Psychologie der Peinlichkeiten So eine Blamage! peinlich

Hundekot am Schuh, nackt im Hausflur, beim Date verplappert: Niemand geht durchs Leben, ohne manchmal im Boden versinken zu wollen. Aber mal grundsätzlich gefragt: Warum ist uns überhaupt irgendetwas peinlich? Von Harald Willenbrock, SZ-Magazin mehr... SZ-Magazin

Kindesentwicklung Abgelenkte Eltern schmälern die Konzentration der Kinder

Schielen Eltern ständig nebenbei aufs Smartphone, beeinträchtigen sie die kognitive Entwicklung ihrer Kids möglicherweise langfristig. Von Sebastian Herrmann mehr...

Gleichberechtigung heute Gleichberechtigung im Job Gleichberechtigung im Job Sechs Hürden, die es Frauen im Beruf schwer machen

Wie Kultur, Erziehung und die Schranken in den Köpfen Frauen behindern - und was dagegen hilft. Von Sarah Schmidt mehr... Ratgeber - Die Recherche

Psychologie Manfred Lütz im Interview Manfred Lütz im Interview "Denk dran: Du stirbst"

Der Arzt, Theologe und Schriftsteller Lütz über sich häufende Nachrufe auf prominente Zeitgenossen und den menschlichen Reflex, die Auseinandersetzung mit dem Tod zu verdrängen. Interview von Martin Zips mehr...

Buch über Tyrannenkinder Verhaltensauffällige Kinder Wenn Eltern Tyrannen erschaffen

Sie verweigern schulische Leistung, leiden unter Wutanfällen oder lassen sich alles nachtragen: Immer mehr Kinder sind verhaltensauffällig, beklagt eine Jugendpsychologin in ihrem neuen Buch. Von Ruth Schneeberger mehr... Interview

Blinde und sehbehinderte Menschen testen umgebauten IC Psychologie Blinde können Körpermaße hören

Polnische Forscherinnen haben untersucht, ob Menschen ihre Augen brauchen, um die Größe eines Mannes beurteilen zu können. mehr...

jörn Porträts Sie sind außer sich

Was bedeutet es eigentlich, wenn Menschen sagen, dass sie neben sich stehen? Der Fotograf Markus Burke ist diesem Gefühl in einer Serie von Porträts nachgegangen. mehr... jetzt

Freudentränen-Emoji Smartphones Bei den Emojis blickt niemand mehr durch

Kleiner-Zeichen plus 3 gleich Herz. Oder so ähnlich. Emojis machen Chats bei WhatsApp und Facebook ziemlich kompliziert ;-) Von Patrick Illinger mehr...

Multitasking Selbstsicher ins Verderben

Multitasking ist weit verbreitet, doch es überfordert die Menschen und führt zu mehr Fehlern. Von Werner Bartens mehr...

Ehe und Gesundheit Verheiratete haben eine günstigere Krebsprognose

Männern hilft die eheliche Unterstützung besonders gut. Von Werner Bartens mehr...

Psychologie Dogmatiker bevorzugt

Einen Menschen opfern, um fünf zu retten? Wer das moralische Dilemma mit pauschalen Prinzipien löst, genießt mehr Vertrauen. Von Christian Endt mehr...

China Daily Life - Construction Psychologie Der Traum vom Aufstieg

In China steigt die soziale Ungleichheit - und doch nimmt die Lebenszufriedenheit zu. Grund ist die Hoffnung auf ein besseres Leben. Von Sebastian Herrmann mehr...

Tarifverhandlungen für Ärzte Medizin Einfach mal Abwarten

Die Kontroll-Illusion ist in der Psychologie wohlbekannt. Menschen glauben oft zu Unrecht, sie hätten Einfluss auf das Geschehen. Nicht anders geht es Ärzten, die den Nutzen von Therapien überschätzen. Von Werner Bartens mehr...

Psychologie Die Angst vor Schmerz

Nicht zu wissen, ob man Schmerzen erleiden wird, ist offenbar schlimmer, als sich dessen sicher zu sein. Grundsätzlich setzt Ungewissheit Menschen unter Stress. Etwa wenn sie auf einen medizinischen Befund warten. Von Werner Bartens mehr...

Sauklaue statt Schönschrift - Keine Handschrift-Prüfung in NRW Psychologie Introvertierte reagieren empfindlich auf Schreibfehler, Neurotiker sind tolerant

Eine Studie untersucht, wie die Persönlichkeit das Sprachempfinden bestimmt - und die Suche nach Mitbewohnern. Von Marlene Weiß mehr...

Kreativtechniken Beruf Zehn Kreativtechniken für bessere Ideen im Job

Toffifee-Prinzip, Wortspielwiese und Killerphrasen-Zähmung: Wie Sie sich im Büro inspirieren lassen können. Von Sarah Schmidt mehr...

WIMBLEDON 1988 Machtkampf unter Frauen Damenduell

Zwei Frauen wollen Ministerpräsidentin werden. Wie verhalten sich Rivalinnen, wenn es um die Macht geht? Ein paar Beispiele. Von Laura Hertreiter, Julia Rothhaas, Christoph Dorner, Gerald Kleffmann und Christian Mayer mehr...

Neid Psychologie Neid auf Belanglosigkeiten

Im Alltag beneiden wir andere nicht nur um ihre Klugheit oder ihre Macht, sondern um weitaus banalere Dinge. Um ihre Outlook-Skills, Fingernägel oder Rübenäcker. Eine Liste. Von Christina Waechter mehr... jetzt

Knapp daneben Gesteigerte Ordnungsliebe Wenn kleine Fehler unerträglich werden

Kaum etwas ist für viele Menschen irritierender als der Anblick kleiner Fehler. Der Grund liegt in einer Urangst, die wir alle teilen. Von Till Krause mehr... SZ-Magazin

BUSH BREATHES SIGH OF RELIEF AFTER WINNING VIRGINIA Physiologie Seufzen ist der Stuhlgang der Seele

Jeder macht es: Ein paar Mal am Tag ganz tief durchatmen. Warum aber seufzen Menschen? Von Felix Hütten mehr...

Save the Children stellt 'Kinderfreundlichen Raum' vor Psychologie Kindern ist Freundschaft wichtiger als Fairness

Vorschulkinder geben beim Spielen einem beliebten Kameraden mehr ab als einem armen, fremden Kind - sogar dann, wenn der Freund reich ist. Von Astrid Viciano mehr...

Frag ein Klischee Vorschaubild Frag ein Klischee: Psychologe Merkst du es, wenn dir ein Patient was vorspielt?

Dietmar ist Psychologe. Wie er Patienten durchschaut, verrät er in einer neuen Folge von Frag ein Klischee. mehr... Videokolumne "Frag ein Klischee"

Psychologie Fehler machen Fehler machen Das Richtige im Falschen

Warum fürchten sich viele Menschen so sehr davor, Fehler zu machen? In einer Welt, die zunehmend von Algorithmen organisiert wird, sind Fehler eine der letzten Bastionen menschlicher Freiheit und Würde. Ein Plädoyer. Von Tobias Haberl mehr... SZ-Magazin

Psychologie Psychologie Psychologie Gleich und gleich liebt sich

Gegensätze ziehen sich an? Von wegen: Menschen bevorzugen Freunde und Partner, die ihnen ähnlich sind und die gleichen Interessen haben. Von Werner Bartens mehr...

Migräne und Kopfschmerzen Arbeitslosigkeit Finanz-Schmerz

Sind Haushalte von Arbeitslosigkeit betroffen, konsumieren sie mehr Schmerzmittel. Das hat offenbar einen einfachen aber verblüffenden Grund: Ökonomische Unsicherheit bereitet physische Schmerzen. Von Sebastian Herrmann mehr...