Bayerischer Rundfunk und Islam "Menschen, für die schon ein Halbmond unerträglich ist, fühlen sich bestätigt" Benjamin Idriz in Moschee in Penzberg, 2014

Nach Protesten verzichtet der BR darauf, bei Sendungen zum Ramadan den Halbmond zu zeigen. Imam Benjamin Idriz erklärt, was er davon hält - und ob bei Gottesdiensten ein Kreuz eingeblendet sein sollte. Von Jonas Schöll mehr... Interview

Sz-Magazin Mein lieblingsteil Lieblingsteil: Mariss Jansons über seine Kette Halsschmuck mit Haltung

Kein Dirigentenstab, eine Kette mit einem Kreuz ist für den Dirigenten Mariss Jansons unverzichtbar. Dabei ist es ihm egal, ob er sie trägt oder ob sie auf dem Nachttisch liegt. Von Pauline Krätzig mehr... SZ-Magazin

Joachim Gauck Gauck bei 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag

Bundespräsident Joachim Gauck besuchte den 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag und nahm an einer Podiumsdiskussion teil. mehr...

Frankreich Rock zu lang - Schule verweist Muslima des Unterrichts

In Frankreich ist das Tragen von religiös motivierter Kleidung in der Schule verboten. Nun wurde eine muslimische Schülerin vom Unterricht ausgeschlossen - weil sie einen langen Rock trug. mehr...

Religion Oh Gott, oh Gott!

Woran glauben die Menschen? Ans Paradies? Oder doch nur an ihr iPhone? Das Meinungsforschungsinstitut WIN Gallup hat weltweit mehr als 60 000 Erwachsene zu ihrer Religiosität befragt. Von Hannes Vollmuth mehr...

Sz-Magazin Ungewöhnliches Fest in Polen Go, Rabbi, go!

In einer Nacht im Jahr treffen sich 30 000 Menschen chassidischen Glaubens an einem Grab in einem polnischen Dorf. Zum Beten, Tanzen und Singen. Wir haben mitgefeiert. Von Lars Reichardt mehr... SZ-Magazin

SZ-Magazin Gebetsräume in Flughäfen Himmelfahrt

Fünf Wochen lang ist Andreas Duscha um den Globus geflogen, um Gebetsräume in Flughäfen zu fotografieren. Dabei lernte er, wo noch gebetet wird und wo nicht. Und wo nicht mal der Wachdienst den Andachtsraum zu finden vermag. Von Philipp Schulte mehr... SZ-Magazin

Religion Was ist da zu sehen?

Im Dom von Turin wird das Grabtuch Christi gezeigt. Aber die Geschichte dieser "Ikone" ist längst die Geschichte einer gigantischen wissenschaftlichen Anstrengung, ihre Wahrheit zu ermitteln. Von Thomas Steinfeld mehr...

File photo of the Shroud of Turin Turiner Grabtuch Auf Tuchfühlung mit Jesus

Für die einen ist es das Leichentuch Christi, in das sich das Antlitz des Gekreuzigten eingeprägt hat. Für die anderen riesiger Humbug. Ab Sonntag wird das Turiner Grabtuch ausgestellt. Was ist dran an dem Mythos? Von Esther Widmann und Hermann Unterstöger mehr... Fragen und Antworten

Vulkanlandschaft in Island Heidentum auf Island Thor sei bei dir

Die alten germanischen Götter finden in Island immer mehr Anhänger. Mit Spinnern und völkischem Denken haben sie aber nichts zu tun. Stattdessen liegt ihnen der Umweltschutz am Herzen. Von Silke Bigalke mehr... Reportage

Überfahrt nach Italien Flüchtlinge werfen Menschen über Bord

Augenzeugen berichten von einem dramatischen Gewaltexzess: Auf der Fahrt über das Mittelmeer soll eine Gruppe der Flüchtlinge zwölf Personen über Bord geworfen haben. Motiv für die Tat war offenbar ein religiöser Streit. mehr...

Religion Heiliger Burn-out

Wie belastend ist Seelsorge für die Seelsorger? Wissenschaftler haben das untersucht und rausgefunden: Viele Priester empfinden den Zölibat als schwere Belastung. Von Matthias Drobinski mehr...

Die Recherche Neues Recherche-Thema Neues Recherche-Thema Geschlecht, Geld, Gott

Drei Themen für die neue Runde von Die Recherche: Männer und Frauen - Mensch und Wirtschaft - Gott und Welt. Welches interessiert Sie am meisten? Stimmen Sie ab. Von Sabrina Ebitsch mehr... Rechercheblog

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Was bedeutet Beten heute?

Viele Menschen beten - trotzdem sind sie nicht immer gläubig. Für manche ist der Akt eine Art Therapie. Sie schöpfen Kraft aus dem Gebet. Wie weit hat sich das Ritual von seinen Ursprüngen entfernt? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

A Christian worshipper take part in a prayer after a procession in the Church of the Holy Sepulchre on Good Friday, during Holy Week in Jerusalem's Old City Ostern 2015 Warum beten nicht vergebens ist

Erstaunlich viele Menschen bekennen sich zum Gebet - und schämen sich dafür. Zu Unrecht, denn das Zwiegespräch mit Gott hilft selbst dann, wenn man nicht an ihn glaubt. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Religion Alles Kopfsache

Zwei Prominente laufen mit Kippa durch Berlin. Sie versuchen damit, ein Versprechen einzulösen. Von Robert Gast mehr...

SZ-Magazin Die Gewissensfrage Feiern statt beten?

Am Karfreitag steigt die Party zum 50. Geburtstag der Schwägerin. Darf man aus religiösen Gründen absagen, auch wenn man die Verwandte dadurch vor den Kopf stößt? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger mehr... SZ-Magazin

Religion Leib und Seele

Das Tischgebet ist bei vielen Christen aus der Mode gekommen. Das heißt nicht, dass es keine Versuche gäbe, dieses Ritual wiederzubeleben. Von Jakob Wetzel mehr...

Firefighters work to extinguish a fire at the bell tower of Novodevichy monastery in Moscow Moskau Berühmtes Neujungfrauenkloster in Flammen

Flammen schlugen aus einem Glockenturm: Das Moskauer Neujungfrauenkloster, das zum Weltkulturerbe gehört, hat in der Nacht gebrannt. Die Feuerwehr war im Großeinsatz. mehr...

Religionsfreiheit an Schulen Wenn Eltern ein Problem mit dem Kopftuch haben

Rückständiges Weltbild, gar Missionierung? Diese Argumente wurden gegen kopftuchtragende Lehrerinnen an Schulen angeführt. Tatsächlich gab es in der Vergangenheit Konflikte, doch die gingen nicht von den Schülern aus. Von Roland Preuß mehr...

Psychologie Wie Gott zum Fallschirmsprung verleitet

Religiöse Gefühle verleiten dazu, besondere Risiken einzugehen. Ist Gott im Spiel, trauen sich viele eher einen Sprung mit dem Fallschirm zu oder nehmen große Gefahren hin - allerdings nicht bei allen Taten. Von Sebastian Herrmann mehr...

Germany Cologne Tombstone with statue at Melatenfriedhof PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY KJ000 Trauer Wie die fünf Weltreligionen mit dem Tod umgehen

Für Gläubige ist der Tod nicht unbedingt das Ende. Buddhisten, Muslime, Juden, Christen und Hindus gehen sehr verschieden mit Tod und Trauer um. Doch alle Religionen zeigen, wie Gemeinschaft Trost spenden kann. Aus der SZ-Redaktion mehr...