Querdenker - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Querdenker

SZ PlusSzene in München
:Reichsbürger mit Handgranaten: Die Gefahr vom rechten Rand

Ermittler rechnen in München mehr als 400 Menschen der Reichsbürgerszene zu. Häufig horten diese ganze Waffenarsenale in ihren Wohnungen - und brutales Vorgehen gegen Beamte ist keine Seltenheit. Die Zahl rechter Straftaten steigt.

Von Martin Bernstein

SZ PlusPsychologie
:Reden wir uns wirklich schön, was wir tun?

Wenn das eigene Verhalten nicht zur grundsätzlichen Einstellung passt, deuten Menschen eher die Fakten um, als anders zu handeln - so eine Theorie in der Psychologie. Doch ein Versuch weckt nun Zweifel daran.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusPublic Health
:Mit Knoblauch und Zitronen gegen HIV

Lange vor den Corona-Querdenkern gab es die Aids-Leugner. Was man vom Umgang mit ihnen hätte lernen können.

Von Jonas Reese und Christopher Weingart

Corona-Proteste
:Betrug in fast 10 000 Fällen?

Michael Ballweg, Kopf der "Querdenken"-Proteste in Stuttgart, soll Spenden veruntreut und Steuern hinterzogen haben. Die Staatsanwaltschaft will ihn anklagen.

Von Roland Muschel

SZ PlusRechter Szene-Treff in München
:"Es braucht Druck aus der Zivilgesellschaft"

Politiker und Demokratie-Engagierte sind beunruhigt angesichts der Treffen der rechten Szene in einer Eventlocation am Olympiapark. "München ist bunt" fürchtet eine Vernetzung der Gruppierungen.

Von Heiner Effern und Bernd Kastner

SZ PlusMeinungRechter Szene-Treff
:Wie gefährdet die Demokratie ist, zeigt sich auch in München

Eine Eventlocation am Olympiapark hat sich zum Treffpunkt der rechten Szene entwickelt. Was tun? Um die liberale Gesellschaft zu stärken, sollte man bei der jungen Generation anfangen.

Kommentar von Bernd Kastner

SZ PlusRechte Szene in München
:Geraune über dunkle Machenschaften und geheime Verbindungen

Die Münchner Eventlocation "Weitblick" hat sich zu einem bedeutenden Vernetzungsort der rechten Szene entwickelt. Welche Thesen auf dem "Congress der klaren Worte" dort eine Bühne fanden.

Von Bernd Kastner, Sebastian Krass und Leon Lindenberger

SZ PlusExklusivEventlocation "Weitblick"
:Rechte auf dem Rooftop: Wie ein Münchner Tagungsort zum Szene-Treffpunkt wurde

Eine Veranstaltungs-Location am Olympiapark hat sich über Jahre zu einem Sammelplatz von "Querdenkern", Verschwörungstheoretikern und AfD-Politikern entwickelt. Nun reagieren die Betreiber.

Von Bernd Kastner, Sebastian Krass und Leon Lindenberger

Die Stadt und die Sicherheitskonferenz
:Das Genörgel und Geschimpfe der Münchner über die Siko

Was das alles kostet! Die viele Polizei! Diese Demonstrationen! Dass das Treffen ausgerechnet in einem Hotel in der Innenstadt über die Bühne geht, erzeugt Unmut. Dabei bekommt man in diesen Tagen eine Ahnung davon, wie kompliziert Weltpolitik sein kann.

Von Martin Bernstein

SZ PlusBauernproteste
:Was geschah am grünen Aschermittwoch?

Wegen heftiger Proteste mussten die Grünen ihren politischen Kehraus in Biberach absagen. Jetzt beginnt die Aufarbeitung. Wer waren die Randalierer?

Von Michael Bauchmüller, Max Ferstl, Christoph Koopmann und Roland Muschel

Bauernproteste
:Kundgebung und Traktorenkolonne - was für diesen Montag geplant ist

Der Bayerische Bauernverband startet in seine Aktionswoche gegen die Bundespolitik: Mit tausend Traktoren wollen die Protestierenden in die Innenstadt rollen, Münchner müssen mit massiven Verkehrseinschränkungen rechnen. Für elf Uhr ist eine Kundgebung am Odeonsplatz angesetzt.

Von Joachim Mölter

SZ PlusDroht eine Eskalation der Bauernproteste?
:Mit Traktoren, Galgen und Feuerwerkskörpern

Ein Mob wütet gegen Robert Habeck, dabei soll es doch erst am Montag richtig losgehen mit den Bauernprotesten gegen die Ampel. Radikale Kräfte versuchen, die Aktionswoche zu kapern, und rufen zum "Generalstreik" auf. Was kommt da auf die Republik zu?

Von Tim Frehler, Christoph Koopmann und Benedikt Peters

SZ PlusQuerdenker-Magazin
:Erfindergeist

Nach Roger Waters und Sahra Wagenknecht führt das Querdenker-Magazin "Demokratischer Widerstand" jetzt Oskar Lafontaine als angeblichen Herausgeber. Weiß der von seinem Glück?

Von Moritz Baumstieger

Justiz
:Harte Linie gegen Corona-Leugner

Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden: Staatsdiener dürfen bestraft werden, wenn sie Verschwörungsmythen verbreiten und die Pandemiepolitik als "diktatorisch" kritisieren.

Von Ronen Steinke

SZ PlusMeinungFDP in Bayern
:An einem Tisch mit "Esoterik-Nazis"

Die Vertreter der FDP im Bezirkstag Oberbayern wollen sich mit der "Querdenker"-Partei "Die Basis" in einer Ausschussgemeinschaft zusammentun. Das löst massive Kritik bei Parteikollegen aus.

Von Johann Osel

München
:Fotojournalist auf "Querdenker"-Demo mit Trommel angegriffen

Bei zwei Demonstrationen am Dienstag kommt es zu körperlichen Attacken. Außerdem ermittelt der Staatsschutz wegen des Zeigens des verbotenen Hitler- und Kühnengrußes.

SZ PlusAmtsgericht Landsberg am Lech
:Dicke Luft im Prozess um falsche Maskenatteste

Ein Arzt und Homöopath hat laut Anklage massenhaft Patienten von der Maskenpflicht befreit, ohne sie je zu untersuchen - und damit offenbar sehr viel Geld verdient. Vor Gericht platzt dem Staatsanwalt der Kragen.

Von Florian Fuchs

SZ PlusQuerdenker-Magazin
:Immer Ärger mit den Herausgebern

Das Querdenker-Magazin "Demokratischer Widerstand" präsentiert erst Roger Waters als Herausgeber, dann Sahra Wagenknecht. Nur beide wissen nichts davon.

Von Moritz Baumstieger

Tutzing
:Nimbach tritt Querdenker-Partei bei

Die ehemals Grüne Tutzinger Gemeinderätin Christine Nimbach ist nicht mehr parteilos. Sie sei der Partei "Die Basis" beigetreten, verkündete sie am Dienstagabend im Tutzinger Gemeinderat. Die Kleinpartei gilt als Sammelbecken für Menschen aus der ...

Proteste angekündigt
:Scholz-Auftritt in München: Wie die Polizei Störungen verhindern will

Der Bundeskanzler hält am Freitag eine Wahlkampfrede auf dem Marienplatz. Querdenker-Szene und AfD haben ihre Anhänger mobilisiert. Mehr als 200 Beamtinnen und Beamte werden im Einsatz sein.

Von Martin Bernstein

SZ PlusÖsterreich
:Verschwindet

Jeden Sonntag demonstrieren in Steyr Corona-Leugner und Verschwörungsideologen, sie haben den Stadtplatz bis 2025 reserviert. Bleibt die Frage, warum solche Gruppen ein Demo-Abo bekommen – und was die zunehmend genervten Menschen in der Stadt dagegen tun können

Von Cathrin Kahlweit

Rechtsextremismus
:Nach Attacke auf BR-Journalisten: Münchner erneut vor Gericht

Der 24-Jährige muss sich wegen Beleidigung, Bedrohung und Körperverletzung verantworten. Unklar bleibt, ob er auch Gesundheitsminister Holetschek angreifen wollte.

Von Martin Bernstein

SZ PlusOberfranken
:"Sturm Neustadt": Wer und was hinter der rechten Gruppierung steckt

Rechtsrock und "ein gewisses Gewaltpotenzial": Die Polizei beschlagnahmt bei Rechtsextremen aus Neustadt bei Coburg mehrere Waffen. Die beiden jungen Männer gehören zu einer neuen Gruppierung mit Verbindungen nach Thüringen.

Von Max Weinhold

SZ PlusUniversität in München
:Disziplinarverfahren gegen LMU-Professor Meyen

Wegen seiner Arbeit für eine "Querdenker"-Zeitung hat die Landesanwaltschaft Ermittlungen gegen den Hochschullehrer eingeleitet. Die Publikation "Demokratischer Widerstand" taucht inzwischen auch im Berliner Verfassungsschutzbericht auf.

Von Sebastian Krass

SZ PlusPolitik
:Zwei Großdemos in München - eine pro, eine contra Aiwanger

Als Reaktion auf die Erdinger Kundgebung mit Kabarettistin Monika Gruber rufen SPD und Grüne mit Verbänden gegen "Rechtsruck und Rückschritt" auf. Und ein Motorradrennfahrer sucht Gleichgesinnte für eine "Spezialoperation".

Von Martin Bernstein

SZ PlusAiwanger-Interview
:Landfrau Gabi und die große Verschwörung

Eine Darstellerin der BR-Seifenoper "Dahoam is Dahoam" zeigte sich bei der Erdinger Heiz-Demo als Reporterin des "Querdenker"-Senders Auf1 - der auch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk verleumdet. Wie passt das zusammen?

Von Johann Osel

SZ PlusMaskenpflicht
:Ein Richter vor Gericht

Wo ist die Grenze zwischen richterlicher Unabhängigkeit und Willkür? Darum geht es im Fall von Christian D., der mitten in der Corona-Pandemie die Maskenpflicht an zwei Weimarer Schulen kippte - und zum Helden der Querdenker-Szene wurde.

Von Iris Mayer

SZ PlusLudwig-Maximilians-Universität
:Wegen Engagements bei "Querdenker"-Zeitung: Münchner Professor droht Disziplinarverfahren

Michael Meyen war kurzzeitig Herausgeber von "Demokratischer Widerstand" und schreibt dort weiter als Kolumnist. Nach einer Prüfung durch den Verfassungsschutz hat die LMU nun die Landesanwaltschaft eingeschaltet.

Von Sebastian Krass

SZ PlusGeplante Lauterbach-Entführung
:Jetzt soll alles nur ein Scherz gewesen sein?

Die Bundesanwaltschaft wirft vier Männern und einer Frau Hochverrat vor, weil sie die Regierung stürzen und den Gesundheitsminister entführen wollten. Die Verteidigung sagt: Alles nur Fantastereien. Aber einer hat bereits gestanden.

Von Annette Ramelsberger

Gefängniskrankenhaus Stadelheim
:Mutmaßlicher Putschist im Hungerstreik

Maximilian E. soll dem bewaffneten Arm der "Reichsbürger"-Gruppierung angehört haben, die mit Gewalt den Bundestag stürmen wollte. Sein Anwalt sagt: "Er leidet massiv unter der Haft."

Von Martin Bernstein

München
:Umstrittener LMU-Professor nicht mehr Mitherausgeber von "Querdenker"-Zeitung

Seine Kolumnen veröffentlicht Michael Meyen dort aber weiterhin. Der Verfassungsschutz beschäftigt sich mit dem Fall.

Ostermärsche in München
:Friedensbewegung rückt nach rechts

In der Münchner Innenstadt protestieren alte Pazifisten Seite an Seite mit "Querdenkern" gegen Waffenlieferungen an die Ukraine. Auch ein ehemaliger Bundestagsabgeordneter ist dabei. Doch es kommen deutlich weniger Teilnehmer als erwartet.

Von Joachim Mölter

SZ PlusMedienaufsicht
:Die Querschreiber

Seit drei Jahren druckt die Zeitung "Demokratischer Widerstand" Corona-Verschwörungsmythen. Kann man dagegen denn gar nichts machen? Oder: Sollte man überhaupt?

Von Christoph Koopmann

Stuttgart
:"Querdenken"-Gründer aus U-Haft entlassen

Neun Monate lang saß Michael Ballweg in Stuttgart-Stammheim. Gegen ihn liegt eine Anklage vor, es geht um den Vorwurf des versuchten Betrugs und der Geldwäsche. Nun kommt er vorerst frei.

SZ PlusMeinungLMU-Professor
:Die Freiheit, schräges Zeug zu erzählen

Ein Münchner Professor gibt ein Querdenker-Magazin heraus - und die Universität ruft nach dem Verfassungsschutz. Dabei hätte sie schon viel früher tätig werden können.

Kommentar von Moritz Baumstieger

SZ PlusMünchner Universität
:Professor Meyen wird ein Fall für den Verfassungsschutz

Wegen des Engagements des Professors bei einer "Querdenker"-Zeitung lässt die Ludwig-Maximilians-Universität mögliches Fehlverhalten prüfen.

Von Sebastian Krass

SZ PlusStrengere Regeln für Demonstrationen
:Bannmeile Autobahn

Von A wie Autobahnblockaden bis Z wie "ziviler Ungehorsam": Neue Protestformen sind eine Herausforderung für die Polizei. In einigen Bundesländern reagiert die Politik mit schärferen Gesetzen.

Von Ronen Steinke

SZ PlusDurchsuchung
:"Reichsbürger"-Razzia in München: Wen die Ermittler ins Visier nahmen

Am Mittwoch durchsucht die Polizei die Wohnung von Ralph T. Niemeyer - während dieser sich in Moskau als Vertreter der deutschen Opposition geriert.

Von Martin Bernstein

Michael Ballweg
:Staatsanwaltschaft klagt "Querdenken"-Gründer an

Seit neun Monaten sitzt Michael Ballweg in Untersuchungshaft, ermittelt wurde wegen versuchten Betrugs und versuchter Geldwäsche. Das Landgericht Stuttgart muss nun entscheiden, ob es die Anklage zulässt.

Von Max Ferstl

Prozess in Landsberg
:Querdenker-Arzt wegen falscher Maskenatteste vor Gericht

Der Mediziner soll vielfach Atteste ausgestellt haben, ohne Patienten überhaupt zu sehen. Er fiel mit teils kruden Äußerungen auf Demos auf. Der Prozess wird direkt nach dem Start ausgesetzt.

Von Florian Fuchs

SZ PlusMeinungMünchen
:Arme Friedenstaube

Tausende Menschen protestieren auf einer Querdenker-Demo in München gegen Krieg. Der russische Überfall auf die Ukraine? Ist doch nebensächlich.

Kommentar von Martin Bernstein

Großeinsatz am Wochenende
:Fast 5000 Polizisten zur Sicherheitskonferenz im Einsatz - so viele wie noch nie

Zu mehreren konkurrierenden Demonstrationen werden mehr als 10 000 Teilnehmer erwartet. Absperrungen und scharfe Kontrollen gibt es rund ums Tagungshotel.

Von Martin Bernstein

SZ PlusBrisante Gemengelage
:Welche Demos am Siko-Wochenende in München geplant sind

Von links und rechts soll bei Kundgebungen die Nato ins Visier genommen werden. Und dazwischen wollen junge Ukrainer schwere Waffen für ihr Heimatland fordern. Auch politische Prominenz hat sich bereits angekündigt.

Von Martin Bernstein

Spezialeinheit
:497 Mal mussten Münchens Extremistenjäger eingreifen

Zehn Staatsanwältinnen und Staatsanwälte deckten im vergangenen Jahr militante Netzwerke auf und verfolgten antisemitische Straftaten. Welche Fälle bei den Spezialisten auf dem Tisch landeten.

Von Martin Bernstein

SZ PlusGruppierung "München steht auf"
:Das Diesel-Fahrverbot ist die neue Impfung

Verschwörungsideologisch geprägte Demonstranten ziehen auch nach Corona durch München: mit frischem Repertoire - und alten Feindbildern.

Von Martin Bernstein

SZ PlusSZ MagazinLeben und Gesellschaft
:Kann man mit Menschen befreundet sein, deren Weltsicht man nicht teilt?

Die Krisen der vergangenen Jahre haben dazu geführt, dass auch Freundinnen und Freunde politisch auseinanderdriften. Warum es sich trotzdem lohnt, in Kontakt zu bleiben – für den Kopf und für das Herz.

Von Thomas Bärnthaler

Münchner Momente
:Freiheit ohne Maske? Möglich. Aber sinnvoll?

Warum die Forderung nach einem Ende der Corona-Einschränkungen der Meinungsvielfalt einen Bärendienst erweist.

Glosse von Martin Bernstein

Amtsgericht Ebersberg
:Digitales Plakatieren kommt teuer

Eine 57-jährige Frau soll ein verleumderisches Bild im Stil der "Querdenker" im Internet verbreitet haben, auf dem zahlreiche Politiker und Geschäftsleute zur "Festnahme" ausgeschrieben und als "Terroristen" bezeichnet wurden. Vor Gericht erklärt sie dies nun mit einem Hacker-Angriff.

Von Wieland Bögel

SZ PlusLebensführung
:"Geht Befreiung nicht auch anders?"

Der Philosoph Christoph Menke sieht unser Leben durch Zwänge bestimmt - und Lösungsvorschläge in der Serie "Breaking Bad".

Interview von Pascal Blum und Andreas Tobler

SZ PlusExklusivInnere Sicherheit
:Ein Hauptkommissar und die ganz große Verschwörung

Ein in Bayern ansässiger Verein von Polizisten unterhält Kontakte zur "Reichsbürger"-Szene. Trotz Suspendierung kann einer der Beamten - vom Staat bezahlt - öffentlich Propaganda betreiben.

Von Johann Osel und Uwe Ritzer

Gutscheine: