Gerhard Schröder
Umbruch in der CDU

Schröder empfiehlt Merkel die Vertrauensfrage

Eine Trennung von Kanzlerschaft und Parteivorsitz könne in der SPD, aber nicht in der CDU gelingen, sagt der Altkanzler - und warnt vor der "Gefahr von Neuwahlen".

Marktkirche in Hannover

Das Fliegenfenster

Altkanzler Gerhard Schröder möchte der Marktkirche in Hannover ein Fenster seines Freundes, des Künstlers Markus Lüpertz schenken. Wenn das nur so einfach wäre.

Von Martin Zips

Streetstyle - Oktoberfest 2018; Patricia Blanco
SZ-Magazin
Vorgeknöpft: die Modekolumne

Ein bisschen Spaß muss sein

Prominente auf der Wiesn werden von vermeintlichen Trachtenexperten streng beurteilt. Wir haben uns selbst umgeschaut - und interessante bis fragwürdige Kombinationen bei Michael Ballack, Patricia Blanco und Boris Becker entdeckt.

Von Maria Hunstig

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

Turkish President Erdogan takes the oath of office for a new presidential term, at the Parliament in Ankara
Türkischer Präsident Erdoğan

Er und nur er

Mit Erdoğans Vereidigung ist der Systemwechsel in der Türkei vollzogen, der Präsident ist jetzt Staats- und Regierungschef in einem. Altkanzler Schröder ist als "besonderer Freund" dabei.

Von Christiane Schlötzer, Istanbul

Gerhard Schröder und Soyeon Kim
Gerhard Schröder

Qualen und Liebe

Der Altbundeskanzler will zum fünften Mal heiraten, wird aber vom Ex seiner Zukünftigen verklagt, weil der ihm "seelische Qualen" zugefügt habe. Mit seinem Schmerz ist der Mann in guter Gesellschaft.

Von Martin Zips

Hannover 96 - FC Bayern München
Klage in Südkorea

Gerhard Schröder soll "seelische Qualen" verursacht haben

Das wirft der Exmann von dessen neuer Verlobter dem Altkanzler vor. Und fordert angeblich ziemlich viel Geld.

26 05 2016 DU Duisburg Enthüllung der Skulptur ECHO DES POSEIDON von Markus Lüpertz im Duisburge
Kunst

Glaube, Fliege, Hoffnung

Altkanzler Schröder schenkt der Hannoverschen Marktkirche ein Fenster seines Freundes Markus Lüpertz. Auf dem Fenster soll eine weißgewandete Figur zu sehen sein - und mehrere Fliegen.

Gernot Erler
Russlandbeauftragter Gernot Erler

"Eine neue Eskalation ohne Ende"

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler, im Gespräch über Putin, den Giftanschlag von Salisbury und seinen Parteifreund Gerhard Schröder.

Interview von Lars Langenau

Altkanzler Gerhard Schröder spricht als Aufsichtsratsvorsitzender des russischen Energieunternehmens Rosneft 2017 in Sankt Petersburg.
Ukraine

Kiew: EU soll Sanktionen gegen Schröder prüfen

Der ukrainische Außenminister fordert von der EU, Konsequenzen aus dem Russland-Engagement des Altkanzlers zu ziehen. Schröder sei Putins "weltweit wichtigster Lobbyist".

Hartz-IV-Empfänger
Prantls Blick

Warum Hartz IV abgewickelt werden muss

Es wäre ein Segen für den Sozialstaat - und für die Sozialdemokratie.

Die politische Wochenvorschau von Heribert Prantl

Koalitionsverhandlungen von Union und SPD
Armut

"Ich finde Spahns Aussage unüberlegt"

Auch ohne Tafeln müsse in Deutschland niemand hungern, sagt der künftige Gesundheitsminister Jens Spahn. Wir haben einen Langzeitarbeitslosen nach seiner Meinung gefragt.

Interview von Barbara Galaktionow

Hannover 96 v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga
Hannover 96

Altkanzler kanzelt Hannovers Ultras ab

"Ich würde sie nicht Fans nennen": Gerhard Schröder verteidigt die Politik von Klubchef Martin Kind mit scharfen Worten. Das treibt die Spaltung bei Hannover 96 voran.

Von Carsten Scheele, Hannover

SPD-Altkanzler Gerhard Schröder
SZ Espresso

Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird: SPD-Altkanzler für Groko, Trumps Reaktion auf Amoklauf, Börsenstreit mit Ex-Chef Kengeter.

Von Dorothea Grass

SPD-Altkanzler Gerhard Schröder
SPD

Schröder empfiehlt den Genossen die Groko

Der Altkanzler appelliert an die "kollektive Vernunft" der Parteimitglieder, die über den Koalitionsvertrag abzustimmen haben.

Von Ferdos Forudastan

Deutsche Bahn: Bauarbeiten auf der ICE-Strecke Hannover-Berlin
SZ Espresso

Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird: Verkehrsbehinderungen bei der Bahn, Schießerei in Florida, Olympia-Gold für deutsche Paarläufer.

Von Dorothea Grass

Doris Schröder-Köpf und Boris Pistorius
Karneval

Doris Schröder-Köpf ging als Asiatin

Die Noch-Ehefrau von Altkanzler Gerhard Schröder wählte an Karneval ein Kostüm, bei dem sie eine schwarze Perücke und asiatischen Haarschmuck trägt. Zufall oder nicht?

Von Kerstin Lottritz

Gerhard Schröder und Soyeon Kim
Promis

Altkanzler Schröder heiratet Freundin Kim So-yeon

Der 73-Jährige war auf einer Pressekonferenz in Seoul in Plauderlaune - und gab die anstehende Hochzeit selbst bekannt. Für Schröder ist es die fünfte Ehe.

Sanierung der SPD-Parteizentrale
Sozialdemokratie

"Die SPD muss aufhören, der Reparaturbetrieb des neoliberalen Kapitalismus zu sein"

Die SPD-Linke Andrea Ypsilanti im Gespräch über das Scheitern der Sozialdemokratie, welche Option sie Parteichef Schulz empfiehlt und was der Partei in der Not helfen kann.

Interview von Lars Langenau

Jahres-Pk RAG-Stiftung
Reden wir über Geld

Schröder: "Du bist um eins da. Und zieh Dir einen Anzug an!"

Werner Müller erfuhr aus dem Radio, dass er der erste Wirtschaftsminister einer rot-grünen Regierung werden sollte. Für Altkanzler Schröder zahlte sich seine Berufung schnell aus.

Von Alexander Hagelüken

Illu Variation Paradise Papers
Paradise Papers

Das nächste Leak

Die Paradise Papers bringen Politiker, Prominente, Superreiche und Konzerne in Erklärungsnot - schon wieder.

Von E. Gamperl, K. Langhans, M. Much, H. Munzinger, F. Obermaier, B. Obermayer, N. Richter, R. Wiegand, V. Wormer und T. Zick

Schröder mit Festvortrag
Kanzler a.D.

Sonderdiplomat und Altkanzler mit ausgeprägtem Hang zu sich selbst

Keiner hat es wie Gerhard Schröder verstanden, auf vielen Bühnen präsent zu bleiben. Er ist der beste, umstrittenste, reichste, interessanteste Altkanzler, den die Republik noch hat - allerdings auch der einzige.

Von Kurt Kister

Türkei

Erdoğans Macho-Politik hat die Türkei in ein Absurdistan verwandelt

Das Männerwort zwischen dem Präsidenten und Gerhard Schröder war gut für Peter Steudtner, nicht für die Glaubwürdigkeit der türkischen Justiz. Ankara muss verstehen, dass Freiheitsrechte nicht verhandelbar sind.

Kommentar von Christiane Schlötzer

SPD-Altkanzler Gerhard Schröder
Türkei

Nebenaußenpolitik mit Schröder kann es nicht geben

Es liegt nicht an Erdoğan, sich auszusuchen, wer auf deutscher Seite sein Ansprechpartner ist. Deshalb muss die Vermittlerrolle des Altkanzlers eine Ausnahme bleiben.

Kommentar von Mike Szymanski

Türkei

Schröder vermittelte im Fall Steudtner

Überparteiliche Zusammenarbeit trotz Bundestagswahlkampfs: Mit Billigung Merkels reiste der Altkanzler im September in die Türkei - und sprach mit Erdoğan über das Schicksal des Menschenrechtlers. Wie es dazu kam.

Von Nico Fried, Berlin