Regisseur Ken Loach Klassenkämpfer des Kinos Kino Regisseur Ken Loach

Sein Sozialdrama "Ich, Daniel Blake" ist gerade in die Kinos gekommen. Seit 50 Jahren versucht der Brite Ken Loach, mit seinen Filmen die Welt zu verbessern. Das ist ihm zwar nicht gelungen, dafür erlangte er künstlerischen Ruhm. Porträt von Paul Katzenberger mehr...

Zweiter Weltkrieg 75 Jahre nach dem Massenmord 75 Jahre nach dem Massenmord Babij Jar: "Ich bin ein einziger Schrei ohne Stimme"

Vor 75 Jahren wurden Tausende Juden von Wehrmacht und SS in einer Schlucht bei Kiew exekutiert. Das Morden erfolgte im Schichtbetrieb. Nach 36 Stunden war es vorbei - und 33771 tote Menschen lagen in Babij Jar. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Adolf Hitler beim Truppenbesuch in Südostpolen, 1939 20. Jahrhundert In die Hölle und zurück

Der britische Historiker Ian Kershaw analysiert die blutigen Jahrzehnte zwischen 1914 und 1949. Dabei wird deutlich, wie gerade das Deutsche Reich Europas Höllensturz mutwillig herbeiführte. Von Kurt Kister mehr...

Russian President Putin and German Vice Chancellor and Economy MinisterGabriel shake hands during their meeting at the Novo-Ogaryovo state residence outside Moscow Sigmar Gabriels Moskau-Reise Doppelter Dialog

Im Kreml redet Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel über Sanktionen und Menschenrechte - und steckt im Dilemma: Er möchte die SPD-Anhänger erfreuen und zugleich die Kritiker seiner Russland-Politik beruhigen. Von Julian Hans mehr...

Russland Kreml-Partei holt drei Viertel der Mandate

Russlands Wähler haben ihre Regierung gestärkt. Manche sogar doppelt. Doch die meisten blieben zu Hause. Von Julian Hans mehr...

Profil Ella Pamfilowa

Die russische Wahlleiterin hat Rückgrat und genießt einen guten Ruf. Von Julian Hans mehr...

World Trade Center Essay Das Versprechen

Freiheit ist der Gründungsmythos der USA - ein Lebensgefühl, nach dem sich das weiße Amerika zurücksehnt. Donald Trump weiß das. Gerade das macht ihn so gefährlich. Von Stefan Kornelius mehr...

Historie Das Volk muss schweigen

Vor den Duma-Wahlen am 18. September: Ratlos verfolgt der Westen, wie Putins Reich immer autoritärer wird. Und die Demokraten? Sie spielen traditionell eine Nebenrolle. Von Frank Nienhuysen mehr...

Nahaufnahme Marxist an der Wall Street

Der Ökonom Michael Hudson ist Patensohn von Leo Trotzki, Occupy-Anhänger und vielleicht ein moderner Sozialrevolutionär. Eine seiner Ansichten: Schulden erlassen. Von Caspar Dohmen mehr...

Wider Image: From Russia With Love Angriffe auf die freie Wissenschaft Die Russland wirklich verstehen

Das Moskauer Lewada-Zentrum wurde auf eine Liste "ausländischer Agenten" gesetzt. Die Forscherin Natalja Sorkaja erklärt, warum das wohl nicht Präsident Putins Werk war, aber seine Schuld. Interview von Julian Hans mehr...

Russian President Putin and Prime Minister Medvedev are seen during their meeting on Lipno Island in Novgorod region, Russia Russland Wir schaffen das

Präsident Wladimir Putin und Premier Dmitrij Medwedjew schauen zuversichtlich auf die Wahlen am Sonntag. Sie haben allen Grund: Es gibt keine Opposition mehr - fast. Von Julian Hans mehr...

Der Tian Shan mit seinen schneebedeckten Gipfeln überragt die Steppe von Arpa. Kirgisistan Die Säulen des Himmels am Horizont

Hölzerne Moscheen, heiße Seen, 7000 Meter hohe Gipfel und einige Überraschungen: Unterwegs im wilden Kirgisistan, wo sich die Hirten mit ihren Herden zu verlieren scheinen. Von Willi Winkler mehr...

- Champions League FK Rostow - die armen Patrioten vom Don

Hübsche Possen, windige Finanzgeschäfte: Bayerns erster Champions-League-Gegner ist ein typischer Vertreter aus der russischen Fußballprovinz. Von Johannes Aumüller mehr...

Preševo Border Crossing, Miratovac, Serbien Wiederkehr der Grenzen Neu-Vermessung Europas

Grenzüberschreitung war das magische Wort einer ganzen Epoche. Es hat etwas Überwältigendes, Bedrohliches bekommen. Von Karl Schlögel mehr...

Jüdische Identität Jüdische Identität Wer bin ich, und wenn ja, wie jüdisch?

In seinem Debütroman erzählt der aus Kiew stammende Dmitrij Kapitelman hinreißend witzig von seinem Vater, einer Reise nach Israel und der deutschen Nicht-Willkommen-Kultur. Buchkritik von Alex Rühle mehr...

Palestinian President Abbas heads a cabinet meeting in Ramallah Israel TV-Sender: Abbas war KGB-Agent

Deckname "Kortov", der Maulwurf: Machmud Abbas, Präsident der Palästinenser, soll nach Recherchen eines Senders aus Israel in den Achtzigern für den sowjetischen Geheimdienst in Damaskus gearbeitet haben. Von Peter Münch mehr...

Einwanderungsgesellschaft Mehrstaatigkeit und andere Unklarheiten

Die Union spricht sich gegen den Doppelpass aus. Wie viele Deutsche tatsächlich zwei Pässe besitzen, weiß die Regierung nicht. Von Bernd Kastner mehr...

Schlüter Hallen Blick in die Geschichte Geldverdienen als Triebfeder

Guido Hoyer hat die Rolle der Schlüter-Werke unter den Nazis untersucht und widersprüchliche Informationen gesammelt Von Peter Becker mehr...

Hildegard Lächert, 1981 Hildegard Lächert Wie eine KZ-Aufseherin von CIA und BND angeheuert wurde

Hildegard Lächert wütete besonders brutal im KZ Majdanek. Nach dem Krieg ließ sich die SS-Schergin von westlichen Geheimdiensten anwerben. Von Oliver Das Gupta mehr...

Lewada-Direktor Lew Gudkow Vor Parlamentswahl Russland brandmarkt Meinungsforscher als ausländische Agenten

Die Mitarbeiter des regierungsunabhängigen Lewada-Zentrums müssen nun Vertrauensverluste bei den Russen befürchten. Doch sie geben sich kämpferisch. mehr...

Flüchtlinge in Deutschland Migration Migration Dieser Mann weiß, was Flüchtlinge für die Integration brauchen

Seit 25 Jahren untersucht Christian Dustmann Migrationsströme. Nun warnt er, die aktuelle Krise könnte nur der Anfang sein. Von Jan Willmroth mehr...

25 Jahre nach dem Ende der UdSSR Phantomschmerz

Weißrussland zwischen Nostalgie und Moderne. Die EU ist nah, aber unerreichbar, die Jugend verlässt das Dorf, das Wohlergehen ihrer Eltern hängt am Gemüsegarten. Von Frank Nienhuysen mehr...

Kasachstan Ein Schiff wird kommen

Das Austrocknen des Aralsees gilt als eine der schlimmsten Umweltkatastrophen überhaupt. Vor zehn Jahren baute Kasachstan einen Deich. Nun kehren die ersten Fischer zurück. Die Geschichte eines schwierigen Neuanfangs. Von Jan Stremmel mehr...

Usbekistan Das Ende des Langzeit-Herrschers

25 Jahre regierte Islam Karimow das zentralasiatische Land mit großer Härte. Jetzt bestätigt die Regierung in Taschkent seinen Tod. Von Julian Hans mehr...

Islam Karimow Ex-Sowjetrepublik Usbekischer Präsident Karimow gestorben

Gerüchte gab es schon lange - erst jetzt bestätigt die Regierung den Tod des autokratischen Herrschers. Er hinterlässt eine Bevölkerung in Armut, während seine Familie im Prunk lebt. Von Julian Hans, Moskau mehr...