Hamid Abutalebi Obama unterzeichnet Gesetz zur Blockade von Irans UN-Botschafter Iranian nominated ambassador to the United Nations Hamid Abutaleb

Der Iraner Hamid Abutalebi soll 1979 an der Geiselnahme in der US-Botschaft in Teheran verwickelt gewesen sein - mittlerweile ist er neuer iranischer Botschafter. US-Präsident Barack Obama hat jetzt ein Gesetz unterzeichnet, das seine Einreise verhindern soll. mehr...

Menschenrechte in Iran Vergewaltigungsopfer soll hingerichtet werden

Ein Mann vergewaltigt eine junge Frau in Teheran. Sie wehrt sich mit einem Messer, der Vergewaltiger stirbt unter mysteriösen Umständen. Nun soll die Frau hingerichtet werden - trotz internationaler Proteste und vieler offener Fragen. Von Michael König mehr...

Robotik Robocup im Iran Robocup im Iran Die Zukunft des Fußballs?

Sie sind nur ein wenig größer als der Schienbeinschoner eines realen Fußballspielers. Und doch beherrschen sie die Kunst des Passspiels und der Bewegung. Im iranischen Teheran wurden die 9. Robocup Open ausgetragen. Zum internationalen Teilnehmerfeld zählte auch die Mannschaft einer deutschen Universität. mehr...

Iranian nominated ambassador to the United Nations Hamid Abutaleb US-Diplomatie Obama verweigert Irans UN-Botschafter Einreise

Der neue iranische UN-Botschafter erhält von den USA kein Visum - obwohl die USA grundsätzlich gehalten sind, allen UN-Diplomaten die Einreise zu gewähren. Die Regierung in Washington beruft sich auf ein neues Anti-Terror-Gesetz. mehr...

Forces loyal to Syria's President Bashar al-Assad flash victory signs after advancing into al-Maasaraniyeh neighborhood in Aleppo Syriens Diktator Assad nennt es Sieg

Baschar al-Assad spricht von einem baldigen Ende des Krieges. Zwar ist der Nordosten Syriens fest in der Hand von Aufständischen. Aber die Zeit spielt für den Präsidenten. Von Tomas Avenarius mehr...

Spitzengespräche zwischen EU und Iran Iran begrüßt Ashton zum "Neustart" in Teheran

EU und Iran nähern sich einander langsam an. Der Besuch der EU-Außenbeauftragten Ashton in Teheran gilt als "Neustart der Beziehungen". Dennoch bestimmt vor allem ein altes Thema die Gespräche. mehr...

EU foreign policy chief begins landmark Iran visit Ashton in Iran Hoffnung in üppiger Blüte

Die EU-Außenbeauftragte Ashton besucht Teheran - und begegnet überall Menschen, die sich vor allem eines sehnlich wünschen: Dass bessere Zeiten anbrechen mögen. Von Paul-Anton Krüger, Teheran mehr...

Flüchtlinge in Bayern "Ich weiß, dass auf mich nichts Gutes wartet"

Weil sie in Teheran auf einer Protestaktion CDs verteilte, kam sie ins Gefängnis. Dort wurde die 29-jährige Iranerin vergewaltigt. Trotzdem ist ihr Asylantrag abgelehnt worden - weil ihre Schilderungen den Behörden nicht genau genug waren. Von Katja Auer mehr...

EU foreign policy chief begins landmark Iran visit Besuch in Iran Ashton warnt vor Scheitern der Atomverhandlungen

Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton ist in Iran, um die Gespräche im Atomstreit weiter voranzubringen. Der Weg zu einer Einigung sei "schwierig und herausfordernd". Irans Präsident Rohani zeigt sich optimistisch - und hofft auf strategische Beziehungen mit der EU. mehr...

Peter Scholl-Latour Nahostexperte Peter Scholl-Latour Der Hecht im Teich

Im Islam, so wird gesagt, gebe es drei Glaubensrichtungen, Sunna, Schia und Scholl-Latour: Der Journalist Peter Scholl-Latour wird 90 Jahre alt. Über einen Mann, dem es stets gelang, sich das Vertrauen der großen Machthaber in Nahost zu sichern. Von Rudolph Chimelli mehr...

Schiffsladung im Roten Meer Israel stellt angeblich Raketen aus Iran sicher

Die israelische Marine hat nach eigenen Angaben ein Schiff gestoppt, das Raketen aus Iran für militante Palästinenser transportierte. Es sei in internationalen Gewässern im Roten Meer unterwegs gewesen, die Crew habe keinen Widerstand geleistet. mehr...

Ehebruch und Beihilfe zum Mord Verurteilte iranische Frau vorläufig frei

Ihr Fall löste weltweite Proteste aus: Sakineh Mohammadi-Aschtiani wurde in Iran zweimal zum Tode verurteilt und bekam schließlich eine Haftstrafe. Jetzt darf sie nach acht Jahren das Gefängnis vorläufig verlassen, was Juristen zu Mutmaßungen veranlasst. mehr...

Iran Vizeminister in Teheran erschossen

Der stellvertretende iranische Industrieminister Safdar Rahmatabadi ist am Sonntagabend in Teheran in seinem Wagen erschossen worden. Nach ersten Erkenntnissen saß der Täter mit dem Politiker im Auto. mehr...

Abkommen über Syriens Chemiewaffen Signale an Teheran

Meinung Die Lage in Syrien beschäftigt nicht nur die westliche Welt. Mindestens genauso intensiv verfolgt Iran, wie sich die USA winden und Russland die Gelegenheit zur Initiative ergreift. Teheran wird seine Schlüsse daraus ziehen - vor allem im Hinblick auf die bevorstehenden Verhandlungen über das umstrittene Atomprogramm des Landes. Ein Kommentar von Paul-Anton Krüger mehr...

Atomabkommen EU lockert Sanktionen gegen Iran

Die Atominspektoren der IAEA bestätigen es Diplomaten: Teheran hat seinen Teil der Abmachung erfüllt und die Urananreicherung auf 20 Prozent vorläufig gestoppt. Nun ist der Westen am Zug. mehr...

Gespräche in Teheran IAEA und Iran vereinbaren Fahrplan im Atomstreit

Teheran und die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) haben iranischen Angaben zufolge eine neue Abmachung unterzeichnet. Sie soll als Fahrplan für die weitere technische Zusammenarbeit dienen. mehr...

Konflikt in Syrien Syrien-Konferenz in der Schweiz Syrien-Konferenz in der Schweiz UN lädt Iran zu Friedensgesprächen ein - syrische Opposition empört

"Iran muss Teil einer Lösung sein": UN-Generalsekretär Ban Ki Moon lädt Teheran kurzfristig doch noch zur Syrien-Konferenz in der Schweiz ein. Die syrische Opposition reagiert verärgert und droht mit einem Boykott der Gespräche. Auch die USA äußern starke Vorbehalte. mehr...

47. Muenchner Sicherheitskonferenz Russland zu Streit um Syrien-Konferenz Lawrow kritisiert Iran-Ausladung als "Fehler"

Kehrtwende kurz vor der großen Syrien-Konferenz: Zuerst lädt UN-Generalsekretär Ban Ki Moon Iran überraschend zu den Gesprächen ein, weniger als 24 Stunden vor Beginn der Gespräche zieht er die Einladung wieder zurück. "Ein Fehler", sagt Russlands Außenminister Lawrow. Teheran vermutet hinter der Ausladung "politischen Druck". mehr...

Iran's Foreign Minister Mohammad Javad Zarif attends the annual Munich Security Conference Irans Außenminister Sarif nennt Holocaust "grausame Tragödie"

Iran bemüht sich darum, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen: Unter Präsident Ahmadinedschad hatte Teheran den Holocaust vehement geleugnet. Jetzt verurteilt Außenminister Sarif die Ermordung der Juden erneut. Das Verhältnis zu Israel dürfte dennoch gespannt bleiben. mehr...

Münchner Sicherheitskonferenz Atomstreit auf der Münchner Sicherheitskonferenz Sarif warnt Westen vor "Illusionen"

Auf der Münchner Sicherheitskonferenz verteidigt Irans Außenminister Sarif das Atomprogramm seines Landes - und markiert damit die roten Linien vor den nächsten Verhandlungen. Israels Verteidigungsminister Jaalon wirft Teheran Unterstützung des Terrorismus vor. Das Konferenz-Liveblog in der Nachlese. Von Johannes Kuhn mehr...

Supporters of moderate cleric Hassan Rohani hold a picture of him as they celebrate his victory in Iran's presidential election on a pedestrian bridge in Tehran Neuer Präsident in Iran Hoffnung in Teheran

Meinung Irans künftiger Präsident Hassan Rohani versprach im Wahlkampf, die Medien von ihren Fesseln zu befreien, die Stellung der Frauen zu verbessern und eine Charta der Bürgerrechte einzuführen. Mit ihm könnte nun ein neues Kapitel für die Iraner beginnen. Wenn alles gutgeht. Ein Kommentar von Rudolph Chimelli mehr...

Hassan Rohani Iran Peres über Rohani-Rede in Davos "Iran ist das Zentrum des Terrors"

Der iranische Präsident Rohani umwirbt in Davos den Westen, stellt "Freundschaft statt Feindschaft" in Aussicht. Doch Israels Präsident Peres kauft Rohani die freundlichen Worte nicht ab - und attackiert ihn scharf. Ministerpräsident Netanjahu wirft dem Iraner Täuschung vor. mehr...

Hassan Rohani Iran Twitter Optimismus in Teheran Iran stellt Einigung im Atomstreit in Aussicht

Auftakt zur nächsten Verhandlungsrunde über das iranische Atomprogramm. Staatspräsident Hassan Rohani zeigt sich zuversichtlich, sein Außenminister rechnet zwar mit harten Verhandlungen, hält aber sogar eine Einigung noch in dieser Woche für möglich. Unterdessen gibt es neue Spekulationen über die Details des iranischen Angebots. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Atomstreit mit Iran Atomstreit mit Teheran Atomstreit mit Teheran Irans Vize-Außenminister warnt die USA

Exklusiv "Die Forderung, irgendwelche Anlagen zu schließen, ist eine rote Linie": Irans Vize-Außenminister Araghchi zieht im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung" Grenzen für ein umfassendes Abkommen über das Atomprogramm seines Landes. Außerdem kritisiert er die USA scharf. Von Paul-Anton Krüger mehr...