Jonathan Safran Foer über Kinder "Ich denke über Kinder wie über Hunde" Author Jonathan Safran Foer

Der Schriftsteller Jonathan Safran Foer spricht über die Intuition von Kindern, die Rolle der Eltern und warum Beziehungen enden, obwohl die Partner sich lieben. Von Christian Mayer mehr...

Literatur Selbst ist der Mensch

Die israelische Schriftstellerin Mira Magén erzählt in ihrem jüngsten Roman "Zu blaue Augen" vom Suchen und Finden des Glücks im Privaten. Zur Lesung kommt sie nach München Von Eva-Elisabeth Fischer mehr...

Jesse England e-book backup Zeitangaben für Texte Wie der Mensch in digitalen Zeiten liest

Texte werden im Netz oft mit der geschätzten Lesedauer angepriesen. Das soll im Aufmerksamkeitsgewitter helfen. Funktioniert das? Ein Selbstversuch. Von Johan Schloemann mehr...

WALSERm_OpalPM_36977_17 90. Geburtstag Und Walser schreibt weiter

Er ist links, verstockt und unbelehrbar. Er wird von allen Seiten beargwöhnt und ist trotzdem Bestsellerautor. Nun wird Martin Walser 90 Jahre alt. Von Burkhard Müller mehr...

The Times Cheltenham Literature Festival - Day 9 Reden wir über Geld mit Ian Rankin "Ich war die meiste Zeit meines Lebens arm"

Früher verheimlichte Bestsellerautor Ian Rankin, dass er schrieb - seine Jugendgang hätte ihn verprügelt. Heute ist der Schotte Millionär. Er spricht über erste Misserfolge und wie der späte Ruhm ihn veränderte. Von Alexander Hagelüken mehr...

Buchmesse Leipzig Literatur Natascha Wodin gewinnt Preis der Leipziger Buchmesse

"Unerhört zeitgenössisch" sei ihr Buch "Sie kam aus Mariupol", so die Jury. Zum ersten Mal gingen in diesem Jahr die Preise in allen drei Kategorien an Frauen. mehr...

Lucas Vogelsang Literatur "Heimat ist ein Gefühl"

Lucas Vogelsang ist quer durch Deutschland gereist und hat für sein Buch "Heimaterde" Migranten gefragt, was für sie Heimat bedeutet. Und hat auch Antworten darauf gefunden, was "deutsch sein" bedeutet. Interview von Eva Hoffmann mehr... jetzt

Literatur Literatur Literatur Das sind die wichtigsten Bücher des Frühjahrs

Paul Auster, Hanya Yanagihara, Fatma Aydemir: Über diese Bücher spricht man jetzt. Ein Überblick zu Beginn der Leipziger Buchmesse. Aus der SZ-Literaturredaktion mehr...

SZ-Magazin "Jürgen" von Heinz Strunk Wertstofftonne für Heinz Strunks literarische Reste

"Der Goldene Handschuh" war ein wirklich gutes Buch. Heinz Strunks neues Werk "Jürgen" ist es nicht. Ein Roman als schamloses Recycling. Buchkritik von Till Briegleb mehr...

Olga Grjasnowa "Gott ist nicht schüchtern" von Olga Grjasnowa Ganz von vorn anfangen - was für eine unverzeihliche Untertreibung

Amal und Hammoudi gehören zu den Happy Few der syrischen Oberschicht. Dann kommt der Krieg. Mit ihrem Roman "Gott ist nicht schüchtern" gelingt Olga Grjasnowa ein schonungsloses Porträt vom Sturz ins Nichts. Buchkritik von Frauke Meyer-Gosau mehr...

Literatur Maxim Biller über seinen Vater Maxim Biller über seinen Vater Vor der Flucht

Maxim Biller findet, dass er nur fiktional über seinen Vater schreiben kann. Eine Kurzgeschichte. Von Maxim Biller für das SZ-Magazin mehr... SZ-Magazin

jetzt Interview Im Buch hat Harry Potter aber grüne Augen!

Wir haben uns von einer Psychologin erklären lassen, warum wir mit dem Cast von Literaturverfilmungen nie zufrieden sind. Interview von Miriam Pontius mehr... jetzt

Versunkenes Gelände: Stillgelegte Trabis in Madgeburg. Neuer Erzählband von Clemens Meyer Die ganze europäische Gegenwart in einem einzigen Bild

Er gilt als harter Hund, doch in seinem neuen Erzählband "Die stillen Trabanten" inspiziert Clemens Meyer die Hinterlassenschaften der untergegangenen DDR mit feiner Sensibilität für mythologische Motive. Von Jörg Magenau mehr...

Groschenromane, 2016 Heftromane Herzschmerz

Von "Der Bergdoktor" bis "Sophienlust" und "Silvia": Der Groschenroman verspricht heile Welt im Kleinformat - und verkauft sich auch heute umwerfend gut. Über die Menschen hinter den heimlichen Millionen-Erfolgen. Von Dieter Sürig mehr...

Literatur Tödlicher Schatten

Viele bayerische Krimiautoren sind Serientäter - ein Festival beweist es Von Sabine Reithmaier mehr...

Literatur Literatur Literatur Isabella Rossellini und ihre Hühner

Die Schauspielerin widmet sich neuerdings dem lieben Federvieh - auf ihrer Farm auf Long Island und in ihrem neuen Buch. Von Evelyn Vogel mehr...

Kultur und Freizeit Elf Tipps fürs Wochenende in München

Eine Ausstellung über Orgasmen, ein verfrühtes Sommer-Festival - und der "Heldenmarkt" ist auch in der Stadt. Von Bernhard Hiergeist mehr...

INTERVIEW MIT AUTORIN STEFANIE SARGNAGEL Reden wir über Geld mit Stefanie Sargnagel "Geld macht mich faul"

Die Autorin Stefanie Sargnagel schmiss nach der achten Klasse die Schule und wurde über Facebook-Einträge bekannt. Sie spricht über anrührenden Fäkalhumor und warum es sie stresst, 10.000 Euro auf dem Konto zu haben. Von Elisabeth Gamperl und Jan Schmidbauer mehr...

Übersetzung Wie stehen die Aktien der Tochter?

Als Luigi Capuanas Roman "Giacinta" 1879 erschien, war er ein Skandalerfolg. Jetzt ist die Abrechnung mit dem sizilianischen Bürgertum erstmals auf Deutsch zu lesen. Von Maike Albath mehr...

Frühling Literatur Die Kinder sitzen auf der Ersatzbank, und die Mütter machen das Spiel

In neuen Romanen junger Autorinnen zeigt sich das Bild einer Generation im Wartestand. Von Antje Weber mehr...

Hanya Yanagihara Literatur "Viele Menschen sind nicht in der Lage, sich selbst zu retten"

Mit "Ein wenig Leben" hat die US-Autorin Hanya Yanagihara einen Roman über Missbrauch geschrieben, der zum Bestseller wurde. Ein Gespräch über Gewalt in der Literatur und die USA unter Donald Trump. Interview von Luise Checchin mehr...

Architektur Zwischen Chris Dercon und Ai Weiwei

Suhrkamp kam 2010 nach Berlin und gehört damit fast schon zu den Alteingesessenen. Jetzt baut sich der Verlag ein Haus am Rosa-Luxemburg-Platz. Von Jens Bisky mehr...

Natascha Wodin -- Bilder aus dem Buch "Sie kam aus Mariupol" -- nur zur aktuellen Berichterstattung Belletristik Weiße Hände, dunkle Zeit

In ihrem Roman "Sie kam aus Mariupol" erkundet Natascha Wodin die Herkunftswelt ihrer Mutter. Sie steht damit zu Recht auf der Shortlist für den Preis der Leipziger Buchmesse. Von Hans-Peter Kunisch mehr...

SZ-Magazin Kurzgeschichte von Maxim Biller Zweifel, Migräne und Liebeswirren

Maxim Biller in Hochform: Der Schriftsteller hat fürs SZ-Magazin eine ebenso unterhaltsame wie kunstvolle Kurzgeschichte verfasst - über seine Mutter. Von Thomas Bärnthaler mehr... SZ-Magazin