Terror in Europa De Maizière will ein offenes Europa - mit besserem Grenzschutz Terrorismus Terror in Europa

Offenheit, Sicherheit und Werte stützten sich gegenseitig, sagt der Innenminister. Ein offenes Europa sei aber nur durch gemeinsame Asylpolitik möglich - und verstärkte Kontrollen. mehr...

Thomas de Maizière Verfassungsschutz De Maizière will Landesämter für Verfassungsschutz abschaffen

Der Bund müsse die Kontrolle über alle Sicherheitsbehörden haben, fordert der Innenminister. Auch bei Bundespolizei und Bundeskriminalamt regt er Veränderungen an. mehr...

Abschiebeterminal München Flughafen Daneben jetzt Anfrage im Landtag Nach Flughafen-Vorladungen: Kleine diplomatische Krise mit Senegal

Die Anhörung von 121 Senegalesen am Münchner Flughafen ist geplatzt. Behörden und Botschaft schieben sich die Verantwortung zu. Die Grünen wollen die Sache nun mit einer Landtagsanfrage klären. Von Dietrich Mittler mehr...

Zollkontrolle in Stuttgart Bundesrechnungshof Sinnlose Router und 1,5 Millionen für Hotelrechnungen

Mehr als 300 Milliarden Euro hat der Bund vergangenes Jahr ausgegeben - nicht alles davon sinnvoll. Der Rechnungshof pickt die anschaulichsten Verschwendungen heraus. Von Stephan Radomsky mehr...

Flüchtlinge Migration Migration De Maizière will Flüchtlingsboote nach Afrika zurückschicken

So sollen die Menschen davon abgehalten werden, die Reise übers Mittelmeer zu wagen. Die Opposition spricht von einem humanitären Skandal. mehr...

Attentat auf Oberbürgermeisterinkandidatin Reker Zahlen der Bundesregierung Hunderte Übergriffe auf Politiker in Deutschland

Nötigung, Brandstiftung, Körperverletzung: Das Bundesinnenministerium hat mehr als 800 Übergriffe seit Jahresbeginn gezählt. Meistens sind die Täter rechtsextrem. mehr...

Integrationskurs Migranten Nicht einmal jeder Zweite bekommt einen Platz im Integrationskurs

Exklusiv Hunderttausende Zuwanderer wollen Deutsch lernen - doch es gibt viel zu wenige Kurse. Geld ist dabei nicht einmal der Hauptgrund. Von Jan Bielicki mehr...

Flüchtlinge Bamf soll gefälschte Pässe von Flüchtlingen nicht erkannt haben

Bayerns Innenminister Herrmann kritisiert die Flüchtlingsbehörde scharf. Der Generalstaatsanwalt von Brandenburg will Tausende Datensätze beschlagnahmen lassen, um sie erneut zu prüfen. mehr...

Einwanderungsgesellschaft Mehrstaatigkeit und andere Unklarheiten

Die Union spricht sich gegen den Doppelpass aus. Wie viele Deutsche tatsächlich zwei Pässe besitzen, weiß die Regierung nicht. Von Bernd Kastner mehr...

Zivilschutz Zehn Liter für fünf Tage

Die Bundesregierung ruft die Bürger dazu auf, sich einen Vorrat an Lebensmitteln für zehn und Wasser für fünf Tage anzulegen. mehr...

Abschiebung Flüchtlinge Mehr als 600 Abschiebungen kurzfristig abgebrochen

In den wenigsten Fällen scheitern sie daran, dass die Herkunftsländer die Aufnahme verweigern. mehr...

Senioren Beamtenversorgung Erträge der staatlichen Pensionsfonds brechen ein

Exklusiv Wie der Ruhestand der Beamten finanziert werden soll, ist derzeit fraglich: Wegen der Minizinsen steht viel weniger Geld zur Verfügung als geplant. Von Thomas Öchsner mehr...

Weekly Government Cabinet Meeting Berlin und Ankara De Maizière verteidigt Türkei-Papier

"Da ist nichts zu bereuen", sagt der Innenminister über das Dokument der Bundesregierung. Die Passage über Verbindungen des Landes zu Islamisten entspreche teilweise der Realität. mehr...

Dschihad-Reisen 25 Prozent Türken

Nach Schätzungen haben ein Viertel der Islamisten, die sich von Deutschland aus aufgemacht haben, um sich der Terrormiliz Islamischer Staat oder einer verwandten Gruppe anzuschließen, türkische Wurzeln oder einen türkischen Pass gehabt. Von Ronen Steinke mehr...

Heikle Türkei-Einschätzung durch Bundesregierung Terrorismus Auswärtiges Amt distanziert sich von brisanter Türkei-Analyse

Das deutsche Innenministerium hatte die Türkei in einem geheimen Papier als "Aktionsplattform für islamistische Gruppierungen" bezeichnet. Die Türkei reagiert erbost. mehr...

Prozessbeginn gegen IS-Rückkehrer Terrorismus Ein Viertel der aus Deutschland ausgereisten Islamisten ist türkeistämmig

190 der bis Ende 2015 nach Syrien oder Irak Ausgereisten haben der Bundesregierung zufolge die türkische Staatsbürgerschaft oder sind türkeistämmig. mehr...

Rio 2016 - Schwimmen Olympia Schwimm-Bundestrainer fordert mehr Geld

Der Verband müsse angesichts der Niederlagen bei Olympia umdenken, sagt Henning Lambertz, "sonst sind wir im Leistungssport nicht mehr existent". Von Thomas Hummel mehr...

Lageso im ICC Berlin Flüchtlinge Zahl unbearbeiteter Asylanträge steigt auf mehr als eine halbe Million

Das teilt das Bundesinnenministerium mit. Der Anstieg bedeutet aber nicht, dass mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen. mehr...

Katastrophen-Plan Für den Ernstfall gerüstet

Medikamente, Brunnen, Notstrom: Der Bund legt ein neues Zivilverteidigungskonzept vor. Die Revision hat aber nichts mit den jüngsten Anschlägen zu tun. Von Robert Roßmann mehr...

Drogenszene Hauptbahnhof Zivilschutzkonzept So plant die Bundesregierung für Katastrophen und Anschläge

Die Bundesregierung überarbeitet ihr Zivilschutzkonzept. Eine Verbindung zu den Attacken von Ansbach und Würzburg wäre naheliegend - doch die Ursache ist eine andere. Von Robert Roßmann mehr...

Terrorismus Terrorangst Terrorangst Der Rucksack als Waffe

Vom 9/11-Teppichmesser in New York bis zum Rucksack von Ansbach: Unser Alltag ist inzwischen so militarisiert, dass schon hinter ganz normalen Gegenständen das Böse zu lauern scheint. Von Gerhard Matzig mehr...

Ankunft Flüchtlinge in Erfurt Flüchtlinge Wie Flüchtlinge in Deutschland registriert werden

Nach Ansbach und Würzburg fordern Unionspolitiker Nachbesserungen bei der Erfassung von Flüchtlingen. Doch die funktioniert besser, als manche wahrhaben wollen. Von Jan Bielicki mehr...

Bombenanschlag in Ansbach Anschlag in Ansbach Täter sollte nach Bulgarien abgeschoben werden

Sein Asylantrag war abgelehnt worden, er war in psychiatrischer Behandlung und der Polizei bekannt. Was wir über den Täter Mohammad D. wissen - und was nicht. mehr...

Anschlag in Ansbach Anschlag nahe Musikfestival Bilder
Anschlag nahe Musikfestival Syrer zündet Bombe in Ansbach - Seehofer: "Bayern erlebt Tage des Schreckens"

Der 27-jährige Flüchtling stirbt bei der Detonation der Bombe in der mittelfränkischen Stadt. Zwölf Menschen werden verletzt. Der Ministerpräsident sagt: "Der Rechtsstaat wird nicht weichen." Von Katja Auer mehr...