23 02 2014 Marriott Wien AUT Sochi Sotschi 2014 Johannes Dürr im Bild der österreichische La
Brisantes Doping-Geständnis

Ein Beutel Blut im Auto

Der österreichische Langläufer Johannes Dürr berichtet, wie er sich in Deutschland sein Blut manipulieren ließ. Ein solches Eingeständnis gab es selten.

Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner

Biathlon Oberhof 11 01 2019 IBU World Cup Biathlon 10 km Sprint Herren Männer Men LOGINOV Alexander
Biathlon in Oberhof

Der Ex-Doper gewinnt zwei Rennen

Alexander Loginow aus Russland nahm Epo, nun holt er nach einer Sperre seine ersten Weltcup-Siege. Konkurrenten sprechen von einer "Schande". Die Staatsanwaltschaft ermittelt zudem aktuell gegen zehn Russen - darunter Loginow.

Von Thomas Kistner

Stefan Luitz 2018 in Saalbach-Hinterglemm
Ski alpin

Skifahrer Luitz verliert ersten Weltcup-Sieg

Der Ski-Weltverband FIS erkennt dem deutschen Rennläufer nachträglich seinen Erfolg in Beaver Creek ab. Durch die Nutzung von Sauerstoff habe er gegen Anti-Doping-Regeln verstoßen.

Kokain
Kokain-Missbrauch im Fußball

Premier League - Liga der Verschnupften

In England sollen Fußballer auf Weihnachtsfeiern Kokain genommen haben. Der englische Verband verzichtet auf ernsthafte Tests, dabei weiß man aus Studien: Das Problem ist groß.

Kommentar von Thomas Kistner

Official Doping Center For Athens 2004 Olympic Games; Doping
Anti-Doping

"Vielleicht könnte im angeblich sauberen Sport ein Riss entstehen"

Seit 2015 gibt es das Anti-Doping-Gesetz. Oberstaatsanwalt Kai Gräber spricht über Treffen mit Sportlern am Bahnhof und darüber, welche Instrumente er für effektive Ermittlungen bräuchte.

Interview von Johannes Aumüller und Johannes Knuth

Und nun zum Sport Podcast
SZ-Podcast "Und nun zum Sport"

Rückblick: Das Sportjahr 2018

Das Sportjahr 2018 ist geprägt gewesen von Olympischen Winterspielen, der Fußball-Weltmeisterschaft und vielen gesellschaftspolitischen Debatten. Was war wichtig? Und was zeigt all das?

Von Saskia Aleythe, Claudio Catuogno, Anna Dreher, Christof Kneer und Martin Schneider

Doping

Keine Daten für die Wada

Russland will, dass seine nationale Anti-Doping-Agentur wieder zugelassen wird, hält sich aber nicht an Abmachungen.

Von Johannes Aumüller, Moskau/München

Anti-Doping-Preis 2018
Sportpolitik

Dopingopfer gegen Dopingopfer

Ines Geipel legt das Amt der Vorsitzenden des Doping-Opfer-Hilfe-Vereins nieder. Im Verein bekämpfen sich einstige Mitstreiter seit Wochen.

Von Johannes Knuth, Berlin

Doping in Großbritannien
Doping

"Fußball ist für Anti-Doping-Kämpfer ein rotes Tuch"

Der langjährige Kontrolleur Sven Laforce berichtet, Fußballer würden bei Tests bevorzugt behandelt. Michael Preetz verlängert bei Hertha und Russland spricht einem gedopten Bobfahrer seine Medaillen wieder zu.

Meldungen im Überblick

Schwimmen

Dopingsperre für Trockenpilze

Freistil-Weltmeister Filippo Magnini soll für vier Jahre gesperrt werden, dabei hat er seine Karriere längst beendet. Das freundschaftliche Verhältnis zu einem überführten Dealer wird ihm zum Verhängnis.

Von Birgit Schönau, Rom

DDR-Sportsystem

"Siehste, geht nicht"

Die Schäden des DDR-Sportsystems entstanden nicht nur durch Doping, es ging auch um Gewalt und Missbrauch. Ein paar Athleten - wie die ehemalige Sportgymnastin Esther Nicklas - wollen nicht mehr schweigen.

Von Anne Armbrecht

2018 FIFA World Cup Draw Press Conference
Fußball in Russland

Schreckliche Zustände

Heftiger Machtkampf um die Spitze des russischen Fußballverbands: Doping-Schlüsselfigur Witalij Mutko will unbedingt Chef bleiben.

Von Johannes Aumüller, Moskau/Frankfurt

Doping

Die Wada hat sich selbst abgeschafft

Die Wiederaufnahme Russlands ist ein Affront: Die Wada-Spitze pfeift auf die Wünsche derjenigen, denen der Anti-Doping-Kampf ein echtes Anliegen ist. Das Beste wäre ein klarer Bruch.

Kommentar von Thomas Kistner

Sotschi 2014
Russische Anti-Doping-Agentur rehabilitiert

"Die Entscheidung setzt ein falsches Signal"

Trotz massiver Kritik hat die Welt-Anti-Doping-Agentur Wada die russische Agentur wieder zugelassen. Die deutsche Agentur bezeichnet die Entscheidung als "herben Rückschlag".

Sportpolitik

Russland verweigert ARD-Dopingexperten Seppelt die Einreise

Der Journalist glaubt, auf einer Liste "unerwünschter Personen" zu stehen. Schon vor der Fußball-WM war sein Visum zunächst für ungültig erklärt worden.

Russische Anti-Doping-Agentur

"Offen gesagt, das stinkt zum Himmel"

Die Welt-Anti-Doping-Agentur will Russland nun doch begnadigen - Experten und Sportler anderer Nationen sind entsetzt.

Doping in Russland

Leugnen ist der zweite Skandal

Die Welt-Anti-Doping-Agentur zieht in Erwägung, den russischen Staatsdopingskandal für beendet zu erklären. Damit käme Russland viel zu einfach aus der Angelegenheit heraus.

Kommentar von Johannes Aumüller

Robert Harting
Karriereende von Robert Harting

"Das Stadion hat noch mal gewackelt"

Der Diskuswerfer Robert Harting kämpfte gegen Doping, handelte stets aus Überzeugung und machte sich mit seinen klaren Worten nicht nur Freude. Nun hört er auf - und muss einen neuen Kick im echten Leben finden.

Von Johannes Knuth, Berlin

Christian Schenk DDR mit geballter Faust
Doping in der DDR

Denn sie wussten, was sie schluckten

Früher machte der Olympiasieger Christian Schenk Dopingaufklärer nieder, jetzt gibt er Doping zu. Das zeigt den Widerspruch, der den deutschen Sport bis heute begleitet.

Kommentar von Johannes Knuth

Jan Ullrich (v.) und Jörg Jaksche
Jörg Jaksche über Jan Ullrich

"Du wirst so lange ausgequetscht, bis nichts mehr geht"

Jörg Jaksche, ehemaliger Teamkollege von Jan Ullrich, spricht über die Zeit mit dem Radprofi, deutsche Doping-Ingenieurskunst und was den Wechsel vom Profisport in den Alltag so schwer macht.

Interview von Johannes Knuth

Sportmedizin

Dopingsündern auf der Spur

Wie exakt sind die Ergebnisse von Anti-Doping-Tests? Und können Wissenschaftler Sportbetrüger überführen? Eine Geschichte über Misstrauen im Sport und die Grenzen der Erkenntnis.

Von Thomas Hahn

Anti-Doping-Kampf

Strengere US-Justiz

In Washington wird der Rodchenkov Act verhandelt. Ein Anti-Doping-Gesetzesvorstoß, benannt nach Whistleblower Rodtschenkow. Das IOC hat Bedenken.

Von Thomas Kistner

Germany - 2014 FIFA World Cup Training Camp in Italy - Day 8
DFB-Arzt bei der WM

Angst vor untergeschobenem Doping

DFB-Mediziner Tim Meyer war bei der WM besorgt, dass russische Geheimdienste der deutschen Elf positive Proben unterjubeln könnten. Sein Vorstoß dürfte Ärger in einer heiklen Sache auslösen.

Von Thomas Kistner

Doping im Radsport

Wer Geld hat, hängt die Ankläger ab

In den Dopingverfahren des Tour-Favoriten Christopher Froome und des Helfers Andre Cardoso zeigt sich: Die Fahrer müssen es sich leisten können, ihr Recht einzufordern. Schuld trägt auch die Wada.

Kommentar von Johannes Knuth, La-Roche-sur-Yon

Artjom Dsjuba
Fußball-WM

Verdächtiger Einstich in der Ellenbeuge

Ein Foto von Russlands Angreifer Dsjuba sorgt für Aufregung. Wurden bei ihm wirklich nur die Blutwerte kontrolliert? Da hätte auch ein kleiner Piekser ins Ohrläppchen gereicht.

Von Johannes Aumüller, Sotschi, und Thomas Kistner