Fall Amri "Es ging ziemlich alles daneben"

Ein neuer Bericht attestiert den Ermittlern im Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters etliche "Mängel" und "Versäumnisse". Anis Amri hätte vorher in Haft genommen werden können, heißt es. Von Jens Schneider mehr...

Amri-Untersuchungsausschuss in NRW Terroranschlag in Berlin Der Bericht zum Fall Amri ist eine Chronik des Versagens

Die Ermittlungspannen in den Monaten vor dem Anschlag in Berlin muten bizarr an. Die Verantwortlichen müssen aus ihren Fehlern lernen. Kommentar von Jens Schneider mehr...

Durchsuchungen im Fall Amri Video
Terroranschlag in Berlin Sonderermittler: Im Fall Amri "ging so ziemlich alles daneben"

Die Polizei hätte den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt verhindern können. Das hat Ex-Bundesanwalt Bruno Jost im Auftrag des Berliner Senats ermittelt. Von Jens Schneider mehr...

Prozess gegen Abu Walaa in Celle Anschlag in Berlin Die mysteriöse Rolle eines V-Manns im Fall Amri

Exklusiv Als Spitzel für den Staat bewegte sich "Murat" in einer juristischen Grauzone. Ein Rechtsanwalt fordert, dessen Rolle zu untersuchen - womöglich habe er zu Anschlägen angestiftet. Von Lena Kampf und Andreas Spinrath mehr...

A 33-year-old Iraqi known as Abu Walaa, accused of recruiting fighters for Islamic State in Syria arrives in a courtroom in Celle Prozess gegen Abu Walaa Abu Walaas Verteidiger nennt Kronzeugen einen Hochstapler

Die Anklage wirft dem Hassprediger vor, Männer zum IS nach Syrien und in den Irak geschickt zu haben. Er gilt als der Deutschland-Repräsentant der Terrormiliz. Von Peter Burghardt mehr...

Überwachungszentrale elektronische Fußfessel Innere Sicherheit Deutsche Behörden schoben 2017 schon 36 "Gefährder" und andere Islamisten ab

Exklusiv Das klingt nach einer geringen Zahl - und es ist doch ein beachtlicher Wert. Die meisten Radikalen kommen für eine Abschiebung gar nicht in Frage. Von Georg Mascolo und Ronen Steinke mehr...

Terroranschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt Kriminalkommissar soll Akten über Anis Amri verändert haben

Das haben Nachprüfungen eines Sonderermittlers ergeben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen den Verdächtigen. Von Jens Schneider mehr...

Extremismus Anschlag in London Anschlag in London Ermittler befürchten schon länger Racheaktionen gegen Muslime

Möglicherweise hat sich der Attentäter von London, der in eine Gruppe Muslime raste, als eine Art Rächer verstanden. Man nennt solche Verbrechen "Resonanzstraftaten". Von Hans Leyendecker mehr...

Terroranschlag Berlin - Anis Amri Terror in Berlin Die letzten Tage im Leben des Anis Amri

Seit dem Anschlag in Berlin haben die Behörden mit gewaltigem Aufwand das Leben des Terroristen rekonstruiert. Was hat ihn dazu gebracht, den letzten Schritt zu tun? Von Georg Mascolo mehr...

Durchsuchungen im Fall Amri Anschlag in Berlin IS drängte Amri zu Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt

Exklusiv Eigentlich wollte der Attentäter zur Terrormiliz Islamischer Staat ausreisen, doch dann wiesen ihn ein oder mehrere Instrukteure an, in Deutschland zu bleiben. Von Georg Mascolo mehr...

Terroranschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt Ermittlungspanne Anis Amri, der Mann mit dem Koks

Die Berliner Behörden wussten, dass Amri ein gewalttätiger Drogenhändler war - und damit keine Ausnahme. Denn viele islamistische Attentäter fallen zuvor als Kleinkriminelle auf. Von Ronen Steinke mehr...

Der Berliner Breitscheidplatz nach dem Anschlag Der Fall Amri Folgenschwere Fehleinschätzung im Fall Amri

Das LKA Berlin stufte Anis Amri als Straftäter ein, doch in Haft kam er nicht. Ein Ermittler versuchte das offenbar später zu verschleiern. Von Jens Schneider und Ronen Steinke mehr...

Terroranschlag Berlin - Anis Amri Attentat auf Berliner Weihnachtsmarkt Amri hätte verhaftet werden können

Das Berliner LKA hatte vor dem Attentat offenbar Kenntnis vom bandenmäßigen Drogenhandel Amris. Die Behörde soll die Akte später manipuliert haben. Von Jens Schneider mehr...

Wladimir Putin SZ Espresso SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Juri Auel mehr...

Amri-Untersuchungsausschuss in NRW Ermittlungen im Fall Amri Berliner Polizei soll Akte Anis Amris manipuliert haben

Der Attentäter vom Breitscheidplatz hätte vor dem Anschlag verhaftet werden können. Womöglich haben Mitglieder des LKA hinterher versucht, ihr Versäumnis zu vertuschen. Nun hat der Berliner Senat Anzeige erstattet. Von Jens Schneider mehr...

MËÜglicher Anschlag mit Lastwagen auf Weihnachtsmarkt Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt Bericht: Amri bekam Einsatzbefehl direkt von IS-Führung

Einem Hinweis der Vereinigten Arabischen Emirate zufolge soll der Berlin-Attentäter mit der Abteilung für "Externe Operationen" des IS in Kontakt gestanden haben. mehr...

Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt Bundesanwaltschaft hält Anis Amri für Einzeltäter

Der 24-jährige Tunesier hatte einen Lastwagen in den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gesteuert. Nun soll klar sein: Er handelte alleine. mehr...

Policemen stang duard as tow trucks pull away the beer truck that crashed into the department store Ahlens after plowing down the Drottninggatan Street in central Stockholm SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist und wird. Von Esther Widmann mehr...

Amri-Untersuchungsausschuss Untersuchungsausschuss im Fall Amri Viele Fragen, viel zu früh

Hannelore Kraft soll im Untersuchungsausschuss über mögliche Verfehlungen im Fall des Berlin-Attentäters Amri aufklären. Aber die Opposition verfolgt eine andere Strategie. Kommentar von Jan Bielicki mehr...

Möglicher Anschlag mit Lastwagen auf Weihnachtsmarkt Terroranschlag in Berlin Warum die Behörden warteten, bis es zu spät war

Schon im Juli 2015 geriet Anis Amri in den Blick der Ermittler. Danach blieb er anderthalb Jahre lang unbehelligt. Politiker aus NRW äußern den Verdacht, dass absichtlich weggeschaut wurde. Von Jan Bielicki, Düsseldorf, und Stefan Braun, Berlin mehr...

Landtag Düsseldorf Nordrhein-Westfalen NRW-Innenminister in der Defensive

Ralf Jäger steht öfter in der Kritik, als es ihm und der SPD kurz vor der Wahl lieb sein kann. Sowohl im Fall Amri als auch wegen der Übergriffe in der Silvesternacht in Köln muss sich der Minister verteidigen. Von Jan Bielicki mehr...

Terroranschlag Berlin - Anis Amri Medienbericht zum Anschlag in Berlin Parlamentarisches Kontrollgremium kritisiert Behörden im Fall Amri

In einem als geheim eingestuften Bericht des Kontrollgremiums soll von Fehleinschätzungen und mangelnder Zusammenarbeit im Vorfeld des Anschlags in Berlin die Rede sein. mehr...

Untersuchungsausschuss zum Fall Amri Attentäter von Berlin De Maizière: Amri hätte in Haft genommen werden können

Als Zeuge im Untersuchungsausschuss führt der Innenminister eine Reihe von Gründen an, warum der Attentäter von Berlin hätte festgesetzt werden können. "Es wurde aber nicht einmal versucht." mehr...

Möglicher Anschlag mit Lastwagen auf Weihnachtsmarkt Anschlag auf Berliner Weinachtsmarkt LKA warnte vor Anschlag des Berliner Attentäters Amri

Das Landeskriminalamt in Nordrhein-Westfalen regte schon neun Monate vor der Tat eine Abschiebung des Tunesiers an. Als Beleg für Amris Gefährlichkeit diente unter anderem ein überwachter Chat. mehr...

FILE PHOTO - Picture shows the building with the Fussilet 33 mosque in Berlin Moabit Polizeieinsatz Berliner Moschee-Verein Fussilet verboten

Der Verein war auch Anlaufpunkt für den Attentäter vom Breitscheidplatz, Anis Amri. Die Polizei durchsucht mehrere Wohnungen, Firmensitze und Hafträume in Berlin. mehr...