Oberpfalz:Pfleger soll Heimbewohner misshandelt haben

Oberpfalz: In einem Pflegeheim in der Oberpfalz soll eine Pflegekraft mehrere alte Menschen mit körperlichen Maßnahmen gemaßregelt haben. (Symbolfoto)

In einem Pflegeheim in der Oberpfalz soll eine Pflegekraft mehrere alte Menschen mit körperlichen Maßnahmen gemaßregelt haben. (Symbolfoto)

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Der 33 Jahre alte Mann soll in einem Pflegeheim im Landkreis Neumarkt alte Menschen über den Gang gezerrt, geschlagen und dabei leicht verletzt haben.

Ein Altenpfleger hat nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft in einem Pflegeheim in Seubersdorf (Landkreis Neumarkt) mehrere alte Menschen misshandelt. Das Amtsgericht Neumarkt entscheide nun, ob es zu einem Verfahren komme, teilte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth am Montag mit.

Der 33 Jahre alte Mann soll den Ermittlungen zufolge unter anderem alte Menschen über den Gang gezerrt, geschlagen und dabei leicht verletzt haben. Er selbst habe sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert.

Konkret soll der Mann in den Jahren 2019 bis 2022 Heimbewohner mit körperlichen Maßnahmen gemaßregelt haben, wenn ihr Verhalten ihm nicht gefiel. Eine 90-Jährige habe er minutenlang bei Nieselregen im sogenannten Demenzgarten des Heimes eingesperrt. Eine 87-Jährige soll er unter den Armen gepackt und durch mehrere Räume der Einrichtung gezogen haben. Einer 92-Jährigen soll er den Strom für die Nachtglocke abgestellt haben, sodass diese keine Hilfe mehr rufen konnte.

Insgesamt wirft die Staatsanwaltschaft der Pflegefachkraft zwölf Übergriffe auf sechs Frauen und einen Mann vor. Ermittlungen gegen drei Führungskräfte des betroffenen Altenheimes seien eingestellt worden. Ihnen habe kein Fehlverhalten nachgewiesen werden können.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLandespolitik
:Was macht das Bündnis Sahra Wagenknecht mit Bayerns Parteienlandschaft?

Linke, AfD und Freie Wähler scheinen alarmiert zu sein wegen der anstehenden Gründung der neuen Partei. In Augsburg bildet sich bereits ein Ortsverband - und Stadträte der Linken wechseln zur SPD.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: