Extremismus "Es gibt ein Unbehagen an der Demokratie" Klaus Schroeder FU Berlin

61 Prozent der Deutschen sind der Meinung, unsere Demokratie sei keine echte Demokratie. Das ergibt eine aktuelle Studie zum Linksextremismus. Im Interview erklärt Politikwissenschaftler Klaus Schroeder weitere unbequeme Ergebnisse. Von Paul Munzinger mehr... Interview

Urteil zu Entlassung Bundeswehr darf Salafisten rauswerfen

Er sprach vom Dschihad, lobte die Scharia und die Verschleierung von Frauen: Aber darf die Bundeswehr einen salafistischen Soldaten entlassen, wenn er keinem etwas tut? Ein Gericht in Aachen urteilt: Sie darf. Von Jannis Brühl mehr...

Neonazi Aufmarsch in Dortmund Rechtsextremismus Dortmund will nicht braungelb sein

Rechtsextreme hetzen in Dortmund mit Todesanzeigen gegen ihre Gegner. Immer wieder kommt es zu gewalttätigen Übergriffen. Doch die Aggressivität ist auch ein Zeichen von Schwäche. Von Bernd Dörries mehr...

Anti-Nügida-Demonstration "Pegida"-Ableger in Nürnberg "Nügida" mobilisiert nur wenige Anhänger

150 Menschen kamen zur Kundgebung von "Nügida"- darunter stadtbekannte Rechtsradikale. Gleich vier Organisationen hatten zu Gegendemonstrationen aufgerufen, die deutlich mehr Leute mobilisierten. Sie versammelten sich an einem ungewöhnlichen Ort. Von Olaf Przybilla mehr...

Anti Bagida Demonstration in München, 2015 Rechtsextremismus München macht mobil gegen rechts

Islamfeindliche Demos und Neonazis auf den Straßen - der Stadtrat will das nicht mehr hinnehmen. In den nächsten Wochen will er verbindliche Richtlinien für den Umgang mit Extremismus und Rassismus beschließen. Von Dominik Hutter mehr...

Grüne Aktion gegen Rechtsextremisten Geplantes Verbot von "Die Rechte" Wenn Nazis Parteien gründen

Neonazis aus ihrem Umfeld marschieren mit Fackeln vor Flüchtlingsheime, drohen Gegnern mit dem Tod, wollen Juden per "One-Way-Ticket" nach Israel schicken: Die Partei "Die Rechte" soll verboten werden. Aber ist der Nazi-Haufen überhaupt eine Partei? Von Jannis Brühl mehr...

"Kein Asylant in Vorra" Gewalt gegen Flüchtlingsunterkünfte Kaum ein Tag ohne Angriff

Die Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte nehmen dramatisch zu - eine Entwicklung, die fast zeitgleich einhergeht mit den ersten Pegida-Märschen. Gibt es einen Zusammenhang? Von Paul Munzinger mehr...

Prozess gegen Greizer Bürgermeister Urteil in Thüringen Warum ein NPD-Stadtrat kein Recht auf einen Handschlag hat

Bürgermeister müssen bei der Vereidigung Stadträten die Hand schütteln. Eigentlich. Nicht aber einem Neonazi. Das hat das Verwaltungsgericht Gera entschieden. Doch was bedeutet das für den Kern dieses Streits, also für den Handschlag? Von Cornelius Pollmer mehr...

Asylbewerheim Dortmund Dortmund Vermummte rufen rechte Parolen vor Asylbewerberheim

Die Polizei hat in Dortmund 13 Menschen festgenommen: Mit brennenden Fackeln sollen sie vor einem Asylbewerberheim rechte Parolen skandiert haben. mehr...

Bombenattentat beim Münchner Oktoberfest, 1980 ARD-Themenabend zum Oktoberfest-Attentat "Der Bote wird erschlagen"

Das Oktoberfest-Attentat ist sein Lebensthema: Nach dem Film über den Journalisten Ulrich Chaussy wird nun wieder ermittelt. Ein Gespräch über Abgründe der bayerischen Politik, mögliche Hintermänner, und warum seine Erkenntnisse erst jetzt ernst genommen werden. Von Paul Katzenberger mehr... Interview

mordrohung1 Morddrohung gegen Jungjournalisten Von Neonazis für tot erklärt

Der Journalist Felix Huesmann hat eine Morddrohung erhalten, für die er die Dortmunder Neonaziszene verantwortlich macht. Wie es sich damit lebt, erzählt er im Interview. Von Lisa Brüssler mehr... jetzt.de

Verfassungsschutz Anti-Nazi-Band Feine Sahne Fischfilet Anti-Nazi-Band Feine Sahne Fischfilet "Wer unser Logo trägt, kriegt auf die Fresse"

Feine Sahne Fischfilet sind als personifiziertes politisches Statement bekannt geworden. Die Rechtsextremen in ihrer Heimat Mecklenburg-Vorpommern hassen die Band. Für das Innenministerium sind sie Staatsfeinde - obwohl sie auch über Liebeskummer singen. Von Antonie Rietzschel mehr... Porträt

Lothar König Jugendpfarrer Lothar König Glutbürger gegen Rechtsextremismus

Bei einer Demo in Dresden soll er zur Gewalt gegen die Polizei aufgerufen haben: Das Verfahren gegen Lothar König wurde nun gegen Zahlung von 3000 Euro eingestellt. Auch in Zukunft will Jenas Jugendpfarrer mit seinem "Lauti" auf Demos fahren. Von Cornelius Pollmer mehr...

Pegida in München Islamhass kittet Neonazis zusammen

Die Münchner Neonazi-Szene galt als zersplittert und zerstritten. Doch im Windschatten der Pegida-Bewegung formiert sie sich neu. Zuletzt marschierten mehr als 200 Rechtsradikale auf. An diesem Montag könnten es noch mehr werden. Von Andreas Glas, Dominik Hutter und Susi Wimmer mehr...

Marcus Buschmüller (blauer Pulli, Vorsitzender) und Robert Andreasch (Rechercheur) vom Anti-Nazi-Archiv aida am Feierwerkgelände Antifaschistisches Archiv Aida "Recherchen auf freier Wildbahn sind gefährlich"

Alles über die rechte Szene in Bayern - Aida trägt es zusammen, seit 25 Jahren schon. Die Aktiven des antifaschistischen Archivs haben enormen Einfluss. Und werden immer wieder von Nazis verprügelt. Von Bernd Kastner mehr...

Richard von Weizsäcker wird 90 Richard von Weizsäcker in Bildern Ideal eines Präsidenten

Volksnah, wortgewandt, edel. Richard von Weizsäcker hat sich stets für die Aussöhnung mit dem Osten eingesetzt und sich nie gescheut, die Machtbesessenheit von Politikern zu kritisieren. Auch im Ruhestand. Sein Leben in Bildern. mehr...

Anti Bagida Demonstration in München, 2015 Demo in München Bagida bereitet der Polizei Sorgen

Münchens Polizeipräsident Andrä rechnet bei der Demo der Islamfeinde heute Abend erneut mit vielen Neonazis. Er geht davon aus, dass die eigentlich zerstrittene rechte Szene auch künftig bei Bagida mitmarschiert. Von Tom Soyer, Kassian Stroh und Susi Wimmer mehr...

Asylbewerber-Demonstration Dresden Wie es Andersfarbigen ergeht

Seit Khaled B. erstochen aufgefunden wurde, trauen sich seine Mitbewohner nicht mehr allein aus dem Haus. Asylbewerber leben gefährlich in Dresden, beklagt Sachsens Flüchtlingsrat. Es ist ein Klima der Angst, in dem Verständnis für Pegida wichtiger sei als die Sorgen der Flüchtlinge. Von Jan Heidtmann mehr... Report

Richard von Weizsäcker gestorben Zitate von Richard von Weizsäcker "Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung"

Richard von Weizsäcker beschwor die Verantwortung, den Holocaust niemals zu vergessen und mahnte immer wieder, Konflikte im Gespräch zu lösen - und die Umwelt zu schützen. mehr... Dokumentation

Gesundheitsreferent Designierter Gesundheitsreferent Designierter Gesundheitsreferent Sympathie für radikale Abtreibungsgegner

Exklusiv Markus Hollemann sympathisiert mit Abtreibungsgegnern und soll neuer Gesundheitsreferent in München werden. Das löst im Rathaus Irritationen aus - denn auch die Schwangerenberatung würde in den Zuständigkeitsbereich des ÖDP-Mannes fallen. Von Dominik Hutter und Josef Kelnberger mehr...

Neuer Verein Gemeinsam gegen Diskriminierung

Zur Gründung des Vereins "Runder Tisch gegen Rassismus Dachau" finden Mitglieder politischer Parteien, der katholischen, evangelischen und islamischen Gemeinde sowie der KZ-Gedenkstätte zusammen. Von Viktoria Großmann mehr...

Stanislaw Tillich Umgang mit Pegida Der sächsische Irrweg

Die islamkritische Pegida-Bewegung findet ihre Anhänger vor allem in Sachsen. Wirft man einen Blick auf die Regierungsverhältnisse im Freistaat, überrascht das wenig. Auch Ministerpräsident Stanislaw Tillich trägt seinen Teil dazu bei. Von Ulrike Nimz mehr... Analyse

Abmahnungen für Jan Böhmermann und Kai Diekmann Urheberrecht royal

Jan Böhmermann und Kai Diekmann tragen über die sozialen Medien eine innige Feindschaft aus. Nun haben der TV-Moderator und der "Bild"-Chef eine echte Gemeinsamkeit festgestellt: Sie wurden für das Posten desselben Bildes kostenpflichtig abgemahnt. Wie konnte das passieren? Von Dirk von Gehlen mehr... Analyse

Islamfeinde in München Wie Bagida den Nazis auf die Sprünge hilft

Unter den 1500 Bagida-Demonstranten waren mindestens 200 Rechtsradikale. Polizei und Verfassungsschutz sind alarmiert über die enorme Präsenz von Neonazis beim Münchner Pegida-Ableger. Und die Rechten trommeln schon für nächsten Montag. Von Andreas Glas, Sebastian Krass und Susi Wimmer mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Rechtsextremismus - wie sollte der Staat mit HoGeSa umgehen?

Bei den Krawallen von Hooligans und Rechtsextremen am Sonntag in Köln wirkte die Polizei überfordert. Fehlt die richtige Strategie gegen die gewaltbereiten Demonstranten? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum