Hörfunktipps:Was läuft im Radio?

Lesezeit: 1 min

Hörfunktipps: Illustration: Christian Tönsmann

Illustration: Christian Tönsmann

(Foto: Illustration: Christian Tönsmann)

In den besten Hörfunk-Sendungen der kommenden Tage werden Verbrecher gejagt, Abgründe ausgelotet und tragfähige Ideen für eine lohnende Zukunft erwogen.

Von Stefan Fischer

Denken und Handeln

"Moral und Masche eines Magazins", so der Untertitel, hat der jüngste verstorbene Hans Magnus Enzensberger in seinem Essay Die Sprache des "Spiegel" von 1957 untersucht, den SWR 2 ihm zu Ehren wiederholt (Sonntag, 23 Uhr). In einem aktuellen Essay fürs Nachtstudio setzt Christian Schüle sich mit einer urmenschlichen Triebfeder auseinander: Rache! Oder: Die Auslotung unserer Abgründe (Bayern 2, Dienstag, 20.05 Uhr). Offenkundig von Hass getrieben war Franco A. − Soldat und Terrorist. Christian Lerch rollt den Fall des ehemaligen Bundeswehrsoldaten, der einen Anschlag geplant haben soll, auf (DLF Kultur, Samstag, 18.05 Uhr).

Dystopien werden real

In Austern und Aura liefert Andreas Ammer, so der Untertitel, "Einige Zutaten zu einer Philosophie des Fressens" (DLF, Sonntag, 20.05 Uhr). Das aktuelle ARD-Radiofeature von Jakob Schmidt und Jannis Funk handelt von Umbrüchen in der Lebensmittelindustrie: Fleisch ohne Tier (u. a. MDR Kultur, Mittwoch, 22 Uhr; SWR 2, Freitag, 15.05 Uhr). Angesichts dessen, was aktuell in China und Iran geschieht, gerät beinahe in Vergessenheit, wie brutal der belarussische Diktator Lukaschenko nach wie vor tatsächliche und vermeintliche Gegner verfolgen lässt. Inga Lizengevic klärt darüber auf in Gedankenverbrechen in Belarus (DLF Kultur, Dienstag, 22.03 Uhr).

Genaue Beobachter

Eine Reihe Krimis - Klassiker ebenso wie Neuproduktionen - gibt es in den kommenden Tagen. Erik Wunderlichs Unearthing handelt während einer Mission ins All (SWR 2, Samstag, 19 Uhr). Dagmar Scharsichs Radieschen von unten ist keineswegs so albern wie der Titel, es geht um ein Abrutschen in die Kriminalität aufgrund eines sozialen Abstiegs (NDR Kultur, Sonntag, 19 Uhr). Um die Lust am Stalking geht's in Innenhof von Clemens J. Setz (WDR 3, Freitag, 19.04 Uhr). In Pablo und Virginia schließlich ermittelt Manuel Vázquez Montalbáns Privatdetektiv Pepe Carvalho (DLF, Dienstag, 20.10 Uhr).

Zur SZ-Startseite

SZ Plus"Mister Tagesthemen" wird 80
:"Danke. Sie sehen auch gut aus."

Ulrich Wickert ist der bekannteste Journalist Deutschlands, nicht nur weil er die "Tagesthemen" prägte. Bis jetzt, zu seinem 80. Geburtstag, weiß er Freunde wie Fremde zu verblüffen.

Lesen Sie mehr zum Thema