Uli Hoeneß Friede dem Verurteilten Uli Hoeneß

Meinung Nach dem Angeklagten verzichtet auch die Staatsanwaltschaft auf Revision gegen das Hoeneß-Urteil. Damit ist der Rechtsfrieden, der durch die Straftat verletzt worden ist, wiederhergestellt. Die Presse sollte den Verurteilten jetzt in Frieden lassen, denn er wurde zu einer Haftstrafe verurteilt, nicht zu verschärftem Pranger. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Reporter ohne Grenzen NSA und GCHQ zu "Feinden des Internets" erklärt

Meinungsfreiheit im Internet ist ein bedrohtes Gut - und nicht mehr allein durch Staaten gefährdet. Laut der Organisation "Reporter ohne Grenzen" rücken inzwischen auch Behörden und Geheimdienste ins Zentrum der Überwachung. mehr...

File illustration picture of a man typing on a computer keyboard in Warsaw Snowden-Enthüllungen Hacker schreibt mit

Was passiert, wenn ein Journalist über geheimste Spionage schreibt? Ein "Guardian"-Autor schildert merkwürdige Szenen: Plötzlich machte sich sein Text selbständig - und verschwand. Von Maja Beckers mehr...

Olympische Spiele in Sotschi russische Flagge Olympia in Russland Wie russische Medien Sotschi präsentieren

Eine reine Putin-Show sind diese Winterspiele unter Palmen auch im Austragungsland nicht. Zu viel offensichtliche Politik würde nur polarisieren. Das größte Anliegen des russischen Fernsehens: gute Stimmung. Von Julian Hans, Moskau mehr... Medienereignis Olympia

Pressefreiheit in Lateinamerika Journalisten unerwünscht

In Lateinamerika sollen Journalisten nicht schreiben, was ist. Tun sie es doch, riskieren sie ihr Leben. Wie Lokalreporter Gregorio Jiménez in Mexiko oder Santiago Andrade, der im Zentrum der Traumstadt Rio starb wie auf einem Schlachtfeld. Von Peter Burghardt, Buenos Aires mehr...

Pressefreiheit 2014, Reporter ohne Grenzen Rangliste der Pressefreiheit "Sicherheitsreflexe wie Diktaturen"

Wenn Staaten investigative Journalisten "in die Nähe des Terrorismus" rücken: Nach Angaben der Organisation Reporter ohne Grenzen sind Medien auch in Demokratien wie den USA und Großbritannien immer stärkeren Behinderungen und Verdächtigungen ausgesetzt. mehr...

Vorwürfe gegen russischen TV-Sender Falsche Antwort

Der russische TV-Sender Doschd hat anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung Leningrads eine provokante Frage gestellt. Jetzt soll er weg. Von Julian Hans mehr...

Vor Spielen in Sotschi Schriftsteller wenden sich an Putin

"Wir können nicht tatenlos zusehen": Am Tag vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Sotschi fordern 200 Schriftsteller aus aller Welt Meinungsfreiheit in Russland ein. Auch von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon kommt eine Mahnung. mehr...

Vor Olympia in Sotschi Russischer Vizepremier warnt vor "Propaganda"

Einen Tag vor Beginn der Olympischen Winterspiele wird Kritik an Russland laut: UN-Generalsekretär Ban Ki Moon verurteilt die Diskriminierung von Homosexuellen, 200 Schriftsteller aus aller Welt fordern Meinungsfreiheit in Russland ein. Die Regierung in Moskau wehrt sich. mehr...

Olympia Olympia: Reporter ohne Grenzen protestieren

Auch kurz vor Beginn der Olympischen Spiele in Sotschi hält die Kritik an den Gastgebern an. Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" veranstaltet deshalb eine Aktion gegen die Einschränkung der Pressefreiheit vor der Russischen Botschaft in Berlin. mehr...

Pressefreiheit in Russland Im Schatten der Ringe

Weil die Welt auf Sotschi schaut, geben sich die russischen Behörden transparenter. Doch die Spiele sind "ein Feuerwerk, das kommt und wieder vergeht", glauben Journalisten. Und bei anderen Themen als Olympia wird weiter zensiert. Von Frank Nienhuysen mehr...

Der Kongressabgeordnete Michael Grimm im US-Kapitol US-Politiker rastet aus Drohung im Mafia-Stil

Ein US-Politiker droht einem Reporter nach einem Interview, ihn vom Balkon des US-Kapitols zu werfen. Aber die Kamera läuft noch. Zu dumm für den republikanischen Kongressabgeordneten Michael Grimm. mehr...

Russlands Präsident Putin und die Medien Journalismus in Russland Aus Liebe zur Heimat

Für die größte russische Nachrichtenagentur Ria Novosti hätte 2014 mit den Olympischen Winterspielen in Sotschi ein Höhepunkt werden können. Doch dann ließ sie Präsident Putin auflösen. Derzeit wird sie zu einem Propaganda-Dienst umgebaut. Von Julian Hans mehr...

Journalist in Bangladesch verurteilt Gefängnis für falsche Reisepläne

Drakonische Strafe: Ein Journalist in Bangladesch ist zu sieben Jahren Haft verurteilt worden, weil dem Gericht seine Artikel nicht gefielen und er eine Reise nach Israel geplant hatte. mehr...

Entführung in Syrien Schwedische Journalisten wieder frei

Zwei im November 2013 in Syrien verschleppte schwedische Journalisten sind wieder frei. mehr... Politicker

Demonstranten Kiew Ukraine Masken Janukowitsch Putin Journalismus in der Ukraine Beschimpft und verprügelt

In der Ukraine geht das Regierungslager gezielt gegen Journalisten vor, jüngst wurde eine Journalistin in ihrem Auto verletzt. Mit jeder Stunde bröckelt die Meinungsfreiheit und die Situation der Medien ist mehr als angespannt. Ein Lagebericht. Von Katya Gorchinskaya mehr...

Presse-Visa China-Korrespondenten droht Ausweisung

Reporter der "New York Times" und der Nachrichtenagentur "Bloomberg" hatten wiederholt kritisch aus China über die Machenschaften der dortigen Politiker berichtet. Jetzt sieht es so aus, als würde Peking ihnen den weiteren Aufenthalt verweigern. mehr...

Wladimir Putin Pressefreiheit in Russland Märchen für die Massen

Die Regierung von Putin kontrolliert die Medien, wo sie nur kann: Experten beklagen, dass in Russland die Pressefreiheit so stark eingeschränkt ist wie seit dem Ende der Sowjetunion nicht mehr. Und die verbliebenen Putin-Kritiker werden durch neue Gesetze eingeschüchtert. Von Oliver Hollenstein mehr...

Abgeschottete Gerichtssäle Journalisten unerwünscht

Meinung Als Rechtsradikale Anfang des Jahres unter den Augen von Justizwachtmeistern mitten im Gericht Journalisten attackierten, griff die Justiz nicht ein. Ein Fehler. Manche Richter würden die Presse am liebsten ganz verbannen. Ein Kommentar von Annette Ramelsberger mehr...

Nach Prozess in München Rechtsextremist bedroht erneut Pressevertreter

Ein Rechtsextremer wird wegen Nötigung mehrerer Journalisten und Sachbeschädigung zu einem halben Jahr Haft verurteilt. Kaum ist der Prozess vorbei, macht der Mann mit den nächsten Drohungen weiter. mehr...

Proteste in Ägypten Ägyptischer Satiriker Bassem Jussef Ägyptischer Satiriker Bassem Jussef TV-Sender stoppt Satire-Show

Bassem Jussef macht den Mächtigen in Ägypten das Leben schwer. Der TV-Satiriker hat sich mit Ex-Präsident Mursi angelegt und nun auch mit der Militärregierung um General Sisi. Jetzt hat ein Sender die Ausstrahlung seiner Show gekippt - wenige Minuten vor der Ausstrahlung. mehr...

US Government Shutdown. Journalisten in den USA Obama-Regierung bedroht Pressefreiheit

"Aggressiver Krieg" gegen die Presse: Einem Bericht zufolge verfolgt Barack Obama mutmaßliche Verräter deutlich härter als alle Präsidenten vor ihm zusammen. Darunter leidet auch Edward Snowden. Er kündigte neue Enthüllungen an. mehr...

Vietnam Kritischer Blogger muss 30 Monate ins Gefängnis

Angeklagt war er wegen Steuerhinterziehung, aber für Menschenrechtsorganisationen geht es schlicht um Einschüchterung: Ein Gericht in Vietnam hat den prominenten Blogger Le Quoc Quan zu einer Haftstrafe von 30 Monaten verurteilt. Der Schuldspruch bestätigt den rigiden Kurs der Regierung gegen Dissidenten. mehr...

Überwachung durch Verfassungsschutz Das ganze Ausmaß

Jahrelang wurde die renommierte Journalistin Andrea Röpke vom Verfassungsschutz überwacht - und auf ihre Nachfrage hin falsch informiert. Nun stellt sie Strafanzeige. Von Hans Leyendecker mehr...