Interview mit Kommunikationsforscher Misstrauen als Auszeichnung Süddeutsche Zeitung Medien Interview mit Kommunikationsforscher

Je höher der Grad der Pressefreiheit, umso größer die Skepsis: Der Kommunikationsforscher Carsten Reinemann über die angebliche Vertrauenskrise der Medien. Interview von Katharina Riehl und Ralf Wiegand mehr...

Demo der Anti-Islam-Bewegung 'Sbh-Gida' in Villingen-Schwenningen Medienkritik Wie groß ist der Vertrauensverlust in die Medien wirklich?

Von wegen "Lügenpresse": Wissenschaftler haben Umfragen der vergangenen dreißig Jahre ausgewertet - und kommen zu einem überraschenden Ergebnis. Von Katharina Riehl und Ralf Wiegand mehr...

Samar Badawi Amnesty Saudi-Arabien inhaftiert Schwester von Blogger Badawi

Ihr Bruder ist bereits im Gefängnis, ebenso ihr früherer Ehemann. Nun wurde auch Samar Badawi festgenommen, berichtet Amnesty International. mehr...

Zeitungsarchiv Pressefreiheit Museum sucht Retter

Martin Welke hat in 50 Jahren eine beeindruckende Sammlung zur Geschichte der Zeitung und der Meinungsfreiheit zusammengestellt. Doch sein Lebenswerk ist in Gefahr Von Stefan Mayr mehr...

Pressefreiheit Polen bittet deutschen Botschafter zum Gespräch

Als Grund nennt Außenminister Witold Waszczykowski die "antipolnischen Äußerungen deutscher Politiker". mehr...

Mediengesetz in Polen Umstrittene Gesetzesänderung Umstrittene Gesetzesänderung Zehntausende Polen protestieren gegen neues Mediengesetz

Die Demonstranten sehen durch die umstrittene Gesetzesänderung die Demokratie gefährdet. mehr...

Polen EU-Kommissar Oettinger will Polen unter Aufsicht stellen

Die nationalkonservative Regierung in Warschau baut das Land radikal um. Nun droht EU-Kommissar Oettinger mit Konsequenzen. Aus Protest sind vier Fernsehdirektoren zurückgetreten. mehr...

Jaroslaw Kaczyński Polen Polen Die EU muss Warschau in die Schranken weisen

Polen ist auf dem Weg zu einem autoritären Staat und verrät damit europäische Werte. Es ist die Pflicht der EU, gegen diesen Machtmissbrauch vorzugehen. Kommentar von Alexander Mühlauer mehr...

Pressefreiheit Polens Parlament beschließt umstrittene Medienreform

Öffentlich-rechtliche Fernseh- und Radiosender heißen jetzt "nationale Kulturinstitute". Kritiker sprechen von beispielloser Rückschrittlichkeit. mehr...

Kaczynski, leader of ruling Law and Justice party applauds during pro-government demonstration in Warsaw Pressefreiheit Wie Polens Regierung die Medien nach ihren Vorstellungen formen will

Die Nationalkonservativen wollen Radio und Fernsehen "von Lügnern befreien". Auch die "Dominanz deutschen Kapitals" soll gebrochen werden. Von Florian Hassel mehr...

Aleksandar Rodic Pressefreiheit "Ich entschuldige mich!"

Unabhängiger Journalismus hat es in Serbien schwer, Reporter werden in dem Land körperlich und verbal bedroht. Das ist bekannt. Doch scharfe Kritik an diesen Zuständen kommt jetzt von unerwarteter Seite. Von Nadia Pantel mehr...

Angela Merkel Bolivien Bolivien Zweifel um Pressefreiheit

Boliviens Präsident Morales besucht heute Kanzlerin Merkel. In seiner Heimat ist er sehr beliebt, doch kritische Journalisten müssen Organisationen zufolge um ihr Leben fürchten. Kommt das Thema zur Sprache? Von Benedikt Peters mehr...

Berlin Journalist wegen Pegida-Kritik niedergeschlagen

"Du bist doch der Schümann vom Tagesspiegel, du linke Drecksau": Ein Zeitungsjournalist wird auf offener Straße angegriffen - offenbar wegen seiner Kolumne. Von David Denk mehr...

Russland erinnert an Politkowskaja-Mord Unesco-Bericht Jeden fünften Tag stirbt ein Journalist bei der Arbeit

700 Berichterstatter seien seit 2006 weltweit getötet worden, meldet die Unesco. In einigen Regionen sind die Morde besonders zahlreich. mehr...

Presserecht Black Box BND

Das Bundesverfassungsgericht hat sich zu Auskunftsansprüchen der Presse gegen Bundesbehörden geäußert. Aber die entscheidende Frage bleibt unbeantwortet. Verbände fordern den Bundestag auf, die Sache gesetzlich zu regeln. Von Karoline Meta Beisel mehr...

Vor der Parlamentswahl Türkische Justiz schaltet regierungskritische Fernsehsender ab

Mehrere kritische TV-Sender sind in der Türkei auf Anweisung der Staatsanwaltschaft in Ankara abgeschaltet worden. Sie stehen dem islamischen Prediger und Erdoğan-Erzfeind Fethullah Gülen nahe. mehr...

Jörg Kachelmann Gerichtsurteil Springer-Verlag muss Kachelmann Rekord-Schmerzensgeld zahlen

Der frühere Wetter-Moderator war gegen "Bild" vor Gericht gezogen. Jetzt werden ihm 635 000 Euro zugesprochen. Aber nicht nur Kachelmann sieht sich als Gewinner. mehr...

Florian Klenk, Falter Boulevardmedien in Österreich Pakt mit den Rechtspopulisten

Der österreichische Journalist Florian Klenk wird im Netz massiv bedroht. Was "Kronen-Zeitung" und FPÖ-Chef Strache damit zu tun haben. Von Cathrin Kahlweit mehr... Analyse

Pressefreiheit "Dem Spionieren sehr ähnlich"

Das amerikanische Verteidigungsministerium legt Richtlinien zum Kriegsrecht vor. Was dort über Journalisten steht, sorgt für Empörung. Die "New York Times" fordert, das Handbuch zu ändern. Von Jürgen Schmieder mehr...

Angriff auf die Pressefreiheit Türkische Journalisten wegen "Terror-Propaganda" angeklagt

Die Istanbuler Staatsanwaltschaft fordert mehrjährige Haftstrafen für Journalisten. Angeblich, weil sie das Bild eines linksextremistischen Geiselnehmers abdruckten. mehr...

Heiko Maas und Harald Range Landesverrat-Affäre Justizminister Maas feuert Generalbundesanwalt Range - Münchner Peter Frank wird Nachfolger

Justizminister Maas entlässt Generalbundesanwalt Range. Das Vertrauensverhältnis sei nach den Ermittlungen wegen Landesverrats gegen zwei Blogger "nachhaltig gestört". mehr...

Verfassungsschutz gegen Netzpolitik.org Kein Platz für freiheitliches Denken

Das eigentliche Problem der Landesverrats-Affäre ist der Verfassungsschutz. Wenn eine Bundesbehörde Strafanzeigen gegen Journalisten verschickt, um sich selbst zu schützen, steckt dahinter ein gefährliches Missverständnis. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Netzpolitik.org: Landesverrat oder Pressefreiheit?

Der Generalbundesanwalt wirft Netzpolitik.org Landesverrat vor. Durch die Veröffentlichung von Originaldokumenten soll der Staat Schaden genommen haben. Gründer Beckedahl beruft sich auf Pressefreiheit und "open journalism". Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Markus Beckedahl, Gründer von Netzpolitik.org Ermittlungen wegen Landesverrats Wer hinter Netzpolitik.org steckt

Bei Netzpolitik.org ist die Veröffentlichung von Originaldokumenten Programm. Jetzt ermittelt der Generalbundesanwalt - und Blog-Gründer Beckedahl wundert sich. Von Lena Kampf mehr... Porträt

Angriffe auf die Pressefreiheit In deutschen Abgründen

Otto von Bismarck hatte es vorgemacht, Strauß und Adenauer machten es nach: Immer wieder sollten Journalisten als Verräter gebrandmarkt werden. Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...