Soldaten bei der Bundeswehr
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Anne Kleinmann

01:36
Verteidigungsministerin

Von der Leyen kündigt Investitionen in die Bundeswehr an

Es gebe die klare politische Verabredung, bis zum Jahr 2025 1,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes in Verteidigung zu investieren, so die Ministerin.

Sigmar Gabriel
Reaktionen auf den Nato-Gipfel

"Auf Amerika ist unter Trump kein Verlass"

Gabriel denkt, dass der US-Präsident einen "Regimewechsel" in Deutschland will, von der Leyen spricht von einer "Sternstunde der Nato" und Kauder will den US-Forderungen entgegenkommen: Trumps Wutanfall in Brüssel führt zu einer Debatte unter deutschen Politikern.

Bundeswehr-Soldaten stehen vor ihrer Ausrüstung
Mängelverwaltung

Wie die Bundeswehr ihre Ausrüstung zusammenkratzen muss

Um ihre Verpflichtungen für die Nato-Eingreiftruppe zu erfüllen, muss sich die Bundeswehr ihr Material von überall her zusammenklauben. Eine Lösung ist in Arbeit, aber die würde fünf Milliarden Euro kosten.

Von Mike Szymanski, Berlin

Angela Merkel, Volker Kauder und Alexander Dobrindt im Deutschen Bundestag
Stimmen zum Asylkompromiss

"So einen Streit sollten wir uns nicht noch einmal leisten"

Unionsfraktionschef Kauder will mehr Einigkeit, CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer den Streit aufarbeiten. Die SPD will keine geschlossenen Lager akzeptieren.

Europa

Deutschland und Frankreich wollen künftig gemeinsam auf Krisen reagieren

Frankreich bewegt neun Länder, darunter Deutschland, zur Gründung der "Europäischen Interventionsinitiative". Es handle sich aber nicht um eine neue schnelle Eingreiftruppe, heißt es.

Von Daniel Brössler, Luxemburg

Secretary Of Defense Of Mattis Hosts Honor Cordon For Germany's Defense Minister Ursula von der Leyen
US-Verteidigungsminister Mattis

Der letzte Verbündete

Verteidigungsministerin von der Leyen zelebriert mit US-Amtskollege Mattis in Washington ein Stück deutsch-amerikanische Freundschaft. Doch der anstehende Nato-Gipfel steht im Zeichen großer Differenzen.

Von Joachim Käppner, Washington

Ursula von der Leyen CDU Bundesverteidigungsministerin steht im Cockpit einer C160 Transall der B
Verteidigungsausgaben

Frau Zwei Prozent

Vor dem Nato-Gipfel bekräftigt Verteidigungsministerin von der Leyen das Ziel, deutlich mehr für Rüstung ausgeben zu wollen. Ob den USA dieses Bekenntnis reichen wird, ist äußerst fraglich.

Von Daniel Brössler, Brüssel

Kampfdrohne Heron TP
Verteidigung

Bundeswehr will Kampfdrohnen anschaffen

Für mindestens 900 Millionen Euro will das Verteidigungsministerium Drohnen des Typs Heron TP von Israel leasen. Damit würde die Truppe erstmals über Drohnen verfügen, die als Waffen eingesetzt werden können.

Von Mike Szymanski, Berlin

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

A Leopard 2 tank crosses a river during a German army, the Bundeswehr, training and information day in Munster
SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Antonie Rietzschel

A Leopard 2 tank crosses a river during a German army, the Bundeswehr, training and information day in Munster
Bundeswehr

Deutschland am Hindukusch verteidigen - das war einmal

Verteidigungsministerin von der Leyen will der Landes- und Bündnisverteidigung wieder mehr Bedeutung beimessen - und die Bundeswehr umbauen. Die Fokussierung auf die "nationale Sicherheitsvorsorge" wird den Staat viel kosten.

Von Mike Szymanski, Berlin

Airbus A400M military aircraft is pictured at the ILA Berlin Air Show in Schoenefeld
Verteidigung

Bundeswehr fliegt Soldaten verspätet heim

Bis zu fünf Tage müssen Einsatzkräfte warten, bis sie aus Kriegsgebieten nach Hause geflogen werden. Als Ursache nennt das Verteidigungsministerium "vor allem technische Defekte".

Von Mike Szymanski, Berlin

Bundeswehr Receives New Puma Light Tank
Bundeswehr

Verteidigungsministerium plant 18 Großbestellungen bei der Rüstungsindustrie

Die Ausrüstungsmängel der Bundeswehr sind eklatant. Nun soll die Truppe Medienberichten zufolge noch in diesem Jahr unter anderem neue Raketenwerfer und Rettungshubschrauber erhalten.

Bundestag
Regierungserklärung

Von der Leyen will mehr Unterstützung für die Bundeswehr

Die CDU-Verteidigungsministerin feuert die Debatte um die Finanzierung der Truppe neu an. Doch in der SPD gibt es starke Widerstände, über das Vereinbarte hinaus zu zahlen.

Von Mike Szymanski, Berlin

Bundesregierung

Ex-General wechselt ins Verteidigungsministerium

Der frühere CDU-Generalsekretär Peter Tauber kehrt an diesem Montag nach längerer Krankheit zurück in den politischen Betrieb. Er wird Staatssekretär bei Ursula von der Leyen. Seine Affinität zum Militär hat er bereits bewiesen.

Von Robert Roßmann, Berlin

Peter Tauber
Ex-CDU-Generalsekretär

Peter Tauber soll ins Verteidigungsministerium wechseln

Dort könnte der ehemalige CDU-Generalsekretär unter Ministerin von der Leyen arbeiten - als Parlamentarischer Staatssekretär. Es dürften schwierige Aufgaben auf ihn warten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) 2015 in einer Sitzung des Bundeskabinetts im Berliner Bundeskanzleramt. 18 Bilder
Neue Bundesregierung

Mit diesen Frauen und Männern wird Merkel regieren

Eine Landespolitikerin aus Berlin-Neukölln, ein stets gut gelaunter Hesse, CSU-Chef Seehofer und der schärfste Kritiker der Kanzlerin: Merkels deutlich verjüngtes und weiblicheres Team für ihre vierte Regierung steht fest.

Von SZ-Autoren

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) besucht die Bundeswehr im Irak.
Veränderte Auslandsmission

Bundeswehr-Einsatz im Zentralirak geplant

Deutsche Soldaten sollen einem Medienbericht zufolge bald auch die regulären irakischen Streitkräfte ausbilden und beraten. Der Einsatz soll aber vorerst zeitlich begrenzt werden.

CDU Minister Combo 8 Bilder
Merkels Ministerliste

Mit diesen Christdemokraten will die Kanzlerin regieren

Mitglieder eines neuen Groko-Kabinetts wären: ein notorisch gut gelaunter Hesse, eine Winzertochter, Merkels schärfster Kritiker, zwei alte Hasen und eine absolute Überraschungskandidatin.

Von SZ-Autoren

Wehrbericht 2017

Die Bundeswehr braucht dringend eine Trendwende

Bei Personal und Ausstattung der Truppe klaffen gewaltige Lücken. Der Wehrbeauftragte Bartels kritisiert diesen Zustand zurecht. Es ist sein Job, harte Wahrheiten auszusprechen.

Kommentar von Joachim Käppner

Bundeswehr: Techniker warten einen Hubschrauber auf dem Heeresflugplatz in Laupheim.
Wehrbericht 2017

Bundeswehr hat "große Lücken bei Personal und Material"

Der Wehrbeauftragte Bartels beschreibt in seinem Jahresbericht den Zustand der Bundeswehr mit dramatischen Worten. Der Frust unter den Soldaten sei groß - und die Liste der Probleme lang.

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) 2015 in Hannover mit zwei Bundeswehr-Soldaten.
Bundeswehr

Kaputte Truppe

Bessere Waffen und mehr Schutzwesten - Ursula von der Leyen hat viel versprochen und noch nicht viel gehalten. Warum sie trotzdem Verteidigungsministerin bleiben sollte.

Kommentar von Christoph Hickmann, Berlin

A Leopard 2 tank crosses a lake during a German army, the Bundeswehr, training and information day in Munster
Bundeswehr

Was fehlt

Eigentlich hatte Verteidigungsministerin von der Leyen eine "Trendwende" in der Ausrüstung der Truppe versprochen. Die Bilanz aber ist durchwachsen. Es fehlen einsatzbereite Panzer und vieles mehr.

Von Christoph Hickmann und Mike Szymanski, Berlin

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) spricht während der Münchner Sicherheitskonferenz.
Münchner Sicherheitskonferenz

Von der Leyen: Europa muss mehr Entschlossenheit beim Einsatz seines Militärs zeigen

Die Verteidigungsministerin eröffnet die Münchner Sicherheitskonferenz, wählt dabei deutliche Worte - und zielt auf Donald Trump.