Hamburger Wahlsieger Olaf Scholz Der Fleißige triumphiert
Social Democratic Party (SPD) top candidate, Hamburg Mayor Scholz smiles during a TV interview after the first exit polls in a state election in Hamburg Video

An Olaf Scholz liebt der Wähler vor allem, dass er frei von Eskapaden ist - und einfach nur ordentlich seine Arbeit erledigt. Der Erfolg des Politiker-Typus à la Merkel wird flankiert von Kandidaten, die fulminanten Kontrastwahlkampf betreiben. In Hamburg gelang das Katja Suding. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Absage des Braunschweiger Karnevals Behörden sind islamistischen Aktivitäten auf der Spur

Der Landtag ist informiert, die Öffentlichkeit bleibt im Unklaren darüber, was genau zur Absage des Braunschweiger Karnevals geführt hat. Laut Ministerpräsident Weil haben die Behörden Islamisten im Blick. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Hannover. mehr...

German Chancellor and head of CDU Merkel and her party's top candidate Wersich attend news conference at CDU headquarters in Berlin Video
Wahldebakel in Hamburg So würgt Merkel die CDU in den Ländern ab

Mit ihrer Strategie, die CDU links der Mitte zu platzieren, nutzt Kanzlerin Angela Merkel die Schwächen der SPD gnadenlos aus. Ihre Partei zahlt einen hohen Preis dafür. Von Thorsten Denkler mehr... Analyse

Wahlkampfveranstaltung der Linken Hamburg Streit um Stromtrassen Ramelow verärgert über Seehofers Energie-Kurs

Seehofers Ablehnung der geplanten Stromtrassen empört Thüringens Ministerpräsident Ramelow: Erst seien Schneisen durch die Natur geschlagen worden - und nun wolle Bayern den Strom gar nicht haben. Niedersachsens Regierungschef Weil fordert ein Machtwort der Kanzlerin. mehr...

Wahl des Kohlkönigs - Stephan Weil Sprachlabor (288) Warten auf 2999 n. Chr.

Die Jahrtausendwende war Anlass für den so schnell nicht wiederkehrenden Streit um deren exaktes Datum. War die Wende nun von 1999 auf 2000 oder von 2000 auf 2001? Letzteres stimmt wohl. Wir merken es uns vor. Von Hermann Unterstöger mehr...

GEW will zwei Wege zur Ganztageschule Bildung und Ausbildung Abgehängt und alleingelassen

Exklusiv Merkels "Bildungsrepublik Deutschland" hat wichtige Ziele verfehlt: Zu viele Jugendliche brechen die Schule ab, Millionen haben keine Ausbildung. Das zeigt eine Studie, die der SZ vorliegt. Doch die Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern sind erheblich. Von Thomas Öchsner mehr...

Stephan Weil Niedersachsen Ministerpräsident Rot-Grün Rot-Grüne Regierung Stephan Weil zum Ministerpräsidenten in Niedersachsen gewählt

Die Mehrheit im Parlament war äußerst knapp, dennoch hat es für Stephan Weil gleich im ersten Wahlgang geklappt: Der SPD-Politiker ist der neue Ministerpräsident Niedersachsens. Und seine Koalition hat ihre erste Bewährungsprobe bestanden. mehr...

Parteitag SPD Niedersachsen McAllisters Herausforderer Stephan Weil wird SPD-Chef in Niedersachsen

Die SPD in Niedersachsen hat ihren Spitzenkandidaten zum neuen Landesvorsitzenden gewählt: Stephan Weil, Oberbürgermeister von Hannover, erreichte 95,5 Prozent der Stimmen. Er soll bei den nächsten Landtagswahlen gegen Ministerpräsident McAllister antreten. mehr...

SPD - Reaktionen nach Landtagswahl Niedersachsens SPD-Politiker Stephan Weil Der Anti-McAllister

Stephan Weil poltert nicht. Viele hatten dem OB von Hannover nicht zugetraut, dass er neuer Ministerpräsident der SPD in Niedersachsen wird. Nun hat der 54-Jährige seine Kritiker eines Besseren belehrt. Von Charlotte Frank, Hannover mehr...

CSU Parteireform Parteireform CSU wirbt um Frauen und Junge

Selbstzufriedenheit ist ein Wesensmerkmal der CSU. Sie sieht sich als stolze "Bürgerbewegung". Dennoch sind auch bei den Christsozialen wichtige Bevölkerungsgruppen unterrepräsentiert. Eine Parteireform soll das ändern, zum Beispiel mit einer kostenlosen Probe-Mitgliedschaft. Von Robert Roßmann mehr...

SPD-Mitgliederforum zu Wowereit-Nachfolge Wowereit-Nachfolge Was für einen Typen braucht Berlin?

Heute beendet die Berliner SPD ihre Suche nach einem neuem Regierenden Bürgermeister vielleicht. Welcher von den drei Kandidaten in der ersten Runde des Mitgliederentscheids auch gewählt wird: Glamour und Spektakel dürften Bodenständigkeit weichen. Von Jens Schneider mehr...

Länder alleingelassen NRW droht Bundesregierung mit Klage

Exklusiv SPD gegen SPD: Die Bundesregierung hat in einem Gerichtsverfahren vor dem Europäischen Gerichtshof dem Land NRW jede Unterstützung versagt. Wenn das nicht besser wird, will Nordrhein-Westfalen die Sache vor das Bundesverfassungsgericht bringen. Von Thorsten Denkler mehr...

hassbrillen Kolumne "Woher der Hass" Das Gegenteil von Nerdbrille

Stephan Weil ist Ministerpräsident von Niedersachsen und wird oft als "blass" und "unauffällig" charakterisiert. Festgemacht wird das an seiner randlosen Brille. Aber warum ist die überhaupt ein Symbol für Spießigkeit - und was sagt das über unsere Gesellschaft aus ? Von Lars Weisbrod mehr... jetzt.de

Forderung von SPD und Grünen Soli auch für den Westen

Aus dem Aufbau Ost soll ein Aufbau Ost-West werden: SPD und Grüne sind sich einig, dass der Solidaritätszuschlag nicht ersatzlos wegfallen, sondern dass die Einnahmen auch dem Westen zukommen sollen. Bei der Union stößt das Modell auf Skepsis. mehr...

Navid Kermani bei seiner Rede im Bundestag Grundgesetz Feierstunde im Bundestag Kermani geißelt deutsche Flüchtlingspolitik

Einen "hässlichen, herzlosen Fleck" hat Navid Kermani im Grundgesetz ausgemacht. Eigentlich sollte dessen 65. Jahrestag im Bundestag gefeiert werden. Doch der Schriftsteller geht hart mit der Asylpolitik der Bundesregierung ins Gericht. mehr...

EU-Parlament zur griechischen EU-Ratspräsidentschaft Deutsche Kandidaten für die Europawahl Ganz oben auf der Liste

Die Wahllokale in Deutschland haben geschlossen, die deutschen Bürger ihre Abgeordneten für das Europäische Parlament gewählt. Die Spitzenkandidaten der großen Parteien in Bildern. Von Marc Zimmer mehr...

Angela Merkel Zeitreise zum Geburtstag Zeitreise zum Geburtstag Wenn Merkel ewig währt

Alle gratulieren Angela Merkel zum 60. Geburtstag. Wir denken schon zehn Jahre weiter. Mit gemischten Gefühlen. Was, wenn sie 2024 immer noch Bundeskanzlerin ist? Eine Prophezeiung von Thorsten Denkler mehr...

AMI Auto Show Press Day Dobrindt und die Pkw-Maut Der Verkehrsminister hat sich verfahren

Finstere Woche für Alexander Dobrindt: Teile der CDU revoltieren, Parteichef Seehofer fällt ihm in den Rücken und die Länder sagen nein. Der Verkehrsminister steht mit seinen Plänen zur Pkw-Maut inzwischen ziemlich alleine da. Von Michael Bauchmüller und Susanne Höll mehr... Analyse

Tödliche Schüsse auf Landrat Ermittler suchen weiter Motiv für Mord in Hameln

Tödliche Schüsse im Kreishaus: Ein Mann hat im niedersächsischen Hameln den Landrat Rüdiger Butte erschossen. Anschließend tötete er sich selbst. Das genaue Motiv ist bisher unklar. mehr...

Peter Altmaier zum Endlagersuchgesetz im Bundestag Regierungserklärung zu Atommüll-Endlager Altmaier setzt auf Konsens, Konsens und Konsens

Der Umweltminister auf Kuschelkurs: Bei seiner Regierungserklärung zum Endlagersuchgesetz beschwört Peter Altmaier den großen Konsens mit der Opposition. Die stellt allerdings weiterhin Bedingungen. mehr...

Atomausstieg Lammert wegen Vorschlag zu Endlager-Kommission in der Kritik

Bundestagspräsident Norbert Lammert stellt sich gegen vier Fraktionen - und erntet dafür Kritik. Lammert wehrt sich dagegen, eine Endlager-Kommission beim Bundestag anzusiedeln. Stattdessen will der das Gremium im Umweltministerium unterbringen. mehr...

Norbert Lammert Suche nach Atommüll-Endlager Lammert fürchtet Schwächung des Parlaments

Die Suche nach einem Atommüll-Endlager wird noch mühsamer als erwartet: Bundestagspräsident Norbert Lammert hat den parteiübergreifenden Konsens zur Endlager-Suche deutlich kritisiert. Es stört ihn, dass die geplante Expertengruppe beim Bundestag angesiedelt werden soll, ohne dass das Parlament mitreden kann. mehr...

Streit wegen Niedersachsens Beteiligung Europäische Richter akzeptieren VW-Gesetz

Der Europäische Gerichtshof hat die Sonderstellung des Landes Niedersachsen beim Autobauer VW bestätigt. Deutschland müsse das VW-Gesetz nicht ändern und komme um die drohende Millionenstrafe herum. Damit spart sich der Staat 68 Millionen Euro. mehr...