Zeitreise zum Geburtstag Wenn Merkel ewig währt
Angela Merkel Zeitreise zum Geburtstag Video

Alle gratulieren Angela Merkel zum 60. Geburtstag. Wir denken schon zehn Jahre weiter. Mit gemischten Gefühlen. Was, wenn sie 2024 immer noch Bundeskanzlerin ist? Eine Prophezeiung von Thorsten Denkler mehr...

Stephan Weil Niedersachsen Ministerpräsident Rot-Grün Rot-Grüne Regierung Stephan Weil zum Ministerpräsidenten in Niedersachsen gewählt

Die Mehrheit im Parlament war äußerst knapp, dennoch hat es für Stephan Weil gleich im ersten Wahlgang geklappt: Der SPD-Politiker ist der neue Ministerpräsident Niedersachsens. Und seine Koalition hat ihre erste Bewährungsprobe bestanden. mehr...

Navid Kermani bei seiner Rede im Bundestag Grundgesetz Feierstunde im Bundestag Kermani geißelt deutsche Flüchtlingspolitik

Einen "hässlichen, herzlosen Fleck" hat Navid Kermani im Grundgesetz ausgemacht. Eigentlich sollte dessen 65. Jahrestag im Bundestag gefeiert werden. Doch der Schriftsteller geht hart mit der Asylpolitik der Bundesregierung ins Gericht. mehr...

EU-Parlament zur griechischen EU-Ratspräsidentschaft Deutsche Kandidaten für die Europawahl Ganz oben auf der Liste

Die Wahllokale in Deutschland haben geschlossen, die deutschen Bürger ihre Abgeordneten für das Europäische Parlament gewählt. Die Spitzenkandidaten der großen Parteien in Bildern. Von Marc Zimmer mehr...

Parteitag SPD Niedersachsen McAllisters Herausforderer Stephan Weil wird SPD-Chef in Niedersachsen

Die SPD in Niedersachsen hat ihren Spitzenkandidaten zum neuen Landesvorsitzenden gewählt: Stephan Weil, Oberbürgermeister von Hannover, erreichte 95,5 Prozent der Stimmen. Er soll bei den nächsten Landtagswahlen gegen Ministerpräsident McAllister antreten. mehr...

SPD - Reaktionen nach Landtagswahl Niedersachsens SPD-Politiker Stephan Weil Der Anti-McAllister

Stephan Weil poltert nicht. Viele hatten dem OB von Hannover nicht zugetraut, dass er neuer Ministerpräsident der SPD in Niedersachsen wird. Nun hat der 54-Jährige seine Kritiker eines Besseren belehrt. Von Charlotte Frank, Hannover mehr...

Merkel und Gabriel Koalitionsverhandlungen Mehr Geld, mehr Gerangel

Acht Milliarden Euro im kommenden Jahr, bis zu fünfzig Milliarden über die ganze Legislaturperiode: Die neue Bundesregierung wird wesentlich mehr Steuern als erwartet verteilen können. Das muss das Regieren doch leichter machen. Aber die Aufgaben, die auf eine große Koalition aus Union und SPD warten, sind gigantisch. Von Michael Bauchmüller und Stefan Braun, Berlin mehr...

Streit wegen Niedersachsens Beteiligung Europäische Richter akzeptieren VW-Gesetz

Der Europäische Gerichtshof hat die Sonderstellung des Landes Niedersachsen beim Autobauer VW bestätigt. Deutschland müsse das VW-Gesetz nicht ändern und komme um die drohende Millionenstrafe herum. Damit spart sich der Staat 68 Millionen Euro. mehr...

Diskussionsrunde Hannover - Braunschweig Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig Ärger seit dem Mittelalter

Ein verstärktes Polizeiaufgebot, 700 Ordner, Alkoholverbot, Trennung der Fangruppen: Das erste Bundesliga-Derby zwischen Hannover und Braunschweig seit 37 Jahren verspricht vor allem viel Gewalt. Die extreme Zwietracht der beiden Lager hat historische Ursprünge. Manche rechnen gar mit Randal-Tourismus. Von Jörg Marwedel mehr...

Streit um Energiewende Länder üben harsche Kritik an Gabriels Ökostrom-Plänen

"Volkswirtschaftlich unsinnig", "starke Zweifel", "unzureichend": Bundeswirtschaftsminister Gabriel stößt mit seinem Reformvorschlag für die Energiewende auf Widerstand - auch aus SPD-geführten Ländern. mehr...

Solidaritätszuschlag laut Gericht verfassungswidrig Streit um den Soli Behalten, reformieren, abschaffen

Die Regierungskoalition streitet über die Zukunft des Solidaritätszuschlags. "Der Soli bleibt", sagt Horst Seehofer. Die FDP will die Sondersteuer abschaffen - nur wie und wann, darüber ist die Führung bei den Liberalen uneins. Die Länder wollen die Abgabe einfach umwidmen. Ex-Verfassungsrichter Papier hält den Soli spätestens ab 2019 für verfassungswidrig. mehr...

Stephan Weil Niedersachsen Dienstwagenaffäre in Hannover Massagesitz gefährdet Regierung in Niedersachsen

Er ließ sich einen Audi A8 als Dienstwagen anschaffen - angeblich wegen eines Rückenleidens. Nun muss der grüne Staatssekretär Udo Paschedag gehen. Die Dienstwagenaffäre bringt auch den niedersächsischen Ministerpräsidenten Weil in die Bredouille. Von Ralf Wiegand, Hannover mehr...

Meyer Werft Nach dem Tod zweier Arbeiter Erster Tarifvertrag für Werkvertragsarbeiter

Massenunterkünfte, Dumpinglöhne, ausufernde Arbeitszeiten: Hunderte Rumänen und Bulgaren arbeiten auf der Meyer-Werft in Papenburg. Zwei Monate nachdem zwei Arbeiter in ihrer Unterkunft verbrannten, haben Schiffbauer und IG Metall erstmals einen Tarif für Werkverträge ausgehandelt. Von Kristina Läsker, Hamburg mehr...

TV-Duell McAllister - Weil TV-Duell in Newsblog-Nachlese Lebhaftes Unentschieden zwischen Weil und McAllister

Wer regiert künftig Niedersachsen? Zehn Tage vor der Landtagswahl lieferten sich CDU-Ministerpräsident David McAllister und sein SPD-Herausforderer Stephan Weil einen verbalen Schlagabtausch vor laufenden Kameras. Süddeutsche.de berichtete im Newsblog von einem Rededuell, in dem bisweilen gegiftet wurde. Von Carsten Eberts und Oliver Das Gupta mehr...

Stephan Weil, Anja Piel, SPD, Grüne, Niedersachsen Rot-Grün in Niedersachsen Lob der Sprödigkeit

Meinung Das Bündnis von SPD und Grünen in Niedersachsen steht: Seit Jahren hat sich in Deutschland keine Koalition mehr so schnell und ohne Tamtam geeinigt. Der künftige Ministerpräsident Stephan Weil hat die Verhandlungen wie seinen Wahlkampf geführt: nicht als Schönheitswettbewerb sondern nüchtern bis zur Sprödigkeit. Dies könnte dem Land guttun. Ein Kommentar von Charlotte Frank mehr...

TV-Duell McAllister - Weil TV-Duell in Niedersachsen Wie McAllister und Weil Schwäche zeigen

Zu eitel, zu zahm, überzuckert: Überraschend deutlich offenbaren David McAllister und Stephan Weil im TV-Duell manche Unzulänglichkeiten. Dass der Schlagabtausch vor der Landtagswahl in Niedersachsen ohne Sieger endete, lag auch an verpassten Steilvorlagen - und Angela Merkel. Eine Analyse von Carsten Eberts, Hamburg, und Oliver Das Gupta mehr...

Bundesumweltminister Altmaier auf Sommerreise Politiker auf Sommerreise Wahnsinn, diese Volksnähe

Kinder gehen immer, Tiere auch. Und selbst ein kräftiger Regenguss kann für Wahlkampfzwecke nützlich sein. Wenn im Sommer die Parlamente geschlossen sind, gehen deutsche Politiker auf Sommertournee. Immer mit dabei: Fotografen. Es soll sich schließlich lohnen. mehr...

Landtag Niedersachsen Landtagswahl in Niedersachsen Die Blaupause kommt aus der Provinz

Chancengleichheit, Energiewende, Integration: Berlin kann sich ziemlich viel abgucken von Niedersachsen, findet SPD-Parteichef Sigmar Gabriel. Stephan Weil feiert seine Wahl zum Ministerpräsidenten hingegen leiser, kleiner - und widmet sich als Erstes demjenigen, dessen Verlust am größten ist. Von Jens Schneider mehr...

Hochwasser in Schleswig-Holstein Bilder
Hochwasser in Deutschland Schäden in Höhe von zwölf Milliarden Euro erwartet

Eine Ratingagentur schätzt den durch das Hochwasser entstandenen Schaden auf zwölf Milliarden Euro. In Lauenburg steigen die Fluten nur noch langsam, in Wittenberge stagnieren die Pegel. Der Versuch, den Scheitel zu kappen, könnte hier funktioniert haben. Die Hochwasserlage im Überblick. mehr...

Steinmeier Bundesrat Landtagswahl Niedersachsen Reaktionen auf Landtagswahl in Niedersachsen Steinmeier will Mehrheit im Bundesrat nutzen

Kanzlerin Merkel könnte durch die Landtagswahl in Niedersachsen Probleme bekommen. SPD-Fraktionschef Steinmeier kündigt an, Rot-Grün werde die neu gewonnene "Gestaltungsmehrheit" im Bundesrat nutzen. Unionsfraktionschef Kauder befürchtet eine Blockade. mehr...

Landtagswahl Niedersachsen Analyse Bund Die Parteien nach der Landtagswahl in Niedersachsen Alles gewonnen und alles verloren

Das Wahl-Drama endete erst in der Nacht, jetzt ist sicher: Die CDU ist in Niedersachsen zwar wieder stärkste Kraft, muss aber trotzdem in die Opposition. Rot-Grün erringt den Sieg - mit nur einem Sitz Mehrheit. Was das Ergebnis für die Parteien und ihre führenden Köpfe bedeutet. Eine Analyse von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Landtagswahl Niedersachsen - Reaktionen Rot-Grün gewinnt in Niedersachsen Zweite Chance für Steinbrück

Meinung Beinahe hätte der Kanzlerkandidat den Genossen in Niedersachsen den sicher geglaubten Sieg verhagelt. Die knappe Mehrheit für Rot-Grün ist auch für Peer Steinbrück ein großes Glück, denn nun kann er seine Kandidatur aufpäppeln. Falls er das Signal von Hannover gehört hat. Ein Kommentar von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Jahresklausurtagung des CDU-Bundesvorstands Gedankenspiele um Schavan Merkels dürre Reserve

Schavan will kämpfen, die Kanzlerin steht zu ihr. Aber die Rücktrittsforderungen der Opposition werfen die Frage auf, wer in der CDU für das Bildungsministerium geeignet wäre. Der Kreis der Kandidaten ist klein. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...