Autor Urs Widmer ist tot Kein Leben als Zwerg Urs Widmer gestorben

"Literatur im fantastischen Konjunktiv": Urs Widmer war einer der bekanntesten Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Das intellektuelle Leben in der Schweiz prägte er maßgeblich. Nun ist er im Alter von 75 Jahren in Zürich gestorben. mehr...

A man widely believed to be Bitcoin currency founder Satoshi Nakamoto is surrounded by reporters as he leaves his home in Temple City, California Digitale Währung Irrwitzige Jagd nach angeblichem Bitcoin-Erfinder

Wohnt der Erfinder der Digitalwährung Bitcoin in der Nähe von Los Angeles? Ein angeblicher Enthüllungsartikel; eine Verfolgungsjagd mit dem bisher unbekannten japanischen Ingenieur Dorian Satoshi Nakamoto; und ein Geständnis, das wohl keines war. Protokoll eines bizarren Tages. Von Jürgen Schmieder mehr...

Max Frisch mit Pfeife Max-Frisch-Jahr 2011 Die Macht der Liebe und der Untreue

Auftakt zum Max-Frisch-Jahr 2011: Zum 100. Geburtstag erscheinen zwei neue Biographien. Die eine liest sich wie eine Proseminararbeit - die andere wie das Werk eines Schlachters. Von H. Böttiger mehr...

06 02 2014 Zürich SCHWEIZ Plakat über die Volksabstimmung Gegen Masseneinwanderung Ausländer in der Schweiz "Und dann kam die Wut in mir hoch"

Vom Gefühl der Unerwünschtheit: Nach der Abstimmung sind in der Schweiz lebende Zuwanderer schockiert und verletzt. Sie verstehen einerseits die politische Idee hinter der Volksabstimmung. Viel wichtiger ist aber ihre Frage: Sind wir hier noch willkommen? Protokolle: Karolina Skrobol mehr...

Konflikt um Suhrkamp-Verlag "Du-weißt-schon-wer"

"Wir gehören zum Suhrkamp Verlag, nicht aber in die Gesellschaft eines, der den Verlag aufs Spiel setzen will": In einem Aufruf bekennen sich die Suhrkamp-Autoren zu ihrer Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz. Gleichzeitig erreicht die Dämonologie im Streit um den Verlag eine neue Stufe. Von Christopher Schmidt mehr...

ROMANIA-TRANSYLVANIA FILM FESTIVAL- JULIE DELPY Julie Delpy über ihre französischen Wurzeln "Obszönitäten? In Frankreich ganz normaler Slang"

Sie fühlt sich als Französin, doch sie lebt in Amerika: Für Julie Delpy sind die kulturellen Unterschiede zwischen ihrem Herkunftsland und ihrer Wahlheimat zu einem Lebensthema geworden, das sie nun in ihrem neuen Film "2 Tage New York" erneut verarbeitet. Ein Gespräch über Partytiere im 16. Jahrhundert, Poesie und Pornografie. Interview: Paul Katzenberger mehr...

Städtetipps von SZ-Korrespondenten Zürich Tipps für Zürich Mehr als Banken und Bahnhofstrasse

Warum die Friedhöfe von Zürich einen Besuch wert sind, eine Schiffsrundfahrt sich hier gleich dreifach lohnt und mit welchem Satz Sie Zürcher glücklich machen: Tipps für die Zürich-Reise von SZ-Korrespondent Wolfgang Koydl mehr...

Besondere Hochzeitsdaten nicht immer begehrt Roman "Fliehkräfte" von Stephan Thome Freiheit und Fallen der Wochenendehe

"Erst waren wir naiv, dann entweder verbittert oder selbstgerecht. Jetzt sind wir gleichgültig". Nach zwanzig Ehejahren zieht Maria alleine nach Berlin. Stephan Thomes Roman "Fliehkräfte" ist ein nostalgischer Abgesang auf die Vorzüge der bürgerlichen Lebensform. Von Meike Fessmann mehr...

Seniorenheim für Schwule und Lesben Regenbogenhaus für Rentner

Alt werden in einer Umgebung, in der man sich nicht verstecken muss: In Berlin hat Europas erstes Mehrgenerationenhaus für Schwule und Lesben seine Pforten geöffnet. Die Wohnungen sind nicht ganz billig, aber sehr begehrt. Sogar junge Leute ziehen in den "Lebensort Vielfalt" ein. Von Thorsten Schmitz, Berlin mehr...

Bloggende Lehrer Im Netz der Pädagogen

Mal anonym, mal vollkommen ohne Scheu: In Deutschland gibt es eine kleine, aber eifrige Szene bloggender Lehrer. Sie diskutieren Frust, Freude und Fachdidaktik - und die Höchststrafe der Woche. Von Johann Osel mehr...

SZ-Magazin: Suhrkamp Max Frisch, Adorno, Postkarte Entdeckung bei Suhrkamp Sensationen aus dem Archiv

Das erste Fax von Martin Walser, Urlaubsgrüße von Theodor Adorno und Max Frisch: Mitarbeiter des SZ-Magazins wühlten sich durch Tausende Ordner des riesigen Suhrkamp-Archivs - und fanden dabei einige Überraschungen. mehr...

Verona Feldbusch, Johannes B. Kerner und Alice Schwarzer, 2001 Angeben für Anfänger Fortsetzung des Flirts

In dieser Woche teilte Alice Schwarzer wieder tüchtig aus - und musste tüchtig einstecken. Daran war nicht nur Kristina Schröder schuld. Lernen Sie mitzureden über: Feminismus. Von Ruth Schneeberger mehr...

Oskar Roehler Oskar Roehler Die Brüste fremder Frauen

Der Regisseur Oskar Roehler spricht über die sexuellen Experimente der 68er, die Perücken seiner Mutter und Hitlerbildchen in der Schublade. Interview: Rebecca Casati mehr...

Saul Friedländer Friedenspreis für Saul Friedländer Raum der Fassungslosigkeit

Der israelische Historiker Saul Friedländer erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Der 74-Jährige habe "den zu Asche verbrannten Menschen Klage und Schrei gestattet, Gedächtnis und Namen geschenkt." mehr...

Kommentar Otto Potemkins Gesetz

Schily tobt, heißt es. Das ist glaubhaft. Aber es ist ein Toben am falschen Ort, zur falschen Zeit und über das falsche Subjekt. Das, was vom Zuwanderungsgesetz noch übrig geblieben ist, war kaum erhaltenswert. Von Von Heribert Prantl mehr...

Brandrodung "Anthropozän" "Anthropozän" Die Epoche Mensch

Das Wirken des Menschen habe die Erde in eine neue geologische Epoche befördert, sagen Wissenschaftler der Universität Leicester in Großbritannien. Hat mit der Industrialisierung ein neues Erdzeitalter begonnen? Von Axel Bojanowski mehr...

Lobhudelei bis einem der Kopf platzt Literatur-Werbung Bis der Kopf platzt

Beschwingt, ironisch, leichtfüßig, verstörend, unwiderstehlich, fragil und berauschend: Bei der Lektüre von Literaturkatalogen pfeift es in den Ohren. Von Alex Rühle mehr...

Othello Gemischte Gefühle: Eifersucht Das grüngeäugte Monster

Schon der Verdacht der Untreue kann bei Liebenden tödliche Tobsuchtsanfälle auslösen. Trotzdem gehen Wissenschaftler davon aus, dass das Gefühl evolutionär sinnvoll ist. Von Werner Bartens mehr...

BUNDESTAGSWAHL UNION Frauenquote Die Quotenfrau, das unbekannte Wesen?

Tun Ihnen Frauen leid? Was ist für Sie männlich? Was trauen Sie Frauen nicht zu? Antworten von fünf - männlichen - Fraktionschefs aus dem Bayerischen Landtag. Von Ulrike Heidenreich mehr...

Interview mit Alt-Bundeskanzler Schmidt Interview mit Alt-Bundeskanzler Schmidt "Ratschläge sind nicht mein Bier"

Schade eigentlich. Helmut Schmidt, 85, spricht im SZ-Magazin mit Roger De Weck über die beiden Jungspunde Gerhard Schröder und Horst Köhler. mehr...

Deutschland - Brasilien Männerleiden Der Griff in den Schritt

Harndrang, Potenzschwäche, vergrößerte Prostata - Männerleiden wurden lange tabuisiert. Jetzt kommt die literarische Lust zum Bekenntnis. Von Werner Bartens mehr...

Berlusconi 17. Februar 2009 Römische Panzerknacker

Die SZ-Leser schreiben über sture Schweizer, die Psyche von Soldaten und die Plünderung des italiensichen Staates. mehr...

Europa Schweiz Engadin, swiss-image.ch Schweiz: Engadin "Alles ist energieladen!"

Seit mehr als 100 Jahren schätzen Kreative und Intellektuelle die Landschaft um Sils-Maria im Engadin wegen ihrer inspirierenden Größe. mehr...

Fatih Akin Bildung Schule Migrationshintergrund, dpa Fatih Akin im Interview "Meine Eltern wussten, wie wichtig Bildung ist"

Er ist der Star des deutschen Kinos: Regisseur Fatih Akin hat es nach ganz oben geschafft - als Sohn türkischer Einwanderer, der im sozialen Brennpunkt aufwuchs. Ein Gespräch über Schule, Bildung, Integration - und chancenlose Migranten. Interview: Oliver Das Gupta mehr...