundesverbands der Deutschen Industrie, hält das erste Jahr der großen Koalition wirtschaftlich für ein verlorenes Jahr. Bei den Russland-Sanktionen steht er aber hinter der Bundesregierung. mehr...

BERLIN: SZ Wirtschaftsgipfel - Tag 03 Bundesfinanzminister im Gespräch Schäuble lässt tief blicken

Er wollte eigentlich nur eine Rede halten - und sich nicht "auf die Couch" legen lassen. Doch dann erzählt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble plötzlich über menschliche Enttäuschungen in der Politik, zerbrochene Freundschaften - und über den Mann, der ihn töten wollte. Von Ulrich Schäfer mehr...