Arbeiten im Alter "Ich wache sowieso immer um sechs Uhr morgens auf" Rente Arbeiten im Alter

Viele Senioren arbeiten weiter, obwohl sie längst in Rente gehen könnten. Wollen oder können sie nicht anders? Von Miriam Hoffmeyer mehr...

Pflege Personalmangel in Altersheimen Profit auf Kosten der Patienten

Kassen und Angehörige werfen Heimen vor, zu wenig Personal zu beschäftigen. Unterwandern Pflegeinstitutionen die festgelegten Personalschlüssel, um ihren Gewinn zu vergrößern? Von Kim Björn Becker, Gottlob Schober mehr...

Steuererklärung Steuererklärung 2016 Steuererklärung 2016 Steuererklärung wird einfacher

Ein neues Gesetz hilft den Bürgern. Und Leiharbeiter können von einem Urteil profitieren. Sechs Tipps für die Steuererklärung 2016. Von Udo Reuß, Finanztip mehr...

Bundesverfassungsgericht verhandelt zu Tarifeinheitsgesetz Renten Nahles gegen Tillich

Die Bundesarbeitsministerin wehrt sich gegen Kritik an ihrem Gesetzentwurf zur Angleichung der Renten in Ost und West. Von Thomas Öchsner mehr...

Rente 50 Euro plus im Monat

In Deutschland beziehen fast 1,8 Millionen Menschen eine Rente wegen einer Erwerbsminderung. Die Regierung erhöht am Mittwoch die Bezüge. Was man dazu wissen muss. Von Thomas Öchsner mehr...

Altenpflege Altenpflege Altenpflege Immer für sie da

In Zeiten immer älter werdender Menschen und fehlenden Pflegepersonals stehen viele vor der drängenden Frage: Eine kranke Mutter, ein kranker Vater - müssen sie ins Heim? Oder kann man sie zu Hause pflegen? Von Kim Björn Becker mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Kampf gegen Altersarmut: Sollte das Hauptaugenmerk auf Grundsicherung liegen?

Statt das Rentenniveau um zwei oder drei Prozentpunkte zu erhöhen, sollte die Grundsicherung im Alter weiterentwickelt werden, schreibt Georg Cremer, Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes, in seinem SZ-Gastbeitrag. Stimmen Sie zu? mehr...

Illu Renten-Debatte Was wirklich gegen Altersarmut hilft

Die Politik muss die Grundsicherung im Alter ausbauen - auch wenn das unpopulär ist. Gastbeitrag von Georg Cremer mehr...

Renten Frauen holen auf

Männer erwerben in Zukunft geringere Ansprüche, zeigt eine neue Studie des DIW. Die Folge: Der Abstand zwischen Männern und Frauen bei der Rente wird kleiner. Die Differenz verringert sich. Minuspunkt: Die Renten steigen nicht. Von Thomas Öchsner mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Sollte der Hauskauf staatlich gefördert werden?

Immobilien gelten als solide Altersvorsorge, doch viele können sich weder Haus noch Wohnung leisten. SZ-Autorin Catherine Hoffmann plädiert darum für eine staatliche Förderung. mehr...

Betriebliche Altersvorsorge: Schlechter als der Sparstrumpf Krankenkasse, Pflege, Strom Wo Sie 2017 sparen können

Krankenversicherung, Riester, Pflege: Wer gesetzliche Änderungen im Blick behält, kann im neuen Jahr viel für sich rausholen. Ein Überblick. Von Hermann-Josef Tenhagen, Finanztip mehr...

Rente Rente Rente Wie Rentner an mehr Geld kommen

Exklusiv In diesem Jahr wird es für Rentner einfacher, Geld hinzuzuverdienen. Außerdem können Frührentner neuerdings ihr Altersgeld mit freiwilligen Beiträgen aufstocken. Von Thomas Öchsner mehr...

Rente Alterssicherung Jeder zweite Beschäftigte verdient zu wenig für die Rente

Nach einem Medienbericht ist ein monatliches Bruttogehalt von 2330 Euro nötig, um im Laufe eines durchschnittlich langen Arbeitslebens eine Rente auf Grundsicherungsniveau zu erhalten. mehr...

Zwei Schwestern finden sich nach 40 Jahren im Altersheim wieder Senioren Wiedersehen nach 40 Jahren

Zwei Schwestern verlieren sich aus den Augen. Erst ein halbes Leben später finden sie sich wieder - als sie in einem Alternheim an den gleichen Tisch gesetzt werden. Von Moritz Geier mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Altersarmut: Steht die Gesellschaft in der Pflicht?

Viele alte Menschen teilen das Schicksal von Eugen K. und Vera B.: Sie haben das ganze Leben lang hart gearbeitet, aber im Alter nicht genug Geld, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen oder gar Stromrechnungen zu zahlen. Wie kann die Gemeinschaft ihnen helfen? Diskutieren Sie mit uns. mehr...

DGB-Rentengipfel Alterssicherung Zehn Wahrheiten über die Rente

Wie lange müssen die Deutschen künftig arbeiten? Und: Reicht die Alterssicherung überhaupt? Die wichtigsten Fakten. Von Thomas Öchsner mehr...

Rente Unmut über die Ungerechtigkeit

Bei Leserbriefen zum Thema Rente fallen sehr häufig drastische Worte. Viele, vor allem ältere Menschen, verstehen nicht, warum man das Rentensystem nicht anders - und das heißt: gerechter - organisieren kann. mehr...

Joe Bartley Großbritannien Rentner sucht Job, um nicht "vor Langeweile zu sterben"

Weil er nach dem Tod seiner Frau einsam ist, schaltet Brite Joe Bartley eine Jobanzeige - mit 89 Jahren. Die Reaktionen übertreffen seine Erwartungen. Von Juri Auel mehr...

Rente Wohlwollende Rechnung

Die Bundesregierung will jungen Arbeitnehmern die Angst vor Altersarmut nehmen - und rechnet vor, dass zukünftige Rentner es sogar besser haben als heutige. Kann das richtig sein? Der Sozialbeirat hat da seine Zweifel. Von Thomas Öchsner mehr...

Rente Schäuble muss rechnen

Soll die geplante Rentenerhöhung im Osten mit Steuergeld bezahlt werden oder aus Mitteln der Rentenkasse? In diesem Streit lässt Finanzminister Schäuble jetzt rechnen - für ihn kommt der Zeitpunkt der Erhöhung politisch ungelegen. mehr...

Anne Will TV-Kritik "Da kann doch selbst die Linkspartei nicht meckern"

Bei der Union ist Arbeitsministerin Nahles mit ihrem Rentenkonzept abgeblitzt. Im Talk bei Anne Will hat sie dagegen leichtes Spiel - mit dem Koalitionspartner und der Opposition. TV-Kritik von Stephan Radomsky mehr...

Rente Wer soll das bezahlen?

Das Konzept von Sozialministerin Andrea Nahles enthält einige richtige, ja überfällige Ideen. Doch dann fällt ihr noch ein, ein Rentenniveau von 46 Prozent garantieren zu wollen. Das würde viel zu teuer werden - und zudem das Problem der Altersarmut nicht einmal lösen. Von Thomas Öchsner mehr...

Vorstellung des Gesamtkonzeptes Alterssicherung Rentenkonzept Dieser Rentenplan ist unbezahlbar

Arbeitsministerin Nahles macht viele kluge Vorschläge. Nur ihr Plan für das Rentenniveau ist zu teuer. Kommentar von Thomas Öchsner mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Rentenniveau: Brauchen wir eine gesetzliche Untergrenze?

Das Rentenniveau soll bis 2045 nicht unter 46 Prozent sinken, kündigte Bundessozialministerin Andrea Nahles an. Dazu soll eine gesetzliche Haltelinie eingeführt werden. Diskutieren Sie mit uns. mehr...

DEU Deutschland Münster 04 04 2015 Am Samstag vor Ostern sind zahlreiche Passanten in der Innen Rentenpaket Nahles will gesetzliche Untergrenze für Rentenniveau

Rentner bekommen immer weniger Geld im Vergleich zum Durchschnittslohn. Sozialministerin Andrea Nahles will diesen Trend stoppen. Ihr Plan reicht bis ins Jahr 2045. mehr...