Kampf gegen IS im Nordirak Deutsche Soldaten schon jetzt im Irak

Seit Mittwoch sind sechs Bundeswehr-Soldaten in Erbil im Einsatz. Die erste Lieferung von Schutzwesten, Helmen und Nachtsichtgeräten ist transportbereit, über deutsche Waffenlieferungen gibt es weiter Streit. mehr...

An Iraqi Christian family from Mosul, who fled from violence in their country, sits at the Latin Patriarchate Church in Amman Christen im Irak Vergesst uns nicht!

Exklusiv Mehr als hunderttausend Christen im Irak sind mit brachialer Gewalt von der Terrormiliz Islamischer Staat vertrieben worden. Sie sind von der Vernichtung bedroht, und mit ihnen stirbt die Kultur eines Landes. Hilfe ist nötiger denn je. Von Louis Raphael Sako mehr... Gastbeitrag

Terroristen der IS-Miliz Islamistischer Terrorismus Höllengemälde Naher Osten

Es gibt Leute, die schauen auf das Grauen im Nahen Osten und sagen: raushalten! Das ist kurzsichtig. Glaubt jemand ernsthaft, es sei für Europa keine Bedrohung, wenn sich südlich und östlich des Mittelmeers Terrorkalifate bilden? Kommentar von Hubert Wetzel mehr... Meinung

Flüchtlinge im Irak "Wir gehören alle zusammen"

Ihnen droht Versklavung, Folter, Tod: 500 000 Menschen sind im Irak auf der Flucht vor Milizen des selbsternannten "Islamischen Staats". Ein Gespräch mit Medico-Mitarbeiter Martin Glasenapp über unvorstellbares Leid, hilfsbereite Studenten und Plakate, die Mut machen. Von Felix Hütten mehr... Interview

Irak Lage im Irak Lage im Irak Zehntausende weiterhin auf der Flucht vor IS-Miliz

Im Irak sind Zehntausende weiterhin auf der Fluchtvor den Angriffen der Islamisten-Miliz "Islamischer Staat". Unionsfraktionschef Kauder sagte unterdessen, Deutschland müsse prüfen mehr Flüchtige aufzunehmen. mehr...

Dschihadisten in Libyen, Irak und Syrien Trainingslager für Militante

Was tun gegen die IS-Islamisten? Nicht nur das von ihnen ausgerufene Kalifat wird zu einer wachsenden Gefahr für den Westen, sondern auch der Zerfall mehrerer arabischer Staaten. Lösen lässt sich das Problem nur mit Hilfe regionaler Mächte. Kommentar von Tomas Avenarius mehr... Meinung

Bundeskanzlerin im ARD-Interview Merkel verteidigt Waffenlieferungen an Kurden

"Ein Ausnahmefall, bei dem ein Völkermord vor aller Augen verübt wird": Kanzlerin Merkel sieht in den geplanten Waffenlieferungen an Kurden im Irak keinen Kurswechsel ihrer Regierung. Beim Koalitionspartner SPD gibt es hingegen Warnungen vor einem "Tabubruch". mehr...

Syrien Deutscher angeblich aus IS-Geiselhaft freigekommen

Der 27-Jährige soll nach Syrien gereist sein, weil er helfen wollte. Dann nahm ihn die Terrormiliz IS gefangen. Nun ist er wieder frei, berichtet die "Welt". mehr...

Irak Mindestens 35 Tote Mindestens 35 Tote Viele Opfer nach Bombenanschlägen im Irak

Bei einer Anschlagsserie in Erbil und Kirkuk sterben zahlreiche Menschen. Ziel waren wohl kurdische Kämpfer. In Bagdad und Tikrit gab es Selbstmordattentate. mehr...

SPD SPD diskutiert über Waffenlieferungen in den Irak

Vor Beginn einer SPD-Klausurtagung sprach Bundesaußenminister von einer Sondersituation im Nordirak. SPD-Vize Stegner hingegen kritisierte die geplante Waffenhilfe. mehr...

Bundestag Krise im Irak De Maizière spricht sich gegen Aufnahme von Flüchtlingen aus

"Es wäre ein unerträglicher Triumph für die Terroristen": Der Bundesinnenminister hält es für falsch, vom "Islamischen Staat" bedrohte Flüchtlinge aus dem Irak nach Deutschland zu holen - vielmehr müssten diese in ihrem Land bleiben können. mehr...

Waffenlieferungen in Irak Roth prangert verdeckten Kurswechsel in Außenpolitik an

Exklusiv Claudia Roth war in der autonomen Region Kurdistan unterwegs, hat dort mit Flüchtlingen und Politikern gesprochen. Im SZ-Interview wirft die Grünen-Politikerin der Bundesregierung vor, mit der Debatte um deutsche Waffenlieferungen eine Neuausrichtung der Berliner Außenpolitik voranzutreiben. mehr...

Islamisten im Irak USA nennen Foleys Tötung einen "Terrorangriff"

Ein Angriff auf das ganze Land: Ein Sicherheitsberater von US-Präsident Obama hat die Enthauptung des Journalisten James Foley durch Dschihadisten im Irak als terroristischen Akt eingestuft. Lösegeldzahlungen an Terroristen seien jedoch der falsche Weg. mehr...

A general view shows damage in the city of Maaloula Kampf gegen IS in Syrien und im Irak Terror ohne Grenzen

US-Verteidigungsminister Hagel denkt laut darüber nach, die Terrororganisation IS nicht nur im Irak zu bekämpfen - sondern auch im Nachbarland Syrien. Tatsächlich lässt sich die bestens ausgerüstete und hochmotivierte Miliz nicht stoppen, wenn sie nur in einem Land verfolgt wird. Von Lilith Volkert mehr...

Waffenlieferungen an Kurden Merkel will Regierungserklärung zu Irak abgeben

Angela Merkel kommt Forderungen der Opposition nach und kündigt eine Regierungserklärung zum Irak-Konflikt an. Bevor die Kanzlerin im Bundestag spricht, wird das Bundeskabinett wohl die Waffenlieferungen an die kurdischen IS-Gegner beschließen. mehr...

Irak Mehr als 70 Tote bei Anschlag auf Moschee

Beim Angriff auf eine sunnitische Moschee nordöstlich von Bagdad sind mehr als 70 Menschen getötet worden. Mitglieder einer schiitischen Miliz sollen das Feuer aus Rache für einen Autobombenanschlag eröffnet haben. mehr...

James Foley Geiseln der IS-Terroristen Fatale Logik des Entführungsmarktes

Die USA kaufen keine von Dschihadisten entführten Bürger frei. Viele europäische Länder tun es und heizen so den Markt für Geiselnahmen erst richtig an. Die kurzfristige Vermeidung von Leid führt langfristig zu mehr Leid: Das ist die schreckliche Logik bei Gegnern wie IS. Kommentar von Sonja Zekri mehr... Meinung

Getöteter US-Fotograf Foley Eltern machen E-Mail der IS-Entführer öffentlich

Eine Woche vor der Ermordung James Foleys schickten die IS-Kämpfer eine E-Mail an die Eltern des Fotografen. Adressat war jedoch die US-Regierung, die Lösegeldzahlungen ablehnt. Nun wird das Schreiben publik - es soll Einblicke in das Denken von IS geben und Foleys "ganze Geschichte" erzählen. mehr...

Landtagswahlen in Sachsen - Merkel Lage im Irak Merkel will keine deutschen Soldaten schicken

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei einer Wahlkampfveranstaltung in Sachsen einen Militäreinsatz der Bundeswehr im Irak ausgeschlossen. mehr...

Humanitäre Hilfe CDU-Politiker will deutsche Soldaten in den Irak schicken

Soll die Bundeswehr Flüchtlinge im Irak beschützen? Ja, sagt der CDU-Abgeordnete Patrick Sensburg als bislang einziger Unionspolitiker. Sein Vorschlag, der weit über Waffenlieferungen an Kurden hinausgeht, erntet allerdings Widerspruch von Parteifreunden. Besonders deutlich äußert sich die Fraktionsspitze. mehr...

Milan Panzerabwehrrakete Deutsche Waffenlieferungen an Kurden Schweres Geschütz

Im Kampf gegen die IS-Islamisten bekommen kurdische Kämpfer Waffen aus Deutschland. Doch der Beschluss der Regierung wirft Fragen auf. Nicht zuletzt die, ob der Bundestag noch mitreden kann. Unklar ist auch, ob die Kurden ausgebildet werden - und wer am Ende bezahlen muss. Von Frank Müller und Stefan Braun mehr... Fragen und Antworten

508453657 USA warnen vor IS-Milizen "Jenseits von allem, was wir kennen"

Die Terrororganisation "Islamischer Staat" sei mehr als nur eine Terror-Organisation, sagte US-Verteidigungsminister Chuck Hagel am Donnerstag. mehr...

Defense Secretary Hagel and Joint Chiefs Chairman Gen. Dempsey hold a press briefing at the Pentagon Kampf gegen IS USA halten Angriffe in Syrien für nötig

"Extreme Bedrohung für die Vereinigten Staaten": Die USA nehmen die Gefahr durch die IS-Dschihadisten in Syrien und im Irak immer ernster. Verteidigungsminister Hagel und Generalstabschef Dempsey schließen nun Angriffe auch in Syrien nicht mehr kategorisch aus. mehr...

Deutsche Waffen in den Nordirak Sondersitzung des Bundestages könnte nächste Woche stattfinden

Exklusiv Einer ursprünglich von den Grünen geforderten Sondersitzung des Bundestages über Waffenlieferungen in den Nordirak steht fast nichts mehr im Wege. Nachdem die Linken darauf eingegangen sind, spricht sich jetzt auch die Koalition dafür aus. An einem Punkt aber will die Union etwas anderes als die Grünen. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Irak Strategie von IS und al-Qaida Strategie von IS und al-Qaida Das lukrative Geschäft mit den Geiseln

100 Millionen Dollar forderte IS für James Foley. Doch anders als viele europäische Länder verhandeln die USA nicht mit Terroristen. Der Fall des ermordeten US-Fotografen zeigt einmal mehr, wie wichtig Lösegelder für die islamistischen Terrormilizen sind. Von Benedikt Becker und Luisa Seeling mehr...