Tarifstreit

SZ PlusArbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
:Das Comeback der Gewerkschaften

Nach vielen Jahren des Schrumpfens wachsen die größten deutschen Gewerkschaften wieder. Woran das liegt? Das zeigt die Geschichte einer Studentin aus Bochum.

Von Benedikt Peters

Auswirkungen des GDL-Streiks
:"Das macht keinen Spaß"

Die Händler am Hauptbahnhof merken deutlich, dass weniger Menschen mit Zug und S-Bahn fahren. Mancher macht nur halb so viel Umsatz wie sonst - und die Mitarbeiter haben es schwer, überhaupt in die Läden zu kommen.

Von Andreas Schubert

SZ PlusArbeitskampf der Lokführer
:Ist das noch Streik oder schon verrückt?

Der längste Ausstand in der Geschichte der Deutschen Bahn trifft nicht nur Millionen Fahrgäste, er trifft auch die Wirtschaft. Reise durch eine blockierte Republik.

Von Joshua Beer, Kerstin Bund, Björn Finke, Benedikt Peters

SZ PlusTarifkonflikt
:Bei der Bahn drohen mehrtägige Streiks ab Januar

Die GDL-Mitglieder sprechen sich in einer Urabstimmung für einen unbefristeten Arbeitskampf aus. Und auch an anderer Stelle erhöht sich der Druck auf die Bahn, über die 35-Stunden-Woche für Lokführer zu verhandeln.

Von Benedikt Peters

SZ PlusArbeitskampf an den staatlichen Bühnen
:Wenn der Vorhang geschlossen bleibt

Auch an den Münchner Staatstheatern kommt es wieder zu Warnstreiks, denn die Situation der Beschäftigten ist dramatisch. "Es geht um die Zukunft der Bayerischen Staatsoper!", warnt Intendant Serge Dorny, der sich solidarisiert.

Von Jutta Czeguhn

Tarifstreit
:GDL-Chef Weselsky schließt Streiks über Weihnachten aus

Der Chef der Lokführergewerkschaft verspricht: Während der Feiertage fahren die Züge. Doch die Urabstimmung über unbefristete Streiks läuft. Ausgang: unklar.

Bahn
:GDL lässt Mitglieder über unbefristete Streiks abstimmen

Die Lokführergewerkschaft ruft zu einer Urabstimmung auf. Die Mitglieder sollen entscheiden, ob sie im Tarifstreit mit der Bahn die Arbeit für längere Zeit niederlegen wollen.

Tarifstreit
:Bahn rät zu Verzicht auf Reisen - Notfahrplan in Kraft

Wer pendelt oder mit dem Fernverkehr reisen möchte, muss wegen des GDL-Warnstreiks an diesem Donnerstag mit Zugausfällen und massiven Verspätungen rechnen.

SZ PlusEinzelhandel
:Warum Rewe freiwillig mehr zahlt - und Verdi trotzdem sauer ist

Der Handelskonzern zahlt seinen Mitarbeitern von sich aus mehr, weil die Tarifrunde stockt. Ausgerechnet die Gewerkschaft findet das gar nicht gut. Wie kann das sein?

Von Alexander Hagelüken und Michael Kläsgen

Streiks im Sommer
:Wie es im Bahn-Tarifstreit weitergeht

Noch in dieser Woche wollen die Schlichter zwischen EVG und Bahn ihre Ergebnisse präsentieren. Für Urlauber gibt es aber bereits jetzt eine gute Nachricht - sofern sie nicht aus Bayern oder Baden-Württemberg kommen.

Tarifrunde
:Bahn und EVG wollen fünf Tage lang verhandeln

Im laufenden Tarifkonflikt haben sich die Deutsche Bahn (DB) und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) auf eine besonders lange Verhandlungsrunde verständigt.

Löhne
:Nur jeder zweite Arbeitnehmer profitiert vom Tarifvertrag

Über Lohn und Arbeitsbedingungen entscheidet für nicht einmal die Hälfte der Beschäftigten ein Tarifvertrag. Die Gewerkschaften fühlen sich oft machtlos. Ein Beispiel aus Solingen.

Von Roland Preuß

Tarifstreit
:Gewerkschaft EVG hält an 50-Stunden-Bahnstreik fest

Die Deutsche Bahn kann den Ausstand von Sonntag- bis Dienstagabend nicht verhindern. Ein Ultimatum lässt sie ohne weiteres Angebot verstreichen.

Tarifstreit
:Klinikärzte im Warnstreik

Verschobene Operationen, überraschte bis verärgerte Patienten: Wegen eines ganztägigen Warnstreiks von Ärztinnen und Ärzten ging am Dienstag an einigen kommunalen Krankenhäusern in Deutschland nicht mehr viel. Tausende legten ihre Arbeit nieder oder ...

Warnstreik
:Keine Flüge vom BER am Montag

Im öffentlichen Dienst haben sich die Tarifparteien geeinigt, im Verkehrssektor stehen wohl weitere Arbeitsniederlegungen bevor. Zum Wochenstart mussten fast alle Abflüge aus Berlin gestrichen werden.

SZ PlusMeinungÖffentlicher Dienst
:Die zwei Lehren aus diesem Tarifabschluss

Die Einigung wendet weitere Streiks ab, das Land kann aufatmen. Und wenn sich Arbeitgeber wegen des hohen Abschlusses beklagen, muss man ihnen sagen: In Teilen selbst schuld.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Bahnstreik in München
:"Wenn nicht nächste Woche was passiert, stehen wir wieder hier"

Keine Züge, keinen S-Bahnen: An diesem Freitagvormittag legt die Gewerkschaft EVG große Teile des Münchner Nahverkehrs lahm. Die Eisenbahner fordern deutlich mehr Gehalt und machen klar: Sollte sich ihr Arbeitgeber nicht bewegen, kommen auf die Stadt noch weitere Ausstände zu.

Von Andreas Schubert

SZ PlusMeinungBahnstreik
:Die Eisenbahner streiken für mehr Geld - und für mehr Geltung

Die EVG galt lange als Gewerkschaft des Maßes und der Mitte. Doch das ist vorbei: In diesem Tarifstreit geht es für sie um viel mehr als nur um höhere Löhne.

Kommentar von Kerstin Bund

Streik
:Bahnen in Bayern stehen komplett still

"Es ist in Bayern meines Wissens kein einziger Zug gefahren", sagte ein EVG-Sprecher. Der kommunale Nahverkehr ist dieses Mal aber nicht betroffen.

Tarifkonflikt
:Flächendeckender Bahnstreik in Bayern

Am Freitag will die Gewerkschaft EVG den Bahnverkehr im Freistaat von 3 bis 11 Uhr lahmlegen. Die Aktion ist Teil eines bundesweiten Warnstreiks und soll Fern- und Regionalverkehr, S-Bahnen und Bahnbusse treffen.

Öffentlicher Dienst
:Bewegung im Tarifstreit: Schiedsspruch liegt vor

Die Schlichtungskommission im Tarifkonflikt für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen hat einen Kompromissvorschlag vorgelegt.

Tarifstreit
:Terminplan für Schlichtung

Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen soll die Schlichtung noch vor Ostern beginnen. Das Verfahren werde Ende der Woche beginnen und in den kommenden beiden Wochen durchgeführt werden, hieß es am ...

Aktuelles Lexikon
:Schlichtung

Der Versuch, einen verfahrenen Tarifstreit wie jetzt zwischen Gewerkschaft und öffentlichen Arbeitgebern, beizulegen, ehe richtig Ungemach droht.

Von Benedikt Peters

Fragen und Antworten
:Verhandlungen gescheitert - was nun?

Die Arbeitgeber kündigen am frühen Donnerstagmorgen im Potsdamer Verhandlungshotel an, die Schlichtungskommission einzuberufen.

SZ PlusMeinungTarifverhandlungen
:Eine Einigung ist notwendig

Streiks müssen wehtun. Sie können aber auf Dauer nicht gegen die Akzeptanz der Bevölkerung organisiert werden. Deshalb ist es jetzt Zeit für Kompromisse.

Kommentar von Kerstin Bund

SZ PlusBundesweiter Warnstreik
:So war der Streiktag in München

Radler im Schneeregen, Menschen, die mit Koffern durch Gleishallen irren, vollgestopfte Busse und singende Gewerkschafter - Beobachtungen von der Streikfront.

Von Heiner Effern und Andreas Schubert

Arbeitskampf
:Millionen Fahrgäste von Verkehrsstreik betroffen

Die Gewerkschaft Verdi spricht vom größten Streik seit mehr als 30 Jahren. Bundesweit liegen bei der Bahn Regional- und Fernverkehr weitgehend lahm. Fast alle Flughäfen müssen den Passagierverkehr einstellen.

Verdi
:Erneut Warnstreiks im Flugverkehr - 681 Flüge gestrichen

Bestreikt werden die Flughäfen Köln/Bonn, Düsseldorf, Stuttgart und Karlsruhe/Baden-Baden. Rund 89 000 Passagiere sind von Verspätungen und Ausfällen betroffen.

Tarifverhandlungen
:Erfolg für MVG-Mitarbeiter

Die Beschäftigten der Münchner Verkehrsgesellschaft erhalten eine Verbesserung der betrieblichen Altersvorsorge und mehr Urlaubstage. Die Gespräche gehen noch weiter, Verdi schließt einen weiteren Warnstreik nicht aus.

Von Andreas Schubert

Tarifstreit
:Flugverkehr an mehreren Airports wegen Warnstreiks gestört

An den Flughäfen in Berlin, Hamburg und Hannover legen Beschäftigte ihre Arbeit nieder. Fluggäste müssen sich auf erhebliche Verspätungen und Ausfälle einstellen.

Tarifkonflikt
:Verdi verhandelt weiter mit der Post

Trotz eines klaren Votums für einen unbefristeten Streik setzt die Gewerkschaft die Gespräche mit den Arbeitgebern fort.

Streik
:Der Druck für Verhandlungen steigt

Die Beschäftigten der Fachklinik Heilbrunn fordern im Tarifstreit der Privatkrankenanstalten höhere Löhne und einen Inflationsbonus.

Tarifstreit
:Verdi beginnt ganztägigen Warnstreik an Flughäfen

Im deutschen Luftverkehr sind an diesem Freitag erhebliche Beeinträchtigungen zu erwarten. Die Gewerkschaft ruft an sieben deutschen Flughäfen zum Streik auf.

Tarifkonflikt
:Neue Warnstreiks bei der Post

Kurz vor einer neuen Verhandlungsrunde hat die Gewerkschaft Verdi im Tarifkonflikt bei der Post mit neuen Warnstreiks begonnen. Die Proteste seien wie geplant angelaufen, die Beteiligung sei gut, sagte ein Sprecher am Montag. Rund 8000 Beschäftigte ...

Tarifkonflikt
: Neue Streiks bei der Post

Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Post hat die Gewerkschaft Verdi eine neue Protestrunde eingeläutet. Verdi rief Beschäftigte in ausgewählten Betrieben in den Paket- und Briefzentren sowie in der Paket-, Brief- und Verbundzustellung zu ganztägigen ...

Flughafen Berlin-Brandenburg
:Streik am Mittwoch: Voraussichtlich kein Flugbetrieb am BER

Die Gewerkschaft Verdi kündigt einen ganztägigen Warnstreik an. Vorgesehen waren etwa 300 Starts und Landungen mit 35 000 Passagieren.

Lufthansa
:Warnstreik in der Hochsaison

Das Bodenpersonal der Lufthansa fordert deutlich mehr Geld und will im Ferienverkehr die Arbeit niederlegen. Dabei läuft es an den Flughäfen auch so schon nicht rund.

Graben
:Mit der Stoppuhr vor der Toilette

Angestellte von Amazon streiken für einen Tarifvertrag und beklagen die Arbeitsbedingungen in den riesigen Verteilzentren. Der Konzern hingegen gibt sich arglos.

Von Florian Fuchs

Inflation
:IG Metall fordert stärkste Lohnerhöhung seit 2008

Auf die Arbeitnehmer kommen bis Ende nächsten Jahres insgesamt bis zu 13 Prozent Inflation zu, rechnet die Gewerkschaft vor - und fordert acht Prozent mehr Lohn für Millionen Beschäftigte.

Von Alexander Hagelüken

Tarifstreit
:Acht Prozent mehr angepeilt

Angesichts der hohen Inflation will die IG Metall für Beschäftigte in Metall- und Elektroindustrie in der bevorstehenden Tarifrunde acht Prozent mehr Geld fordern. Das beschlossen die Tarifkommissionen der Bezirke Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen ...

Tarifverhandlungen
:Kita-Beschäftigte bekommen mehr Geld und freie Tage

Nach mehreren Streiks haben sich die kommunalen Arbeitgeber mit der Gewerkschaft Verdi und dem Beamtenbund dbb geeinigt: Das Gehalt der Erzieherinnen und Erzieher soll um 130 Euro bis 180 Euro im Monat angehoben werden.

Tarifkonflikt
:Warnstreiks an Kitas und Horten

Die Gewerkschaft Verdi hat im Tarifkonflikt der Sozial- und Erziehungsberufe die Beschäftigten für Anfang kommender Woche bundesweit zu Warnstreiks aufgerufen. Betroffen sind zum Beispiel Kitas, Schulhorte, aber auch die Behindertenhilfe. Damit soll ...

Mindestlohn
:Bau-Arbeitgeber lehnen Schlichterspruch ab

Die Gewerkschaft ist verärgert, nun muss neu verhandelt werden, um einen einheitlichen Mindestlohn für das Baugewerbe zu erreichen.

Tarifkonflikt
:Warnstreiks bei der Postbank

Im Tarifkonflikt bei der Postbank ruft die Gewerkschaft Verdi kurz vor der dritten Verhandlungsrunde zu bundesweiten Streiks am Freitag auf. Einbezogen seien dann alle Postbankfilialen, die Callcenter der Postbank sowie die Postbank-Standorte ...

Streit über schwierige Arbeitsbedingungen und schlechte Bezahlung beigelegt
:Stadt und Musiker üben sich in Harmonie

Das Engagement von Bad Kissingens Kurorchester soll künftig angemessen gewürdigt werden

Tarifverhandlungen
:Baubranche wendet Streik gerade noch ab

Monatelang wurde gestritten, nun gibt es doch einen Kompromiss: Die Arbeiter werden für lange Wege entschädigt und die Gehälter in Ost und West angeglichen.

Von Alexander Hagelüken

Tarifkonflikt
:Die Bahnstreiks sind vorbei, der Konflikt bleibt

Nach einem wochenlangen Arbeitskampf finden die Bahn und die Lokführergewerkschaft (GDL) eine Einigung. Doch jetzt entbrennt der Konkurrenzkampf der Gewerkschaften erst richtig.

Von Michael Bauchmüller

MeinungLokführer
:Das wird die Bahn nicht befrieden

Trotz der Tarifeinigung mit der GDL wartet auf Kunden und Steuerzahler noch Ärger. Denn die Rivalität der Gewerkschaften besteht weiter.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Tarifkonflikt
:Deutsche Bahn bietet GDL neue "Entgeltkomponente" an

Nach drei Streiks der GDL versucht die Bahn, die Lokführergewerkschaft an den Verhandlungstisch zurückzubringen. Dafür geht sie auf den Tarifpartner mit einem neuen Angebot zu. Ob der GDL das reicht, ist unklar.

Tarifstreit
:Gericht will noch am Donnerstag über Bahnstreik beraten

Die Bahn sieht bei dem fünftägigen Streik, der in der Nacht begonnen hat, geltendes Recht verletzt. Die Verhandlung über eine einstweilige Verfügung soll um 18 Uhr beginnen.

Von Markus Balser

Gutscheine: