Automobilbranche Audi tauscht den halben Vorstand aus Audi

Der Aufsichtsrat des Autoherstellers bestätigt gleich vier neue Manager. Der umstrittene Firmenchef Stadler behält jedoch seinen Posten. Von Max Hägler, Klaus Ott und Vivien Timmler mehr...

Audi CEO, Rupert Stadler gives a speech at the company's annual news conference in Ingolstadt Abgasaffäre "Story noch nicht rund"

Eigentlich wollten Audi-Ingenieure die Manipulationen in den USA früh offenlegen. Doch dann sollen ihnen zwei Manager in die Quere gekommen sein. Erstmals gerät Vorstandschef Stadler in Verdacht. Von Klaus Ott und Nicolas Richter mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Matthias Fiedler mehr...

Abgasskandal Abgas-Skandal Abgas-Skandal Audi-Chef Stadler schwer belastet

Exklusiv Erstmals gibt es konkrete Vorwürfe gegen den Manager: Er soll Mitarbeiter angewiesen haben, Abgas-Manipulationen gegenüber US-Behörden zu verheimlichen. Von Klaus Ott und Nicolas Richter mehr...

Abgasskandal Abgasskandal bei Audi Abgasskandal bei Audi Vorhang auf für das Dobrindt-Stadler-Drama

Exklusiv Der Verkehrsminister sagt: Audi trickst. Doch Audi fühlt sich selber ausgetrickst: vom Verkehrsminister. Der Abgasskandal erreicht damit eine neue Dimension. Von Markus Balser, Berlin, Thomas Fromm und Max Hägler mehr...

IAA Frankfurt - Audi Abgasskandal Ein schwerer Tag im Leben des Rupert Stadler

Erst Aufsichtsratssitzung, dann Betriebsversammlung:Der Audi-Chef muss sich am Mittwoch gleich zwei Mal unangenehmen Fragen stellen. Die könnten auch über seine eigene Zukunft entscheiden. Von Thomas Fromm mehr...

Audi Abgasskandal Abgasskandal Für einen Neuanfang muss der Audi-Chef gehen

Nach der Razzia schwindet das Vertrauen von Millionen Autofahrern weiter. Mit Rupert Stadler im Chefsessel verliert Audi auch noch das letzte Fünkchen Glaubwürdigkeit. Kommentar von Marc Beise mehr...

Audi Abgasskandal Abgasskandal Audi: Vorsprung durch Schummeln

Die Ingolstädter VW-Tochter hat stets versucht, die Abgasaffäre von sich fernzuhalten. Dieser Plan ist jetzt krachend gescheitert. Von Thomas Fromm mehr...

Audi Abgasskandal Abgasskandal So kam es zur Razzia bei Audi

Die US-Justiz hat den deutschen Ermittlern auf die Sprünge geholfen. Jetzt beginnt bei der VW-Tochter aus Ingolstadt die Suche, wer wann was wusste. Von Hans Leyendecker, Georg Mascolo, Klaus Ott und Nicolas Richter mehr...

Audi Ingolstadt am Tag der Pressekonferenz / Razzia Unternehmensleitung 15. März 2017 Seite Drei über die Razzia bei Audi Partycrasher

Es ist auf die Sekunde sieben Uhr früh, als ein Dutzend Staatsanwälte und Dutzende Polizisten bei Audi vorfahren. So beginnt ein Mittwoch, an den sie in Ingolstadt noch lange denken werden. Von Roman Deininger und Max Hägler mehr...

Audi Ingolstadt am Tag der Pressekonferenz / Razzia Unternehmensleitung Razzia bei Audi Audi-Chef Stadler will lieber über Zahlen sprechen als über die Razzia

Ausgerechnet kurz vor der wichtigen Präsentation der Jahresbilanz beginnt die Durchsuchung beim Autokonzern. Audi-Chef Rupert Stadler muss auf die Bühne - und äußert sich zur Dieselaffäre. Von Roman Deininger, Max Hägler, Ingolstadt, und Jan Schmidbauer mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. mehr...

Verhandlung Arbeitsgericht Heilbronn Audi-Entwickler Abgasaffäre Ex-Chefentwickler belastet Audi-Chef im Diesel-Skandal

Vor Gericht erhebt der Ingenieur schwere Vorwürfe gegen Rupert Stadler: Der habe seit Jahren von manipulierten Abgaswerten gewusst. Den Audi-Chef bringt das in Bedrängnis. mehr...

Landespolitik Wirtschaft, Kirche, Sicherheit

Die Fraktionen treffen sich im Januar traditionell zu ihren Klausuren. Die SPD begrüßt gleich zwei Bischöfe als Gäste Von Lisa Schnell mehr...

Audi "Wut und Zukunftsängste"

Betriebsratschef Peter Mosch darüber, wie der Konzern mit der Diesel-Krise umgehen soll und mit der Umstellung auf Elektro-Autos. Er glaubt: "Wir sollten aufhören, ausschließlich über den großen Teich zu schauen..." Interview von Thomas Fromm mehr...

Ladestation für Elektroautos Elektromobilität Autokonzerne planen gemeinsames Ladesäulen-Netz für E-Autos

BMW, Daimler, Ford und der VW-Konzern planen eine Allianz für Ladesäulen an Autobahnen. Die sollen E-Autos schneller laden als bislang - sogar schneller als beim Konkurrenten Tesla. Von Thomas Harloff mehr...

Rupert Stadler Abgas-Affäre Wie Audi die Prüfer austrickste

Exklusiv Mit "Warmlaufprogrammen" schönte die VW-Tochter die Emissionswerte. Aber erst jetzt werden die Behörden umfassend informiert. Von Klaus Ott und Katja Riedel mehr...

Hauptversammlung der Porsche Automobil Holding SE Nach Abgasaffäre Die alten VW-Manager müssen endlich weg

Den richtigen Zeitpunkt für einen Neuanfang hat der Konzern verpasst, aber ganz zu spät ist es noch nicht - wenn Menschen wie Hans Dieter Pötsch gehen. Kommentar von Thomas Fromm mehr...

VW Wolfsburger Wagenburg

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun auch gegen Aufsichtsratschef Pötsch. Das neue Verfahren zeigt, wie sehr die Eigentümerfamilien Porsche und Piëch die Abgas-Affäre unterschätzen. Von Klaus Ott mehr...

Kommentar Spielplatz für schöne Tage

VW steigt abrupt aus der Rallye-WM aus. Als Begründung heißt es, der Konzern wolle sich stärker auf die Elektromobilität konzentrieren. Die Vollbremsung zeigt, wie die Autokonzerne generell zum Motorsport stehen. Von René Hofmann mehr...

Motorsport VW verlässt Rallye-WM

Nach der Konzerntochter Audi steht auch VW wegen des Dieselskandals vor Kürzungen im Sportprogramm: Mit dem Rallye-Spaß soll Schluss sein - und das schon bald. mehr...

Formula e Grand Prix of Hong Kong Motorsport Audi: "Das Rennen um die Zukunft tragen wir elektrisch aus"

Der Autokonzern verabschiedet sich von der Langstrecken-WM um dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Und setzt voll auf die Formel E. mehr...

Die Heckleuchte des neuen Audi Q5. Die Zukunft der Automarke Audi hat zu lange gepokert, gezaudert, taktiert

Viele Jahre lebte die VW-Tochter über ihre Verhältnisse. Nun muss Audi sparen - und nicht nur viele Modelle, sondern auch einige Privilegien abgeben. Analyse von Georg Kacher mehr...