Sachsen Zahl rechter Straftaten gegen Flüchtlingsheime verdoppelt sich

In Sachsen hat es seit 2012 mehr als 50 rechte Straftaten gegen Flüchtlingsheime gegeben - im Vergleich zum Vorjahr haben sich die Straftaten 2014 sogar verdoppelt. Politiker warnen davor, dass Pegida-Demonstrationen diese Zahl in die Höhe treiben könnten. mehr...

Oktoberfest-Attentat 1980 Oktoberfestattentat von 1980 Rechtsextremismus statt Liebeskummer

Kaum einer glaubt, dass er alleine handelte: Gundolf Köhler riss im September 1980 auf dem Münchner Oktoberfest zwölf Menschen mit sich in den Tod. Die Ermittler stellten den Attentäter als verschrobenen Eigenbrötler mit Liebeskummer dar. Doch in Wirklichkeit war er hochpolitisch. Von Annette Ramelsberger und Katja Riedel mehr...

Gegenveranstaltungen zu Pegida Semperoper schaltet das Licht aus

In Dresden protestiert die islamfeindliche Gruppierung Pegida mit Weihnachtsliedern gegen eine vermeintliche "Überfremdung". Doch die Semperoper schaltet den Demonstranten das Licht ab. mehr...

Rätselhafte Demonstrationen in München Pegida und die Trittbrettfahrer

Erstmals sind in München Demonstrationen unter dem Namen Pegida angemeldet. Seltsam ist: Sie sollen am selben Tag stattfinden. Und die Pegida-Zentrale in Dresden hat damit angeblich nichts zu tun. Klar ist, dass zeitgleich eine große Gegendemo stattfinden soll. Von Bernd Kastner mehr...

Pegida-Demonstranten am 15. Dezember 2014 in Dresden Sechs Fragen zu Pegida "Islamisierung ist ein ideologischer Kampfbegriff"

Tausende Menschen in Deutschland gehen gegen eine Islamisierung Deutschlands auf die Straße. Woher kommt ihre Angst vor Muslimen? Gibt es so etwas wie eine Islamisierung tatsächlich? Oder sind das Hirngespinste fremdenfeindlicher Wutbürger? Wichtige Fragen und Antworten. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Aktion "Rechts gegen Rechts" Unfreiwilliger Spendenlauf findet Nachahmer

"Wenn das der Führer wüsste": Im November sammelten in Wunsiedel 250 Neonazis bei einem Spendenlauf unfreiwillig mehrere Tausend Euro. Jetzt gibt es die Protest-Aktion auch in anderen Städten. mehr...

Kundgebungen in München Pegida-Ableger sagt Demo ab

Eine geplante Pegida-Demo in München ist abgesagt worden. Dennoch formiert sich breiter Protest gegen die islamfeindliche Bewegung - 6000 Menschen wollen am Montag auf die Straße gehen. Von Andreas Glas, Dominik Hutter und Martin Bernstein mehr...

Pegida Anti-Pegida-Demo in München Anti-Pegida-Demo in München "Ich gehe gegen Pegida demonstrieren, weil ..."

Mehmet Scholl geht gegen Pegida auf die Straße. Er ist nicht allein. Mit bis zu 6000 Demonstranten rechnet die Stadt München. Wir haben bei Prominenten und Bürgern nachgefragt, warum sie sich am Montagabend versammeln. Von Andreas Glas mehr... Protokolle

- Pegida Die neue wilde Jagd

Die Demonstranten in Dresden behaupten: "Wir sind das Volk!" Doch das ist falsch. Hoffentlich finden sich genug Gegendemonstranten, die deutlich machen, dass die Pegida-Behauptung eine Lüge ist. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Satirischer Umgang mit Extremismus "Wenn das der Führer wüsste!"

Darf man Späße über Neonazis machen? Humor gegen rechts kann befreiend wirken - bei der schwer zu fassenden Anhängerschaft von Pegida stößt er allerdings an seine Grenzen. Von Martin Becher mehr... Gastbeitrag

Rechtsextremismus Rechte Umtriebe im Löwenwirt

Neonazis aus München stören eine Veranstaltung von "Freising ist bunt". Wirt Günter Wittmann wehrt sich gegen den Vorwurf, sein Lokal sei ein Treffpunkt der rechtsextremistischen Szene Von Birgit Goormann-Prugger mehr...

Lothar König Jugendpfarrer Lothar König Glutbürger gegen Rechtsextremismus

Bei einer Demo in Dresden soll er zur Gewalt gegen die Polizei aufgerufen haben: Das Verfahren gegen Lothar König wurde nun gegen Zahlung von 3000 Euro eingestellt. Auch in Zukunft will Jenas Jugendpfarrer mit seinem "Lauti" auf Demos fahren. Von Cornelius Pollmer mehr...

Brandanschlag in Vorra "Es ist Ausdruck einer bodenlosen Barbarei"

2011 wurde Michael Helmbrecht Opfer eines vermutlich rechtsextremistischen Anschlags. Im Interview mit der SZ spricht der Vorsitzende der Allianz gegen Rechtsextremismus über die Doppelzüngigkeit von Politikern und eine Kick-out-Kultur in Deutschland. Von Olaf Przybilla mehr... Interview

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Rechtsextremismus - wie sollte der Staat mit HoGeSa umgehen?

Bei den Krawallen von Hooligans und Rechtsextremen am Sonntag in Köln wirkte die Polizei überfordert. Fehlt die richtige Strategie gegen die gewaltbereiten Demonstranten? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Vorra Menschenkette Brandanschläge Flüchtlingsunterkünfte Nach Anschlägen in Vorra Hunderte Bürger bilden Menschenkette

"Wir in Vorra lassen uns nicht unterkriegen": Nach den Brandanschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte protestieren 300 Bürger mit einer Menschenkette gegen Fremdenfeindlichkeit. mehr...

Ralf Jäger NRW-Innenminister Jäger über "Pegida" "Neonazis in Nadelstreifen"

"Wenn sich Pegida verfestigt, kann es ein Beobachtungsobjekt werden": NRW-Innenminister Jäger warnt vor der Anti-Islam-Bewegung "Pegida". Auch gegen die Salafisten-Szene schlägt er eine Strategie vor. mehr...

German Interior Minister de Maiziere addresses the CDU party convention in Cologne Streit um Anti-Islam-Kundgebungen De Maizière zeigt Verständnis für "Pegida"-Demonstranten

Als "Neonazis in Nadelstreifen" sieht NRW-Innenminister Jäger die "Pegida"-Demonstranten. Bundesinnenminister de Maizière widerspricht: Man müsse die Sorgen einiger Teilnehmer ernst nehmen. mehr...

Münchner Innenstadt Unbekannte schlagen Ehepaar zusammen

Erst wurden sie mit rassistischen Parolen lautstark beschimpft, dann brutal von hinten angegriffen: Ein deutsch-türkisches Paar ist zwischen Viktualienmarkt und Isartor von vier Männern zusammengeschlagen worden. Von Martin Bernstein mehr...

Pegida und politischer Meinungskampf "Kein Verständnis für die Verführer"

Wie gefährlich ist Pegida? Justizminister Maas findet die Parolen "peinlich", Innenminister de Maizière mahnt zu mehr Respekt, will aber auch "Sorgen ernst nehmen". Nicht alle Teilnehmer einer Rassismuskonferenz in Berlin sind damit einverstanden. Von Ruth Schneeberger, Berlin mehr... Report

Ebersberg Vortrag Vortrag Pseudo-religiöse Erhöhung

Felix Benneckenstein spricht über sein Abgleiten in die rechtsextreme Szene und wie er den Ausstieg geschafft hat Von Sophie Burfeind mehr...

Breites Bündnis gegen Pegida Demonstration "Pegida"-Initiator Lutz Bachmann Wortführer und Wutbürger

In Dresden bekommen die Demos der dubiosen "Pegida" immer mehr Zulauf. Lutz Bachmann gilt als Gesicht der Aufmärsche. Mit Zorn, Wut und Hass kennt er sich aus. Mit Verbrechen auch. Von Jan Bielicki mehr...

Ermittlungsverfahren gegen Bodo Ramelow Keine Posse, sondern Bosheit

Zehntausend Menschen hatten sich 2010 in Dresden den Neonazis entgegengestellt. Einer von ihnen war Bodo Ramelow, heute linker Ministerpräsident. Die Justiz betreibt nun das Ermittlungsverfahren gegen ihn weiter. Sie setzt sich dem Verdacht politischer Spielchen aus. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Parteitag in Köln CDU verschiebt Votum über Burka-Verbot

Die Burka verstößt aus Sicht der CDU gegen die Rechte der Frau und gegen die Menschenwürde. Umstritten aber ist die Forderung nach einem Verbot. Nun sollen sich Fachgremien der Sache annehmen. mehr...

Podiumsdiskussion mit Bundespräsident Gauck über SED-Staat Bundespräsident Gauck würdigt Ramelows Antrittsrede

Ein linker Ministerpräsident? Joachim Gauck hatte Bedenken. Jetzt äußert sich der Bundespräsident positiv über Bodo Ramelow. Derweil wächst der Ärger über Ermittlungen, die wegen Ramelows Teilnahme an einer Anti-Neonazi-Demonstration laufen. mehr...

Ausländerbeirat München Vor der Zerreißprobe Vor der Zerreißprobe Heftiger Streit im Ausländerbeirat

"Populistisch" nennt die Vorsitzende des Ausländerbeirats Kivran das Vorgehen ihrer Kritiker. Die wiederum fordern, dass sie zurücktritt. Aber das Gremium ist gespalten - in einer Zeit, in der die Existenz des Beirats ohnehin unklar ist. Von Bernd Kastner mehr...