Michail Gorbatschow
Sowjetunion

Gorbatschow - der anständige Anführer

Er sei schwer zu verstehen, sagt der frühere sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow über sich selbst. Der US-Historiker William Taubmann hat es versucht und eine packende Biografie geschrieben.

Rezension von Renate Nimtz-Köster

Kohl und Reagan 9 Bilder
Aus dem Archiv von SZ Photo
US-Präsident vor Brandenburger Tor

Reagans Appell zur Unzeit

"Mr. Gorbatschow, reißen Sie diese Mauer nieder!" Als der US-Präsident vor 30 Jahren diese Worte spricht, erfahren sie kaum Aufmerksamkeit. Die Berliner protestieren gegen den Besuch.

Von Barbara Galaktionow

Rottach-Egern

Michail Gorbatschow verkauft sein Haus am Tegernsee

Ein Makler preist nun die 600-Quadratmeter-Villa in Ufernähe an - natürlich nur für äußerst zahlungskräftige Kunden.

Von Matthias Köpf, Rottach-Egern

Bildband

Nicht mit einem Knall, sondern mit Gewimmer

Der Fotograf Daniel Biskup hat in seinen Fotografien die Verwandlung der Sowjetunion festgehalten.

Von Sonja Zekri

Lenin als Führer der russischen Oktoberrevolution
25 Jahre Ende der UdSSR

Sehnsucht nach dem alten Reich

Eine Mehrheit der Russen bedauert den Untergang der Sowjetunion. Auf den kapitalistischen Überfluss der Nachwendeära wollen die meisten allerdings nicht verzichten.

Von Julian Hans, Moskau

Ronald Reagan, Helmut Kohl und Eberhard Diepgen an der Berliner Mauer, 1987
Weltpolitik

Fenster zur Entspannung

Seit der Beziehungskrise zwischen Russland und Europa hat der Begriff vom Kalten Krieg eine Renaissance erlebt. Wilfried Loth analysiert, was der aktuelle Konflikt mit dem historischen zu tun hat - und was nicht.

Von Werner Bührer

Profil

Ella Pamfilowa

Die russische Wahlleiterin hat Rückgrat und genießt einen guten Ruf.

Von Julian Hans

Historie

Das Volk muss schweigen

Vor den Duma-Wahlen am 18. September: Ratlos verfolgt der Westen, wie Putins Reich immer autoritärer wird. Und die Demokraten? Sie spielen traditionell eine Nebenrolle.

Von Frank Nienhuysen

Wider Image: From Russia With Love
Angriffe auf die freie Wissenschaft

Die Russland wirklich verstehen

Das Moskauer Lewada-Zentrum wurde auf eine Liste "ausländischer Agenten" gesetzt. Die Forscherin Natalja Sorkaja erklärt, warum das wohl nicht Präsident Putins Werk war, aber seine Schuld.

Interview von Julian Hans

Lewada-Direktor Lew Gudkow; Levada-Center's director Lev Gudkov during a live
Profil

Lew Gudkow

Russischer Meinungsforscher, jetzt im Bann des Kreml und als Agent abgestempelt.

Von Julian Hans

Usbekistan

Das Ende des Langzeit-Herrschers

25 Jahre regierte Islam Karimow das zentralasiatische Land mit großer Härte. Jetzt bestätigt die Regierung in Taschkent seinen Tod.

Von Julian Hans, Moskau

Fußball

Strenger Schnauzbart

Der frühere Bundesliga-Profi Stanislaw Tschertschessow soll Russlands darbende Nationalelf bis zur WM im eigenen Land neu aufbauen.

Von Johannes Aumüller

Niederbayern

In Viechtach gibt es Fischleder wie früher im Osten Sibiriens

Anatol Donkan hat es geschafft die längst vergessene Gerbtechnik der Nanai wieder aufleben zu lassen. Sein Material ist auch auf Laufstegen zu sehen.

Von Anna Günther, Viechtach

Ende der Sowjetunion

Als das Volk über die Panzer siegte

Im August 1991 wurde für alle sichtbar, dass dem kommunistischen System die Kraft ausgeht. Damals scheiterte der Putsch gegen Michail Gorbatschow. Die Verschwörer genießen heute wieder Ansehen.

Von Julian Hans, Jekaterinburg

Doping

35 verschwundene positive Proben

Die erste Doping-Debatte im Behinderten-Sport: Diese Woche wird über einen Paralympics-Ausschluss Russlands entschieden.

Von Ronny Blaschke, Berlin

Sotschi 2014 - Olympische Ringe
Olympia

Whistleblowerin Stepanowa darf nicht in Rio starten

Während das IOC Ausnahmeregelungen für russische Sportler trifft, darf die Doping-Kronzeugin Julia Stepanowa nicht nach Rio. Sie erfülle "nicht die ethischen Anforderungen".

Russland-Ausschluss

Historische Entscheidung

Während in Nachtests weitere Doping-Fälle bekannt werden, betreibt das IOC Hinterzimmer-Diplomatie. Gibt es am Ende eine Sperre mit Schlupflöchern?

Putsch-Technik

Plötzlich weiß Erdoğan iPhones zu schätzen

Jener Mann, der nicht zögert, moderne Technik abschalten zu lassen, wenn er sich von Meinungen bedroht fühlt, wendet sich per Smartphone an sein Volk - ein immenser Vorteil gegenüber den Putschisten.

Von Johannes Boie

Filmtipp des Tages

Russlands Geburt

GORBATSCHOW TRIFFT LINDENBERG 15 Bilder
Panik-Rocker wird 70

Vom Gulli zum Gipfel

Er gilt als Wegbereiter des deutschen Rock, viele Fans lieben Udo Lindenberg aber vor allem als Sprach-Jongleur. Sein Leben - und seine Sprüche.

Kommentar

Der Letzte macht das Licht aus

Einige Großsparkassen wollen eine "Smartphone-Bank" gründen. Kleinere Institute fürchten um Konkurrenz aus dem eigenen Haus. Doch die Frage ist nur noch, ob man sich selbst Konkurrenz macht, oder ob die Kunden abwandern.

Von Harald Freiberger

05_01
Historie

Im Garten des Hasses

Der wieder aufgeflammte Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan um Berg-Karabach hat tiefe historische Wurzeln - und das Potenzial für eine große Krise.

Von Frank Nienhuysen

Ausstellung

Gast ist König

Im Schloss Schönhausen ist zu sehen, wie in Ost- und Westdeutschland Staatschefs empfangen wurden.

Von Jens Bisky

Hans-Dietrich Genscher; Hans-Dietrich Genscher
Seite Drei über Hans-Dietrich Genscher

Im höheren Dienst

Die Geschichte wiederholt ihre Angebote nicht: Ohne Hans-Dietrich Genscher hätte es die deutsche Einheit nicht gegeben.

Von Susanne Höll

Hans-Dietrich Genscher
Zum Tod von Hans-Dietrich Genscher

Der ewige Außenminister

Hans-Dietrich Genscher war Innenminister und FDP-Chef, und wird doch als Außenminister in Erinnerung bleiben - auch wegen des berühmtesten unvollendeten Satzes der deutschen Zeitgeschichte.

Nachruf von Susanne Höll