Ökologische Landwirtschaft

Aktuelle Nachrichten und Informationen

Landwirtschaft in Icking
:Von der Weide ins Kühlregal

Jana und Stephan Burlein verkaufen Eier und Fleisch direkt von ihrem Biohof in Attenhausen. Neuerdings führen sie einen eigenen Laden.

Von Veronika Ellecosta

Landwirtschaft
:Bio ist wieder im Aufwind

Nach der jüngsten Delle steigt die Nachfrage wieder an. Das Ziel 30 Prozent Öko-Landwirtschaft in Bayern rückt aber immer weiter in die Ferne.

Von Christian Sebald

SZ PlusLandwirtschaft
:Der neue Streit um die Gentechnik auf den Äckern

In Bayern ist der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen verboten. Nun will die EU die Vorgaben für Nutzpflanzen, die mit den sogenannten Neuen Gentechniken erzeugt werden, stark lockern. Naturschützer, Biobauern und Verbraucherorganisationen sind entsetzt.

Von Christian Sebald

Landwirtschaft
:Beinahe 12 000 Bauern haben in den vergangenen zehn Jahren aufgegeben

Statistisches Landesamt veröffentlicht neue Zahlen zum Strukturwandel. Biobauern sind demnach die klaren Gewinner.

Von Christian Sebald

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Bauernproteste: Kommt eine Tierwohl-Abgabe?

Die Ampel bleibt bei ihren Sparplänen in der Landwirtschaft. Aber Minister Özdemir hat einen neuen Vorschlag.

Von Michael Bauchmüller und Lars Langenau

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Bauernproteste: "Die Ampel scheitert am Umbau der Landwirtschaft"

In Deutschland protestieren Bauern gegen die Bundesregierung. Agrarwissenschaftler Friedhelm Taube hält eine Transformation der Landwirtschaft für notwendig, die Ampel sei aber nicht in der Lage dazu.

Von Lars Langenau

SZ PlusBauernproteste
:"Die Landwirte werden als Buhmänner dargestellt"

Michaela Höfel aus Puchheim erklärt, warum sie bei der Protestwoche dabei ist, warum die Kürzung der Subventionen sie als Bio-Landwirtin besonders trifft und was Bauern wirklich brauchen.

Interview von Ingrid Hügenell

SZ PlusNachhaltigkeit
:Biobier und Wasserschutz

Beim Neumarkter Lammsbräu haben sie auf den Euro genau ausrechnen lassen, was die 188 Lieferanten, von denen die Brauerei Öko-Getreide und Öko-Rohstoffe bezieht, alles für das Grundwasser tun.

Von Christian Sebald

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Bauernproteste: Sind Landwirte die Fußabtreter der Nation?

Bauern machen gegen Sparpläne in der Landwirtschaft mobil. Es droht ein heißer Januar.

Von Michael Baumüller und Lars Langenau

Neuer Bericht
:Bayerns Bio-Landwirtschaft tritt auf der Stelle

Lange Jahre ist die Branche im Freistaat beständig gewachsen. 2022 hat die Ökofläche kaum zugenommen. Das Ziel 30 Prozent Bio-Landwirtschaft bis 2030 rückt weiter in die Ferne.

Von Christian Sebald

SZ PlusÖkologische Landwirtschaft
:Im Schmetterlingsparadies

Von der Silagewiese zum vielfältigen Lebensraum: Ein Projekt im Allgäu zeigt, dass sich landwirtschaftliche Nutzung und Artenreichtum nicht ausschließen.

Von Johanna Pfund

Dirk Steffens im Interview
:"Wir sind überhaupt nicht machtlos"

Der Ickinger Fernsehjournalist Dirk Steffens widmet sich in seiner neuen "Geo"-Doku der Ernährung. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin und Regisseurin Sabine Armsen erklärt er, wie alle dazu beitragen können, die Welt besser zu machen - egal ob Veganer oder Fleischliebhaber.

Interview von Claudia Koestler

SZ PlusÖko-Landbau
:"Mit Idealismus allein läuft der Laden nicht"

Das Kartoffelkombinat im Westen von München ist die größte solidarische Landwirtschaft Deutschlands. Ein Gespräch mit den Vorständen Daniel Überall und Jana Hohberger über Wachstum, Mitbestimmung und den Geschmack der chinesischen Keule.

Interview von Martina Scherf

Landwirtschaft
:Hacken und Striegeln statt Chemie

In Bayern setzen immer mehr Bauern auf die mechanische Bodenbearbeitung. Dadurch können sie Pflanzenschutzmittel und Dünger einsparen oder ganz darauf verzichten.

Von Kathrin Zeilmann/dpa

Landwirtschaft
:Arbeit im Untergrund

Regenwürmer tragen global erheblich zum Anbau von Nahrungsmitteln bei. Einer Studie zufolge entspricht ihr Anteil etwa dem von Russland.

Von Christian Weber

Landwirtschaft
:Neuer Pakt mit den Bauern

Ministerpräsident Söder und Agrarministerin Kaniber unterzeichnen einen "Zukunftsvertrag zur Landwirtschaft in Bayern" - die Biobauern sind nicht dabei.

Von Christian Sebald

SZ PlusMeinungAus der Landespolitik
:Grobes Foul an den Biobauern

An diesem Montag unterzeichnet der Ministerpräsident einen "Zukunftsvertrag zur Landwirtschaft in Bayern" - die Öko-Verbände lässt er außen vor.

Kolumne von Christian Sebald

SZ PlusKartoffelbauer in Neufahrn
:Endlich aufs Feld!

Während die Urlauber auf der Autobahn auf dem Weg in den Urlaub sind, steuert Kartoffelbauer Christian Meidinger den Traktor auf den Acker - und hat mit Herausforderungen zu kämpfen, um eine gute Ernte einzufahren.

Von Francesca Polistina (Text) und Johannes Simon (Fotos)

SZ PlusUrlaub in Albanien
:Hinter den Bergen

Theth ist ein abgelegenes Dorf in Albanien, das bisher abenteuerlustigen Wanderern vorbehalten war. Nun gibt es eine neue, asphaltierte Straße, die viele Touristen bringen soll. Das weckt große Hoffnungen - und Ängste.

Von Helmut Luther

Nachhaltige Landwirtschaft im Landkreis Ebersberg
:Wo die Kuh die Schwalbe füttert

Wie sich Naturschutz und Landwirtschaft zusammenbringen lassen, kann man auf dem Hof von Franz Lenz in Zorneding sehen.

Von Moritz Rosen

Auszeichnung für Ökolandbaubetrieb
:Goldprämierte Leberwurst

Sophie Schweisfurth, Enkelin des Firmengründers der Herrmannsdorfer Landwerkstätten und Geschäftsführerin, hat von der Bio-Königin Raphaela I. Lex eine Auszeichnung in Gold bekommen. Die "Feine Leberwurst" gehört jetzt zu Bayerns besten Bioprodukten.

Von Alexandra Leuthner

Landwirtschaft
:Genossenschaftliche Agrarwende

Im zweiten Jahr versorgt die Solawi Isartal auf ihrem Gemüsefeld zwischen Münsing und Degerndorf 150 Haushalte. Das Projekt soll organisch wachsen, heuer werden neue Obstbäume und Hecken gepflanzt.

Von Benjamin Engel

Landwirschaftspolitik
:"Bio sollte Leitbild sein"

Bei einer Grünen-Veranstaltung in Münsing wirbt deren Agrar-Landtagssprecherin für eine kleinteilige Landwirtschaft, Ernährungsbildung als Schulfach und Weidehaltung.

Von Benjamin Engel

Solidargemeinschaft Oberland
:Aufnahme in den Ökopakt Bayern

Die Vorsitzende Adriane Schua hofft, dass sich dadurch für das Netzwerk neue Türen öffnen.

SZ PlusGemüse
:Der Gartenrebell

Charles Dowding gräbt Gemüsebeete niemals um. Lange wurde der Brite dafür belächelt. Jetzt ist er der Star der Naturgärtner - nicht nur, weil er weiß, wie man Schnecken und Unkraut loswird. Ein Besuch.

Von Claudia Fromme

SZ PlusSense statt Rasenmäher
:Mehr Schneid für den Artenschutz

Insektenfreundliche Blühwiese statt grüner Rasenwüste - doch das Kürzen ist ein Problem? Nicht für Rupert Gottenthaler aus Nandlstadt. Er zeigt Anfängern, wie sie die Sense schwingen. Ganz sicher.

Von Lena Meyer, Marco Einfeldt und Birgit Goormann-Prugger

Benediktbeurer Gespräche 2023
:Keine Zukunft ohne Ökologie

Die Politiker Manfred Weber und Sarah Wiener sowie Referenten aus Umweltschutz und Bauernverband diskutieren die Rolle der Landwirtschaft im Hinblick auf Natur- und Artenschutz. Über die Bedeutung des Themas ist man sich einig, die Umsetzung bleibt aber unklar.

Von Lorenz Szimhardt

Freizeit im Freien
:Alles im grünen Bereich

Münchner Landwirte vergeben Patenschaften für Blumenfelder, die der Natur überlassen werden. Blühpate kann jeder werden, dem der Artenschutz am Herzen liegt. Auch im eigenen Garten sollte jetzt Platz für Insekten und Pflanzen geschaffen werden. Ein Überblick.

Von Fanny Gasser und Berrit Gräber

Von der Sozialpädagogin zur Bäuerin
:Mit Leidenschaft im Stall

Katja Habermann leitet seit vergangenem Jahr die Landwirtschaft der Öko-Genossenschaft "Klostergut Schlehdorf". Sie hat viele neue Ideen, wie die Nachhaltigkeit und Pädagogik ausgebaut werden können - und ein besonderes Faible für große und kleine Tiere.

Von Alexandra Vecchiato

Bio-Landwirtschaft
:Öko-Genossenschaft kauft Karpfsee

Das "Klostergut Schlehdorf" erwirbt insgesamt 55 Hektar von den Missions-Dominikanerinnen.

Von Alexandra Vecchiato

Oktoberfest
:Die Angst vor dem Bio-Hendl

Der bayerische Hotel- und Gaststättenverband will mit markigen Worten eine rein ökologisch ausgerichtete Wiesn verhindern.

Von Franz Kotteder

Agrarpolitik
:Die bayerische Ministerin und die Sache mit der Öko-Statistik

Wenn es um die Biolandwirtschaft in Bayern geht, erklärt Michaela Kaniber regelmäßig, dass der Freistaat deutschlandweit führend sei. "Das ist Irreführung", entgegnen Kritiker.

Von Christian Sebald

Landwirtschaft
:Bayerns Biobauern blicken zuversichtlich ins neue Jahr

Der Grund: Die Regierung hat mit einem neuen Förderprogramm einen starken Anreiz für umstellungswillige Betriebe geschaffen. Doch es gibt noch viel zu tun.

Von Christian Sebald

SZ PlusTiergesundheit
:Die Mär von der Haltungsform

Hat ein Tier mehr Platz im Stall, geht es ihm besser, das suggerieren Haltungs-Label auf Lebensmittelverpackungen. Eine Studie zeigt nun: Das stimmt so nicht.

Von Tobias Bug

SZ PlusMeinungLandwirtschaft
:Auch Puten haben das Recht auf ein gutes Leben

Für das Elend dieser Tiere hat sich die Politik lange nicht interessiert. Die Bundesregierung will nun erstmals Mindestregeln einführen. Das hilft nicht nur den Tieren, sondern auch so manchem Halter.

Kommentar von Silvia Liebrich

SZ PlusBio-Supermarktkette
:Basic ist insolvent

Der Öko-Pionier muss saniert werden. Er ist das bislang prominenteste Opfer der schlimmsten Krise des Bio-Lebensmittelmarktes seit Jahrzehnten.

Von Michael Kläsgen

Biodiversität
:Das Land muss bunter werden

Intensive Landwirtschaft und Verstädterung tragen zum Artensterben bei. Dagegen hilft nur eines: Kommunen und Landwirte müssen umsteuern - und zwar schnell.

Von Johanna Pfund

SZ PlusFarmsubsidies-Recherche
:"Jeder Biobetrieb ist für die Agrarindustrie ein Verlust"

Der grüne Europapolitiker Martin Häusling spricht über seine Erfahrungen als Biobauer - und erklärt, warum er keine großen Hoffnungen auf eine wirklich umweltfreundliche Agrarpolitik hat.

Interview von Josef Kelnberger

Lenggries
:"Radikal regional" für alle

Die solidarische Landwirtschaft Biotop Oberland versorgt Familien, Singles und Rentner, Radler und SUV-Fahrer. Am neuen Hofpunkt können auch Nicht-Mitglieder Bio-Gemüse, Eier und Fleisch einkaufen.

Von Petra Schneider

SZ PlusBio-Königin aus Leidenschaft
:„Nur auf Bildern schön ausschauen? Dann hätte ich das nicht gemacht“

Raphaela Lex ist Bayerns neue Bio-Königin. Ein Gespräch über Draufzahlen bei Billig-Fleisch und über Brotzeit, die zur Hälfte bio ist.

Interview von Matthias Vogel (Text) und Birgit Goormann-Prugger (digitale Umsetzung)

SZ PlusLebensmittel
:"Die Preise lügen"

Götz Rehn, Chef der Bio-Kette Alnatura, ärgert sich über "subventionierte Massenware" bei Rewe, Aldi und Lidl. Dass Verbraucher gerade sparen, belastet besonders Bio-Händler. Rehn befürchtet, die Branche könnte um Jahre zurückfallen.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusStaatsgut Achselschwang im Wandel
:Zufriedene Kühe statt immer mehr Milch

Im Staatsgut Achselschwang westlich des Ammersees dreht sich alles um Rinderhaltung. Die steht im Konfliktfeld zwischen Tierwohl und Rekord-Viehzucht.

Von Armin Greune, Astrid Becker, Nila Thiel, Georgine Treybal, Franz Xaver Fuchs

SZ PlusBegegnung mit Charles
:"Man konnte glatt vergessen, dass er ein Prinz war"

Sophie Schweisfurth, Chefin der Herrmannsdorfer Landwerkstätten, hat den neuen britischen König mehrmals getroffen. Ein Gespräch über gemeinsame Leidenschaften, Charles' Faszination für Biogas und eine kleine Tanzeinlage.

Interview von Barbara Mooser

MeinungKlimawandel
:Erntedank? Fällt 2022 aus

Die Natur darbt, das Getreide mickert und die Flüsse vertrocknen. Es braucht eine Rückbesinnung auf den Wert des Wassers. Es ist noch viel wichtiger als Gas.

Von Heribert Prantl

Ökologische Bildung
:"Über die Tiere kommst du maximal an die Kinder ran"

Als junger Mann wollte Heinrich Wolfensberger zur Fremdenlegion. Nun bringt er seit 35 Jahren im Umweltgarten Stadtkindern Tiere und Pflanzen näher. Ganz friedlich.

Von Stefan Hunglinger und Sarah Kohler

SZ PlusKI für die Bienenrettung
:Was zählt, ist Überleben

Bienenhalter Matthias Wick und die Hochschule München setzen Künstliche Intelligenz ein, die Bienen überwacht - und so zu ihrer Rettung beitragen könnte.

Von Sina-Maria Schweikle und Peter-Hinz Rosin

FFH-Managementplan
:Artenvielfalt durch Landwirtschaft

Historische Nutzungsarten haben die Landschaft zwischen Ammersee und Starnberger See geprägt. Nun sollen die ökologisch wertvollen Wiesen und Wälder als FFH-Gebiet geschützt werden.

Von Armin Greune

Tagwerk eG
:Stabil durch die Krisenzeiten

Der regionalen Bio-Genossenschaft haben die Corona-Pandemie und andere weltweite Probleme nicht zugesetzt.

Von Florian Tempel

Lebensmittel
:Der Preis ist vielen wichtiger als Bio

Wegen der Inflation geht der Bio-Konsum zurück, mit Folgen für den Öko-Anbau. Dabei sind nachhaltige Lebensmittel derzeit relativ günstig.

Von Michael Kläsgen

Europaparlamentarierin Sarah Wiener
:"Wenn wir durch dieses Tor schreiten, werden wir eine andere Spezies sein"

Die Köchin Sarah Wiener ist seit drei Jahren Europaabgeordnete. Sie setzt sich für gesunde Ernährung ein und würde am liebsten auch in Brüssel mehr am Herd stehen.

Von Lea Hampel

Gutscheine: