Senioren - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Senioren

SZ Gute Werke
:Mit Licht, Duft und Farbe gegen das Vergessen

Wie man das Leben von schwer demenzkranken Menschen erleichtern kann, zeigt sich in der neu gestalteten „Pflegeoase“ im Münchenstift-Pflegeheim St. Maria in Ramersdorf. Dankbar dafür sind Bewohner und Pflegekräfte wie Dominik Schiffbahn. Er weiß, dass ein gutes Umfeld allen nützt.

Von Karin Kampwerth

SZ Gute Werke
:„Für Yoga ist man nie zu alt“

Der Verein „Yoga hilft“ hat mit Unterstützung des SZ-Hilfswerks „Gute Werke“ in Münchner Alten- und Servicezentren ein Bewegungsangebot für bedürftige Seniorinnen und Senioren etabliert.

Von Karin Kampwerth

Nürnberg
:83-Jährige im Rollstuhl landet in falschem Flugzeug

Eine Seniorin im Rollstuhl will ihre Familie in Griechenland besuchen. Um ins Flugzeug zu kommen, ist sie auf Hilfe angewiesen. Dann setzt sie ein Airport-Mitarbeiter in den falschen Flieger.

SZ PlusSkat
:Hirntraining am Kartentisch

Ein Besuch beim Bayernpokal des Skatverbands Region München mit 183 Teilnehmern, bei dem die älteste Spielerin 100 Jahre alt ist und immer noch mithalten kann.

Von Moritz Frimberger, Marco Einfeldt und Birgit Goormann-Prugger

Wiedemann-Areal in Ambach
:Münsing fordert Aufklärung

Bürgermeister Grasl verlangt, dass das Kuratorium Wohnen im Alter die angekündigte Verzögerung bei Bau des Seniorenwohnstifts detailliert begründet.

SZ PlusMobiler Mittagstisch
:Mehr als nur ein Lieferdienst

Was, wenn Selbstkochen gerade nicht geht? In solchen Fällen bringen viele Nachbarschaftshilfen Mittagsmenüs zu Menschen nach Hause - nicht nur zu Senioren. Auf Tour mit Fahrer Klaus Benner, der nicht nur Essen liefert.

Von Johanna Feckl und Peter Hinz-Rosin

Lenggries
:Neustart für die Reha-Klinik

Die geriatrische Einrichtung, die im vergangenen Jahr wegen pflegerischer Missstände geschlossen wurde, geht mit neuem Leitungsteam und geändertem Konzept wieder in Betrieb.

Von Petra Schneider

Radikaler Job-Wechsel
:"Jetzt bekommen Menschen Hilfe, die sie auch wirklich brauchen"

Fast 40 Jahre war Martin Bach erfolgreicher Filmproduzent. Jetzt ist er hauptberuflich Seniorenbegleiter, geht mit seinen Klienten zu Bankterminen oder ins Theater. Das hat allerdings seinen Preis.

Von Laurens Prasch

Projekt in Münsing
:Kritik an Bauaufschub

Das Seniorenwohnstift in Ambach soll zwei Jahre später errichtet werden.

Von Benjamin Engel

SZ PlusNahverkehr
:Wo kein Bus kommt

In dünn besiedelten Regionen ist es schwierig den öffentlichen Nahverkehr zu verbessern. In der Eifel verfolgen sie gleich mehrere Ansätze.

Von Vivien Götz, Ann-Marlen Hoolt

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 153
:Patient allein im Krankenhaus

Ein Patient von Pola Gülberg kommt als Notfall in die Klinik - schnell ist klar, dass er länger bleiben muss. Doch er will nicht, dass seine Angehörigen informiert werden. Dabei liegt er mit niemandem aus der Familie im Streit. Was ist da los?

Protokoll: Johanna Feckl

SZ PlusPaartherapeutenserie "Beziehungsweise"
:Wie geht Liebe im Alter?

Nach Kindern und Arbeitsleben werden Beziehungen oft noch mal auf die Probe gestellt. Trennen oder bleiben, fragt sich ein Paar Mitte sechzig. Die Paartherapeutin räumt mit einigen Klischees auf.

Von Katrin Normann

Neue Einrichtung in Baldham
:Ein Zentrum nicht nur für Alte

In Vaterstetten wird eine Anlaufstelle für Senioren eröffnet. Neben Angeboten und Aktivitäten für Ältere soll es dort auch allgemeine soziale Beratung geben.

Von Wieland Bögel

Neue Broschüre
:Ein Wegweiser für Senioren

Der Landkreis gibt eine 142 starke Neuauflage des Seniorenkompasses zu Themen wie Pflege, Wohnen und Alltagshilfe heraus.

Von Klaus Schieder

SZ PlusPsychologie
:Nicht frisch, aber frischer als der Rest!

Die meisten Menschen finden, dass sie jünger aussehen als Gleichaltrige, und dieser Trend verstärkt sich offenbar. Woran das liegen könnte.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusWohnen in Wien
:Die bunte Welt der Sargfabrik

Seit 40 Jahren gibt es ein Mehrgenerationen-Projekt auf dem Gelände einer ehemaligen Fabrik in Wien. Die Architektur schafft viele Möglichkeiten fürs Zusammenleben. Jetzt sind junge Familien gesucht.

Von Stephanie Schmidt und Andreas Jakwerth (Fotos)

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 146
:So einfach lässt sich der Tod kein Schnippchen schlagen

Pola Gülberg versorgt einen älteren Patienten, der immer wieder stürzt. Es stellt sich raus: Er hat Vorhofflimmern und braucht einen Herzschrittmacher. Doch der Mann zögert: Wenn ein Gerät sein Herz zum Schlagen bringt, wie kann er dann überhaupt sterben?

Protokoll: Johanna Feckl

Soziales
:Seniorentüte soll Bedürftige im Rentenalter unterstützen

Die gestiegenen Lebenshaltungskosten machen auch älteren Leuten zu schaffen. Dass die Altersbezüge nicht mehr reichen, möchten viele aus Scham nicht zugeben. Da setzt nun eine Tafel in Mittelfranken an.

Wohnraum
:Oma ihr zu großes Häuschen

Ein Essay löst ein breites Echo unter SZ-Leserinnen und -Lesern aus: Junge Familien finden schwer eine Bleibe, alleinstehende Senioren bewohnen dagegen großzügige Flächen. Muss Wohnraum anders verteilt werden?

Nordrhein-Westfalen
:Mehrere Tote und Verletzte bei Brand eines Seniorenheims

Als die Rettungskräfte eintreffen, haben sich die Flammen bereits weit ausgebreitet. Die Polizei ermittelt gegen einen 71 Jahre alten Bewohner.

Neubaugebiet in Berg am Laim
:Weniger Wohnungen für Senioren als erwünscht

An der Truderinger Straße entstehen 800 neue Wohnungen. Grün-Rot wollte 100 davon altersgerecht für Senioren entwickeln - nun werden es nur 15. Dafür sollen Ältere auch von dem geförderten Wohnraum profitieren, der dort gebaut wird.

Von Sebastian Krass und Jana Kreutzer

Demografie in Bayern
:Der Landkreis wächst und wird deutlich älter

Bis 2042 soll es 140 000 und damit 8,1 Prozent mehr Einwohner in Bad Tölz-Wolfratshausen geben. Ein gutes Siebtel wird dann mindestens 75 Jahre alt sein. So prognostiziert es das Landesamt für Statistik in seiner aktuellen Vorausberechnung.

Von Benjamin Engel

Wohnen im Alter
:Kein Saal für die Öffentlichkeit

Das in Ambach geplante Seniorenwohnstift zählt zu den meistdiskutierten Projekten der Kommune Münsing. Im Vorjahr hatte der Vorhabenträger "Kuratorium Wohnen im Alter" (KWA) kurzzeitig auf die zugesagte Holzkonstruktion für die Obergeschosse ...

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Dich kenn' ich doch!

Zwei betagte Frauen begegnen sich in einem saarländischen Seniorenheim - und bemerken, dass sie sich eigentlich schon ziemlich gut kennen.

Von Paul Lütge

Soziales
:Kosten für Pflegeheimbewohner sind deutlich gestiegen

Im Freistaat müssen Seniorinnen und Senioren im Durchschnitt 964 Euro pro Monat für ihre Unterbringung beisteuern.

SZ PlusInterview
:„Zu drei Vierteln wieder gut drauf“

Der frühere SPD-Vorsitzende Franz Müntefering über das Älterwerden, seine langwierige Erholung von einer lebensbedrohlichen Erkrankung und seine Erfahrung, dass in Deutschland viel zu wenig gegen die wachsende Einsamkeit alter Menschen getan wird.

Interview von Georg Ismar und Nicolas Richter , Fotos von Nikita Teryoshin

SZ PlusFamilie
:Acht Jahre ohne Leonie

Monika Seidel fand es immer schöner, Oma zu sein als Mutter. Doch sie hat ihre Enkelin seit fast acht Jahren nicht gesehen. Über den stillen Schmerz der Frage: Vermisst mich denn keiner?

Von Marcel Laskus

SZ PlusWohnen im Alter
:„Wir versuchen, diesen Gedanken so lange wie möglich wegzuschieben“

Reicht ein Umbau oder hilft nur ein Umzug? Viele fragen sich irgendwann, ob die eigenen Eltern noch zu Hause klarkommen. Die Neuropsychologin Katja Werheid erklärt, wie man dieses heikle Thema anspricht, ohne jemanden zu bevormunden.

Interview von Christiane Bertelsmann

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Heidemarie spielt Josef

Ein Nürnberger Pfarrer führt an Heiligabend in seiner Kirche ein Krippenspiel auf. Dieser Satz klingt nicht nach einer Nachricht. Dieser hier aber schon: Die Darstellerinnen sind nicht mehr ganz jung.

Von Martin Zips

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 134
:Folgen des Älterwerdens

Ein gut 90-jähriger Patient von Intensivfachpflegerin Pola Gülberg leidet zum wiederholten Mal an einer Lungenentzündung. Doch das ist kein Zufall.

Protokoll: Johanna Feckl

SZ PlusBestseller
:König der Kuschel-Krimis

Der britische Autor Richard Osman ist ungeheuer erfolgreich mit Büchern, in denen liebenswerte Rentner Mordfälle lösen. Wie macht er das? Ein Treffen.

Von Michael Neudecker

Leben auf dem Land
:"Lebendige Gemeinde bedeutet, alle zu integrieren"

Bernrieder Gemeindevertreter berichten in Benediktbeuern über ihre kommunalen Unterstützungsangebote für ältere Mitbürger.

Von Arnold Zimprich

Veranstaltung in Bad Tölz
:Workshop zu Künstlicher Intelligenz

Die sogenannte Künstliche Intelligenz, kurz KI oder auf Englisch Artificial Intelligence AI, ist im Alltag bereits gegenwärtig, wenn auch nicht immer sofort erkennbar. Aber was ist KI eigentlich? Und wie funktioniert sie? Um diese und andere ...

SZ PlusMeinungVerkehrspolitik
:Sinnvoller Schutz

Verkehrsminister Wissing spricht sich gegen einen Plan der EU aus, die Fahrtüchtigkeit von Senioren regelmäßig zu überprüfen. Das ist kurzsichtig.

Kommentar von Roland Preuß

Oberpfalz
:Pfleger soll Heimbewohner misshandelt haben

Der 33 Jahre alte Mann soll in einem Pflegeheim im Landkreis Neumarkt alte Menschen über den Gang gezerrt, geschlagen und dabei leicht verletzt haben.

SZ PlusNull Acht Neun
:Je oller, je doller

Aus dem Kulturleben und von den Sportplätzen sind die jungen Alten nicht mehr wegzudenken. Selbst auf den Fahrradwegen muss man sich ob ihres Tempos neuerdings in Acht nehmen.

Glosse von Christian Mayer

SZ PlusPsychologie
:Boomer oder Millennial?

Warum das Konzept der "Generation" weitgehend wertlos ist und trotzdem inflationär verwendet wird, um Verhalten zu erklären.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusDemografischer Wandel
:Wo die Zukunft schon da ist

Überall einsame Senioren und Fachkräftemangel? Das muss nicht so kommen. An vielen Orten machen sich Engagierte auf, um sich für eine alternde Gesellschaft zu rüsten.

Von David Wünschel und Luisa Benita Danzer (Illustration)

SZ PlusNeue Medien
:„Du musst mir nachher schnell mal was am Handy zeigen“

Doch schnell geht bei einem 81-Jährigen gar nichts. Unser Autor hat seinem Vater vor ein paar Monaten ein Smartphone geschenkt – und wurde damit unfreiwillig zum Systemadministrator.

Von Dominik Prantl; Illustration: Jessy Asmus

Wohnen im Alter
:WG statt Seniorenheim

Viele Menschen machen sich erst Gedanken, wenn es eigentlich schon zu spät ist. Welche altersgerechten Wohnmodelle es gibt - und warum ein selbstbestimmtes Leben nicht nur in den eigenen vier Wänden möglich ist.

Von Celine Chorus

SZ PlusWohnen für Hilfe
:Für alle ein Gewinn

Anna-Maria Worms und Friedrich Hetzer kommen wegen ihres Alters in ihrem Haus nicht mehr so gut zurecht. Jetzt wohnt der Student Aniel Tuchan bei ihnen in Baierbrunn und hilft mit in der Mehrgenerationen-WG. Ein Ortsbesuch.

Von Luisa Wick

SZ PlusUnterfranken
:Der Schutzengel der Senioren

2019 riefen bei Marlene Bayer falsche Polizisten an und wollten ihr Geld, um sie vor angeblichen Einbrechern zu schützen. Mithilfe der echten Polizei überführte die 82-Jährige die Betrüger - wie inzwischen vier weitere Gauner.

Von Max Weinhold

SZ PlusMeinungPro und Contra
:Sollen ältere Menschen ihre Fahrtauglichkeit nachweisen?

Über schärfere Führerschein-Regeln für Senioren wird kontrovers diskutiert. Nun erwägen EU-Politiker, Autofahrer über 70 alle fünf Jahre einem Gesundheitscheck zu unterziehen.

Von Mareen Linnartz und Peter Fahrenholz

SZ PlusWohnen in München
:Gemeinsam alt werden

Gerade für Rentnerinnen sind die hohen Mieten in Städten ein Problem. Ein Wohnprojekt in München zeigt, wie man es lösen kann. Ein Besuch bei acht Frauen, die zusammengezogen sind.

Von Miriam Dahlinger und Catherina Hess (Fotos)

Wohnstift Augustinum
:"Bei uns werden die Bewohner in der Regel steinalt"

Wie es die Augustinum-Stiftung schafft, ihr Stammhaus in München-Neufriedenheim zu erweitern, ohne den Nimbus der gediegenen Versorgung zu gefährden.

Von Jürgen Wolfram

Vortrag in Bad Tölz
:Lernen im Alter

Menschen können auch in höherem Alter erfolgreich Neues einüben - wie, das wollen die Computersenioren mit einem Vortrag vermitteln.

Prozessauftakt in Landshut
:Des Totschlags beschuldigter Pfleger entschuldigt sich vor Gericht

Der 33-Jährige soll eine Seniorin in ihrem Haus misshandelt und dabei lebensgefährlich verletzt haben. Einige Tage nach der Attacke starb die 89-Jährige in einem Krankenhaus.

Leben im Alter
:Bau-Gewerkschaft warnt vor "grauer Wohnungsnot"

Im Landkreis könnten Rentner künftig nicht nur Probleme haben, seniorengerechte Wohnungen zu finden. Durch die steigenden Kosten sind sie auch stärker armutsgefährdet.

Von Hannah Mosbach

SZ PlusProzess um mutmaßlichen Mord in Bramsche
:Wasserpistole gegen Kleinkaliber

In Osnabrück beginnt der Prozess um einen eskalierten Nachbarschaftskonflikt: Ein Rentner soll einen 16-Jährigen erschossen haben. Zuvor hatte er sich offenbar mehrmals über Lärm beschwert.

Von Jana Stegemann

Leben und Gesellschaft
:Senioren verlangen mehr politischen Einfluss

Menschen über 65 Jahre machen mehr als ein Fünftel der Bevölkerung Bayerns aus - Tendenz steigend. Seit 1. April gilt das Seniorenmitwirkungsgesetz, das die Beteiligung der Älteren an Entscheidungen im Freistaat fördern soll. Doch das Gesetz ist umstritten.

Von Sophie Burkhart

Gutscheine: