Wahl von Köhler und Wulff Verfassungsgericht verhandelt über mögliche Fehler bei Bundespräsidentenwahlen

Verstießen die Wahlen von Horst Köhler und Christian Wulff zum Bundespräsidenten gegen das Grundgesetz? Ein Mitglied der Bundesversammlung behauptet das und hat Klage beim Bundesverfassungsgericht eingereicht. Das will nun über mögliche Fehler verhandeln. mehr...

Bundespräsidentenwahl Rede von Joachim Gauck "Es ist unser Land"

Kurz nach 14 Uhr stand fest: Joachim Gauck ist Bundespräsident. Nach der Wahl gab es erst Blumen und Glückwünsche von Kanzlerin Merkel, dann trat der ehemalige Pfarrer sichtlich bewegt ans Pult. Die Rede des neuen Staatsoberhauptes im Wortlaut. mehr...

Bundespräsidentenwahl Bilder
So verlief die Bundesversammlung Wie Joachim Gauck Bundespräsident wurde

Deutschland hat ein neues Staatsoberhaupt: Joachim Gauck. Der 72 Jahre alte ehemalige Pfarrer aus Rostock erhielt bereits im ersten Wahlgang 991 Stimmen in der Bundesversammlung. Allerdings hat es im Gauck-Lager mehr als 100 Enthaltungen gegeben. Das ist ein klarer Dämpfer - und war so nicht zu erwarten. Das Liveblog zum Nachlesen von Thorsten Denkler, Berlin, Lena Jakat und Oliver Das Gupta mehr...

Bundestagspräsident Lammert "Demokratie braucht auch Vertrauen"

Auch Norbert Lammert gilt als präsidiabel. Ist er ja auch: Bundestagspräsident. Und in dieser Funktion durfte er heute die Bundesversammlung leiten und eine launige Rede halten - über Politiker, Pressefreiheit und den 18. März. Auszüge im Wortlaut. mehr...

Joachim Gauck Gauck zum Bundespräsidenten gewählt "Was für ein schöner Sonntag"

Diesmal ging alles ganz schnell: Im ersten Wahlgang erhielt Joachim Gauck 991 Stimmen der Bundesversammlung und wurde damit zum elften Präsidenten der Bundesrepublik Deutschlands gewählt. Mit "unendlicher Dankbarkeit" nahm der frühere DDR-Bürgerrechtler die Wahl an. mehr...

Bundespräsidentenwahl Reaktionen auf die Wahl von Joachim Gauck "Ein Gewinn für die deutsche Gesellschaft"

Die Reaktionen auf die Wahl von Joachim Gauck kamen schnell und überschlugen sich vor Lob. Der Oberbürgermeister von Gaucks Heimatstadt Rostock ist erfüllt von Freude und Stolz, Kurt Beck sieht ihn als "Identifikationsfigur aller Deutschen" und EU-Kommissionspräsident Barroso stellte gleich eine erste Forderung. Stimmen aus dem In- und Ausland. mehr...

Bundesversammlung Wie die Wahl zum Bundespräsidenten abläuft

Gottesdienst, Aufruf der Wahlleute, Verkündung des Ergebnisses - das Prozedere für die Wahl des Bundespräsidenten folgt einem festen Plan. Am Ergebnis der Wahl gibt es kaum einen Zweifel: Joachim Gauck dürfte neuer Bundespräsident werden. Trotzdem ist die Nutzung von Mobiltelefonen diesmal im Plenarsaal verboten. mehr...

Bundespräsidentenwahl Wahl des Bundespräsidenten Erst entspannt, dann bewegt

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident. Vor der Wahl zeigte sich der ehemalige Bürgerrechtler entspannt: Erst gab er Autogramme, dann schlenderten er und seine Lebensgefährtin in den Reichstag zur Sitzung der Bundesversammlung. Nach der Wahl gab es Blumen von der Kanzlerin und eine bewegende Rede. Der Tag in Bildern. mehr...

Bundesversammlung Alice Schwarzer in der Bundesversammlung Ein Signal für die Emanzipation

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident - ob Alice Schwarzer für ihn gestimmt hat, hat sie im Interview nicht verraten. Stattdessen erklärt sie, was sich von dem Bürgerrechtler zum Thema Feminismus erhofft und warum die Kandidaten-Kür der Linken sie geärgert hat. Videointerview: Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Joachim Gauck und Daniela Schadt Gauck gegen Klarsfeld Bundesversammlung tritt an

Um zwölf Uhr kommt die Bundesversammlung im Reichstag zusammen. Die Wahl des Fünf-Parteien-Kandidaten Joachim Gauck zum Bundespräsidenten gilt als sicher. Der ehemalige DDR-Bürgerrechtler kündigt für den Wahltag nur Dankesworte und keine politische Rede an. mehr...

Pressekonferenz des Vereins Gegen Vergessen mit Gauck Wahl von Gauck zum Bundespräsidenten Keine Fürstin, dafür einen König

Spaß und schöne Bilder: Die Mehrheit für Gauck steht - deshalb können die Parteien unbesorgt auch Paradiesvögel in die Bundesversammlung schicken. So stimmt für die CDU Alice Schwarzer, allein um die SPD zu ärgern. Und die Sozialdemokraten vertrauen Jan Josef Liefers. Lediglich die Bayern befinden sich noch in einem Adels-Schock - nach ihren Erfahrungen mit Gloria von Thurn und Taxis. Von Evelyn Roll, Berlin mehr...

Bundespräsidentenwahl Prominente in der Bundesversammlung Wenn König Otto den Präsidenten wählt

Otto Rehhagel hat offenbar nicht nur unter Fußballfreunden Fans, sondern auch in der CDU. Die schickt ihn in die Bundesversammlung, um für Joachim Gauck zu stimmen. Er ist nicht der einzige Nicht-Politiker, der den Präsidenten wählen darf. Von Senta Berger bis Sönke Wortmann - prominente Wahlmänner und -frauen im Überblick. mehr...

Die Linke stellt Präsidentschaftskandidatin vor Linke stellt Präsidentschaftskandidatin vor Frau Klarsfeld jagt nach Anerkennung

Vielleicht war es doch keine so gute Idee der Linken, die Nazi-Jägerin Beate Klarsfeld als Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten zu nominieren. Zu offensichtlich ist, dass sie nun nur die Anerkennung einfordert, die ihr zusteht. Hinzu kommt eine für Linke befremdliche politische Präferenz: Klarsfeld outet sich als Anhängerin von Nicolas Sarkozy. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Gauck soll neuer Bundespräsident werden Gauck-Nominierung belastet Koalition Union verübelt FDP "Erpressung" mit Gauck

Nach der Nominierung von Joachim Gauck als Bundespräsident fühlt sich die CDU von den Liberalen verraten - manche in der Union sinnen auf Rache. Aus der CSU heißt es, die Schonzeit für die Liberalen sei vorbei. Doch die Wut zeigt auch die Ohnmacht der Union. Von Robert Roßmann mehr...

Joachim Gauck Gauck-Kür Gauck-Kür Merkel ist die Verliererin

Meinung Hat Angela Merkel der FDP mit der Wahl des Bundespräsidenten einen Erfolg geschenkt, um den Liberalen das Überleben zu ermöglichen? Nein, die Kanzlerin hatte ihren Laden am Wochenende ganz einfach nicht mehr im Griff - und die Liberalen haben das für alle sichtbar gemacht. Die Kür von Joachim Gauck hat die Kanzlerin beschädigt. Ein Kommentar von Nico Fried mehr...

Bundesversammlung Gauck soll am 18. März gewählt werden

Joachim Gauck ist gemeinsamer Wunschkandidat, nun steht auch der Termin für die Wahl des Bundespräsidenten fest: Am 18. März, einem symbolträchtigen Tag in der deutschen Geschichte, soll die Bundesversammlung über das künftige Staatsoberhaupt abstimmen. mehr...

Wahl des Bundespraesidenten Bundespräsident: Der Live-Ticker Christian Wulff gewinnt Zitterwahl - nach drei Wahlgängen

Das Warten hat ein Ende: Christian Wulff gewinnt den dritten Wahlgang und wird doch noch Bundespräsident. Lesen Sie hier die Chronologie des Wahlmarathons im Live-Ticker von sueddeutsche.de. mehr...

Bundespräsident Es reicht für Wulff ...nicht

Das Ergebnis des ersten Wahlgangs der Bundespräsidentenwahl steht fest: Christian Wulff bekommt 600 Stimmen, sein Kontrahent Joachim Gauck 499. Damit ist klar, es geht für die Bundesversammlung in die zweite Runde. mehr...

Bundespräsidentenwahl Bundespräsidentenwahl Eins, zwei oder drei?

Video An der Wahl von Christian Wulff besteht kein Zweifel. Ob er aber schon im ersten oder erst im dritten Wahlgang Bundespräsident wird, hängt von den Unzufriedenen in der CDU ab. Von Lilith Volkert und Thorsten Denkler mehr...

Rita Suessmuth haelt nichts vom Ruhestand Bundespräsident Rita Süssmuth: "Das Volk soll direkt wählen"

Rita Süssmuths Meinungen sind immer etwas anders als die der Union. Ein Gespräch über die Vorteile einer Direktwahl des Bundespräsidenten und die Kandidaten Wulff und Gauck. Interview: Lars Langenau mehr...

Wahl des Bundespräsidenten; Videoflag Wahl des Bundespräsidenten Papa gegen Pathos

Video Joachim Gauck hat bei der Wahl zum Bundespräsidenten gegen Christian Wulff wohl keine Chance. Doch selbst wenn Merkels Kandidat gewählt wird: Den erhofften Befreiungsschlag für die Kanzlerin wird das nicht bringen. Ein Kommentar von Hans Werner Kilz mehr...

Politik Bundesversammlung Promis an der Wahlurne

Nicht nur aktive Polit-Profis entscheiden am 30. Juni darüber, wer der neue Bundespräsident wird. Unter den 1244 Wahlleuten sind auch Prominente aus Sport und Film - neben einigen Politik-Urgesteinen. mehr...

German Chancellor Merkel and  Lower Saxony federal state Prime Minister and candidate for June 30 presidential election, Wulff, attend CDU party board meeting in Berlin Bundesversammlung Mehrheit für Wulff schmilzt

Derzeit bestimmen die Länderparlamente, welche Wahlmänner sie zur Bundespräsidentenwahl schicken. Dabei kam es in Sachsen und Bremen zu Überraschungen. Das rot-grüne Lager wird größer - die Gauck-Unterstützer werden mehr. mehr...

Stoiber glaubt nicht an kuenftige Europa-Begeisterung Wahl des Bundespräsidenten CSU verliert einen Delegierten

Während sich SPD und Grüne bei der Wahl des Bundespräsidenten über eine zusätzliche Stimme freuen können, muss die CSU mit weniger Delegierten nach Berlin fahren. Mit dabei: Edmund Stoiber. mehr...

Lower Saxony federal state Prime Minister Wulff of the Christian Democratic Union party (CDU) and candidate for June 30 presidential election attends a session of the upper house of parliament Bundesrat in Berlin Köhler-Nachfolge Risikokandidat Wulff

Scheitert Christian Wulff bei der Präsidentenwahl, ist auch Angela Merkels Kanzlerschaft ernsthaft gefährdet. Es könnte knapp werden, die Zustimmung für Herausforderer Joachim Gauck wächst - auch in der schwarz-gelben Koalition. Von Nico Fried, Berlin mehr...