Angebliche Stasi-Vergangenheit Justiz-Eklat um Anklage gegen Gysi Die Linke Campaign In Berlin

Exklusiv War Gysi zu DDR-Zeiten Informant der Stasi? Er selbst hat das stets bestritten. Nun hat der zuständige Hamburger Staatsanwalt wegen angeblicher Falschaussage unter Eid in der Sache ermittelt, es aber abgelehnt, Anklage zu erheben. Trotzdem will sein Chef die Anklage erzwingen. Von Georg Mascolo und Hans Leyendecker mehr...

Bundesverfassungsgericht Urteil zum EU-Vertrag Der Fall Gregor Gysi In letzter Instanz

Warum der Hamburger Justizsenator nun persönlich prüft, was seine Staatsanwälte in der Sache machen: Sollen sie den Linken-Vormann Gregor Gysi anklagen oder nicht? Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

BND-Präsident Schindler im Geheimdienst-Ausschuss Späh-Affäre BND-Chef will von nichts gewusst haben

"Wir sind abhängig von der NSA - und nicht umgekehrt": Vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestags räumt BND-Chef Schindler Fehler ein, die allerdings vor seiner Zeit passiert seien. Kurz vor seiner Aussage taucht eine Liste mit 400 000 Suchbegriffen auf. Von Thorsten Denkler und John Goetz mehr...

Rechtsextremist "Corelli" Staat zahlte V-Mann fast 300 000 Euro

Exklusiv Die Neonazi-Quelle "Corelli" galt beim Bundesamt für Verfassungsschutz als Top-Informant. Wie üppig der Geheimdienst seinen Spitzel entlohnte, enthüllt nun ein geheimer Report - und wirft neue Fragen auf. Von Tanjev Schultz und Lena Kampf mehr...

NSU Vermögender V-Mann

Die Neonazi-Quelle "Corelli" galt beim Bundesamt für Verfassungsschutz als Top-Informant. Ein geheimer Bericht enthüllt nun, dass der Spitzel sich das auch gut bezahlen ließ. Rund 300 000 Euro verdiente er während seiner 18-jährigen Tätigkeit. mehr...

Spähaffäre Schindler: Arbeit des BND bedroht

Im NSA-Ausschuss warnt der Chef des Geheimdienstes: Die Spionage-Affäre gefährde auch den deutschen Dienst. Von Thorsten Denkler und John Goetz mehr...

Hamburg Linke empört über Justiz

Parteikollegen Gregor Gysis zeigen sich empört über eine mögliche Anklageerhebung. Der Fraktionsvorsitzende Dietmar Bartsch spricht von einem politischen Skandal. mehr...

Vermögensübertragung Neuer Ärger für Thomas Middelhoff

Exklusiv Ex-Arcandor-Chef Middelhoff hat offenbar versucht, einen großen Teil seines Vermögens dem Zugriff seiner Gläubiger zu entziehen. Das geht aus Dokumenten hervor, die WDR, NDR und Süddeutsche Zeitung einsehen konnten. Von Uwe Ritzer und Georg Wellmann mehr...

Polizist soll Flüchtlinge misshandelt haben "Der Skandal ist die Tatenlosigkeit der Mitwisser"

Ein Bundespolizist in Hannover soll Flüchtlinge misshandelt haben und Fotos und Beschreibungen seiner Taten an Kollegen geschickt haben. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Hannover gegen den Beamten - doch Pro Asyl reicht das nicht. mehr...

Wache Bundespolizei-Inspektion Hannover Polizeiskandal in Hannover Zentralrat der Muslime fordert Entschädigung für misshandelte Flüchtlinge

Die Bundespolizei gerät im Fall zweier misshandelter Flüchtlinge immer mehr unter Druck. Jetzt hat sich der Zentralrat der Muslime zu Wort gemeldet. Die Zustände in der Dienststelle stehen zunehmend in der Kritik. mehr...

Wache Bundespolizei-Inspektion Hannover Hannover "Hab den weggeschlagen. War witzig"

Ein Beamter der Bundespolizei soll einen Flüchtling misshandelt und einen zweiten drangsaliert haben. Wenn die Vorwürfe stimmen, handelte er nicht allein. Von Thomas Hahn mehr...

Nahaufnahme Nahaufnahme Nahaufnahme Die Millionen-Frage

Hat Thomas Middelhoff versucht, Teile seines Vermögens zu verschieben? Am Montag tagte erstmals der Gläubigerausschuss. Von Uwe Ritzer und Georg Wellmann mehr...

- Gewalt gegen Flüchtlinge Als ob der Staat selbst zuschlägt

Ein Bundespolizist steht im Verdacht, Flüchtlinge misshandelt zu haben. Seine Kollegen haben angeblich davon gewusst - und geschwiegen. Wie kann so etwas passieren? Von Paul Munzinger mehr...

Hannover Vorwurf gegen Polizisten

Drohung mit der Dienstwaffe: In der Affäre um mutmaßliche Misshandlungen von Flüchtlingen bei der Bundespolizei Hannover sind neue Vorwürfe gegen den beschuldigten Polizisten bekannt geworden. mehr...

Vor dem Niedersachsenderby Polizeikultur in Deutschland "Bei der Polizei gelten Whistleblower als Kameradenschweine"

Ein Bundespolizist in Hannover soll Flüchtlinge misshandelt und einen Kollegen bedroht haben. Ist das wirklich nur ein Einzelfall? Soziologe Rafael Behr über Polizeigewalt und den "Code of Silence" auf deutschen Dienststellen. Von Anna Fischhaber mehr... Interview

Gefragt - Gejagt ARD-Quiz Quizgöttern auf den Fersen

Bei der Show "Gefragt - Gejagt" treten Normalbelesene gegen Wissens-Leistungsportler an. Ein Selbstversuch. Von Thomas Hahn mehr...

NSA-Affäre "Nach bestem Gewissen"

Hat die Regierung vor der Wahl 2013 von einem No-Spy-Abkommen mit den USA geredet, obwohl das nie in greifbarer Nähe war? Neu aufgetauchte Dokumente legen das nahe. Doch Kanzlerin Merkel sieht die Sache anders. Von Stefan Braun mehr...

NSA-Affäre Regierung bestreitet Täuschungsabsicht über No-Spy-Abkommen

Hat die Bundesregierung über die Möglichkeiten eines No-Spy-Abkommen gelogen? Der Regierungssprecher verneint - und weicht aus. mehr...

Ronald Pofalla BND-Affäre Pofallas konstruierte Wahrheit

Geheimdienst-Protokolle zeigen, dass sich der frühere Kanzleramtschef Pofalla die Dinge beim No-Spy-Abkommen mit den USA zurechtgebogen hat. Wie die Verhandlungen genau abliefen, darüber gibt es verschiedene Versionen. Von John Goetz, Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

Heckler & Koch G-36-Lieferungen nach Mexiko Zollfahnder werfen Heckler & Koch illegale Waffenexporte vor

Exklusiv Mehr als 4700 G-36-Sturmgewehre soll Heckler & Koch illegal nach Mexiko geliefert haben. Mehreren Führungskräften der Waffenfirma droht nun ein Prozess. Wirtschaftminister Gabriel will Waffenexporte künftig strenger kontrollieren. Von Frederik Obermaier und Klaus Ott mehr...

Radio-Tipps Die Macht der Stimme

Die Radio-Shows von Mehmet Scholl, ehemals FC Bayern, jetzt Bayern 2, entstehen nicht nur im Studio - sondern mitunter auch improvisiert im Taxi. Von Stefan Fischer mehr...

Rechtsstreit Zu viel Text?

Die Debatte um die Grenzen des öffentlich-rechtlichen Medienangebots geht weiter: Die Justiz muss abermals prüfen, ob die "Tagesschau"-App in der bestehenden Form zulässig ist - oder mit ihren Texten unberechtigt der Presse Konkurrenz macht. Von Wolfgang Janisch mehr...

Kapitän Schaumschläger Seemannsgarn

Jahrelang erzählte Andreas Holst Geschichten, die ihn wichtig wirken ließen. Seine Abnehmer waren Presse, Rundfunk - und Geheimdienst. Inzwischen interessiert sich die Justiz für den Hochstapler. Von Hans Leyendecker und Sabine Puls mehr...

Former monitoring base of the National Security Agency (NSA), which belongs to the German Federal Intelligence Agency (BND), is seen in Bad Aibling NSA-Untersuchungsausschuss Im Reich des Vergessens

Weiß ich nicht mehr, schon so lange her, kann ich nicht genau sagen: Ausgerechnet als Zeugen vor dem NSA-Ausschuss des Bundestags plagen die BND-Mitarbeiter auf einmal Gedächtnislücken. Die Abgeordneten sind zunehmend skeptisch. Von John Goetz, Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

Abhörstation Bad Aibling Geheimdienst-Affäre BND stoppt Internet-Überwachung für NSA

Exklusiv Seit Anfang der Woche stellt die Abhörstation in Bad Aibling dem US-Geheimdienst NSA keine Informationen zur Internet-Überwachung mehr zur Verfügung. Damit reagiert der BND auf die Enthüllungen der vergangenen Tage. Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...