Französische Nationalmannschaft - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Französische Nationalmannschaft

Frankreich
:Hoffen auf Einsatz von Mbappé

Frankreichs Ausnahmespieler Kylian Mbappé könnte schon zum zweiten EM-Gruppenspiel gegen die Niederlande wieder auf den Platz zurückkehren. „Es geht in die richtige Richtung, dass er morgen verfügbar ist. Wir werden alles geben“, sagte ...

SZ PlusDenzel Dumfries und Theo Hernández
:Ziemlich beste Feinde

Sie grätschen, sie brüllen, sie sehen gemeinsam Rot: Seit Jahren beackern sich der Niederländer Denzel Dumfries und der Franzose Theo Hernández auf spezielle Weise in Mailand. Nun treffen sie bei der EM aufeinander. Die Geschichte einer Rivalität in vier Akten.

Von Felix Haselsteiner

SZ PlusÖsterreich bei der Fußball-EM
:Bittere Wahrheiten für die Rangnick-Elf

Bei der Niederlage gegen Frankreich zeigt sich: Österreich kann nur mithalten, wenn das Team als Gesamtkonstrukt in Bestform funktioniert. Gegen Polen muss sich die Mannschaft nun anpassen an die harten Realitäten eines Turniers, um dem eigenen Anspruch gerecht zu werden.

Von Felix Haselsteiner

SZ PlusMbappé bei der Fußball-EM
:Sorgen um die Nase der Nation

Nach seiner Verletzung gegen Österreich hofft Frankreichs Kapitän Kylian Mbappé, die EM mit Maske weiterspielen zu können. Doch gegen die Niederlande fällt er erst mal aus.

Von Ulrich Hartmann

SZ PlusFrankreich bezwingt Österreich
:Mbappé verlässt den Rasen blutend

Der Favorit leidet: Frankreich schlägt ein leidenschaftlich kämpfendes Österreich vor allem dank seiner höheren individuellen Klasse. Kylian Mbappé muss verletzt ausgewechselt werden – und erweist seinem Team dabei noch einen Dienst.

Von Ulrich Hartmann

SZ PlusMeinungStatement gegen Rechtsruck
:Kylian Mbappé wird seiner Verantwortung gerecht

Die deutschen Fußballer sind in Katar mit zu viel Politik auf die Nase gefallen – nun positioniert sich Frankreichs bester Fußballer gegen die Ultrarechten um Marine Le Pen. Es gibt da einen entscheidenden Unterschied.

Kommentar von Claudio Catuogno

SZ PlusMeinungTaktik bei der Fußball-EM
:Mehr Alonso wagen

Die abgelaufene Saison im Klubfußball war geprägt von innovativen Trainern. Die sind bei Nationalteams seltener – aber diesmal könnte es ein paar Ausnahmen geben.

Kommentar von Sebastian Fischer

Frankreich vor der Fußball-EM
:Mit Wehwehchen nach Bad Lippspringe

Frankreichs Nationalteam vereint viel Prominenz im Kader. Doch in der Vorbereitung ist bei vielen Spielern die Form ausbaufähig – und die EM-Gruppe der Équipe tricolore gestaltet sich kompliziert.

Von Stefan Galler

SZ PlusKylian Mbappé
:Der letzte Tanz von Monsieur Plus

Er geht - und vielleicht macht er sich unsterblich: Kylian Mbappé kann PSG vor seinem Wechsel nach Madrid mit vier Titeln beschenken, inklusive der Krone Europas. Und alle Nörgler zum Schweigen bringen.

Von Oliver Meiler

SZ PlusDFB-Elf in der Einzelkritik
:Schneller Wirtz nicht

Florian Wirtz schießt ein Rekordtor und ist eine Sekunde fixer als Podolski, Maximilian Mittelstädt wird durch die Waschmaschine geschleudert und Robert Andrich schnauzt Mbappé an. Die DFB-Elf in der Einzelkritik.

Von Martin Schneider

SZ PlusDFB-Elf besiegt Frankreich
:Ein Triumph für Nagelsmann

Nach schweren Monaten spielt die DFB-Elf mit Stil und Klasse und gewinnt unter der Regie von Toni Kroos 2:0 beim EM-Favoriten Frankreich. Mit seiner Ich-mache-was-ich-will-Attitüde hat der Bundestrainer einiges gewagt - und viel gewonnen.

Von Philipp Selldorf

Serie A
:Pogba für vier Jahre gesperrt

Paul Pogba, einst einer der besten Mittelfeldspieler der Welt, wird wegen eines positiven Dopingtests für vier Jahre gesperrt. Für den 30-Jährigen könnte es das Karriereende bedeuten.

SZ PlusDFB-Frauen in der Nations League
:Es gibt nur eine Lösung: Tore, Tore, Tore

Das deutsche Team vergibt die erste Chance, sich das Olympia-Ticket zu schnappen. Torschützin Giulia Gwinn moniert "Angsthasen-Fußball", für das Spiel gegen die Niederlande setzt die Auswahl auf einen psychologischen Wandel.

Von Anna Dreher

Auslosung der Nations League
:Deutschland trifft auf Frankreich

In der Olympia-Qualifikation haben die DFB-Frauen Losglück: Im Halbfinale geht es gegen die Gastgeberinnen, bei einer Niederlage gäbe es eine zweite Chance.

SZ PlusDFB-Elf besiegt Frankreich
:Drei Rudi Völler

War das nur der geheimnisvolle Trainereffekt, oder waren es die konkreten Maßnahmen des Interims-Bundestrainers? Nach dem 2:1 gegen Frankreich haben zumindest die Zuschauer einen neuen Favoriten.

Von Christof Kneer

Erstes Spiel nach Flick-Aus
:Deutsche Nationalelf besiegt Frankreich

Im ersten Spiel nach der Ära von Hansi Flick als Bundestrainer überzeugt die Nationalmannschaft gegen den WM-Zweiten und gewinnt 2:1 in Dortmund.

SZ PlusPositiver Dopingtest bei Paul Pogba
:Der verlorene Oktopus

Die Serie von Tiefschlägen und Turbulenzen im Leben des französischen Fußball-Weltmeisters Pogba geht weiter: Weil er als Ersatzspieler von Juventus mit einem zu hohen Testosteronwert im Urin getestet wird, droht ihm eine lange Sperre.

Von Oliver Meiler

Frankreichs Nationalmannschaft
:Deschamps hat grotesk viele Optionen

Während Testspielgegner Deutschland ohne Bundestrainer dasteht, hat Frankreich Didier Deschamps - seit elf Jahren schon. Er hat ein extrem starkes Team beisammen, das er immer wieder verändert.

Von Oliver Meiler

Frankreich gewinnt Topspiel gegen Brasilien
:Warnung ans deutsche Team

In einem hochklassigen Spiel bezwingt Frankreich Brasilien und setzt sich an die Spitze der Gruppe. Sollte die DFB-Auswahl das Achtelfinale erreichen, wären beide Teams ein möglicher und schwerer Gegner.

Von Vinzent Tschirpke

Prozess in England
:Nach Freispruch: Solidarität mit Fußballer Benjamin Mendy

Der französische Weltmeister von 2018, einst der teuerste Verteidiger der Welt, war der Vergewaltigung angeklagt, doch die Jury wertete die Beweise als nicht ausreichend. Prominente Kollegen äußern Zustimmung zu dem Urteil.

Französischer Fußball
:Die Revolte ist erfolgreich

Der französische Fußballverband entlässt die umstrittene Nationaltrainerin Corinne Diacre - viereinhalb Monate vor der WM. Sie selbst sah sich im Fokus "einer Hetzkampagne, die mit ihrer Gewalt und Unehrlichkeit verblüfft".

Von Anna Dreher

Frankreichs Nationalteam
:"Ich habe keine Lust mehr zu leiden"

Frankreichs Kapitänin Wendie Renard und zwei Teamkolleginnen treten vorläufig aus dem Nationalteam zurück. Sie fordern Veränderungen auf der Führungsebene. Gemeint sein dürfte vor allem Trainerin Corinne Diacre.

Von Anna Dreher

Internationaler Fußball
:Hugo Lloris macht Schluss

Frankreichs Kapitän und Rekordspieler beendet seine Karriere in der Nationalmannschaft. Bei seinem Verein Tottenham macht der Torwart aber weiter.

Krach um Äußerungen über Zinédine Zidane
:Der Präsident rudert zurück

Der Chef des französischen Fußballverbandes erzürnt mit Sätzen gegen Zinédine Zidane die Fußballnation. Auch die Sportministerin schaltet sich ein. Nun hat Verbandsboss Noël Le Graët reagiert.

Vertrag bis 2026
:Deschamps bleibt französischer Nationaltrainer

Nach dem verlorenen WM-Finale haben sich der französische Fußballverband und Didier Deschamps auf eine Verlängerung ihrer Zusammenarbeit geeinigt.

WM in Katar
:Die Nebendarsteller des Finales

Der argentinische Torwart zeigt eine gewagte Geste, der letzte Bayer der WM verschießt einen Elfmeter, der Schiedsrichter macht alles richtig: Sechs Kurzporträts zum Endspiel.

Von SZ-Autoren

SZ PlusFrankreich im Finale
:Der spektakulärste Verlierer der WM-Geschichte

Erst sehen die Franzosen im Endspiel völlig verloren aus, dann gelingt ihnen Ungeheuerliches. Ihnen bleibt der Stolz, an diesem Drama beteiligt gewesen zu sein. Kylian Mbappé verkörpert den Schmerz.

Von Martin Schneider

Pressestimmen zum WM-Endspiel
:"Ein so grausames Finale"

Die französischen Medien beweinen die dramatische Niederlage, die Argentinier sind im Freudentaumel und bejubeln vor allem einen: Lionel Messi. Reaktionen im Überblick.

WM-Titel im Endspiel gegen Frankreich
:Weine, Argentinien, weine

Leiden, das mussten sie, diese Argentinier im WM-Finale: Aber nach dem Schlusspfiff explodieren bei den Beteiligten die Gefühle. Am coolsten bleibt noch Messi.

Von Javier Cáceres

SZ PlusFrankreichs Top-Stürmer
:Drei Tore und trotzdem Zweiter

Kylian Mbappé gelingt im WM-Finale eine Einzelleistung für die Fußball-Geschichtsbücher. Und auch wenn am Ende Lionel Messi jubelt, beweist der Franzose, dass ihm die Zukunft gehört.

Von Sebastian Fischer

Stimmen zum WM-Finale
:"Gänsehaut, es hatte alles, was Fußball ausmacht"

Michael Ballack schwärmt von einem aufregenden Endspiel. Für Enzo Fernandez ist der Titel eine "wahnsinnige Ehre" und Emmanuel Macron spendet Trost. Reaktionen im Überblick.

SZ PlusFinale der Fußball-WM
:Der Fuß Gottes

Endlich Weltmeister: Lionel Messi krönt seine außergewöhnliche Karriere mit dem lange ersehnten WM-Triumph. In dem wohl besten Finale der WM-Historie sieht Argentinien gegen Frankreich zweimal wie der Sieger aus – und gewinnt dann doch erst im Elfmeterschießen.

Von Javier Cáceres, Lusail

Schiedsrichter Szymon Marciniak
:Das Ende einer Leidenszeit

Szymon Marciniak musste nach einer Corona-Erkrankung monatelang pausieren und verpasste die Europameisterschaft - nun leitet er das WM-Endspiel. Auch sein Linienrichter hat eine spezielle Final-Geschichte.

Von Felix Haselsteiner

Vor dem WM-Endspiel
:Frankreich kämpft mit einem mysteriösen Virus

Vor dem Finale gegen Argentinien fallen viele französische Spieler mit Erkältungssymptomen aus. Trainer Didier Deschamps lässt Öffentlichkeit und Gegner über das Ausmaß weitgehend im Unklaren.

Von Martin Schneider

MeinungFinale der Fußball-WM
:Fußballrealismus auf französisch

Es ist keine Übertreibung, von einem Zeitalter Frankreichs im Fußball zu sprechen. Mit ihrem sachlichen und erfolgsorientierten Stil sehen die Franzosen beinahe wie die neuen Deutschen aus.

Kommentar von Philipp Selldorf

SZ PlusKylian Mbappé vor dem WM-Finale
:Der König aus dem Kinderzimmer

Wenn Messi, Ronaldo und Neymar abdanken, muss Mbappé das globale Heldengeschäft erst mal allein tragen. Kann das gut gehen? Über eine Karriere zwischen der Pariser Banlieue, Katar-Millionen und dem Elysée-Palast.

Von Claudio Catuogno

Argentiniens Nationaltrainer Scaloni
:Der Anzug passt wie maßgeschneidert

Zu Beginn seiner Amtszeit wurde Argentiniens Nationalcoach Lionel Scaloni mit vernichtender Kritik überzogen. Nun ist er zu einem Trainer in Versalien mutiert - und hat die Südamerikaner ins sechste WM-Finale ihrer Geschichte geführt.

Von Javier Cáceres

Marokko bei der WM
:Freude, die in keine Schablone passt

In ganz Nordafrika schauen die Menschen das WM-Halbfinale Marokkos. Es überwiegt trotz der Niederlage gegen Frankreich der Stolz über bekämpfte Minderwertigkeitskomplexe und widerlegte Stereotype.

Von Mirco Keilberth

SZ PlusFrankreich im WM-Finale
:Deschamps hat eine blaue Maschine geformt

Klare Hierarchie, Wettkampfhärte und ein besonderes Bekenntnis zu Mbappé: Das französische Team setzt die Vorgaben des Trainers perfekt um. Worum es bei einer WM geht, hat "DD" wohl besser begriffen als jeder andere Coach.

Von Martin Schneider

SZ PlusWM-Halbfinale
:Serviert mit einem ordentlichen Schuss Zynismus

Titelverteidiger Frankreich qualifiziert sich durch einen erschreckend kühlen 2:0-Sieg gegen Marokko fürs Endspiel gegen Argentinien. Dort kommt es zum Duell der Galionsfiguren: Messi gegen Mbappé.

Von Javier Cáceres

Stimmen zum WM-Halbfinale
:"Ich kann meiner Mannschaft nur 'Bravo' sagen"

Marokkos Trainer ist mächtig stolz auf sein Team. Sein Gegenüber aus Frankreich spricht von einem "gewaltigen" Spiel - und ein Torschütze findet's "unglaublich".

Fußball-WM in Katar
:Frankreich bezwingt auch Marokko - und steht im Finale

Der Titelverteidiger überzeugt und kann erneut Weltmeister werden. In einem spannenden Halbfinale setzen sich die Franzosen gegen das marokkanische Überraschungsteam durch - und fordern nun Messi heraus.

Antoine Griezmann bei der WM
:Asterix ist wieder da

Bei Barcelona in Ungnade gefallen, bei Atlético an die Bank gefesselt: Unter Didier Deschamps ist Antoine Griezmann wieder einer der wichtigsten Spieler Frankreichs - in einer nur scheinbar neuen Rolle.

Von Martin Schneider

Fußball-WM
:Frankreich hat die Mentalität von 2018 wiedergefunden

Seit 60 Jahren hat keine Mannschaft mehr einen WM-Titel verteidigt. Die Franzosen könnten genau das schaffen. Doch zunächst geht es gegen Marokko - ein Land, mit dem Frankreich eng verbunden ist.

Von Martin Schneider

SZ PlusViertelfinale der Fußball-WM
:Englands Fluch aus elf Metern

In einem spektakulären Spiel erreichen Frankreichs Fußballer das Halbfinale und dürfen weiter von der Titelverteidigung träumen. Englands Elfmeterschütze Harry Kane muss doppelt ran - und wird zum tragischen Helden.

Von Martin Schneider

Harry Kane vor dem Duell mit Frankreich
:Englands echtfalscher Neuner

Früher war Harry Kane ein reiner Torjäger, inzwischen hat der englische Nationalspieler seine Rolle neu definiert. Das macht ihn für Viertelfinalgegner Frankreich schwer berechenbar.

Von Sven Haist

Kylian Mbappé
:Ein Mann mit einer Mission

Kylian Mbappé ist gegen Polen schon wieder "Man of the Match". Daneben beeindruckt aber vor allem die sportliche Wiedergeburt des 36-jährigen Olivier Giroud, der nun Rekordtorschütze ist - noch.

Von Claudio Catuogno

Frankreich steht im Viertelfinale
:Erst verlacht, jetzt Rekordschütze

Frankreich erreicht durch ein 3:1 gegen Polen das Viertelfinale - und hat in Olivier Giroud einen neuen Rekordmann. Robert Lewandowski ist dagegen raus.

Von Claudio Catuogno

Fußball-WM
:Giroud und Mbappé schießen Frankreich ins Viertelfinale

Dank eines 3:1-Erfolges gegen Polen steht die Équipe Tricolore in der nächsten Runde. Mann des Spiels ist Olivier Giroud, der mit seinem 52. Treffer zum alleinigen Rekordtorschützen Frankreichs wird.

Benjamin Pavard
:Einer, der zwischen allen Stühlen sitzt

Benjamin Pavard hat kurz vor der WM seinen Abgang vom FC Bayern provoziert. Nun wirkt er, als würde das Drama um seine Zukunft ihn auch bei der französischen Nationalmannschaft ablenken. Und das hat bereits Folgen.

Von Stefan Galler

Gutscheine: