Flughafenkontrollen Messer im Hintern als Sicherheitsrisiko

Neue Ganzkörperscanner sollen verhindern, dass Waffen oder Sprengstoff an Bord eines Flugzeuges gelangen. Ein Bericht des WDR zeigt jedoch: Die Technik hat Schwachstellen. mehr...

Edathy-Bundestagsuntersuchungsausschuss Edathy-Ausschuss BKA-Mitarbeiter entlastet Ziercke

Hat der ehemalige BKA-Chef Ziercke einen Versuch von SPD-Fraktionschef Oppermann unterschlagen, ihn in Sachen Edathy zu erreichen? Im Untersuchungsausschuss entlastet ihn ein enger Mitarbeiter. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Golf Kollekte unter Golfern

Deutschland bewirbt sich mit der brandenburgischen Kleinstadt Bad Saarow für die Ausrichtung des Ryder Cups 2022. Von Javier Cáceres mehr...

Kampf gegen den Betrug "Wir schließen eine Lücke im Recht"

Das Bundeskabinett beschließt einen Entwurf für das geplante Anti-Doping-Gesetz. Justizminister Heiko Maas von der SPD findet: "Das Gesetz ist ein Durchbruch." Es sei auch "bitter nötig gewesen". mehr...

Sebastian Edathy SPD Ermittlungen gegen SPD-Politiker Der Fall Edathy - eine Chronik

Alles begann mit einer Verhaftung in Kanada: Wie der SPD-Politiker Sebastian Edathy ins Visier der Ermittler geriet und warum weiterhin viele Fragen offen sind. mehr...

G-7-Gipfel G-7-Gipfel in Elmau G-7-Gipfel in Elmau Sicherheit hoch zehn

Verstärkte Grenzkontrollen, temporäre Grenzstationen und das Schengen-Abkommen wird außer Kraft gesetzt: Beim G-7-Gipfel im Juni soll es rund um das Tagungshotel in Oberbayern Sicherheitsvorkehrungen geben, wie sie Bayern noch nie erlebt hat. Von Heiner Effern mehr...

A group of Kosovars walk along a road after they crossed illegally the Hungarian-Serbian border near the village of Asotthalom Exodus aus Kosovo Sehnsuchtsort Deutschland

Eine völlig neue Größenordnung: 18 000 Kosovaren sind seit Jahresbeginn aus dem ärmsten Land des Balkans gekommen, Deutschland wurde davon überrascht. Die Bundesländer wollen jetzt mit schnelleren Asylverfahren den Zustrom stoppen. Hilft das? Von Roland Preuss mehr... Analyse mit Grafik

Braunschweig Polizei sagt Karnevalsumzug wegen Terrorverdachts ab

In Braunschweig verbietet die Polizei den traditionellen Karnevalsumzug, weil es konkrete Hinweise auf ein geplantes Attentat mit islamistischem Hintergrund gibt. Die Rosenmontagszüge in Köln, Mainz und Düsseldorf sollen trotzdem stattfinden. mehr...

Sexistische Seminare Unerwünschter Aufreißtrainer

Er bringt Männern bei, wie sie Frauen aufreißen: Der "Pick-up-Artist" Julien Blanc plant angeblich, im März nach München zu kommen. Das Kreisverwaltungsreferat will seine frauenverachtenden Auftritte verhindern. Von Dominik Hutter mehr...

Isabell Sittner Neue Stelle Von null auf hundert

Asylkoordinatorin Isabell Sittner soll ein Bindeglied zwischen Helferkreisen und Landratsamt sein. Von Robert Stocker mehr...

Integrationskurse für Migranten Lernen schwer gemacht

Die Koalition kürzt die Mittel für Integrationskurse, mit denen Einwanderinnen aus der Isolation geholt und ermutigt werden sollen. Auch bei der Erstberatung für Neuzuwanderer wird gespart - obwohl die Zuwandererzahl so hoch ist wie seit 20 Jahren nicht. Von Roland Preuß mehr...

Protest in Vienna Umgang mit Muslimen Wie Österreichs Islamgesetz die deutsche Debatte befruchtet

Das Wiener Parlament hat ein Islamgesetz verabschiedet. Es verpflichtet die Glaubensgemeinschaften zu einer "positiven Grundeinstellung gegenüber Gesellschaft und Staat", schafft ihnen aber auch neue Rechte. Ein Vorbild für Deutschland? Von Roland Preuss mehr...

Anti-Terror-Einsatz in Bremen Eine Stadt ist verunsichert

Die Polizei in Bremen geht mit einem Großaufgebot gegen die Salafisten-Szene in der Stadt vor. Inzwischen wurden die Sicherheitsmaßnahmen zurückgestuft. Doch der Innensenator warnt: "Die Hinweise waren so konkret, dass wir einen Anschlag in Bremen nicht mehr ausschließen konnten." Von Oliver Klasen mehr...

Erhöhte Polizeipräsenz in Bremen nach Terrorwarnung im Bild Polizisten patroullieren auf dem Bremer Terrorwarnung in Bremen "Wir haben nach wie vor eine erhöhte Gefährdung"

Nach der Warnung vor gewaltbereiten Islamisten hat die Polizei in Bremen zwei Männer festgenommen. Beide sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Doch die Polizei ist weiter in erhöhter Alarmbereitschaft. mehr...

Irak Bundesinnenministerium prüft Abzug der THW-Mitarbeiter

Angesichts der eskalierenden Gewalt in Bagdad wird im Bundesinnenministerium überlegt, ob die Sicherheit der Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks (THW) im Irak noch gewährleistet ist. mehr...

Streit um Flüchtlingslager Bundesinnenministerium will "Karussell des Elends durchbrechen"

Nach der harschen Ablehnung der Grünen verteidigt Schilys Behörde dessen Vorstoß für Asylanten-Auffanglager in Nordafrika. "Es geht nicht nur um Flüchtlingselend", sagte Ministeriumssprecher Lingenthal. Es gebe auch Menschen, "die illegal in die Europäische Union einreisen und hier arbeiten wollen". mehr...

Eine Frau mit ihrem Baby nach dem illegalen Grenzübergang zwischen Ungarn und Serbien. Pläne der Bundesregierung Exodus aus Kosovo

Die Zahl der Asylbewerber aus Kosovo ist in kürzester Zeit stark angestiegen. Jetzt sind schnelle Antworten gefragt. Die Bundesregierung will Asylanträge massiv beschleunigen. Muss auch die Einstufung des Staates als "sicheres Herkunftsland" überprüft werden? Von Roland Preuß mehr...

Rechte Gruppen demonstrieren im Berlin Studie des Bundesinnenministeriums Politisch motivierte Gewalt erreicht historischen Höchststand

3000 Gewalttaten, elf Tötungsdelikte: Nie zuvor hat das Bundesinnenministerium so viele Fälle politisch motivierter Gewalt beobachtet wie im vergangenen Jahr. Besonders Angriffe auf Polizisten nahmen zu. Die meisten Gewalttaten verüben Rechtsextreme wie zum Beispiel die Zwickauer Terrorzelle. mehr...

Streit um Expertenkreis zu Antisemitismus Den jüdischen Blickwinkel vergessen

Eine Expertenkommission von Bundestag und Bundesregierung soll über Antisemitismus in Deutschland berichten. Ohne Experten jüdischen Glaubens. Der Fehler soll korrigiert werden. Doch der Streit geht viel tiefer. Von Thorsten Denkler und Stefan Braun, Berlin mehr...

Onlinedurchsuchung; ddp Pläne aus dem Bundesinnenministerium Verfassungsschutz soll zur Polizei werden

Neues Konzept: Das Innenministerium bereitet sich mit weitgehenden Forderungen zur inneren Sicherheit auf die Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl vor. mehr...

Terrorabwehr bei Firmen Ist der Mitarbeiter Terrorist?

Deutsche Unternehmen fürchten Terroristen aus den eigenen Reihen. Deshalb vergleichen sie ihre Personalbögen mit einschlägigen Terrorlisten - die Regeln hierbei sind allerdings oft unklar. Von Kirsten Bialdiga, Jens Flottau,Thomas Fromm, Christoph Giesen und Max Hägler mehr...

"Kein Asylant in Vorra" Gewalt gegen Flüchtlingsunterkünfte Kaum ein Tag ohne Angriff

Die Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte nehmen dramatisch zu - eine Entwicklung, die fast zeitgleich einhergeht mit den ersten Pegida-Märschen. Gibt es einen Zusammenhang? Von Paul Munzinger mehr...

THW Freising Neues Gebäude für das THW Neues Gebäude für das THW Vorsichtig optimistisch

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Ewald Schurer verkündet dem THW Freising, dass noch heuer vielleicht mit dem Bau eines neuen Stützpunktes begonnen werden kann. Doch in der Kalkulation fehlen 200 000 Euro - pro Jahr. Von Birgit Goormann-Prugger mehr...

Trauer um Richard von Weizsäcker Staatsakt statt Staatsbegräbnis Von Weizsäcker wird im kleinen Kreis beigesetzt

Richard von Weizsäcker erhält kein Staatsbegräbnis. Damit wird der verstorbene Ex-Bundespräsident aber nicht zurückgesetzt. Die Angehörigen wünschen es sich so. Von Janina Mütze mehr...

Roma auf dem Balkan Politik der sicheren Herkunftsstaaten Wohin und wie weiter

Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina wurden zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt. Von Erfolg gekrönt war diese Strategie bislang nicht, die Flüchtlingszahlen steigen. Trotzdem will die Union weitere Balkanländer zu sicheren Staaten erklären. Von Roland Preuß mehr...