Bundespräsident Gauck geht, Steinmeier kommt Bundespräsident Bundespräsident

Deutschland hat ab diesem Wochenende ein neues Staatsoberhaupt. Frank-Walter Steinmeier übernimmt das Amt des Bundespräsidenten von Joachim Gauck, der fünf Jahre an der Spitze des Staates stand. Der Abschied startet mit einem Zapfenstreich. mehr...

Joachim Löw Bundespräsidentenwahl Das sind die bekanntesten Wahlleute

Die Grünen schickten Joachim Löw und Carolin Kebekus zur Bundespräsidentenwahl, Hape Kerkeling ging für die CDU - und auch die Piraten entsandten einen bekannten Vertreter. Von Benjamin Moscovici mehr...

Alexander Hold Bundespräsidentenwahl Diese Kandidaten treten gegen Steinmeier an

Ein Armutsforscher, ein TV-Richter, ein Islamkritiker und der Vater eines Spaßpolitikers: Die Bewerber um das Amt des Bundespräsidenten könnten unterschiedlicher kaum sein. Von Moritz Matzner und Benjamin Moscovici mehr...

Bundesversammlung Bundesversammlung Bundesversammlung So wird gewählt

630 Bundestagsabgeordnete und noch mal so viele Wahlleute aus den Ländern, darunter Persönlichkeiten wie Joachim Löw, Veronica Ferres und Iris Berben. Spätestens nach drei Wahlgängen steht das neue Staatsoberhaupt fest. Von Roland Preuß mehr...

Unterhaching, Kubiz, Christian Springer, neues Programm 'Oben ohne' Bundesversammlung Diese 97 Bayern wählen den Bundespräsidenten mit

Die CSU verzichtet nach schlechten Erfahrungen diesmal auf Persönlichkeiten aus der Gesellschaft - im Gegensatz zu den übrigen Landtagsfraktionen. Von Wolfgang Wittl mehr...

Bundesversammlung Wie damals - bei Weizsäcker

Eine Präsidentenkür unter umgekehrtem Vorzeichen: 1984 verzichtete die SPD, jetzt tut das die Union. Von HERIBERT PRANTL mehr...

German Chancellor Merkel and FM Steinmeier arrive for the weekly cabinet meeting at the Chancellery in Berlin Bundespräsident Gauck-Nachfolge: Steinmeier oder wer?

Die SPD beharrt auf dem Außenminister als nächstem Bundespräsidenten. Können CDU und CSU sich dazu durchringen, ihn zu unterstützen? Diesen Montag dürfte die Entscheidung fallen. Von Robert Roßmann mehr...

Germany Marks Unity Day With Events In Dresden Bundespräsident Norbert Lammert, ein idealer Kandidat für die Gauck-Nachfolge

In Dresden hat er eine große Rede über Deutschland gehalten. Der Bundestagspräsident könnte längst Merkels Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten sein. Doch die CDU-Chefin zögert. Warum eigentlich? Von Robert Roßmann mehr...

Gauck-Nachfolge Bundesversammlung steht

Nach der Berlin-Wahl ist klar, wie die Zusammensetzung der Bundesversammlung aussehen wird. Von Robert Roßmann mehr...

Alexander Hold Freie Wähler Hold über seine Kandidatur: Wahl zum Bundespräsidenten hat ihre eigenen Gesetze

Der Fernsehrichter rechnet sich Chancen aus - auch wenn die Freien Wähler nur zehn Stimmen haben. Interview von Wolfgang Wittl mehr...

Bundespräsidentenwahl Bundesversammlung Elf Parteien suchen den Bundespräsidenten

Wenn sie in der Bundesversammlung Mehrheiten bilden, kann das auf mögliche künftige Regierungskoalitionen hindeuten. Von Jan Bielicki mehr...

Wahl von Köhler und Wulff Verfassungsgericht verhandelt über mögliche Fehler bei Bundespräsidentenwahlen

Verstießen die Wahlen von Horst Köhler und Christian Wulff zum Bundespräsidenten gegen das Grundgesetz? Ein Mitglied der Bundesversammlung behauptet das und hat Klage beim Bundesverfassungsgericht eingereicht. Das will nun über mögliche Fehler verhandeln. mehr...

Bundespräsidentenwahl Rede von Joachim Gauck "Es ist unser Land"

Kurz nach 14 Uhr stand fest: Joachim Gauck ist Bundespräsident. Nach der Wahl gab es erst Blumen und Glückwünsche von Kanzlerin Merkel, dann trat der ehemalige Pfarrer sichtlich bewegt ans Pult. Die Rede des neuen Staatsoberhauptes im Wortlaut. mehr...

Bundespräsidentenwahl Bilder
So verlief die Bundesversammlung Wie Joachim Gauck Bundespräsident wurde

Deutschland hat ein neues Staatsoberhaupt: Joachim Gauck. Der 72 Jahre alte ehemalige Pfarrer aus Rostock erhielt bereits im ersten Wahlgang 991 Stimmen in der Bundesversammlung. Allerdings hat es im Gauck-Lager mehr als 100 Enthaltungen gegeben. Das ist ein klarer Dämpfer - und war so nicht zu erwarten. Das Liveblog zum Nachlesen von Thorsten Denkler, Berlin, Lena Jakat und Oliver Das Gupta mehr...

Bundestagspräsident Lammert "Demokratie braucht auch Vertrauen"

Auch Norbert Lammert gilt als präsidiabel. Ist er ja auch: Bundestagspräsident. Und in dieser Funktion durfte er heute die Bundesversammlung leiten und eine launige Rede halten - über Politiker, Pressefreiheit und den 18. März. Auszüge im Wortlaut. mehr...

Joachim Gauck Gauck zum Bundespräsidenten gewählt "Was für ein schöner Sonntag"

Diesmal ging alles ganz schnell: Im ersten Wahlgang erhielt Joachim Gauck 991 Stimmen der Bundesversammlung und wurde damit zum elften Präsidenten der Bundesrepublik Deutschlands gewählt. Mit "unendlicher Dankbarkeit" nahm der frühere DDR-Bürgerrechtler die Wahl an. mehr...

Bundespräsidentenwahl Reaktionen auf die Wahl von Joachim Gauck "Ein Gewinn für die deutsche Gesellschaft"

Die Reaktionen auf die Wahl von Joachim Gauck kamen schnell und überschlugen sich vor Lob. Der Oberbürgermeister von Gaucks Heimatstadt Rostock ist erfüllt von Freude und Stolz, Kurt Beck sieht ihn als "Identifikationsfigur aller Deutschen" und EU-Kommissionspräsident Barroso stellte gleich eine erste Forderung. Stimmen aus dem In- und Ausland. mehr...

Bundesversammlung Wie die Wahl zum Bundespräsidenten abläuft

Gottesdienst, Aufruf der Wahlleute, Verkündung des Ergebnisses - das Prozedere für die Wahl des Bundespräsidenten folgt einem festen Plan. Am Ergebnis der Wahl gibt es kaum einen Zweifel: Joachim Gauck dürfte neuer Bundespräsident werden. Trotzdem ist die Nutzung von Mobiltelefonen diesmal im Plenarsaal verboten. mehr...

Bundespräsidentenwahl Wahl des Bundespräsidenten Erst entspannt, dann bewegt

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident. Vor der Wahl zeigte sich der ehemalige Bürgerrechtler entspannt: Erst gab er Autogramme, dann schlenderten er und seine Lebensgefährtin in den Reichstag zur Sitzung der Bundesversammlung. Nach der Wahl gab es Blumen von der Kanzlerin und eine bewegende Rede. Der Tag in Bildern. mehr...

Bundesversammlung Alice Schwarzer in der Bundesversammlung Ein Signal für die Emanzipation

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident - ob Alice Schwarzer für ihn gestimmt hat, hat sie im Interview nicht verraten. Stattdessen erklärt sie, was sich von dem Bürgerrechtler zum Thema Feminismus erhofft und warum die Kandidaten-Kür der Linken sie geärgert hat. Videointerview: Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Joachim Gauck und Daniela Schadt Gauck gegen Klarsfeld Bundesversammlung tritt an

Um zwölf Uhr kommt die Bundesversammlung im Reichstag zusammen. Die Wahl des Fünf-Parteien-Kandidaten Joachim Gauck zum Bundespräsidenten gilt als sicher. Der ehemalige DDR-Bürgerrechtler kündigt für den Wahltag nur Dankesworte und keine politische Rede an. mehr...

Pressekonferenz des Vereins Gegen Vergessen mit Gauck Wahl von Gauck zum Bundespräsidenten Keine Fürstin, dafür einen König

Spaß und schöne Bilder: Die Mehrheit für Gauck steht - deshalb können die Parteien unbesorgt auch Paradiesvögel in die Bundesversammlung schicken. So stimmt für die CDU Alice Schwarzer, allein um die SPD zu ärgern. Und die Sozialdemokraten vertrauen Jan Josef Liefers. Lediglich die Bayern befinden sich noch in einem Adels-Schock - nach ihren Erfahrungen mit Gloria von Thurn und Taxis. Von Evelyn Roll, Berlin mehr...

Bundespräsidentenwahl Prominente in der Bundesversammlung Wenn König Otto den Präsidenten wählt

Otto Rehhagel hat offenbar nicht nur unter Fußballfreunden Fans, sondern auch in der CDU. Die schickt ihn in die Bundesversammlung, um für Joachim Gauck zu stimmen. Er ist nicht der einzige Nicht-Politiker, der den Präsidenten wählen darf. Von Senta Berger bis Sönke Wortmann - prominente Wahlmänner und -frauen im Überblick. mehr...

Die Linke stellt Präsidentschaftskandidatin vor Linke stellt Präsidentschaftskandidatin vor Frau Klarsfeld jagt nach Anerkennung

Vielleicht war es doch keine so gute Idee der Linken, die Nazi-Jägerin Beate Klarsfeld als Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten zu nominieren. Zu offensichtlich ist, dass sie nun nur die Anerkennung einfordert, die ihr zusteht. Hinzu kommt eine für Linke befremdliche politische Präferenz: Klarsfeld outet sich als Anhängerin von Nicolas Sarkozy. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...