Krankheiten - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Krankheiten

SZ PlusMedizin
:Bitte berühren – aber richtig

Berührungen senken den Blutdruck, lösen Ängste und machen schneller gesund. Also alle mal anfassen? Die Berührungsforschung zeigt jedoch: Auf die Details kommt es an.

Von Werner Bartens

Neurologie
:Viele 9/11-Helfer erkranken früh an Demenz

Menschen, die beim Aufräumen nach dem Terroranschlag halfen, entwickelten später häufig kognitive Probleme. Ist Feinstaub der Grund dafür?

Von Berit Uhlmann

SZ Gute Werke
:Mit Licht, Duft und Farbe gegen das Vergessen

Wie man das Leben von schwer demenzkranken Menschen erleichtern kann, zeigt sich in der neu gestalteten „Pflegeoase“ im Münchenstift-Pflegeheim St. Maria in Ramersdorf. Dankbar dafür sind Bewohner und Pflegekräfte wie Dominik Schiffbahn. Er weiß, dass ein gutes Umfeld allen nützt.

Von Karin Kampwerth

Medizin
:Schadet Salz bei Neurodermitis?

Wer von dem Hautleiden betroffen ist, muss sich oft auch noch mit gut gemeinten Empfehlungen herumschlagen. Der neueste Tipp: salzarme Ernährung. Entscheidend sind aber andere Faktoren.

Von Werner Bartens

SZ PlusSZ MagazinGesundheit
:Ein Rausch gegen die Depression

Fast ihr ganzes Leben leidet eine Frau an Depressionen, die Ärzte sagen ihr, sie sei »austherapiert«. Dann hört sie von einer neuen Behandlungsmethode mit dem als Partydroge bekannten Wirkstoff Ketamin – und auf einmal ist da Hoffnung.

Von Andrew Müller

SZ PlusBehandlung mit aufgerüsteten Abwehrzellen
:Neue Therapie hilft Autoimmun-Patientin

Die für Krebskranke entwickelte CAR-T-Therapie zeigt nun auch bei Patienten, die an Lupus oder anderen seltenen Erkrankungen leiden, Erfolge.

Von Nik Walter

Demenz
:Die Schattenseiten des Alterns

Die Ilse-Kubaschewski-Stiftung lädt Interessierte und Betroffene am 19. Juni zum kostenlosen Symposium „Gesund und fit im Alter“ ins Pöckinger Beccult ein.

Von Peter Haacke

Infektionskrankheit
:Deutlich mehr Keuchhusten-Fälle in Bayern - Ministerin rät zur Impfung

Während die Erkrankung bei Jugendlichen und Erwachsenen häufig als starker und lang anhaltender Husten verläuft, können zum Beispiel bei Säuglingen schwere Komplikationen auftreten.

Leute
:Verdammt, ich lieb mich

Avril Lavigne findet sich selbst recht großartig. Sophie Turner erhielt nach Liebeskummer Beistand von Taylor Swift. Und Sänger Sasha spricht nach längerer Krankheit von seiner Genesung.

Dutzende Infektionen
:Magen-Darm-Virus grassiert unter Frühlingsfest-Besuchern

Mehrere Dutzend Personen haben sich offenbar beim Feiern auf der Theresienwiese mit einem Norovirus infiziert. Zuvor hatte es in Stuttgart einen ähnlichen Fall mit über 800 Infizierten gegeben.

SZ PlusExklusivGesundheit
:RWEs tödliche Altlast

Der Dax-Konzern hat in Großbritannien Kraftwerke gekauft. In den Anlagen kamen Beschäftigte früher mit Asbest in Kontakt. Jahrzehnte später werden die Arbeiter krank und klagen auf Schadenersatz. Doch RWE zeigt sich oft hartleibig.

Von Björn Finke, Ben Heubl und Roger Schneider

SZ PlusMedizin
:Wie ungesund sind hochverarbeitete Lebensmittel?

Studien legen nahe, dass stark prozessierte Nahrung der Gesundheit schadet. Aber woran genau liegt das, und gilt es für alle Produkte gleichermaßen? Was Experten sagen.

Von Werner Bartens

SZ PlusSZ MagazinLiebe und Partnerschaft
:Wie Schamgefühl die Liebe zerstören kann

Courtenay Hameister war glücklich verliebt in ihren ebenfalls übergewichtigen Freund. Aber ihre Sorge, als »das fette Pärchen« belächelt zu werden, und ihr Selbsthass ließen die Beziehung zerbrechen. Heute weiß sie: Scham ist hinterhältig – und kann sogar tödlich sein.

Von Courtenay Hameister

SZ PlusSport
:Über den Puls zum perfekten Training

Viele Freizeitsportler verausgaben sich mehrmals pro Woche und wundern sich, dass sie kaum besser werden. Warum effektives Training vor allem bei niedrigem Puls stattfindet und was dabei im Körper passiert.

Von Nina Himmer

SZ-Gesundheitsforum
:Schwanger trotz Endometriose

Die Krankheit erhöht das Risiko, dass sich der Kinderwunsch nicht erfüllt. Was Patientinnen für ihre Fruchtbarkeit tun können.

Von Christina Berndt

Frühlingsfest in Stuttgart
:Verdacht auf Norovirus: Zahl der Krankheitsfälle auf 727 gestiegen

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher klagen nach dem Besuch des Stuttgarter Frühlingsfests über Magen-Darm-Beschwerden. Sie haben alle dasselbe Festzelt besucht. Auch Mitarbeitende sind betroffen.

SZ PlusMedizin
:"Je älter man ist, desto mehr Krafttraining braucht man"

Dass Ausdauer-Training Herz und Kreislauf stärkt, hat sich längst herumgesprochen. Warum Muskeltraining auf keinen Fall vergessen werden sollte - vor allem im Alter.

Von Werner Bartens

Korrekturen
:Wenn impfen, dann in jungen Jahren

Das Humane Papillomvirus - und wie Krankenkassen mit der Impfung dagegen umgehen.

Kratzers Wortschatz
:Kennen Sie das "Schlagerl"?

In Bayern ist man nicht gerne unkommod. Deshalb neigt man zur Verniedlichung von Krankheiten, zum Beispiel beim Herzinfarkt und Schlaganfall.

Von Hans Kratzer

Gesundheit
:Krankenstand in Bayern ist 2023 leicht gesunken

Laut AOK gehören die Erwerbstätigen im Freistaat zu den gesündesten in Deutschland. Getrübt wird das Bild durch den hohen Anstieg bei den psychischen Erkrankungen mit einem Plus von 14 Prozent.

SZ PlusVogelgrippe-Infektion in Texas
:Seuchenschutzbehörde: Infektion war Einzelfall

In den USA hat sich ein Mensch wohl an einer Kuh mit der Vogelgrippe angesteckt; die zuständige Behörde stuft das Risiko weiterer Erkrankungen aber als gering ein. Doch wie erklärt sich die Verbreitung des Virus unter Kühen?

Von Berit Uhlmann

SZ PlusErnährung
:Wie viel Steak ist zu viel?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt nur noch maximal 300 Gramm Fleisch pro Woche. Doch ist Fleisch wirklich so ungesund, und wenn ja, welche Sorte besonders? Was man weiß.

Von Berit Uhlmann

Nach Kontakt zu infizierten Kühen
:Person in Texas an Vogelgrippe erkrankt

Es ist erst der zweite Mensch in den USA, bei dem der Erreger H5N1 nachgewiesen wurde. Zuvor war das Virus bei Kühen in mehreren US-Bundesstaaten entdeckt worden.

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 149
:Alle kennen Krebs - aber COPD?

Jede Woche werden auf der Ebersberger Intensivstation ein bis zwei Patienten mit COPD versorgt - eine Krankheit, die weltweit die dritthäufigste Todesursache ist. Trotzdem passiert es Pola Gülberg immer wieder, dass Menschen nichts von der Lungenerkrankung wissen.

Protokoll: Johanna Feckl

SZ PlusMeinungMedizin
:Ostern ohne Eier? Was für ein lebensferner Eiertanz

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt nur noch ein Ei pro Woche. Der Ratschlag ist so lebensfern und zudem gesundheitlich unsinnig, dass er eher zu Trotzreaktionen als zu Verständnis verleitet.

Kommentar von Werner Bartens

SZ-Podcast "Das Thema"
:Corona-Berichterstattung: Was wir hätten besser machen können

Vor vier Jahren beherrschte Covid-19 die Nachrichten. Welche Fehler wir bei der SZ gemacht haben.

Von Christina Berndt und Lars Langenau

Bürokratie in Praxen
:Kinderärzte fordern Abschaffung der Krankschreibung in leichten Fällen

Wenn das Kind krank ist, kann ein Elternteil nicht arbeiten. Voraussetzung für die Freistellung ist eine Krankschreibung vom Kinderarzt. Diese fühlen sich als "Verfolgungsbehörde der Arbeitgeberverbände".

Von Nadja Lissok

SZ PlusSport mit Demenz
:Große Abfahrt

Günter M. ist 85 Jahre alt und dement, aber eines hat er nie vergessen: seine große Liebe zum Skifahren. Also will er noch ein Mal auf die Piste

Von Marc Baumann

SZ PlusMeinungPro und Contra
:Kann man weniger Stress verordnen?

Arbeit gilt neuerdings als Geißel der modernen Menschheit. Jetzt fordert die Linke eine Antistressverordnung. Aber muss der Staat wirklich seine Bürger retten - die einen vor sich selbst, die anderen vor ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen?

Von Barbara Vorsamer und Friederike Zoe Grasshoff

Infektionserkrankungen
:Menschen übertragen mehr Viren auf Tiere als umgekehrt

Das könnte am Ende auch dem Menschen schaden, warnen Wissenschaftler nach umfangreichen Genom-Analysen.

Von Berit Uhlmann

Gesundheit
:Die Herzensschwester

Atemnot, Leistungsschwäche und Wasser in den Beinen - das sind die Symptome einer Schwäche an der Blutpumpe. Heike Kästner hilft Patienten im Klinikum Starnberg mit der Diagnose. Über eine Frau, deren Anrufe Leben retten.

Von Celine Urban

Geschlechtskrankheit
:Sex ohne Kondom: Immer mehr Syphilis-Infektionen in München

Die Stadt liegt im bundesweiten Vergleich mit an der Spitze, fast ausschließlich Männer stecken sich an. Als Grund für den Anstieg nennt ein Infektiologe Sorglosigkeit.

Von Stephan Handel

SZ PlusMedizin
:Können Mikrowellen tatsächlich Gehirne schmelzen?

Im "Tatort" aus Münster bringt ein Geheimdienst auf diese Weise seine Opfer um. Was steckt wirklich hinter dem rätselhaften "Havanna-Syndrom"? Nun haben Forscher Gehirne von Betroffenen untersucht.

Von Werner Bartens

Gesundheit
:"Der Krieg ist der beste Freund der Tuberkulose"

In der Ukraine stemmen sich Hilfsorganisationen gegen ein Ausbreiten der Seuche. Ohne sie könnte die Lage außer Kontrolle geraten.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusMedizin
:"Bauchmuskeltraining allein lässt das Bauchfett nicht wegschmelzen"

Wie baut man am effektivsten Muskeln auf oder wird ein Bäuchlein los? Ein Gespräch mit Gesundheitswissenschaftler Karsten Köhler über den Hype um braunes Fett, die Wirkung von Kälte und die Grenzen von Sport.

Interview von Werner Bartens

SZ MagazinGetränkemarkt
:Die Welt kann sich schon mal anschnallen

Eine Krankheit kann einem den letzten Nerv rauben. Unsere Autorin lässt sich davon aber nicht unterkriegen. Sie freut sich auf den Frühling und einen Drink, der selbst Tote wieder laufen lässt.

Von Simone Buchholz

SZ PlusHautpflege
:„Zu viele Produkte können zu einer Überpflegung der Haut führen“

Wie sinnvoll sind Skincare-Trends? Dermatologin Ephsona Shencoru über Produkte, Gewohnheiten und Botox.

Interview von Ania Kozlowska

Gesundheit
:Umstrittene Studie: Können Nahrungsergänzungsmittel Alzheimer verzögern?

Nährstoffpräparate sollen den Abbau der Geisteskraft - und damit eine drohende Demenz - um zwei Jahre verzögern können. Unabhängige Fachleute bezweifeln das.

SZ PlusUmwelt
:Mikroplastik in der Halsschlagader

Italienische Forscher haben in Gefäßablagerungen Kunststoffpartikel gefunden. Die Betroffenen erlitten mehr Herzinfarkte und Schlaganfälle als andere Patienten.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusArtenschutz
:Pinguine in Gefahr

Die Vogelgrippe-Epidemie hat den antarktischen Kontinent erreicht. Wissenschaftler fürchten um das Überleben der Pinguine.

Von Thomas Krumenacker

SZ PlusMeinungGlobale Gesundheit
:Die Politik muss endlich gegen lebensgefährliche Fettleibigkeit vorgehen

Laut einer neuen Studie sind eine Milliarde Menschen weltweit stark übergewichtig. Gleichzeitig hungern mehr als 700 Millionen Menschen. Beides macht krank, ist gefährlich und oft tödlich. Doch der Wille der Politik zur Veränderung fehlt.

Kommentar von Werner Bartens

Demenz und häusliche Pflege
:Abschied auf Raten

Wenn das Gehirn im Alter nicht mehr richtig funktioniert, stehen Angehörige vor enormen Herausforderungen. Angelika Wagner hat viel aus der Erkrankung ihres Ehemanns gelernt und rät Pflegenden dazu, sich vorab zu informieren.

Von Sylvia Böhm-Haimerl

Forschung
:Was Demenz wirklich ist

Demenz ist ein Oberbegriff für verschiedene Erkrankungen. Er bezeichnet allgemein eine Minderung der geistigen Fähigkeiten durch krankhafte Veränderungen des Gehirns. Typische Symptome sind unter anderem der Verlust des Kurzzeitgedächtnisses ...

SZ PlusMedizin
:Experten fürchten das Wiederaufflammen der Masern

Die hochansteckenden Viren kursieren wieder in vielen Teilen der Welt, auch in Europa. Noch sind die Zahlen in Deutschland gering, der Trend aber geht in die falsche Richtung.

Von Felix Hütten

SZ PlusGesundheit
:Wenn Menschen krank zur Arbeit gehen

Millionen Menschen sind aktuell erkältet. Doch nicht alle bleiben zu Hause, nicht wenige zwingen sich krank ins Büro. Das ist gefährlich - nicht nur für die eigene Gesundheit.

Von Alma Dewerny

Gesundheit
:Starker Anstieg von HIV- und Syphilis-Fällen in Bayern

In keinem anderen Bundesland gehen die Zahlen der sexuell übertragbaren Krankheiten so nach oben. Viele Menschen wüssten gar nicht, dass sie betroffen sind, sagt Gesundheitsministerin Gerlach.

SZ PlusDemenz
:"Eine neue medikamentöse Behandlung ist in Sicht"

Antikörper-Infusionen sollen künftig verhindern, dass sich gefährliche Eiweiße im Gehirn ablagern und so eine Demenz auslösen, erklärt der Psychiater Robert Perneczky. Wer Angst habe, selbst betroffen zu sein, könne sich bald im Internet testen.

Interview von Ekaterina Kel

Demenzforschung
:Wo steht das Klavier?

Demenzkranke können oft noch immer virtuos Instrumente spielen. Womöglich hält das Musizieren sogar geistig länger fit.

Von Christina Berndt

SZ PlusInfektionskrankheiten
:Kann man zu viel impfen?

Mit Einführung der Meningokokken-B-Impfung sollen die Kleinsten nun gegen 14 verschiedene Krankheiten immunisiert werden. Für manche Eltern stellt sich die Frage, ob das irgendwann zu viel wird. Was Fachleute sagen.

Von Berit Uhlmann

Tod und Trauer
:Ein Streiter für die Schwächsten

Auf der Trauerfeier in Geretsried wird Dieter Käufer als Vorbild für einen würdevollen Umgang mit Pflegebedürftigen geehrt.

Von Benjamin Engel

Gutscheine: