Kunst Heitere Nutzlosigkeit

Marcel Broodthaers hat viel von dem vorweggenommen, was in den folgenden Jahren als Avantgarde bewundert wurde. Von Gottfried Knapp mehr...

Kunst Das Gesicht ist nur ein Schauplatz

Was wäre noch alles passiert, wäre diese Künstlerin alt geworden? Eine Hamburger Ausstellung zeigt die radikale Modernität der Malerei von Paula Modersohn-Becker. Von Gottfried Knapp mehr...

Christo Christo im Interview "Unsere Kunst ist reine Politik"

Christo verhüllte einst den Reichstag und ließ zuletzt Menschen über einen See in Italien laufen. Jetzt hat der Künstler trotz 20-jähriger Vorbereitung sein nächstes großes Projekt in Colorado abgesagt. Ein Gespräch über seine Arbeit - und die Freiheit der Kunst. Interview von Willi Winkler mehr...

Ausstellung In den Zug nur mit Sicherheitsanzug!

"Technische Paradiese" als Traum und Albtraum: Eine Schau in Hannover zeigt "Die Zukunft in Karikaturen aus dem 19. Jahrhundert". Von Christoph Haas mehr...

Kunstmarkt "Kunst zu sammeln, ist die schönste Krankheit, die es gibt"

Kurator, Sammler und Auktionator - wer wissen will, wie der Kunstmarkt funktioniert, sollte Simon de Pury fragen. Interview von Sven Michaelsen mehr... SZ-Magazin

Kunst Kunstjahr 2017 Kunstjahr 2017 Ein Jahr, das die Kunst verändert

2017 giert die Öffentlichkeit nach Gegenbildern zur politischen Realität. Wie Documenta, Kunstbiennale Venedig und Skulptur Projekte Münster darauf reagieren. Von Catrin Lorch mehr...

Theater Afghanischer Künstler Afghanischer Künstler Gerettet durch die Kunst

Der afghanische Musiker Ahmad Shakib Pouya verließ Deutschland, um der Abschiebung zuvorzukommen. Nun kehrt er aus Kabul zurück - mit einem Visum und einem Engagement an einem Münchner Theater. Von Egbert Tholl mehr...

Ausstellung Ausstellung in London Ausstellung in London Die Kunst des Selfies

Selfies gibt es schon länger. Früher hießen sie nur anders - nämlich "Selbstportraits". mehr...

Kunst Der Fuji von Norwegen

Eine Ausstellung in Kopenhagen erzählt, wie die Japan-Mode des 19. Jahrhunderts zum Regionalstil für Kunst und Design in den nordischen Ländern Europas wurde. Die Wirkung ist bis heute zu verfolgen. Von Thomas Steinfeld mehr...

Kunst Im Osten was Neues

Konzeptkunst aus der Slowakei? Das Wiener Mumok zeigt Július Koller, der seinen Lebensunterhalt mit kitischiger Malerei bestritt, sich heimlich aber als "UFOnaut" inszenierte. Von Julia Niemann mehr...

Kunst Farben im Kollektiv

Otto Freundlichs Kunst wurde als Titelmotiv der Schau "Entartete Kunst" mißbraucht, er selbst starb im KZ. Eine Wiederentdeckung in Köln. Von Michael Kohler mehr...

Picasso Paris Paris Besondere Picasso-Ausstellung öffnet ihre Pforten

In Frankreichs Hauptstadt Paris öffnet eine ganz besondere Picasso-Ausstellung ihre Pforten. Mit vielen Exponaten aus dem Privatarchiv zeigt sie den Einfluss von fremden Kulturen auf den Künstler. mehr...

Kunst Das Leben kam dazwischen

Die Malerin Pi Büchner debütiert mit ihrer ersten Ausstellung - und feiert 90. Geburtstag Von Sabine Reithmaier mehr...

Kunst Ich kann so nicht arbeiten

Saudi-Arabien, die Türkei und nun auch noch Amerika: Viele Künstler setzen auf Boykotte, um politischen Unmut auszudrücken. Die polnische Kuratorin Joanna Warsza hält nicht jede Verweigerung für sinnvoll. Interview von Catrin Lorch mehr...

Juliane Noack Bei Germanwings-Absturz verunglückte Künstlerin Bei Germanwings-Absturz verunglückte Künstlerin Nach dem Tod kam der Ruhm

Juliane Noack begann sich gerade einen Namen in der Sammlerszene zu machen, als sie beim Germanwings-Absturz in Frankreich starb. Das tat ihrem Erfolg keinen Abbruch. Im Gegenteil. Von Florian Zinnecker mehr... SZ-Magazin

Kunst Als die Beseelung in Serie ging

Giovanni Bellini und seine Werkstatt - eine Ausstellung mit mehr als dreißig Werken in Conegliano zeigt, wie unzerstörbar die intime Aura der Heiligen-Porträts dieses Renaissance-Meisters ist. Von Thomas Steinfeld mehr...

Severin Fiala und Veronika Franz Horrorfilme aus Österreich "Ich habe wahnsinnig gerne Albträume"

Die Filmemacher Veronika Franz und Severin Fiala wollen das Monster zeigen, das in jedem Menschen stecken kann. Kein Wunder, dass ihr Horrrorfilm "Ich seh, ich seh" das Publikum verstört. Von Julia Niemann mehr...

Bild "Mural on Indian Red Ground" von Jackson Pollock in der Teheraner Ausstellung der Farah-Diba-Sammlung. Ausstellung der Farah-Diba-Sammlung Dialog mit Bildern

Nach schier endlosen Verhandlungen sind die Bilder aus der Farah-Diba-Sammlung nicht in Berlin, sondern in Teheran zu sehen. Das entfaltet eine gewaltige politische Wirkung. Von Stefan Kornelius mehr...

Kunst Kunst Kunst Blühender Fettfleck

Spurensuche im Zentralinstitut für Kunstgeschichte Von Evelyn Vogel mehr...

Kunst-Ausstellung in Teheran Ausstellung in Iran Bilder für eine neue Zeit

Die Ausstellung der Farah-Diba-Sammlung in Teheran ist ein Scoop der liberalen Kräfte in Iran. mehr...

Kunst Ein wankelmütiger Pate

Michelangelo hatte wenige Freunde, sein vielleicht bester war der venezianische Maler Sebastiano del Piombo. Eine Ausstellung in London erzählt die Geschichte einer so fruchtbaren wie schwierigen Beziehung. Von Kia Vahland mehr...

Maria Lassnig 10. März - 21. Mai 2017Zur Ausstellung "Maria Lassnig" im Museum Folkwang. PR Material. Kunst Maria Lassnig

Maria Lassnig war der Kunstgeschichte so lange so weit voraus, dass niemand daran dachte, sie ernst zu nehmen. Nun ist es endlich so weit. Von Catrin Lorch mehr...

Kunstbuch Poesie mit reinen Farben

Leben und Werk des Malers Hans Purrmann erscheint in einer vorbildlichen Gesamtdarstellung. Kein deutscher Maler der Moderne hat ein intensiveres Verhältnis zur Farbe gehabt. Von Gottfried Knapp mehr...

Pawlenski - Der Mensch und die MachtDokumentarfilm "Pawlenski - Der Mensch und die Macht" im Kino Im Bann der Kompromisslosigkeit

Irene Langemann porträtiert den russischen Kunst-Terroristen Pawel Pawlenski. Mit seinen größenwahnsinnigen David-gegen-Goliath-Inszenierungen zwingt er der Staatsmacht Kämpfe auf, die immer nur er gewinnen kann. Von Sonja Zekri mehr...

Ausstellung Zahlen, bitte!

"Occupy" zieht jetzt ins Museum. Und die New Yorker Whitney Biennale schließt die Kunst mit Amerikas politischen Dauerdebatten kurz. Die Ästhetik des Trump Tower wird nebenbei auch zerlegt. Von Peter Richter mehr...