Weiterbildung

Frage nach der Motivation

Wer sich fortbilden will, sollte herausfinden, welches Ziel er erreichen möchte. Für den beruflichen Aufstieg ist ein Abschluss sinnvoll, der zu einer formal höheren Qualifikation führt.

Interview von Christine Demmer

A man holding an umbrella walks outside the Tokyo Stock Exchange (TSE) in Tokyo
Ratgeber Weiterbildung

Mit mehr Wissen im Job vorankommen

Fernstudium, E-Learning, Bildungsurlaub oder Lehrgänge: Die Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung sind vielfältig. Wer sich neben dem Job für höhere oder andere Aufgaben qualifizieren will, sollte seine Voraussetzungen und Chancen einschätzen können, aber auch darüber Bescheid wissen, welchen Abschluss er mit der Weiterbildung erreichen kann und ob er mit finanzieller Unterstützung durch Bafög, Meister-Bafög oder sogar Zuschüssen vom Arbeitgeber rechnen kann.

Mit der Digitalisierung verändern sich die Anforderungen an Elektriker
Interview
Digitalisierung und Smart Home

"Die Veränderungen fürs Handwerk sind schon heftig"

Die Digitalisierung des Zuhause verändert auch den Beruf des Elektrotechnikers. Ein Brancheninsider spricht über Jobchancen und Kundenansprüche.

Von Sarah Schmidt

Weiterbildung
Jobperspektiven

Weiterbildung - und was nun?

Nicht immer führt eine Fortbildung sofort zu einer neuen Stelle. Doch mit ihr erhält man die Fähigkeit zum Lernen und bleibt für potenzielle Arbeitgeber interessant.

Von Katharina Vitinius

Croatia Zadar Young man using laptop on beach model released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY H
Berufswechsel und Quereinstieg

Umweg zum Traumjob

Ein Leben lang im selben Beruf arbeiten? Viele Menschen suchen irgendwann eine Alternative. Der Wechsel kann ganz unterschiedlich organisiert werden.

Von Felicitas Wilke

Weiterbildung

Nein auf Japanisch

Internationale Belegschaften, ausländische Geschäftspartner: Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter im Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen schulen.

Von Kathrin Drinkuth/dpa

Illu Politik 20.01.2015
Report
Arbeitnehmerrecht

Fünf freie Tage - für Bildung

Bildungsurlaub ermöglicht Arbeitnehmern zusätzliche Urlaubstage - die der Weiterbildung dienen müssen. Auch Baden-Württemberg verankert dieses Recht nun gesetzlich. Nur: Es nutzt nicht allen Arbeitnehmern.

Von Kristiana Ludwig, Leonberg

Ratgeber Weiterbildung
Weiterbildung

Welche Regeln gelten für den Bildungsurlaub?

Sich für die Karriere weiterbilden, bei fortlaufendem Gehalt - das muss kein Luxus sein. In den meisten Bundesländern haben Arbeitnehmer einen Anspruch auf "Bildungsurlaub": Wie Sie ihn einreichen und wo Sie sich über Angebote informieren können.

Von Sabrina Ebitsch

Fachkräfte in der IT-Branche

"Deutschland fehlen IT-Experten"

Hohe Abbrecherquoten in technischen Studiengängen, niedriger Frauenanteil unter IT-Fachkräften: Bitkom-Chef Dieter Kempf beklagt den Fachkräftemangel in der IT-Branche - und sieht für Quereinsteiger gute Chancen, "auch ohne Studium".

Von Christine Demmer

Frage an den SZ-Jobcoach

Wie finde ich einen geeigneten Coach?

Burn-out-Gedanken, dazu massive Probleme mit Mitarbeitern - Stefan H. würde sich gerne von einem Coach helfen lassen. Doch welcher ist der richtige? Und wer trägt die Kosten?

Frage an den SZ-Jobcoach

Ist eine Fortbildung mit 45 sinnvoll?

Markus W. ist studierter Geisteswissenschaftler. Für seinen Job überlegt er nun, sich praktisch weiterzubilden. Doch ist das in seinem Alter überhaupt noch erfolgsversprechend? Der SZ-Jobcoach hilft weiter.

Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes

Zwei-Klassen-Gesellschaft in der Weiterbildung

"Wer hat, dem wird gegeben": Nach diesem Prinzip läuft in deutschen Unternehmen Weiterbildung. Gut ausgebildete Besserverdiener nehmen deutlich häufiger an entsprechenden Maßnahmen teil als gering Qualifizierte. Auch Teilzeitjobber und ältere Arbeitnehmer haben weniger Chancen auf Fortbildungen, zeigt eine DGB-Studie.

Von Thomas Öchsner, Berlin

Studienmöglichkeiten für Berufstätige

Mit dem Meister zum Master

Ohne Umwege zum höheren Uni-Abschluss: In manchen Bundesländern können Berufstätige ohne Bachelor mit dem Master-Studium beginnen. Voraussetzung sind das Fachabitur, eine abgeschlossene Ausbildung und einige Jahre im Job - möglichst in einer Führungsposition.

Von Christine Demmer

Schule
Steigende Anforderungen an Pädagogen

Lehrer auf der Schulbank

Sie sollen jedem Kind den bestmöglichen Start in die Bildungsbiografie ermöglichen. Und auch Zappelphilippe individuell fördern. Die Anforderungen an Erzieher und Lehrer steigen - deshalb drücken die Pädagogen immer häufiger selbst die Schulbank.

Von Nicola Holzapfel

Frage an den SZ-Jobcoach

Kann ich mit über 50 noch mal durchstarten?

SZ-Leserin Andrea R. hat vier Kinder großgezogen und in den vergangenen 20 Jahren nur sporadisch in ihrem erlernten Beruf gearbeitet. Jetzt würde sie gerne wieder einsteigen, doch ihr fehlt das Selbstvertrauen. Der SZ-Jobcoach gibt Tipps für den Neuanfang.

Weiterbildung im Beruf

So finden Sie die richtige Fortbildung

Die Inhalte veraltet, der Unterrichtsraum ungeeignet, der Dozent nicht im Thema: Wer ein Angebot nicht kritisch prüft, landet womöglich in einer Weiterbildung, die ihm nichts bringt. Woran Sie eine gute Fortbildung erkennen.

Pflichttermin beim Chef

So meistern Sie das Jahresgespräch

In vielen Unternehmen gehört es zum Jahresende in den Terminkalender wie die Weihnachtsfeier: Das Mitarbeitergespräch. Dieser Termin wird von vielen Angestellten unterschätzt. Doch wer sich gut vorbereitet, kann leichter Erfolge verbuchen.

Von Sigrid Frank

Türkisch-Verbot an türkischem Gymnasium
Studiengänge für Lehrer

Chef an der Tafel

Kollegen führen, Kosten managen, Konflikte lösen: Lehrer müssen viel mehr können, als ihren Stoff an die Schüler zu bringen - vor allem, wenn sie in die Schulleitung wollen. Die ersten Hochschulen bieten spezielle Aufbaustudiengänge an.

Von Eva Keller

Jobaussichten für Bewerber

Auf die Spezialisierung kommt es an

Die Aussichten für Bewerber auf Jobsuche sind so gut wie lange nicht mehr, legen Statistiken nahe. Manch einer sucht trotz Fachkräftemangel dennoch vergeblich nach einer neuen Stelle. Liegt das am Arbeitsmarkt oder an der Person selbst? Volkswirt Alexander Kubis antwortet.

Interview: Jutta Göricke

Sachzuwendungen vom Arbeitgeber

Extra-Bonbons statt mehr Gehalt

Chefs haben viele Möglichkeiten, ihren Angestellten etwas Gutes zu tun - es muss nicht immer eine Gehaltserhöhung sein. Wer sich dabei geschickt anstellt und einige Regeln beachtet, bekommt die Bonbons sogar steuerfrei.

Historisches Geburtenhoch am Krankenhaus St.Elisabeth und St. Barbara
Akademische Ausbildung zur Hebamme

Komplizierter Start ins Leben

Die Anforderungen an den Beruf der Hebamme ändern sich - und damit auch deren Ausbildung. Was in anderen Ländern schon gang und gäbe ist, kommt nun auch nach Deutschland: Die ersten Studiengänge für Geburtshelferinnen.

Von Martina Janning

Run auf Hochschulen
Weiterbildung im Job

Wie man sich fit hält für den Arbeitsmarkt

Ausbildung, Arbeit, Rente - das funktioniert heute nur noch selten. Lebenslanges Lernen und ständige Weiterbildung sind unerlässlich, um mit der immer schneller werdenden Arbeitswelt Schritt zu halten. Doch das Angebot ist riesig - und mitunter undurchsichtig.

Ein Überblick von Sibylle Haas

Weiterbildung für Führungskräfte

Hinterm Horizont

Man lernt nie aus - auch nicht als hochbezahlter Manager. InterkulturellesTraining in China, Erfahrungsaustausch in Österreich oder Seminare in der Firma: Förderprogramme und Stipendien sind auch für Manager und Spitzenkräfte wertvoll.

Von Sebastian Knoppik

Kinderdienst: Wofuer ist die Null gut?
Bildungsreform in Deutschland

Wissens-Soli für alle

In der Schul- und Hochschulpolitik haben sich die Parteien angenähert - selten zuvor herrschte so viel Einigkeit darüber, was beim Thema Bildung in Deutschland geändert werden soll. Wie aber können Reformen angepackt werden? Und wer bezahlt sie? Eine Idee betrifft den Solidaritätszuschlag - was für den Aufbau Ost nicht mehr gebraucht wird, könnte zu einem Bildungs-Soli für alle umgewandelt werden.

Ein Kommentar von Andreas Pinkwart

Ärzteversorgung in Rheinland-Pfalz
Schwangere Ärztinnen

Mutterschutz schadet der Karriere

Wenn Medizinerinnen schwanger werden, können sie ihre Ausbildung oftmals vergessen. Schuld ist der Mutterschutz, sagt die Ehrenpräsidentin des Ärztinnenbundes.