Niedersachsen Niedersächsischer Landtag beschließt Selbstauflösung

Nach Verlust der Regierungsmehrheit: Abgeordnete in Hannover beschließen Auflösung des Parlaments. Das macht den Weg für Neuwahlen im Oktober frei. mehr...

Volkswagen VW-Anteile Niedersachsen sollte seine VW-Anteile schnell verkaufen

Solange das Land an dem Unternehmen beteiligt ist, sind Interessenkonflikte unvermeidlich. Das Beispiel VW zeigt, wie ineffizient öffentliche Unternehmen sein können. Kommentar von Nikolaus Piper mehr...

Betriebsversammlung bei Volkswagen Volkswagen Auch Schwarz-Gelb soll sich mit VW abgestimmt haben

Niedersachsens SPD-Ministerpräsident Weil gab eine Regierungserklärung zum Gegenlesen an den Konzern - und erntete massive Kritik. Nun kommt raus: Die schwarz-gelbe Vorgängerregierung unter CDU-Politiker McAllister handelte wohl ganz ähnlich. Von Max Hägler und Klaus Ott mehr...

Abgasskandal Niedersachsen Niedersachsen Betreutes Regieren

Die Regierungserklärung vorab bei VW zum Redigieren vorzulegen - das ist peinlich und etwas tölpelhaft. Aber der Vorgang ist bezeichnend für die Beziehungen zwischen Politik und Autoindustrie. Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Volkswagen - Stephan Weil Niedersachsen Weil kündigt Neuwahlen an

Der sächsische Ministerpräsident Stephan Weil hat Neuwahlen für den 15. Oktober angekündigt. mehr...

JAHRESRÜCKBLICK SPD und Grüne Die Farben der Niederlage

Mehr als 40 Millionen Bürger wurden Anfang 2016 von Rot-Grün regiert. Nach einem Verlust Niedersachsens wären es nicht einmal mehr 2,5 Millionen. Ist der Absturz auch ein Fanal für SPD und Grüne im Bund? Von Robert Roßmann mehr...

Elke Twesten Mandat und Moral

Macht es einen Unterschied für die Beurteilung des Falles Elke Twesten, ob die Überläuferin von Hannover direkt gewählt wurde oder "nur" über die Landesliste? Von Robert Roßmann mehr...

Regierungskrise Niedersachsen - Pk Weil SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Esther Widmann mehr...

Regierungskrise Niedersachsen - Weil Ministerpräsident Weil Neuwahlen so schnell wie möglich

Der Ministerpräsident von Niedersachsen hofft auf Orientierung durch die Landeswahlleiterin. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Bestimmt die Dieselaffäre maßgeblich die Bundestagswahl?

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil steht in der Kritik, weil er eine Regierungserklärung mit VW abgestimmt hat. Das sei gängige Praxis, führt aber dennoch zu Rücktrittsforderungen von Seiten der CDU. "Das kann alles noch sehr wahlrelevant werden, weil die Union bei alledem eine miese Figur macht", resümiert SZ-Autor Heribert Prantl. mehr...

Regierungskrise Niedersachsen Niedersachsen Das Fanal von Hannover

Kurz vor der Bundestagswahl muss die SPD einen herben Schlag hinnehmen: Ministerpräsident Weil verliert wegen einer Überläuferin seine Mehrheit im Landtag. Ist damit der Machtwechsel in Niedersachsen besiegelt? Von Robert Roßmann, Berlin mehr...

Regierungskrise Niedersachsen Niedersachsen Das Fanal von Hannover

Schwerer Schlag für die SPD kurz vor der Bundestagswahl: Ministerpräsident Weil verliert wegen einer Überläuferin überraschend seine Mehrheit im Landtag. Ist damit der Machtwechsel in Niedersachsen besiegelt? Von Robert Roßmann mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Matthias Fiedler mehr...

Elke Twesten und Stephan Weil Niedersachsen Der Freitag der Schwarzen

Im Niedersächsischen Landtag tritt die Grünen-Abgeordnete Twesten in die CDU-Fraktion über. Die Mehrheit von Rot-Grün ist damit dahin. Über einen sagenhaften Tag. Von Thomas Hahn mehr...

Martin Schulz besucht Projekt für Langzeitarbeitslose Niedersachsen Die SPD verbrennt

Für Martin Schulz ist der Machtverlust der Sozialdemokraten in Niedersachsen ein Desaster. Was hilft es ihm, dass er ungeheuer fleißig ist und sich für seine Partei abstrampelt. Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Außerordentliche Aufsichtsratssitzung bei Volkswagen Autokartell Volkswagen ist ein Konzern ohne Kontrolle

Seit Jahrzehnten gibt es bei Volkswagen immer wieder neue Skandale. Die Politik steckt selbst zu tief mit drin, um den Konzern wirklich im Griff zu haben. Kommentar von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Stephan Weil Niedersächsische Ministerpräsident Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil hofft auf Kartellbehörden

Nach den Vorwürfen wegen mutmaßlicher Kartellabsprachen deutscher Autohersteller hofft der niedersächsische Ministerpräsident und VW-Aufsichtsrat Stephan Weil auf eine schnelle Klärung. mehr...

Unwetter Niedersächsischer Ministerpräsident Niedersächsischer Ministerpräsident Weil lobt Einsatz der Rettungskräfte im Hochwasser

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil ist zuversichtlich, dass sich die Hochwassersituation im Harz entspannen wird. Zudem lobt er den Einsatz der Feuerwehr- und Rettungskräfte. mehr...

Landtag Niedersachsen SZ Espresso Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Was am Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Tobias Dirr mehr...

Niedersachsen Friesisch herb

Warum der Wirtschaftsminister des Landes, Olaf Lies (SPD), gerade um Ruf und Amt kämpft: Enge Mitarbeiter haben bei Ausschreibungen unsauber gearbeitet. In einem Fall sitzt Lies im Aufsichtsrat der begünstigten Firma. Von Katharina Kutsche mehr...

Eintracht Braunschweig v VfL Wolfsburg - Bundesliga Playoff Leg 2 Bundesliga-Relegation Wolfsburg quält sich zum Klassenerhalt

Das große Drama bleibt dem VfL erspart: Gegen Braunschweig spielt der Bundesligist zwar wieder ohne jede Inspiration - trotzdem reicht es zu einem 1:0. mehr...

FILE PHOTO: The cupola of Reichstag building is pictured in Berlin Steuerreform Der Irrtum vom gierigen Staat

Entgegen landläufiger Ansicht zahlen die Deutschen vergleichsweise wenig Steuer auf ihre Einkommen. Eine Steuerreform ist dennoch dringend nötig. Kommentar von Nikolaus Piper mehr...

Landesparteitag SPD "Niedersachsentarif" von SPD-Ministerpräsident Weil Dieses Steuerkonzept hilft auch Besserverdienern

Mehr Netto vom Brutto: Das fordert SPD-Ministerpräsident Weil. Sein "Niedersachsentarif" entlastet Geringverdiener - aber auch vergleichsweise hohe Einkommen. Von Cerstin Gammelin mehr...

Abgasaffäre bei Volkswagen VW braucht dringend einen Neuanfang

Im Abgasskandal wird gegen die wichtigsten Manager des Konzerns ermittelt. Damit steht die Glaubwürdigkeit von Deutschlands größtem Industrieunternehmen auf dem Spiel. Kommentar von Thomas Fromm mehr...

SPD Wer ist der Chef?

Immer wieder scheint Martin Schulz anderen in der Partei nachzulaufen. Es wird Zeit klarzumachen, wer das Sagen hat. Von Nico Fried mehr...