BGH-Urteil zu illegalem Filesharing im Internet Eltern haften nach Belehrung nicht für ihre Kinder

Müssen Eltern Schadenersatz zahlen, wenn ihr Kind illegal Musik im Netz tauscht? Haben sie damit ihre gesetzliche Aufsichtspflicht verletzt? Diese Fragen hat der Bundesgerichtshof jetzt in einem wegweisenden Urteil entschieden: mit einem Nein, aber. mehr...

Urheberrecht im Internet 1,45 Millionen Blogs wegen Verstoß gegen Copyright abgeschaltet

Weil ein einzelnes Blog gegen das Copyright verstoßen hat, ist in den USA ein 1,45 Millionen Blogs umfassendes Online-Netzwerk vorübergehend abgeschaltet worden. Ein Lehrer hatte einen Fragenkatalog aus dem Jahr 1974 veröffentlicht - ohne die Rechte daran zu besitzen. mehr...

Illegales Filesharing Schwedische Polizei stellt Film-Server offline

Die schwedischen Behörden gehen massiv gegen den Betreiber von Web-Servern vor, die den Austausch von Musik- und Filmdateien ermöglichen. Auch die "Pirate Bay" ist offline. mehr...

Anwaltskanzlei darf Namen nicht veröffentlichen Richter verbieten Pornografie-Pranger

Wer beim illegalen Downloaden von Pornografie erwischt wird, muss sich nicht öffentlich im Internet anprangern lassen. Das Landgericht Essen erteilte einem solchen Vorhaben einer bayerischen Kanzlei eine Absage. Die Anwälte hatten die Namen angeblicher Pornokonsumenten auf ihrer Webseite veröffentlichen wollen. mehr...

Julia Schramm Promi-Piratin Schramm und das Urheberrecht "Jetzt krakeelt wieder der Mob"

Exklusiv Eigentlich wollte Julia Schramm nur ein Buch veröffentlichen. Weil ihr Verlag aber gegen illegale Downloads vorgeht, wütet jetzt der Shitstorm. Für Schramm ist das "traurig" und "vorhersehbar". Denn das Vorgehen des Verlages findet sie vorbildlich. Von Mirjam Hauck und Pascal Paukner mehr...

Eminem Urheberrecht Debatte um Urheberrecht Zählt ihr nur eure Erbsen

Was würde uns fehlen, gäbe es kein Urheberrecht? Seien wir ehrlich: Es ist der superreiche Künstler, der dem Rest der Welt den Stinkefinger zeigt. Sonst würden Millionäre ja nur noch im Internet gemacht - oder im Einzelhandel. Wie langweilig. Von Tobias Kniebe mehr...

Goldene Schallplatte Urheberrecht Digitale Debatte Samuel Beckett, die Provinz-Rocker und das Urheberrecht

Zeugen aus einer vormodernen Zeit: Was eine CD-Produktion aus der fränkischen Provinz und ein Theaterstück von Dubliner Laiendarstellern mit dem schlechten Ruf des derzeitigen Urheberrechts zu tun haben. Von Johannes Kuhn mehr... Digitalblog

Digitalblog Smartphone-App gegen Produktpiraterie Smartphone-App gegen Produktpiraterie Der größte Lump im ganzen Land

Denunziantentum als Nebenverdienst: Eine Smartphone-App stellt ihren Nutzern Belohnungen und Preise in Aussicht - wenn diese den Rechteinhabern Markenrechtsverletzungen und Produktpiraterie melden. Von Matthias Huber mehr... Digitalblog

- Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen Kambodscha inhaftiert Pirate-Bay-Gründer

Kambodscha beteiligt sich am Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen im Internet. In der Hauptstadt Phnom Penh wurde jetzt der Pirate-Bay-Mitgründer Gottfrid Svartholm Warg festgenommen. Er soll nach Schweden ausgeliefert werden. Allerdings gibt es bislang kein Auslieferungsabkommen zwischen den beiden Staaten. mehr...

Tech Activists Protest SOPA And PIPA Bills Netzpolitik nach Sopa-Protesten Die Angst der US-Abgeordneten vor dem Internet

Im Januar stoppten Netzaktivisten das Anti-Piraterie-Gesetz Sopa und demonstrierten damit amerikanischen Politikern ihre Macht. Jetzt, Monate später, spielt das Thema Urheberrecht im Kongress keine Rolle mehr. Die Aktivisten kämpfen aber schon gegen den nächsten Geheimvertrag der Regierung. Sie befürchten, es könne noch schlimmer als Acta werden. Von Matthias Kolb, Washington mehr...

Google muss wegen Datenschutzverstoessen Rekordstrafe zahlen Algorithmus erneuert Google straft Urheberrechtsverletzer ab

Google will Urheberrechtsverletzungen stärker als bisher bekämpfen. Künftig benachteiligt der Internetkonzern Webseiten in den Suchergebnissen, die der Verletzung des Urheberrechts verdächtigt sind. Bürgerrechtler sehen das kritisch. mehr...

Acta TTIP Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen im Netz Wenn Acta plötzlich Ceta heißt

Ein im Internet veröffentlichter Vertragsentwurf des Handelsabkommens Ceta weist beachtliche Parallelen zum umstrittenen Acta-Abkommen auf. Kommt das vom Europaparlament abgelehnte Acta jetzt durch die Hintertür? Unsinn, sagt die EU-Kommission und wirft den Netzaktivisten vor, an Verschwörungstheorien zu stricken. Von Pascal Paukner mehr... Digitalblog

Urteil zu Rapidshare Warum Filehoster jetzt reagieren müssen

Der Bundesgerichtshof hat enschieden, dass Speicherplattformen wie Rapidshare von sich aus gegen illegale Kopien vorgehen müssen. Doch wie weit können diese Pflichten reichen und welche Folgen hat das für die Nutzer? mehr...

Urheberrecht EU will Musikdownloads erleichtern

Die Europäische Union macht sich für den grenzenlosen Musikgenuss im Internet stark. Komponisten und Texter sollen nach den Plänen aus Brüssel mehr Schutz erhalten - und Verwertungsgesellschaften wie die Gema stärker kontrolliert werden. Von Cerstin Gammelin mehr...

Megaupload-Gründer Kim Schmitz Megaupload Kim Schmitz will bedingt in USA einreisen

Auslieferung nicht nötig: Megaupload-Gründer Kim Schmitz wäre unter Umständen bereit, freiwillig in die USA zu reisen, wo ihm eine langjährige Haftstrafe droht. Dass das amerikanische Justizministerium seine Einreisebedingungen akzeptiert, daran glaubt Schmitz allerdings nicht einmal selbst. mehr...

Urheberrechtsabkommen Acta scheitert im EU-Parlament Gescheitertes Acta-Abkommen Den digitalen Graben überwinden

Meinung Das Anti-Piraterie-Abkommen Acta ist im Europäischen Parlament gescheitert. Die digitale Zivilgesellschaft hat ihren Protest gegen eine Politik der Vergangenheit erfolgreich auf die Straße getragen hat. Jetzt muss die Politik endlich Schlüsse aus der neuen Lebensrealität ziehen und mit den Kritikern Lösungen für ein modernes Urheberrecht finden. Ein Kommentar von Dirk von Gehlen mehr...

Activists Protest Internet Copyright Restrictions Umstrittenes Urheberrechtsabkommen EU-Parlament lehnt Acta ab

Das Anti-Piraterie-Abkommen Acta ist gescheitert. Das Europäische Parlament hat den internationalen Vertrag, mit dem Produktfälschungen und Internetpiraterie bekämpft werden sollten, mit großer Mehrheit verworfen. mehr...

Anti-Acta-Demo in München EU-Parlament entscheidet über Acta Macht der Masse

Der Zorn über das umstrittene Anti-Piraterie-Abkommen Acta hat europaweit Zehntausende auf die Straße getrieben, auch im Netz ist die Empörung groß. Heute stimmt das Europäische Parlament über den Vertrag ab. Scheitert das Projekt, hat die Politik vor dem Schwarmgeist des Netzes kapituliert. Ein Kommentar von Andrian Kreye mehr...

Urteil EuGH erlaubt Weiterverkauf von Software-Lizenzen

Gebrauchte Software-Lizenzen dürfen generell weiterverkauft werden, hat der Europäische Gerichtshofs in Luxemburg entschieden. Dies gilt auch, wenn die Software im Internet heruntergeladen wurde. Oracle hatte deswegen ein deutsches Unternehmen verklagt. mehr...

Urheberrecht im Internet Verbraucherzentralen fordern Schutz vor überteuerten Abmahnungen

Die Verbraucherzentralen mischen sich erneut in die Debatte um die Zukunft des Urheberrechts ein. Der Bundesregierung werfen sie vor, Internetnutzer nicht ausreichend vor überteuerten Abmahnungen zu schützen. Zudem müsse die Unterhaltungsindustrie kundenfreundlicher werden. mehr...

Debatte um Urheberrecht Warum Entwicklungen im Internet umkehrbar sind

Alle, die glauben, derzeit im Netz etwas zu verlieren zu haben, sollten nicht in allzu festgefügten Bildern zu denken. Stattdessen sollte der Fokus der Urheber darauf liegen, nicht auch dem nächsten Generationenzyklus wieder mit fünf Jahren Verzögerung hinterherzulaufen. Von Niklas Hofmann mehr...

Urheberrechtsdebatte Und plötzlich sind wir kriminell

Die Musikindustrie hat versagt. Das Urheberrecht ist überholt. Filesharing nicht juristisch kontrollierbar. Der Jurist und Netzaktivist Till Kreutzer sagt in der Debatte um die Zukunft des Internets Besitzstandswahrern den Kampf an. Interview: Bernd Graff mehr...

Prozess wegen Urheberrechtsverletzungen Haft für Gründer von kino.to

Der Gründer und Chef des illegalen Filmportals kino.to ist zu vier Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Der 39-Jährige hatte sich vor dem Landgericht Leipzig zu massenhaften Urheberrechtsverletzungen bekannt. mehr...

Diskussion um Urheberrecht Unionsfraktion hält nichts mehr von Netzsperren

Das Urheberrecht ist zu einem Aufregerthema geworden - nun meldet sich die Unionsfraktion im Bundestag mit einem Diskussionspapier zu Wort. Sie spricht sich gegen Netzsperren und für ein Recht auf Mashups aus. mehr...

Vorschlag zur Reform des Urheberrechts 1,50 Euro auf jeden DSL-Anschluss

Seit Wochen wird über die Zukunft des Urheberrechts gestritten. Der Grüne Thomas Pfeiffer will mit einer Internet-Leerabgabe einen Kompromiss zwischen Kulturschaffenden und Konsumenten finden. Im Gespräch erklärt er, wie er Künstler im digitalen Zeitalter vor dem finanziellen Ruin schützen will. Interview: Pascal Paukner mehr... Digitalblog