Öffentliche Gesundheit

SZ PlusWeichmacher in Kinderurin
:"Diese Substanz sollte nicht im Körper auftauchen"

Überwachungsbehörden haben in vielen Urinproben Spuren gefährlicher Weichmacher gefunden. Die Toxikologin Marike Kolossa-Gehring vom Umweltbundesamt erklärt, wo sie herkommen könnten und worauf man achten sollte, um sich zu schützen.

Interview von Hanno Charisius

SZ PlusInfektionskrankheiten
:Kann man zu viel impfen?

Mit Einführung der Meningokokken-B-Impfung sollen die Kleinsten nun gegen 14 verschiedene Krankheiten immunisiert werden. Für manche Eltern stellt sich die Frage, ob das irgendwann zu viel wird. Was Fachleute sagen.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusGesundheitskioske
:"Woher soll das ganze Personal kommen?"

Karl Lauterbach möchte Deutschland mit Gesundheitskiosken ausstatten, die niederschwellig Hilfe anbieten sollen. Doch noch sind viele Fragen offen - mit Konsequenzen für bereits bestehende Einrichtungen.

Von Berit Uhlmann

Medizin
:Studie: Asylsuchende haben zu wenig Zugang zu Zahnbehandlungen

Friedrich Merz behauptete unlängst, dass Asylsuchende sich die Zähne auf Kosten des Sozialsystems sanieren ließen. Nun zeigen Forscher, wie es wirklich um die Versorgung dieser Menschen steht.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusBericht des Weltwirtschaftsforums
:Forscher warnen vor Millionen Todesfällen wegen der Klimakrise

Eine Studie berechnet die Folgen der Erderwärmung für Menschen und Wirtschaft weltweit - und kommt auf enorme Summen. Dabei wurden nicht einmal alle Risiken berücksichtigt.

Von Joachim Laukenmann

SZ PlusMedikamentenmangel
:"Die Lage ist nirgendwo so dramatisch wie in Deutschland"

Ein wichtiges HIV-Medikament ist knapp. Experten befürchten, dass sich deshalb wieder mehr Menschen infizieren. Und das Problem sei zum Teil hausgemacht.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusMedizinische Forschung
:Das macht 2024 Hoffnung für die Gesundheit

Neue Mittel gegen Alzheimer, bessere Impfungen für Kleinkinder, eine Entscheidung über Ecstasy als Medikament: acht Entwicklungen, die im neuen Jahr zuversichtlich stimmen.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusDrogenpolitik
:Legal kiffen: Die Gesundheit gewinnt kaum

Seit fünf Jahren ist Cannabis in Kanada frei erhältlich. Die ersten Erfahrungen zeigen: Der Konsum unter Jugendlichen bleibt hoch. Was bedeutet das für Deutschland?

Von Berit Uhlmann

SZ PlusInfektionskrankheiten
:WHO warnt vor weltweiter Ausbreitung der "Affenpocken"

Im Kongo melden die Behörden immer mehr Fälle der Infektionskrankheit Mpox. Warum Experten für Deutschland dennoch wenig Gefahr sehen.

Von Sina Metz

Omikronvariante JN.1
:Kommt da eine neue Welle?

Eine neue Variante des Coronavirus breitet sich rasant aus. Die Weltgesundheitsorganisation hat JN.1 unter besondere Beobachtung gestellt.

Von Sina Metz

SZ PlusMeinungNeuseeland
:Verheerendes Signal für den Nichtraucherschutz

Junge Menschen sollten in Neuseeland keine Zigaretten mehr kaufen dürfen, so wollte das Land quasi rauchfrei werden. Daraus wird nun nichts - aus äußerst zweifelhaften Gründen.

Kommentar von Berit Uhlmann

SZ PlusAids
:HIV-Infektionen könnten früher erkannt werden - aber die Politik zaudert

Noch immer erfahren viele Betroffene in Deutschland sehr spät, dass sie sich infiziert haben. Dabei ginge es besser, andere Länder machen es vor

Von Berit Uhlmann

SZ PlusMentale Gesundheit
:Wenn Armut auf die Seele drückt

Menschen mit wenig Geld werden besonders oft psychisch krank. Immer mit betroffen: Kinder und Jugendliche. Was sich dagegen tun lässt.

Von Jana Hauschild

China
:WHO beunruhigt über Häufung unklarer Lungenentzündungen in China

Aus dem Norden des Landes wird ein Anstieg von schweren Atemwegserkrankungen bei Kindern berichtet. Noch ist unklar, was dahintersteckt.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusAntibiotika-Resistenzen
:"Eine erhebliche Gesundheitsgefahr"

Mehr als 35 000 Menschen sterben jährlich EU-weit an Infektionen mit resistenten Bakterien. Vor allem ein Erreger breitet sich aktuell stark aus. Deutschland gehört zu den Ländern mit einer vergleichsweise hohen Sterblichkeit.

Von Berit Uhlmann

Öffentliche Gesundheit
:Studie: Große Gesundheitsrisiken durch Klimakrise

Ein neuer Bericht widmet sich den gesundheitlichen Folgen der Erderwärmung. Die sind auch in Deutschland spürbar.

SZ PlusÖffentliche Gesundheit
:Wie 90 Tabak-Lobbyisten Behörden und Politiker beeinflussen

Laut einem Bericht des Krebsforschungszentrums sind die Kontakte zwischen Tabakindustrie und Entscheidern alarmierend eng. In einem aktuellen Lobby-Bericht schneidet Deutschland miserabel ab - während ein Nachbarland weit vorne liegt.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusKrebsvorsorge
:Jungen impfen, Frauen retten

Würden Jugendliche breit immunisiert, könnten die gefährlichsten HP-Viren besiegt werden, die Gebärmutterhalskrebs auslösen. Doch Deutschland ist davon weit entfernt - anders als andere Länder.

Von Vera Schroeder

SZ PlusLebensmittel
:Was unser Essen wirklich kostet

Gerade die billigen Lebensmittel kommen uns und den Planeten teuer zu stehen, wie die Welternährungsorganisation ausgerechnet hat. Über gesundheitliche Schäden, Umweltprobleme und andere versteckte Kosten unserer Ernährung.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusMeinungRS-Virus
:Im Zweifel für die Gründlichkeit

Endlich ist ein Impfstoff gegen das RS-Virus für Kinder verfügbar. Doch weil die Empfehlung der Stiko fehlt, wird er vorerst kaum angewendet. Schlamperei? Nein, im Gegenteil.

Kommentar von Berit Uhlmann

SZ PlusGesundheitsstatistik
:Was ist die schlimmste Krankheit der Welt?

Seit Langem suchen Wissenschaftler eine Antwort auf diese Frage - und werden dafür stark kritisiert. Warum es wichtig ist, Leid messbar zu machen, ob es um Depressionen geht, um Rückenschmerzen oder um Krebs.

Von Berit Uhlmann

Klimawandel
:Mediziner warnen: Wir sind im Gesundheitsnotstand

In mehr als 200 Fachzeitschriften appellieren Experten an die Weltgesundheitsorganisation, wegen der Klima- und Artenkrisen den globalen Notfall auszurufen. Denn es drohen verheerende Folgen für den Menschen.

Von Hanno Charisius

SZ PlusÖffentliche Gesundheit
:Bisse im Bett

Von Paris bis Berlin: In Großstädten tummeln sich wieder viele Bettwanzen. Was, wenn man sie auch im heimischen Schlafzimmer befürchtet? Über ein charakteristisches Bissmuster, Bittermandelgeruch und andere Zeichen des Befalls - sowie Möglichkeiten, sich zu schützen.

Von Berit Uhlmann

Tiermedizin
:Genveränderung soll Hühner gegen Vogelgrippe resistent machen

Die Vogelgrippe bedroht nicht nur Vögel und Geflügelfarmen, sondern auch Säugetiere wie den Menschen. Sind genetisch veränderte Vögel die Lösung? Neben rechtlichen Hürden sehen Fachleute vor allem praktische Probleme.

Von Hanno Charisius

SZ PlusMeinungNeues Gesundheitsinstitut BIPAM
:Lauterbachs Pläne sind von gestern

Der Minister will ein neues Gesundheitsinstitut gründen. Doch die konkreten Ideen dafür wirken erschreckend altbacken.

Kommentar von Berit Uhlmann

Leserbriefe
:Auf gute Besserung hoffen

Bei der Frage, wie Krankenhäuser reformiert werden sollen, haben SZ-Leser unterschiedliche Ansprüche und Ideen.

Corona
:Lauterbach gegen neue Corona-Regeln

Trotz steigender Infektionszahlen setzt der Gesundheitsminister im Herbst auf freiwillige Schutzmaßnahmen. Die Gesellschaft habe "mittlerweile gelernt, was es bedeutet, aufeinander Rücksicht zu nehmen".

Von Angelika Slavik

Gesundheit
:Die Gefahren durch Blei werden unterschätzt

In ärmeren Ländern verursacht das Schwermetall noch immer massive Gesundheitsschäden, warnen Forscher. Die Rede ist von Hirnschäden bei Kindern sowie weltweit Millionen Todesfällen.

SZ PlusAsiatische Tigermücke
:Die Anpassungskünstlerin

Obwohl sie kaum 200 Meter weit fliegen kann, hat sich die potente Krankheitsüberträgerin um den ganzen Erdball ausgebreitet. Wie sie dies geschafft hat - und weitere erstaunliche Eigenschaften von Aedes albopictus.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusKlimawandel und Gesundheit
:Das Herz unter Druck, die Seele im Stress

Tod in der Hitze, veränderte Medikamentenwirkungen, mehr Aggressionen, Allergien, Luftverschmutzung und ganz neue Phänomene wie die Solastalgie: Die gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels gehen weit über Infektionskrankheiten hinaus.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusMeinungKrankenhausreform
:Mehr Patientendienlichkeit

Deutschland gibt viel Geld für seine Kliniken aus, aber nicht immer profitieren die Kranken. Neun Forderungen aus Sicht der Medizinethik.

Ein Gastbeitrag von Bettina Schöne-Seifert, Michael de Ridder, Marco Stier, Steffen Stürzebecher

SZ PlusSars-CoV-2
:"Das Virus ist noch nicht fertig mit uns"

Fachleute wie die Schweizer Professorin Isabella Eckerle rechnen mit mehr Ansteckungen, nicht aber mit überfüllten Intensivstationen. Die Hausarztpraxen seien gewappnet - und wüssten, was zu tun ist.

Von Berit Uhlmann

Infektionskrankheiten
:Jenseits von Corona

Im Winter können auch die Grippe und das RS-Virus schwere Erkrankungen auslösen und das Gesundheitssystem belasten. Wie sich die Gefährdetsten schützen können.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusKlimaschutz in der Medizin
:"Im Grunde ist jedes einzelne Krankenhaus eine gigantische Dreckschleuder"

Die Klimabilanz von Kliniken gerät selten in den Blick - dabei verursacht das Gesundheitswesen weltweit mehr Emissionen als der Flugverkehr. Manager Jochen Werner will gegensteuern. Ein Gespräch über große Schritte und kleine Impulse.

Interview von Christian Heinrich

SZ PlusExklusivWerbeverbot für Kinderlebensmittel
:Mehr als 60 Organisationen fordern FDP zur Kooperation auf

Die Liberalen lehnen es ab, Werbung für ungesunde Lebensmittel umfassend einzuschränken. Nun wirft ein breites Bündnis aus Medizinern, Verbraucherschützern, Eltern und Pädagogen der Partei vor, den Gesundheitsschutz von Kindern zu torpedieren.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusKoffein
:Verbraucherschützer warnen vor Energy-Sniffs

"Geiles Zeug" heißt ein Produkt: Neuerdings sind stark koffeinhaltige Pulver zum Schnupfen auf dem Markt - eine Art Energydrink für die Nase. Harmlos - oder lebensgefährlich?

Von Berit Uhlmann

SZ PlusZoonosen
:"Das Problem ist, was in den Pelzfarmen passiert"

Finnische Behörden ließen Wildvögel töten, um die Vogelgrippe zu stoppen. Die Virologin Isabella Eckerle hält das für keine gute Idee. Sie verfolgt einen radikaleren Ansatz.

Interview von Hanno Charisius

Öffentliche Gesundheit
:Soziale Lage beeinflusst Krebsrisiko in Deutschland zunehmend

Die altersstandardisierte Rate von Krebs-Neuerkrankungen in Deutschland sinkt. Doch in ärmeren Bevölkerungsgruppen ist der Trend längst nicht so deutlich - und die Unterschiede zwischen Arm und Reich werden größer. Eine Studie gibt Hinweise, warum.

SZ PlusAtomwaffen
:Was der erste Kernwaffentest anrichtete

Eine Studie zeigt, dass der nukleare Niederschlag nach der ersten Zündung einer Atombombe 1945 in New Mexico bis nach Kanada reichte. Was heißt das für die gesundheitlichen Folgen?

Von Susanne Herresthal

Antibiotikaresistenzen
:Kampf der Winzlinge

Seit Langem wird an Bakteriophagen geforscht: Viren, die Bakterien bekämpfen können, wenn Antibiotika versagen. Doch eingesetzt werden sie nur in Ausnahmefällen. Ließe sich das ändern?

Von Susanne Herresthal

SZ PlusGesundheitssystem
:Warum Patienten davon profitieren, wenn ihre Klinik vor Ort schließen muss

Das deutsche Gesundheitssystem ist eines der teuersten der Welt, aber was haben die Patienten davon? Versorgungsforscher Reinhard Busse über die Reformpläne für Kliniken, die er mit entwickelt hat.

Interview von Christina Berndt und Felix Hütten

Maske, Impfung, Kontaktbeschränkungen
:RKI-Bericht: Corona-Maßnahmen waren wirksam für Pandemie-Bekämpfung

Viele Corona-Maßnahmen haben während der Pandemie für Diskussionen gesorgt. Nun legt das Robert-Koch-Institut einen Bericht zu ihrer Wirksamkeit vor.

SZ PlusMental Health Arts Festival
:Heilt die Kunst?

Am Wochenende hat im Gasteig HP8 das erste "Mental Health Arts Festival" stattgefunden - mit einer Idee, die schon Aristoteles hatte.

Von Lukas Heinser

SZ PlusGesundheitssystem
:"Das ist eine Revolution"

Bund und Länder haben Eckpunkte für eine Krankenhausreform vorgestellt. Die Gesundheitsminister sind zufrieden - obwohl viele Kliniken in Insolvenz gehen werden, bis die Reform wirkt.

Von Simon Sales Prado und Rainer Stadler

SZ PlusZigarettenkonsum
:Wie die Gesundheit von Rauchverboten profitiert

Eine große Analyse zeigt, wie sehr das Risiko für Leiden an Herz und Atemwegen gesenkt werden kann, wenn Zonen für rauchfrei erklärt werden. Es kommt sogar zu weniger Geburtskomplikationen.

Von Berit Uhlmann

Infektionskrankheiten
:Erstmals steht ein Malaria-Impfstoff vor der breiten Anwendung

Es hat Jahrzehnte gedauert, nun ist es soweit: Vom kommenden Jahr an werden die ersten 18 Millionen Dosen des neuen Vakzins in Afrika eingesetzt.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusMeinungGesundheit
:Zuckerbomben schaffen Ungerechtigkeit

Die Regierung ist weiterhin auf Kuschelkurs mit der Lebensmittelindustrie. Dabei ist längst erwiesen, dass Kinder vor zu viel ungesundem Essen geschützt werden müssen.

Kommentar von Felix Hütten

Lebensmittel-Marketing
:WHO fordert verpflichtendes Verbot von Kinderwerbung

Die Organisation legt in einer neuen Leitlinie dar, wie Kinder vor Werbung für ungesunde Lebensmittel geschützt werden können. Die Empfehlungen stimmen weitgehend mit den Plänen der Bundesregierung überein.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusRauschgift
:Was ist wirklich in den Drogen?

Nach dem Tod mehrerer Jugendliche durch Ecstasy-Pillen fragen sich viele, wie solche Fälle verhindert werden können. In Berlin gibt es mit dem Projekt Drug Checking einen ungewöhnlichen Ansatz.

Von Verena Mayer

SZ PlusMeinungKrankenhäuser
:Die Selbstgerechten

Warum eine Klinikreform dringend nötig ist - und die ewigen Schuldzuweisungen der Länder an den Bund dabei nicht weiterhelfen.

Kommentar von Rainer Stadler

Gutscheine: