"Alles ist Jetzt" von Julia Wolf Gesellschaftsdiagnose: egoistische Lethargie Julia Wolf

Rauchen, Sex und Kaffee. Für diese drei Dinge lebt Julia Wolfs Protagonistin Ingrid. Kann ein Mensch, der nichts denkt, eine interessante Romanfigur abgeben? Von Till Briegleb mehr... Buchkritik

Belletristik Herz auf halbmast

Stefan Gärtner schickt in seinem Debütroman "Putins Weiber" einen glücklosen Helden auf eine sentimentale Reise. Von Kristina Maidt-Zinke mehr...

Literatur Gefährlicher Fantast

Hitlers Vordenker und Wagners Schwiegersohn: Wer war Houston Stewart Chamberlain? Eine Biografie gibt Aufschluss über den Ideologen im Dunstkreis Bayreuths. Von Jens Malte Fischer mehr...

Belletristik Belletristik Belletristik Was sind eigentlich Leerverkäufe?

Bedrohlich schön und doch verschwommen: Ulrich Peltzers neuer Roman "Das bessere Leben" zeigt empfindsame Innenansichten der Globalisierung. Von Gustav Seibt mehr...

Salzburg Travel Destination Literatur Turbo-Resi

Daniell Porsche übernimmt den österreichischen Residenz-Verlag. Das Modell ist gerade in Mode: Im großen Stil geben private Player in Österreich traditionell staatlich subventionierten Verlagen Starthilfe. Von Christopher Schmidt mehr...

Harper Lee Erstaunlicher Hype um Roman Spitzenplätze für Harper Lee in Bestseller-Listen

Sie ist 89 Jahre alt, hat bislang nur ein Buch veröffentlicht und kommt nun mit einem Roman heraus, der jahrzehntelang verschollen war. Doch mit "Gehe hin, stelle einen Wächter" stürmt Harper Lee die Bestseller-Listen in den USA und Großbritannien. mehr...

US-Autor E.L. Doctorow ist tot New York US-Autor E.L. Doctorow ist tot

Benannt nach Edgar Allen Poe, ausgezeichnet für seine Romane, gewürdigt von US-Präsident Obama: Im Alter von 84 Jahren ist der Schriftsteller E.L. Doctorow an Lungenkrebs gestorben. mehr...

Belletristik Nur der Narr duzt den König

Hans Joachim Schädlichs Roman über die letzten Hofnarren des 18. Jahrhunderts fügt den historischen Quellen wenig hinzu. Das Ergebnis ist leider ziemlich unlustig. Von Burkhard Müller mehr...

Ein streitendes Paar in Paris, 1954 Literatur Ein reizbarer Held

Die große Rache eines Ausgestoßenen: Jean Prévosts Roman "Das Salz in der Wunde" ist ein moderner Klassiker der französischen Literatur. Jetzt wurde er erstmals ins Deutsche übersetzt. Von Ina Hartwig mehr...

150718_feu_6 Buchtipps aus der SZ-Redaktion Leselust sucht Liegewiese

Der Sommer ist da, der Urlaub nah - endlich Zeit zum Lesen! Nur was? SZ-Autoren empfehlen 24 Lieblingsbücher für Strandtasche und Reisekoffer. mehr...

Neuer Roman von Harper Lee Neuer Roman von Harper Lee Demontage eines Nationalheiligen

Mit Atticus Finch erschuf Harper Lee eine amerikanische Leitfigur. In "Gehe hin, stelle einen Wächter" kehrt er zurück - und bereitet dem Leser Schmerzen. Von Fritz Göttler mehr...

Literatur Der Held demontiert sich selbst

In ihrem Roman "Gehe hin, stelle einen Wächter" zeichnet Harper Lee ein hautnahes Bild des amerikanischen Südens der Fünfzigerjahre. Es ist heute wieder erschreckend aktuell. Von Fritz Göttler mehr...

Harper Lee, "Go Set A Watchman" Neuer Roman von Harper Lee Der Volksheld ist plötzlich Rassist

Atticus Finch besucht ein Ku-Klux-Klan-Meeting und hetzt über "Neger": US-Schriftstellerin Harper Lee zeigt in ihrem neuen Roman schockierende Züge ihres einstigen Helden. Von Fritz Göttler mehr... Buchkritik

Gerhard Zwerenz, 2002 Zum Tod von Gerhard Zwerenz Anarchistischer Kesselschmied

Mehrmals ging Gerhard Zwerenz von der Fahne: Als Soldat der Wehrmacht desertierte er in Polen, als linker Anti-Stalinist floh er aus der DDR. Nun ist er mit 90 Jahren gestorben - kurz nach seinem runden Geburtstag, zu dem ihm dieser Text gratulierte. Von Franziska Augstein mehr...

Gerhard Zwerenz Mit 90 Jahren Autor Gerhard Zwerenz gestorben

Er zählte zu den bekanntesten Autoren der westdeutschen Linken und galt stets als Freigeist: Kurz nach seinem 90. Geburtstag ist der Autor und frühere Bundestagsabgeordnete Gerhard Zwerenz gestorben. mehr...

Leuchtturm in den Dünen Neuer Roman von Christiane Neudecker Die Seelenvögel ziehen

Sylt, 1989: Berückend leichthändig erzählt Christiane Neudecker in ihrer "Sommernovelle" vom Erwachsenwerden zweier Mädchen. Von Meike Fessmann mehr... Buchkritik

Harper Lee  - 'Gehe hin stelle einen Wächter' Leseprobe von Harper Lee Die Nachtigall ist zurück

Mit "Wer die Nachtigall stört" wurde sie weltberühmt: Lesen Sie hier exklusiv das erste Kapitel aus dem neu entdeckten Roman von Harper Lee. Von Harper Lee mehr... Exklusiv

Youtube Buchkritikerin auf Youtube Buchkritikerin auf Youtube Sehrsehrsehr lustig! Lest es!

Sara Bow ist Booktuberin. Sie sagt Leuten auf Youtube, was sie lesen sollen - und verdient damit Geld. Die junge Unternehmerin erreicht Massen übers Netz. Von Tim Neshitov mehr... Porträt

Belletristik Kein Wasser für den Partisanen

In seinem Buch "Vater" zeichnet Miljenko Jergović die Geschichte seiner Familie in die politische Landkarte Jugoslawiens ein. Von Helmut Böttiger mehr...

Verleihung Schiller-Gedächtnis-Preis 2013 Rainald Goetz Spät und doch sensationell

Je länger die Jury des Büchner-Preises an Rainald Goetz vorbeiging, desto unglaubwürdiger machte sie sich. Insofern ist seine Wahl Glücksfall und Befreiungsschlag zugleich. Von Christopher Schmidt mehr...

"Happy End" von Joachim Lottmann Zwei Dosen Red Bull, bitte

Es ist zu heiß, um Joachim Lottmanns neuen Roman "Happy End" zu lesen. Außerdem erzählt er darin zu viel davon, wie er sich mit Sibylle Berg langweilt. Ist das Popliteratur? Unser Rezensent liest und grübelt. Von Alex Rühle mehr... Buchkritik

Rainald Goetz Literatur Rainald Goetz erhält Georg-Büchner-Preis

Er habe sich "mit einzigartiger Intensität zum Chronisten der Gegenwart und ihrer Kultur gemacht": Der Schriftsteller Rainald Goetz bekommt den diesjährigen Georg-Büchner-Preis. mehr...

Rainald Goetz Georg-Büchner-Preisträger Rainald Goetz Den angesägten Schädel aufgemeißelt

"1980 sehr viel Bier und Blut": Dieser Satz steht im Lebenslauf von Rainald Goetz' Dissertation. Der Gewinner des Büchner-Preises provoziert gerne - auch schon mal live auf der Bühne. Von Lothar Müller mehr...

Eugen Roth Literatur Vom Ernst nicht verschont

Zum 120. Geburtstag des Humoristen Eugen Roth erzählt sein Sohn Thomas vom tiefgründigen Vater Von Yvonne Poppek mehr...

Buch über den Terror Als seien abgeschlagene Köpfe alltäglich

Hassan Blasim weiß, was Verfolgung bedeutet - er ist aus dem Irak geflohen. In seinem neuen Roman überzeichnet er die brutale Medialität des Terrorkriegs ins Groteske. Von Hans-Peter Kunisch mehr... Buchkritik